Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby wally » 27 May 2008 13:51
Hi Bruno,

du sagt es, besser richtig invenstieren, als am falschen Ende sparen und im Endeffekt noch mehr Geld aus dem Fenster schmeißen, da man sich erneut eine Anlage kaufen muss.
Wie gesagt, für Deine Verwendung ist diese Anlage und der dazugehörige Preis schon in Ordnung.

Dann viel Spaß beim Zuschauen, wie es fröhlich vor sich hin plätschert :wink:, wenn Du sie Dein Eigen nennen kannst.

Gruß
Walter
User avatar
wally
Posts: 255
Joined: 21 Oct 2007 16:25
Location: Heidelberg
Feedback: 7 (100%)
Postby Atreju » 27 May 2008 14:11
Hi,

ja, wenn ich darauf gespart hab :cry: , zuerst will die Family auf Urlaub !

Liebe Grüße

Bruno
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby wally » 28 May 2008 11:32
Hi Bruno,

klar, Familie geht ja auch vor :wink: und Urlaub ist definitiv besser, da würde ich eine Verzögerung auch hinnehmen.

Wünsche Dir ein schnelles Ansparen, damit du Dir bald die Anlage holen kannst.

Gruß
Walter
User avatar
wally
Posts: 255
Joined: 21 Oct 2007 16:25
Location: Heidelberg
Feedback: 7 (100%)
Postby Atreju » 05 Jun 2008 10:48
Hi Wally und alle Osmosefans !

Hier wäre der Bericht über die Merlin .....


post-31040.html#31040

Liebe Grüße

bruno
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby jgottwald » 05 Jun 2008 12:16
Hallo Walter!
ich bin hier durch Bruno hergekommen und beantworte nur mal deine Frage(kann sein das einiges schon beantwortet ist)
die Membrane sollte regelmässig benutzt werden damit sie nicht verkeimt ebenso die Vorfilter
Es ist bei normal hartem Wasser immer ein Verhätlniss von 1:4 nötig damit die Membrane nicht verblockt. (allerdings gibt es hier noch Sonderfälle)
Bei KH 13 sollte ein Membrane bei regelmässigem Spülen und Filterwechsel schon 2-3 Jahre halten (allerdings kosten Membranen nicht mehr soviel)
ich empfehle immer Anlagen nicht zu klein zu kaufenm, min. 100 GPD = Galllones per Day, diese Membrane bringt also 100 GPD am Tag bei einer Wassertemperatur von 25° und 3,5 bar das sind ca. 380 ltr . Diese . Ferner sollten die Anlagen einen variablen Flow aufweisen. So ist man immer in der Anlage manuell das Verhältniss von 1:4 herzustellen. Feste Flows arbeiten oft 1:5-7
Ich verwende inwzischen nur noch Markenmembranen, da ich mehrfach Membranen erhielt, die einfach Nanofilter waren(diese bringen viel Leistung sind aber recht schnell zu)
Leider sind Anlagen aus Asien nicht mehr uneingeschränkt zu empfehlen, da dort oft nur ganz billige Imitate mit billigsten Material kommen. Die Anlage besteht aus Kunststoff und dieser wird in der Regel aus Öl produziert.
Einfache Anlagen sind sogenannte 3 Rohr Anlagen, oft mit festem Steckflow und zuwenig Leistung bei zuviel Abwasseer .
Leider kann der Käufer kaum sagen, was eine gute oder ein schlechte Anlage ist, er muss hier dem Verkäufer vertrauen. OFt kommen die Probleme erst später und dann ist es zu spät.
Anlagen mit 1:2 oder sogar 1:1 verlangen einen enormen technischen Aufwand . Manchen Hersteller bauen dort einfach ein Membrane in Membrane System klemmen ein Messgerät dazu und das war es. Das geht aber nur bei recht "weichem" Wasser gut.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby wally » 05 Jun 2008 13:22
Hallo Jörg,

erstmal ein HERZLICHES WILLKOMMEN hier bei Flowgrow und auf viele interessante Beiträge. Zweitens klasse Beitrag von Dir :wink: und danke für die ausführlichen und zudem außerst nützlichen Tipps, die man beim Kauf einer Osmoseanlage beachten sollte.
Das mit dem variablen Flow wusste ich z.B. auch noch nicht und habe es jetzt das erste Mal gelesen. Heißt das, dass Anlagen mit einem festen Flow immer Weichwasser im Verhältnis 1:5-7 herstellen und das nur durch einen variablen Flow ein Verhältnis von 1:4 zustande kommt? Wenn ich mir eine Osmoseanlage in ferner Zukunft holen sollte, werde ich nun speziell darauf achten.
Bruno hat schon im Vorfeld auf einige Sachen hingewiesen, die besonders wichtig sind und die keinesfalls fehlen dürfen. Dein Beitrag mit den vielen Hinweisen rundet nun alles schön ab.

Eine angenehme Zeit hier und viele Grüße
Walter
User avatar
wally
Posts: 255
Joined: 21 Oct 2007 16:25
Location: Heidelberg
Feedback: 7 (100%)
Postby jgottwald » 05 Jun 2008 13:42
Hallo Walter!
eine 50 GPD Membrane schafft in Deutschland ca. 100 ltr am Tag, an dieser verbaut man a. einen 300 ml Flow oder b. einen Steckflow von 365 ml . A würde 432 ltr Abwasser produzieren b. würde 526 ltr . Bei Anlagen ohne Boosterpumpe verbaue ich immer einen variablen Flow aus diesem Grund und wenn es geht ein Manometer. Damit ist man in der Lage die unterschiedlichen Leistungen bei unterschiedlichen Waserdrücken, Härten und Temperaturen auszugleichen.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby wally » 05 Jun 2008 17:15
Hallo Jörg,

klingt interessant, jedoch bringst du mich jetzt ein wenig durcheinander. Du redest jetzt von Flow und Steckflow. Gehe ich jetzt richtig der Annahme, dass du mit Flow einen variablen meinst und mit Steckflow einen festen? Und wenn wir schon dabei sind Fragen und Unklarheiten zu beseitigen, dann könntest du bestimmt auch erklären was ein "Flow", ob variabel oder fest ist. Evtl. so eine Art Vorfilter?

Grüße
Walter
User avatar
wally
Posts: 255
Joined: 21 Oct 2007 16:25
Location: Heidelberg
Feedback: 7 (100%)
Postby wally » 05 Jun 2008 17:18
Hi Jörg,

ich glaube ich bin drauf gekommen, du meinst mir Flow ein Spülventil. Stimmt's?

Gruß
User avatar
wally
Posts: 255
Joined: 21 Oct 2007 16:25
Location: Heidelberg
Feedback: 7 (100%)
Postby jgottwald » 05 Jun 2008 17:19
Hallo Walter!
leider schaffe ich es noch nicht hier Bilder einzustellen. Schaue mal auf meine Seite. http://www.der-wasseraufbereiter.de unter Tipps. Dort habe ich die verschiedenen Arten von Flows abgebildet.
Vorweg: es gibt drei Arten von festen Flows.
1. den Steckflow recht ungenau
2. Den Flow sieht aus wie ein Stäbchen ist aber genauer
3. den Flow mit Spülfunktion
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby wally » 05 Jun 2008 17:21
Danke Dir Jörg, dass werde ich gleich nach dem Essen machen.

Gruß
Walter
User avatar
wally
Posts: 255
Joined: 21 Oct 2007 16:25
Location: Heidelberg
Feedback: 7 (100%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Osmoseanlage
by Matze222 » 26 Apr 2009 02:41
29 4750 by jgottwald View the latest post
08 May 2009 08:27
Osmoseanlage
by Brot » 24 Oct 2009 12:56
13 1925 by ThomasD View the latest post
01 Nov 2009 12:06
Osmoseanlage
Attachment(s) by Dominik009 » 31 Jan 2011 19:09
12 740 by jgottwald View the latest post
01 Feb 2011 14:51
Osmoseanlage
by Blubb » 01 Jan 2012 19:22
17 1204 by jgottwald View the latest post
03 Jan 2012 09:26
Osmoseanlage 125 GPD
Attachment(s) by DennisNordlicht » 21 Jan 2012 19:09
21 1569 by DennisNordlicht View the latest post
24 Jan 2012 15:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests