Post Reply
20 posts • Page 1 of 2
Postby Öhrchen » 16 Jul 2012 14:58
Hallo,

ich habe nun endlich (m)eine Osmoseanlage in Betrieb genommen. Es ist eine 5-stufige (2 Nachfilter, weil das Wasser für den Lebensmittelbereich genutzt werden kann) Anlage mit Boosterpumpe, die Membran hat 125 GPD.

Mit dem Osmosewasser/Abwasserverhältnis bin ich zufrieden, das liegt bei etwa 1:1, und flott geht es auch, ca 12L in 30 Minuten.

Allerdings hat das Osmosewasser eine KH von 1,5 - 2 dGH°(sera Tropfentest) , und GH von 3°dGH (JBL Tropfentest).
Ausgangswasser hat KH 8° und GH 14 (auch jeweils Tropfentest)

Ist das normal, bei recht harten Ausgangswasser, daß das Osmosewasser nicht KH 0 hat?
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Tim Smdhf » 16 Jul 2012 16:17
Hey,

nein eigentlich sollte das Osmosewasser "rein" sein.

Wahrscheinlich läuft irgendetwas falsch...
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby Öhrchen » 16 Jul 2012 16:21
Hallo,

hm, schlecht, weil ich nicht weiß, was...
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Aquariophilo » 16 Jul 2012 19:08
Hallo,

wenn man das Wasser auch für den Lebensmittelbereich verwenden soll, soll es ja nicht vollständig entsalzen sein. Das führt bei der vermehrten Aufnahme zu einem Mangel an Elektrolyten. Deshalb entfernt Deine Annlage vielleicht nicht alle Salze. Ist aber nur eine Hypothese.

Liebe Grüße
Stefan
Liebe Grüße
Stefan

Red Sun - Green Veins
Aquariophilo
Posts: 717
Joined: 30 Mar 2012 16:31
Location: Mainz
Feedback: 29 (100%)
Postby Öhrchen » 16 Jul 2012 19:36
Hallo,

inzwischen habe ich die Vermutung, daß die Membran nicht richtig in der Hülse sitzt, eventuell schließen die Dichtungsringe nicht und es fließt Leitungswasser mit durch.
Muß ich wohl oder übel noch mal auseinander bauen.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby derluebarser » 16 Jul 2012 19:45
die Membran besitzt auf der einen Seite in der Regel einen O-Ring......
eventuell sitzt dieser ja nicht richtig oder ist kaputt.

Auf jeden Fall geht die Membran recht stramm in die Hülse.....
Bei deiner Ausgangshärte sollte die KH nach Osmose annähernd null sein.....

selbst bei meinem Betonwasser mit KH 12 habe ich nach Osmose annähernd 0 °dH
allerdings auch bei einem per Spülventil eingestelltem Verhältnis von 1:4..ansonsten besteht die Gefahr, das die Membrane blockt.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Öhrchen » 16 Jul 2012 19:55
Hallo,

die Membran dieser Anlage hat auf der einen Seite, die konisch zuläuft, zwei hintereinander sitzende Dichtungsringe, und die habe ich in Verdacht. In der Beschreibung steht, die Ringe sollen mit Vaseline gefettet werden, ich hatte aber nur Silikon(spray) da, eventuell hat das nicht gereicht. Oder ich habe sie wirklich nicht fest genug eingesteckt.
Hoffentlich ist es das, denn Osmosewasser mit KH 0 wäre so das, was ich mir vorgestellt habe!
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Sauron » 16 Jul 2012 20:43
Hallo Stefanie,

ich habe meine Osmose-Anlage, wie viele andere hier, von JG, und normalerweise haben diese Anlagen noch einen Nachfilter:

Nachfilter : Far Infraded mineralized stone and active carbon Filter

der die Aufgabe hat, das reine Osmosewasser (KH = 0) etwas aufzuhärten und so in den Trinkwasserbereich zuschieben. Ich musste angeben, dass ich die Anlage für ein Aquarium brauche, und der Nachfilter wurde ausgebaut.
Wahrscheinlich die blödeste aller Antworten, aber wenn sonst alles dicht ist und richtig sitzt, hast Du vielleicht noch so einen Nachfilter drin?
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
db/aquarien/sirion
User avatar
Sauron
Posts: 519
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby Öhrchen » 16 Jul 2012 20:50
Hallo Thomas,

das ist absolut keine blöde Frage. Denn die Anlage hat ja tatsächlich Nachfilter, einen zum Bakterien ausfiltern - und einen Carbonfilter!
Den Händler habe ich deswegen schon angeschrieben, mal sehen, was der sagt. Auf die Idee muß man/frau erstmal kommen!
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Öhrchen » 19 Jul 2012 12:55
Hallo

Also an den Nachfiltern liegt es nicht - ich habe Wasser direkt hinter der Membran abgezapft, das hatte ebenfalls KH 2°
Heute besorge ich Vaseline, dann baue ich die Membran nochmal aus und setze sie neu ein, vielleicht dichtet das wirklich nicht richtig.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby derluebarser » 19 Jul 2012 15:31
ich bleib bei meiner Vermutung, das ein O-Ring beschädigt ist oder nicht mehr richtig sitzt......
die Vaseline hat eigentlich nur die Aufgabe, das der O-Ring leichter in die Nut rutscht......dichten tut sie nicht.

mal was ganz anderes...deinem Test bezüglich der KH kann man glauben...???
nicht das es am Ende an einem falschen Messergebnis liegt!
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby HansAPlast » 19 Jul 2012 17:52
Hmm,

du schreibst das die Anlage das Wasser mit einem Verhältnis 1:1 ausgibt,
ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das das so korrekt eingestellt ist.
Die Anlage hat ja sicher ein Ventil, da wo das Abwasser rauskommt. Ich würde das Ventil
so weit aufdrehen das du bei einem Verhältnis von 1:2 bis 1:3 landest. Dann sollte
das Reinwasser auch bessere Werte aufweisen.

Mir ist auf jeden Fall keine Standard Anlage bekannt die das Wasser mit einem Verhältnis von 1:1
ausgibt. Das sind allerhöchstens Werbeaussagen die unter Laborbedingungen stimmen könnten.
Wenn du das Ventil so weit zudrehst das das Wasser mit 1:1 herausgepresst wird, wird deine Membrane
nicht lange durchhalten. Aber da kann der Jörg Gottwalt sicher mehr zu sagen...

Gerd
Hauptursache für trockene Haut sind Handtücher :bier:
User avatar
HansAPlast
Posts: 882
Joined: 08 May 2008 09:48
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 136 (100%)
Postby Öhrchen » 19 Jul 2012 18:01
So,

nachdem ich die Membran nochmal neu eingesetzt habe, hat das Wasser KH 0°! War also wirklich undicht, es scheint sich Leitungswasser dazu gemischt zu haben.
Leider besitze ich kein Leitwert-Messgerät. Der KH Test ist aber neu, und ich habe mit 10ml Wasser gemessen, um 0,5er Schritte erkennen zu können. Jetzt ist es so, daß die Lösung praktisch sofort gelb ist, wenn ich die Tropfen dazugebe, vorher war sie zuerst blau und ist dann umgeschlagen.

@Gerd: Es ist nicht genau 1:1, aber fast. Ich meine aber, daß ich an dem Ventil nichts verstellen kann - muß ich mal gucken!
Es ist ja eine Anlage mit Boosterpumpe, also ein gutes Verhältnis sollte die schon bieten, fast 1:1 hat mich allerdings auch gewundert.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1374
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby HansAPlast » 19 Jul 2012 18:19
Hi,

ich habe gerade noch mal beim Wasseraufbereiter nachgeschaut, die einzge Anlage die
1:1 ausgibt hat drei hintereinander geschaltete 125 GDP Membranen...
Alle anderen werden trotz Boosterpumpe mit einem Verhältnis von 1:2 angegeben, das macht mich dann
doch etwas stutzig...

Gerd
Hauptursache für trockene Haut sind Handtücher :bier:
User avatar
HansAPlast
Posts: 882
Joined: 08 May 2008 09:48
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 136 (100%)
Postby jgottwald » 19 Jul 2012 18:26
Hallo Gerd
das ist ganz einfach, die 125 GPD Membrane hält ungefähr doppelt soviel aus wie eine normale Membrane. Also kann man die mit 1:2 fahren, d.h ein 300 ml Flow bei einer Anlage ohne Pumpe, mit Pumpe benötigst du einen 420 ml Flow. Soweit mir bekannt gibt es keine fertige 125 GPD Anlage mit Pumpe in Deutschland, ich bekomme die ersten am 28.07.2012 und ich nehme ganz stark an, das dies eine einfache 50/75 GPD Anlage ist in die man eine 125 GPD Membrane eingebaut hat.Man kann das recht leicht kontrollieren , hat das Netzteil 1,2 A dann ist es eine 50/75 GPD Anlage hat es 1,7-2 A dann ist es wirklich eine 125 GPD Anlage. Allerdings weiss ich aus Erfahrung das meist der erste Weg gegangen wird.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
20 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Osmosewasser und PH/KH
Attachment(s) by Fordred » 30 Apr 2014 19:31
16 1633 by Fordred View the latest post
04 May 2014 10:53
Osmosewasser - verschneiden ???
by Oliver L. » 08 Aug 2008 12:03
3 980 by Manuela View the latest post
08 Aug 2008 15:03
Wo Osmosewasser zwischenlagern?
by fliPm0e » 18 May 2009 12:25
3 695 by Philipp View the latest post
18 May 2009 18:21
Nitrat im Osmosewasser?
Attachment(s) by Christian84 » 04 Jan 2011 20:26
10 2681 by Christian84 View the latest post
23 Jan 2011 11:36
Osmosewasser/-anlage?
by Mike1981 » 05 Feb 2012 11:40
22 2007 by Mike1981 View the latest post
10 Feb 2012 19:52

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests