Post Reply
57 posts • Page 2 of 4
Postby Mr Nitrat » 30 Nov 2013 17:07
Biotoecus wenn Du nix vernünftiges vorzubringen hast,halte Dich doch bitte raus !
Ich nutze pures Osmosewasser ( mit Mineralsalz ) und das für Fische wo jeder meint das es Käse wäre,ich will aber das meine Fische in etwa dem Wasser leben wie es auch in Ihrem natürlichen Lebensraum vor kommt. Auch ist es mir Wurscht ob die beim Züchter im Leitungswasser gezogen werden. Nur ist es wohl ein Unterschied,ob ich im Jahr etliche m2 in den Gulli laufen lasse oder nur ein paar huntert Liter wenn die Anlage gut ist oder? 300 Euro ist ja auch schon einiges an Geld was so ein Filter kostet,wenn du es natürlich im Überfluss hast dann be­glück­wün­sche ich Dich vor Neid.
Ottwald Du schreibst das es am kalten Wasser liegen könnte, soll kaltes Wasser nicht eben besser sein um es durch den Filter laufen zu lassen,da sich im warmen Wasser eher Bakterien bilden und das kalte Wasser auch mehr Druck hat? Ok,die Membranen halten denn wohl länger und wie schaut es mit den anderen Filterkatuschen aus?
Danke im vorraus
Mfg. Karl Heinz
User avatar
Mr Nitrat
Posts: 29
Joined: 05 Apr 2013 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 30 Nov 2013 17:18
Tach Mr. Nitrat,

nun sei doch mal nicht gleich so empfindlich.
Hier gehen die Woche etwa 400 Liter Permeat durch die Becken.
Wobei mich 100 Liter Permeat etwa 30 Cent kosten.

Bleib mal locker!

LG Biotoecus
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2980
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby jgottwald » 30 Nov 2013 17:22
Hallo Karl Heinz
ich verstehe nicht worau du eigentlich hin willst.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Mr Nitrat » 30 Nov 2013 17:37
Ich möchte gern genauere Details als das was man nachlesen kann bevor ich mir eine Anlage kaufe. Habe doch auch Fragen oben gestellt die mich interessieren
Mfg. Karl Heinz
User avatar
Mr Nitrat
Posts: 29
Joined: 05 Apr 2013 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 30 Nov 2013 17:44
Hallo Karl Heinz
und ich hatte dir darauf schon Antworten gegeben, ich kann dir aber nicht sagen ob die Anlage genau mit 1:1 läuft , wielange die Membranen denn halten und und und. Fakt ist wir haben die Anlage bei 15° und 250 ppm auf 1:1 eingemessen , wielange die Membrane hält, nun das ist ein nagelneue Entwicklung, also haben wir noch einen Eckdaten. Allerdings: sind von den Anlagen schon soviele im Einsatz und bislang laufen die einwandfrei , ich denke aber das die nach WEihnachten ehe wieder ausverkauft sind
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Mr Nitrat » 30 Nov 2013 17:46
Ich danke Dir für die Antworten.
Mfg. Karl Heinz
User avatar
Mr Nitrat
Posts: 29
Joined: 05 Apr 2013 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby carina » 02 Dec 2013 18:53
Hi,

oh hier hat sich ja viel getan. Komischerweise hab ich keine Benachrichtigungen erhalten...

Wie dem auch sei: die Anlage ist nun geliefert. Sie macht so weit mal einen wertigeren Eindruck als die Billiganlage die ich vorher hatte.

Allerdings möchte ich an dieser Stelle kurz mal frustriert festhalten dass ich mich nicht erinnern kann, jemals in meinem Leben eine nutzlose Gebrauchsanweisung in den Händen gehalten zu haben. Eine Stückliste wäre schon hilfreich gewesen. z.B.
- diese Teile haben sie erhalten und werden benötigt
- diese Teile sind zwar in der Anleitung abgebildet aber nur um sie verwirren uns sie sind nicht Teil des Lieferumfangs
- diese Teile sind im Lieferumfang enthalten aber nur um sie zu verwirren denn benötigt werden sie im Moment nicht (90% aller gelieferten Teile?)
- diese Teile sind zwar so fest mit der Anlage verbunden dass es so wirkt als würden sie zur Anlage gehören und als würde die Anlage beschädigt wenn sie sie entfernen; tatsächlich handelt es sich aber um Verschlussstücke. Sie haben doch nicht wirklich geglaubt, dass diese Teile zur Anlage gehören. Hahahahahahaha.

Oder vielleicht ein Foto der Anlage mit 3 Pfeilen. "Wasser hier rein", "hier kommt das gute Wasser raus", "und hier das schlechte". Ich hab jetzt mal geraten.

Aber anscheinend gehört der Aufbau einer UOA zum Allgemeinwissen und ich bin einfach nur besonders doof. Ich fahr jetzt auf jeden Fall mal in den Baumarkt um zu sehen wie ich die Anlage am Gardena Adapter oder am Wasserhahn anschließen kann. Und dann schaue ich ob sie explodiert obwohl ich 90% aller gelieferten Teile nicht verbaut habe und ob die Teile die ich entfernt habe auch wirklich entfernt werden hätten sollen. :pfeifen:

viele grüße
carina
User avatar
carina
Posts: 122
Joined: 07 Oct 2008 21:50
Location: Linz, Ö
Feedback: 0 (0%)
Postby carina » 02 Dec 2013 19:17
... und wie entfernt man wohl einen der Schläuche wieder nachdem man ihn in so ein "Ding" (Name nicht bekannt denn in der Anleitung stehts ja nicht ;) ) gesteckt hat? Der ist schön fixiert und es wirkt so als gäbe es einen Trick um ihn wieder zu lockern. Oder hilft da nur rohe Gewalt?
User avatar
carina
Posts: 122
Joined: 07 Oct 2008 21:50
Location: Linz, Ö
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 02 Dec 2013 19:34
Hallo Carina,

üblicherweise sind die Schlauchaufnahmen Klemmverschlüsse.
Man steckt den Schlauch rein und der Klemmmechanismus hält den Schlauch fest.

Bewege mal bitte den Schlauch in so einer Klemmvorrichtung.
Du wirst sehen, da sind so 2mm Spiel.
Wenn Du versuchst den Schlauch heraus zu ziehen, bewegt sich der Klemmverschluss auch ca. 2mm.

Drückst Du nun den Klemmverschluss gegen das Gehäuse, so das er sich beim Herausziehen nicht bewegen kann, kannst Du den Schlauch relativ einfach herausziehen.

Oft sind diese Klemmverschlüsse noch extra gesichert.
Es befindet sich dann ein Sicherungsring zwischen Gehäuse und Klemmverschluss.
Dieser Sicherungsring verhindert dann, dass man den Klemmverschluss bis an das Gehäuse schieben kann.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2980
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby carina » 02 Dec 2013 19:58
Hi Martin,

danke für die gute Beschreibung! So hatte ich das inzwischen auch schon vermutet und jetzt weiß ich dass es nur mehr an der Kraft gemangelt hat bei mir. Hab mir also Hilfe geholt, dann hats doch noch geklappt :) :tnx:

Jetzt muss ich nur noch herausfinden wie ich das Ding an meinen Wasserhahn oder Gardena Adapter (bzw. 1/2" Schlauch?) anschließen kann. Und dann war das hoffentlich die letzte Hürde.


viele grüße
carina
User avatar
carina
Posts: 122
Joined: 07 Oct 2008 21:50
Location: Linz, Ö
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 03 Dec 2013 06:33
Hallo Carina
nun die Anlage war eigentlich schon montiert und du brauchst das
http://www.gardena.com/de/bewasserung/schlauch-stecksystem/ubergangs-schlauchstuck-26,5-mm-g-3-4/
das Anschlüssstück liegt schon bei
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby carina » 03 Dec 2013 07:51
Hi,

jgottwald wrote:nun die Anlage war eigentlich schon montiert
jörg



ja zum Glück, sonst würde ich wohl noch immer hier sitzen und verzweifeln ;) Aber dafür dass die Anlage schon montiert war, waren da aber noch verdammt viele Einzelteile :) Fies war auch der Verschluss am Einlass den ich lange nicht als Verschluss erkannt habe. Ich hab dann lange gebraucht (und die Anlage ordentlich zerkratzt) bis ich ihn rausgezogen hatte und hab mich währenddessen die ganze Zeit gefragt, ob das wirklich richtig so ist oder ob ich die Anlage jetzt gleich am ersten Tag kaputt mache.


jgottwald wrote:und du brauchst das
http://www.gardena.com/de/bewasserung/schlauch-stecksystem/ubergangs-schlauchstuck-26,5-mm-g-3-4/
das Anschlüssstück liegt schon bei


Perfekt , danke! Ich hab gestern lange gesucht aber da war ich noch nicht drauf gekommen. Im Nachhinein machts natürlich Sinn...

viele grüße
carina
User avatar
carina
Posts: 122
Joined: 07 Oct 2008 21:50
Location: Linz, Ö
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 03 Dec 2013 08:20
Hallo Carina
eigentlich ist da sogar eine Zeichnung mit dem Fluss des Wassers dabei und eigentlich sind alle Anlagen so verschlossen.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby carina » 03 Dec 2013 09:11
Hi Jörn,


jgottwald wrote:eigentlich ist da sogar eine Zeichnung mit dem Fluss des Wassers dabei und eigentlich sind alle Anlagen so verschlossen.
mfg
jörg


Da ist eine Zeichnung dabei die alle Teile nacheinander geschaltet zeigt, die hat aber nicht viel damit zu tun wie meine Anlage aufgebaut aussieht. Ein Foto oder eine Abbildung der tatsächlichen Anlage wo die Anschlüsse einmal bezeichnet sind, hätte alle Zweifel aus der Welt geräumt.


jgottwald wrote:und eigentlich sind alle Anlagen so verschlossen.


... eigentlich fände ich es aber nicht schlecht, wenn eine Gebrauchsanleitung die Dinge so erklärt dass auch jemand der noch nie eine Anlage angeschlossen hat keine Fragen mehr hat. ;)

Ich weiß, für dich gehört das zum alltäglichen Geschäft und du kannst dich in die Situation vielleicht nicht reinversetzen aber es gibt wirklich Leute, die noch nie eine Osmoseanlage angeschlossen haben und die auch sonst nicht viel mit Handwerken am Hut haben.

Was ich z.B. hilfreich gefunden hätte, wären ein paar BIlder gewesen. Die müssten noch nicht mal gedruckt beiliegen, da hätte schon ein Link zu einem Bereich auf der Shopseite gereicht.

So in der Richtung:
Angeschlossene Anlage:
22216

Hinweise zum Wasseranschluss für Doofe:
22215

Lieferumfang:
22214
1-3: Zeug. VIelleicht Schlüssel zum Wechseln der Kartuschen. Oder Halterungen.
4: Knick & Clean Reinungsdings; braucht man hoffentlich nicht unbedingt, vor allem wenn man das Wasser nicht als Trinkwasser verwenden will. Oder man verwendet es nur bei Bedarf?
5: Wasserhahn für Auslass
6: Anschlusszeug für Wasserhahn
7: Anderes Ding, hoffentlich nicht benötigt
8 & 9: Anschlüsse an 10.
10: Irgendein Detektor/Stopp Dings das ich hoffentlich nicht brauche wenn ich die Anlage nur unter Aufsicht betreibe
11: Batterie für 10
12: Optionaler Montagewinkel?
13: Anschluss der nur gebraucht wird wenn man die Anlage an Kaltwasseranschluss anschließen will
14: Kugelhahn
15: Anschluss an 3/4" Gewinde (um z.B. an Gardena 0917-50 Übergangs-Schlauchstück anzuschließen)
16: Verschlüsse: wurden aus Anlage entfernt, sollte man vermutlich aufheben wenn man die Anlage mal für längere Zeit lagern möchte

Und super wäre noch gewesen, bei allen Gewinden und Schläuchen zu definieren welche Abmessungen sie haben (auch bereits auf der Produktbeschreibung im Shop, dann hätte ich z.B. schon früher einen Verlängerungsschlauf oder Absperrhähne kaufen können). Abmessen ist immer so ungenau und es würde die Suche für Anschlussstücke erleichtern. Ich weiß dass dir sicher vom Hinsehen schon bewusst ist was ein 1/4 und ein 3/4" Schlauch ist. Mir aber nicht! :)

Mehr hätte ich schon nicht gebraucht um das Ganze in meinen Augen von einer miesen zu einer sehr hilfreichen Anleitung zu machen.


Viele Grüße
Carina
User avatar
carina
Posts: 122
Joined: 07 Oct 2008 21:50
Location: Linz, Ö
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 03 Dec 2013 09:16
Hallo Carina
nun du hast eine Anlage mit Wasserstop und mit Knick und Clean Aqua bestellt. Der andere Rest ist für eine permante Installation unter einer Spüle.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
57 posts • Page 2 of 4
Related topics Replies Views Last post
Osmoseanlage installiert -offene Fragen
by KnockKnocK » 10 Dec 2011 19:19
7 1206 by KnockKnocK View the latest post
11 Dec 2011 18:46
Paar Fragen zur CO2 Düngung
by hardgainer » 09 Oct 2010 17:07
7 1131 by Karsten View the latest post
10 Oct 2010 18:51
Durchlaufheizer: ein paar Fragen
by mitzekotze » 19 Jan 2011 22:53
5 1064 by mitzekotze View the latest post
31 Jan 2011 19:42
Ein paar Anfänger-Fragen
by fischfreund22 » 26 Jun 2011 19:02
2 372 by fischfreund22 View the latest post
27 Jun 2011 09:01
Bio Co2 , CO2 Dauertest und ein paar Fragen
by hanshipp » 04 May 2013 19:16
4 481 by hanshipp View the latest post
07 May 2013 20:49

Who is online

Users browsing this forum: BeG and 4 guests
cron