Antworten
66 Beiträge • Seite 3 von 5
Beitragvon unbekannt1984 » 29 Nov 2017 16:59
Hallo,

Wuestenrose hat geschrieben:Die Behauptung eines Aquaristikhersteller, der lediglich seinen Düngern an die Frau/den Mann bringen will, ist eine schwache Begründung, eine ziemlich schwache sogar, findest du das nicht selbst?...

Und die Aussage eines dahergelaufenen anonymen Typen im Internet ist eine glaubhafter bzw. ein stärkeres Argument? Nimm es nicht persönlich, aber nichts anderes sind die Leute hier im Forum.

Bei der Firma Sera, bei ADA usw. sitzen immerhin Leute die das (hoffentlich) studiert haben.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 666
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 29 Nov 2017 17:05
'N Abend...

Du bist ja ein ganz lustiger, Torsten. Mein voller Name samt Anschrift steht im Impressum meiner Homepage, einige hier im Forum kennen mich persönlich, mit anderen habe ich Handel getrieben. Im Gegensatz zu dir bin ich also alles andere als anonym.

Und den Unterschied zwischen "Begründung" und "Behauptung" musst du auch noch lernen, wenn du hier ernst genommen willst. Daß du dir leichtgläubig jeden Quatsch zu eigen machst, den irgendwer irgendwo im Internet abgelassen hat, hast du ja mit der AquaFalsch-Geschichte bereits gezeigt.

I.d.S.
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5508
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 29 Nov 2017 19:33
Hallo,

Wuestenrose hat geschrieben:Du bist ja ein ganz lustiger, Torsten. Mein voller Name samt Anschrift steht im Impressum meiner Homepage, einige hier im Forum kennen mich persönlich, mit anderen habe ich Handel getrieben. Im Gegensatz zu dir bin ich also alles andere als anonym.

Ok, das anonym nehme ich zurück. Entschuldige, dass ich nicht jedes Profil hier überprüfe, ob dort irgendeine Website eingetragen ist.

Und lern bitte zu unterscheiden zwischen "Leitwert" und "Leitfähigkeit". Ersteres ist eine für die Aquaristik vollkommen irrelevante, da absolut nichtssagende Größe.

Ja und nein, du brauchst erstmal einen Leitwert um daraus die Leitfähigkeit abzuleiten. Ja, du selbst nicht, das macht das kleine Zauberkästchen in deiner Hand dann...

Und den Unterschied zwischen "Begründung" und "Behauptung" musst du auch noch lernen, wenn du hier ernst genommen willst. Daß du dir leichtgläubig jeden Quatsch zu eigen machst, den irgendwer irgendwo im Internet abgelassen hat, hast du ja mit der AquaFalsch-Geschichte bereits gezeigt.

Muss ich das? Weil ich deine mögliche Begründung nicht für bare Münze nehme, bleibt Sie für mich eine Behauptung.

Überzeugt dich das davon, dass ich nicht halb so leichtgläubig bin, wie du angenommen hast?

Die Sache mit dem Text von Aquarichtig war ein bisschen anders als du denkst... Es war der erste Treffer zu einer Google-Suche nach "Redfied-Verhältnis Aquarium". Daraufhin habe ich den Link ohne den Text gelesen zu haben in den Thread gestellt.
Manchmal etwas vorschnell zu sein ist aber nicht gleichzusetzen mit Leichtgläubigkeit.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 666
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 30 Nov 2017 08:05
Hallo,

zunehmed schräg hier..

Offtopic ist es ja auch schon.

Ja und nein, du brauchst erstmal einen Leitwert um daraus die Leitfähigkeit abzuleiten.

Das verstehe ich nicht. Ein Leitwert ist doch ein Wert irgendeiner Natur an dem ich mich orientiere. Im Sinne von ich strebe gH 2,5 an, dann ist gH 2,5 mein Leitwert. Die Leitfähigkeit hat ja keine willkürliche Einheit und misst in µS/Strecke. Für was brauch ich da einen Leitwert? Im Gegenteil ich muß doch messen oder rechnen um den gewünschten (Leit)wert deffinieren und erreichen zu können.

Das mit den Roten oder besonders schnellwachsenden Pflanzen und dem Eisenbedarf wurde lange so behauptet, stimmt aber nicht. Klar gibt es auch rote und schnellwachsende Pflanzen die einen besonderen Bedarf haben aber der Umkehrschluss lässt sich daraus nicht ableiten.
Das ist eine rote schnellwachsende Pflanze bei kaum Eisen in Osmose pur auf gH 0,25 aufgehärtet.
https://www.flowgrow.de/neue-und-besondere-wasserpflanzen/rotala-rot-rot-t44851.html

Gruß, helmut

Edit

Noch eine Ergänzung: Das mit dem erhöhten Bedarf bei Sera bezieht sich glaube ich auf eine andere Form der Aquaristik. Also ohne speziellen Düngeplan sondern als einziger dünger in Aquarien in denen es sonst nur Wasserwechsel gibt.
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 699
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 30 Nov 2017 09:25
Morgen,

moskal hat geschrieben:zunehmed schräg hier.. ...Offtopic ist es ja auch schon.

Da stimme ich dir zu. Einige Leute lieben es in relativ einfachen Threads Grundsatzdiskussionen anzufangen. Es ist irgendwo Thread-Hijacking... Nun gut, es hilft nichts und ich schrecke vor solchen Diskussionen nicht zurück:
Ja und nein, du brauchst erstmal einen Leitwert um daraus die Leitfähigkeit abzuleiten.

Das verstehe ich nicht. Ein Leitwert ist doch ein Wert irgendeiner Natur an dem ich mich orientiere. ... Die Leitfähigkeit hat ja keine willkürliche Einheit und misst in µS/Strecke. Für was brauch ich da einen Leitwert? Im Gegenteil ich muß doch messen oder rechnen um den gewünschten (Leit)wert deffinieren und erreichen zu können.


Der Leitwert (µS) ist ja schon Teil deiner Aussage, die Leitfähigkeit bezieht den Leitwert auf eine Strecke.
Genauer: Leitfähigkeit=Leitwert/Strecke; wobei die Strecke eigentlich eine gekürzte Fläche (Leiterquerschnitt) ist
Leitfähigkeit=Leitwert*Strecke/Leiterquerschnitt; Strecke hat die Dimension Meter, Fläche Quadratmeter -> kürzen

Du misst jetzt aber nicht 1 Meter Wasser mit der Querschnittsfläche von 1 mm^2, du hältst lediglich deine Pinne (Elektroden) ins Wasser, das Gerät misst den Leitwert und errechnet daraus die Leitfähigkeit.

Wie man sieht sind die Begriffe sehr eng miteinander verknüpft, deswegen halte ich es für ziemlich überzogen Haarspalterei zu betreiben. Zumal man die meisten Messgeräte unter dem Begriff Leitwertmessgerät - nicht Leitfähigkeitsmessgerät - im Handel findet.

Das mit den Roten oder besonders schnellwachsenden Pflanzen und dem Eisenbedarf wurde lange so behauptet, stimmt aber nicht. Klar gibt es auch rote und schnellwachsende Pflanzen die einen besonderen Bedarf haben aber der Umkehrschluss lässt sich daraus nicht ableiten.

Hast du dazu eine glaubwürdige Quelle?

Noch eine Ergänzung: Das mit dem erhöhten Bedarf bei Sera bezieht sich glaube ich auf eine andere Form der Aquaristik. Also ohne speziellen Düngeplan sondern als einziger dünger in Aquarien in denen es sonst nur Wasserwechsel gibt.

Nein, die haben das Angebot um Sera Florena/Florenette (Systemdüngung) mit einer Version von Easy-Carbo, Vitalstoffen, NPK-Dünger und dem Eisenspezialdünger ausgebaut.
Oder anders ausgedrückt: Das ist deren Version von Aqua Rebell Mikro Spezial Eisen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 666
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 30 Nov 2017 09:51
Hallo,

daß es ein wenig Haarspalterei ist ob es in unserem Kontext nun Leitwert oder Leitfähigkeit genannt wird sehe ich auch so. Es wissen ja alle was gemeint ist.

aber trotzdem kurz: µS ist eine Einheit und kein Wert. Selbst km/h ist eine einheit und kein Wert obwohl es sich wie die µS in unserem Fall auf eine Strecke bezieht. Wir haben auf unseren Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130km/h, daß wäre der Leitwert. Das umschreibt aber nicht meine Anzeige auf dem Tacho. Für meinen Tacho oder sonstige Geschwindigkeitsbestimmung sind die 130km/h völlig bedeutungslos.

Hast du dazu eine glaubwürdige Quelle?

weiter unten kommt ein Link der zu einer Pflanze von mir führt und ein Text unter was für Umständen sie gewachsen ist und du fragst nach einer glaubwürdigen Quelle. Das bedeutet, daß ich unglaubwürdig bin und das ist sehr provokant. Diesen Unterton stelle ich in deinen Beiträgen öfter fest und es gibt hier zwei Leute die drauf eingegangen sind und zack bist du das Opfer. Ist das der sehr trockene sauerländer Humor?

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 699
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Thumper » 30 Nov 2017 10:16
Moin,

meine L.I.v.V. 'Pantanal' ist grün gewachsen, als ihr Phosphat und Nitrat fehlten.Für andere Pflanzen waren die Nitrat und Phosphat Werte i.O.. Eisen war zu dem zeitpunkt übrigens nachweisbar. Quelle: 1 & 2.

Um nochmal auf Susi zu antworten:
Susi hat geschrieben:mit meinen 30 Perlen/min. liege ich um ein Dreifaches über dem Bedarf?
Ich dachte, die Paffrathschale reguliert diesen Überschuß? Also wäre sie die optimale Ergänzung, um die unterschiediche Gärung der Hefe zu regulieren.

Je nachdem, wie stark das Wasser die Paffrathschale umströmt wird unterschiedlich viel Co2 im Wasser gelöst.
Die unterschiedliche Gärung wird insofern reguliert, dass bei zu viel Co2 das Gas aus der Schale entweichen kann und an die Wasseroberfläche gelangt. Daher ist es wichtig, dass die Größe der Schale entsprechend der Beckengröße ist.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1149
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Christian Kölble » 30 Nov 2017 10:33
Hallo Zusammen,

seid über 3 Jahren teste ich alle Konzepte die mit Bi0 Co2 zu tun haben aus.

Das beste und effektivste sind für mich zwei Typen.
1) Spirale (wie JBL Taifun)....kein Flipper !!! 45/54-160L
2) Reaktor (wie von Aqua Richtig)
-Mischung (Gärflasche Cola Mehrweg)1L gefüllt mit 0,7L (150g Zuscker, und 1g Hefe).
Alles in ein Isoliertes Gehäuse (mit Styropor oder ähnlichem)


bis zu einem 45L Aquarium nutze ich einen selbst gebauten mini Reaktor (im Aquarium) der nach dem Baukonzept von Aqua Richtig arbeitet (wie eine passive Pumpe)bis zu 35mg/L

von45-160L nutze ich eine Spirale (Eigenbau oder den Taifun M mit erweiterung auf 30cm)
von20-25mg/L

-Regeln tue ich die Co2 Menge wenn Sie zu hoch gehen würde mittels verstellbarer Oberflächenströmung
-Überprüfen klassisch mit Co2 Drop Cheker und 20mg Lösung


-Wichtig bei der ganzen Bio Co2 Sache ist, dass die Co2 Blasen lange Zeit haben müssen um im Wasser effektiv gelöst zu werden, dafür haben sich die zwei oben genanten Systeme ideal erwiesen.

-Bio-CO2 ideal mit drucklossen Einbringsystemen.

Grüße
Christian
Beste Grüße

Christian Kölble
Naturaquarium 160L
12L Testecke
Benutzeravatar
Christian Kölble
Beiträge: 66
Registriert: 30 Nov 2017 09:21
Wohnort: Weisweil 79367
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 30 Nov 2017 11:13
Hallo,

Christian Kölble hat geschrieben:2) Reaktor (wie von Aqua Richtig) ...
bis zu einem 45L Aquarium nutze ich einen selbst gebauten mini Reaktor (im Aquarium) der nach dem Baukonzept von Aqua Richtig arbeitet (wie eine passive Pumpe)bis zu 35mg/L.

du machst dich hier gerade bei einigen Leuten sehr beliebt...

moskal hat geschrieben:aber trotzdem kurz: µS ist eine Einheit und kein Wert.

Ich hatte µS in Klammern dazugeschrieben, weil du vorher µS/Strecke geschrieben hattest. Darüber brauchen wir nicht streiten.

Das bedeutet, daß ich unglaubwürdig bin und das ist sehr provokant.

Es ist nicht als Provokation gemeint, nur hier im Forum sind erstmal "anonyme dahergelaufene Typen", wenn sich hier Jemand besonders wichtig nimmt, dann hat er/sie 3 Accounts (oder noch mehr) mit denen sich eine komplette Diskussion füllen lassen.

Glaubhafter wären Inforationen von einer Website zu dem Thema, nicht gerade von Aqua Richtig, aber z.B. von Aquasabi. Ein Fachbuch wäre natürlich eine fast ideale Quelle.

Wobei ich hier dann mal ein negativ-Beispiel anführen muss, aus dem Buch "Garnelenfiebel", 3. Auflage - 2007, Carsten und Frank Logemann, Dähne Verlag:
Informationen eines Biologiestudenten zufolge, dass Garnelen sogar ein Leben lang ihr Geschlecht ändern können, wagen wir derzeit weder zu bestätigen, noch zu dementieren.

Die Aussage lautet also: Es gibt dieses Gerücht. Die Tatsache (besser Behauptung), dass es von einem Biologiestudenten kommen soll (irgendeinem) macht es jetzt nicht viel glaubwürdiger - es könnte ja aus einer Bierlaune entstanden sein.

Man sollte jetzt nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, das meiste hier wird doch relativ schnell heruntergetippt und ist halt nicht über Wochen ausformuliert worden.

EDIT: Änderungen in rot. Tatsache war mir im Nachhinein dann doch das falsche Wort.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 666
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 30 Nov 2017 14:59
Hallo Thorsten,

schau doch bitte erst mal in was für einem Forum du hier bist. Von wegen dahergelaufene Typen.

Umkehrschluss: Du selbst hast nicht mal ein Aquarium und bist einfach so dahergelaufen.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 699
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 30 Nov 2017 15:47
Hallo Helmut,

moskal hat geschrieben:Du selbst hast nicht mal ein Aquarium und bist einfach so dahergelaufen.

Da ich andere Leute als anonyme dahergelaufene Typen bezeichnet habe, habe ich keine Probleme damit so bezeichnet zu werden.
Jedoch versichere ich dir, ich habe nicht nur ein Aquarium und habe doch schon einiges an Erfahrung in der Aquaristik.

Um nochmal kurz auf das Thema "Glaubhaftigkeit" zurückzukommen, ich habe hier in einem altem Tropica-Pflanzenkatalog auch ein nettes Zitat gefunden (leider habe ich keinerlei Beleg für Erscheinungsjahr oder Auflage gefunden, müsste aber so etwa aus 2005 stammen):
Seien Sie beim Düngen vorsichtig, und verwenden Sie niemals Nitrat- oder Phosphatdünger.

Gut, vorsichtig sollte man immernoch sein, aber bezüglich NPK-Düngern ist die Aussage überholt.
Worum es mir hier eigentlich ging ist, diese Aussage stammt(e) von einer großen Aquarienpflanzengärtnerei, Denen würde man ja erstmal eine gewisse Fachkompetenz unterstellen - das würde ich aber nicht bei Jedem hier im Forum.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 666
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 30 Nov 2017 16:49
'N Abend…

unbekannt1984 hat geschrieben:… "Garnelenfiebel"…

Dafür, daß du das Buch angeblich besitzt, schreibst du es inzwischen zum zweiten Mal falsch. Aber wahrscheinlich hast du das Buch genauso wenig wie die ein einem anderen Thread als angeblichen "Beweis" angeführten DIN-Normen. Auf die komme ich später zurück, ich hab sie mir mittlerweile besorgt.

… nur hier im Forum sind erstmal "anonyme dahergelaufene Typen", wenn sich hier Jemand besonders wichtig nimmt, …

Ja. Seit etwa zwei Wochen ist hier so ein aufgeblasener Wichtigtuer angemeldet, auf den deine Beschreibung haarklein zutrifft.

I.d.S.
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5508
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 30 Nov 2017 17:06
Hei, sich mit den alteingessenen Stammusern anzulegen und sie als "dahergelaufene, Anonyme" zu beschimpfen, macht einen nicht gerade beliebt.
Stell Dir einfach mal vor, Du sitzt zuhause im Wohnzimmer und plötzlich geht die Tür auf, ein fremder kommt zur Tür rein, setzt sich mit dazu und will die Leute die da schon 10 Jahre wohnen umpolen. Ich glaub, da würd dich einer am Schlawittchen schnappen und vor die Tür setzen.

Das gleiche beim Stammtisch in der Kneipe...Alle sind Bayernmünchenfan´s..einer kommt rein, mit einem Schal der andere Farben an...und will ihnen ihren Verein madig machen...

Alles an den Haaren herbeigezogen...Du bist in einem Forum, wo die Leute versuchen ihre Becken pflanzenmäßig auf den besten Stand zu bringen. Nicht alle Beckens sind gleich und hier sind sich alle einig, das besondere Becken auch besondere Düngezenarien benötigen. Egal ob Hightec oder Lowtec. Dazu gehört gesunder Menschenverstand und alle versuchen sich so gut es geht zu verstehen und zu helfen. Dann platzt einer hier rein und will seinen Schädel durchsetzen und alle über Jahre gesammelten und erarbeiteten Düngerszenarien (wo man sich nur realistisch selber einsortieren muß), mit alten Zitaten, die überhaupt nicht passen, zu wiederlegen.

Zitat unbekannter User
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Gut, vorsichtig sollte man immernoch sein, aber bezüglich NPK-Düngern ist die Aussage überholt.
Worum es mir hier eigentlich ging ist, diese Aussage stammt(e) von einer großen Aquarienpflanzengärtnerei, Denen würde man ja erstmal eine gewisse Fachkompetenz unterstellen - das würde ich aber nicht bei Jedem hier im Forum.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Was willst Du mit den ollen Kamellen?
Die sind hier längst überholt.
Such Dir Zitate aus neuerer Zeit...vielleicht kann man dann drüber diskutieren.
Es steht und fällt mit der Art des Beckens(Lichtmenge+ Co2 vorhanden?) und dem Besatz. Die kannst Du nicht alle in einen Topf werfen.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3401
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Christian Kölble » 30 Nov 2017 17:14
Guten Abend,

ich weiß nicht warum man sich gerade so aufpuscht, oben habe ich nur meine Erfahrung geschildert nicht irgendeine Meinung.

Kurz zu mir ich bin 24 Jahre alt und betreibe die Aquaristik schon seit ich 12 Jahre alt bin.
In den letzten 5 Jahren konnte ich mich gut in den Bereich Naturaquarien hineinarbeiten und dort meine Leidenschaft finden... :grow:

Da ich technisch sehr angefixt bin test ich gerne aus und da bastelt man auch gerne an Bio Co2 (Interessehalber)
ich wollte einfach schauen was man aus dem Konzept rausholen kann.

Für ernsthaft Diskusionen bin ich nur bedingt zu gebrauchen da gibt es hier viel erfahrernere Aquarianer von denen ich sehr gerne was annehme ;) .

-Also nochmal zum Punkt Aqua Richtig ...ich kenne die Personen nicht..... habe auch kein Bezug zu der Firma und will damit auch keinen runter reden ...das sollen andere Typen von Mensche machen die sich dafür verschrieben haben,

Aber der Co2 Reaktor den die entwickelt haben ist durchaus zu gebrauchen und das wollte ich nicht einem Interessierten Aquarianer vorenthalten. :thumbs:

ps: zum Thema Anonym ....hier steht mein echter Vor/Nachnahme
Beste Grüße
Christian
Beste Grüße

Christian Kölble
Naturaquarium 160L
12L Testecke
Benutzeravatar
Christian Kölble
Beiträge: 66
Registriert: 30 Nov 2017 09:21
Wohnort: Weisweil 79367
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 30 Nov 2017 17:21
Huhu, Du bist doch garnicht gemeint :kaffee1:
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3401
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
66 Beiträge • Seite 3 von 5
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Paffrathschale
von Turbo$tig » 24 Jul 2008 10:00
12 2694 von Turbo$tig Neuester Beitrag
25 Jul 2008 11:09
Co2 Eintrag bei Paffrathschale
Dateianhang von kiko » 27 Mai 2010 23:42
4 4117 von kiko Neuester Beitrag
29 Mai 2010 01:03
Paffrathschale und konventionelle CO²-Druckflasche
von Rennhaesschen » 26 Aug 2010 15:37
3 678 von Rennhaesschen Neuester Beitrag
28 Aug 2010 13:16
Paffrathschale - Was mach ich nur falsch?
von Aniuk » 05 Jun 2011 23:21
6 4155 von Aniuk Neuester Beitrag
06 Jun 2011 15:42
Position vom CO2 Topper (Paffrathschale)
von Coryfan » 29 Jul 2017 18:28
2 343 von Coryfan Neuester Beitrag
29 Jul 2017 18:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste