Antworten
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Ancheru » 19 Nov 2017 09:42
Guten Morgen,
möchte gerne ein kleines Aquascape versuchen, so etwa 40 oder 60 Liter.
Aus meiner alten Zeit habe ich noch einen Eheim Professional II (2026) mit 650l/h.

Kann ich diesen Filter auch an so einem kleinen Becken verwenden?
Gibt das irgendwelche Vor- oder Nachteile?

Beste Grüße
Matthias
Benutzeravatar
Ancheru
Beiträge: 3
Registriert: 17 Apr 2015 02:06
Wohnort: Ruhrgebiet
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 19 Nov 2017 10:40
Moin Matthias,

ich rührte mein 30L Cube mit 450L/h (brutto) abzüglich Filerschaum und nun mit 280L/h ohne Filtermaterial.
Mein 16L Becken rührt mit 150L/h. Ich habe damit keine Probleme.
Je nachdem welche Tiere du darin pflegst, kann es jedoch besser sein, eine weiche Strömung zu haben, als ein Mixtopf :pfeifen:
Meinen Garnelen allerdings macht das nichts, sie vermehren sich super und schwimmen gern mal durch die Strömung.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1152
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon atmungsaktiv » 19 Nov 2017 11:29
Hallo Matthias,
ich hatte mir ähnliche Gedanken gemacht. Siehe Eheim Professional 4+ 250T an 50l Aquarium überdimensioniert.

Meine Erfahrung damit jetzt: Filterleistung ist super, der Durchfluss lässt sich sehr gut regulieren. Ich habe eine 16mm Glas-Lilypipe dran, für Garnelen super, meinen Zwergbärblingen ist es viel zu viel Strömung, so dass ich stark runter regeln musste. Wie gesagt, stört die Filterung nicht.

Weniger starke Strömung kann mann dann auch durch verschiedene Auslässe erreichen, wie z.Bsp. Strahlrohr, oder Loop Glasware.

Grüße
Christian
atmungsaktiv
Beiträge: 17
Registriert: 30 Sep 2017 11:04
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 19 Nov 2017 13:31
Hallo,

Ancheru hat geschrieben:Guten Morgen,
möchte gerne ein kleines Aquascape versuchen, so etwa 40 oder 60 Liter.
Aus meiner alten Zeit habe ich noch einen Eheim Professional II (2026) mit 650l/h.

Prinzipiell kann man an einem Becken quasi jeden Filter benutzen. Aber wie sieht deine genauere Planung aus? Steht das Becken frei (dann sehen Schläuche blöde aus)?

Gibt das irgendwelche Vor- oder Nachteile?

Vorteile sind z.B. reichlich Platz für Filtermaterial (wenn du welches brauchst), bestimmt ausreichende Leistung (das war jetzt nicht als Witz gemeint),...

Nachteile:
Stromverbrauch
Es gibt mittlerweile Innenfilter die 2 Watt Leistungsaufnahme haben, ich weiß nicht wieviel dein Eheim Professional zieht, aber meine Eheim 2213 hat damals 8 Watt gezogen. Ja, jetzt meldet sich gleich Jemand der sagt:"Die Leistung die der Filter braucht, die sparst du beim Heizstab." - Stimmt auch wieder, außer im Hochsommer bei 35°C in einer Berliner Plattenbaute.

Lautstärke?
Kann ich bei deiner Eheim nicht beurteilen.

Optik?
Ja, wenn das Becken frei steht oder die Schläuche nicht zu verstecken sind,... Kriegst du die Schläuche überhaupt richtig fest? Ansonsten könnten die auch auf den Boden fallen und dein Becken läuft leer.

Du siehst, du solltest dir erstmal ein paar Gedanken über die Details des Beckens machen. Zumal man auch einen Bodenfilter bauen könnte, damit brauchst du dann wohl keinen Platz für biologische Filtermedien.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 676
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ancheru » 19 Nov 2017 14:15
Hallo,
vielen Dank für Eure Beiträge! :thumbs:
Das Becken wird auf einem alten Schreibtisch stehen, glaube die Schläuche würden mich nicht sonderlich stören.
Die Innenfilter finde ich dagegen sehr unästhetisch. Verbrauch dieses Filters liegt allerdings bei 20W...hmm.
Man konnte die Leistung auch regulieren mein ich, bin mir aber nicht sicher, ob er dann auch weniger Strom verbraucht und wie gesund es überhaupt für die Pumpe ist, dauerhaft gedrosselt zu laufen.

Beste Grüße
Matthias
Benutzeravatar
Ancheru
Beiträge: 3
Registriert: 17 Apr 2015 02:06
Wohnort: Ruhrgebiet
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 19 Nov 2017 14:18
Moin Matthias,

Was willst du halten? Schonmal über Geringfilterung + kleine Zimerbrunnenpumpe nachgedacht?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1152
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 19 Nov 2017 15:39
Hallo,

Ancheru hat geschrieben:Die Innenfilter finde ich dagegen sehr unästhetisch.


Da muss ich nachfragen: Den Dennerle Nano Eckfilter kennst du/hast du dir angeschaut? Der wäre bei 2 Watt.

Ansonsten käme ein Rucksackfilter in Frage, z.B. Aquaclear20 (von der Firma Hagen vertrieben), den gibt es schon fast 30 Jahre und ich meine die Pumpe wäre mit 3,5 Watt angegeben.

Verbrauch dieses Filters liegt allerdings bei 20W...hmm.
Man konnte die Leistung auch regulieren mein ich, bin mir aber nicht sicher, ob er dann auch weniger Strom verbraucht und wie gesund es überhaupt für die Pumpe ist, dauerhaft gedrosselt zu laufen.


Aufpassen, die Durchflussmenge kann man im gewissem Maß regulieren, die Leistungsaufnahme des Filters ändert sich dadurch nicht.

Thumper hat geschrieben:Was willst du halten? Schonmal über Geringfilterung + kleine Zimerbrunnenpumpe nachgedacht?


Darauf wollte ich hinaus, als ich nach der genaueren Planung gefragt habe. Zumal für Garnelenhaltung sind Bodenfilter ziemlich beliebt, ob man da einen Rucksackfilter, einen Innenfilter oder einen Tischbrunnen anschließt ist relativ egal.

Luftheber ginge auch, zumal die heutigen Membranpumpen auch nur etwa 2 Watt Leistung haben (bei ca. 50 Liter Luft pro Stunde). Da ist dann aber auch wieder die Frage nach der Lautstärke - von Pflanzen mal ganz zu schweigen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 676
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 19 Nov 2017 15:58
unbekannt1984 hat geschrieben:Hallo,
Thumper hat geschrieben:Was willst du halten? Schonmal über Geringfilterung + kleine Zimerbrunnenpumpe nachgedacht?

Darauf wollte ich hinaus, als ich nach der genaueren Planung gefragt habe. Zumal für Garnelenhaltung sind Bodenfilter ziemlich beliebt, ob man da einen Rucksackfilter, einen Innenfilter oder einen Tischbrunnen anschließt ist relativ egal.


Moin,
Geringfilterung und Bodenfilter beißt sich etwas.
Ein Rucksackfilter hatte ich auch mal eine Zeit lang, der brummt aber durch die Vibration am Glas recht laut.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1152
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 19 Nov 2017 18:04
Hallo,

Thumper hat geschrieben:Geringfilterung und Bodenfilter beißt sich etwas.


Ja, entweder oder... Kommt halt auf die Anforderungen des Threaderstellers an. Darüber brauchen wir uns - zumindest jetzt noch - nicht streiten :)

Ein Rucksackfilter hatte ich auch mal eine Zeit lang, der brummt aber durch die Vibration am Glas recht laut.

Schonmal etwas von Tesa Moll gehört? Das ist ein Schaumstoffstreifen der einseitig mit einem Klebestreifen versehen ist, etwas davon an die Unterkante des Rucksackfilters und unter die obere Auflagefläche (bzw. an die obere Aquarienkante wo der Filter aufliegt) und es sollte Ruhe sein.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 676
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 19 Nov 2017 18:12
Moin,

"sollte", wars nicht.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1152
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
CO2-Pumpe?
von Phillipp96 » 19 Jun 2011 19:17
1 454 von Japanolli Neuester Beitrag
19 Jun 2011 20:15
Die richtige Pumpe
von Hupsi » 04 Aug 2008 17:34
3 843 von BL!zZ4rD Neuester Beitrag
10 Okt 2013 21:12
Mini Pumpe für WW
von Fireabend » 17 Okt 2010 11:36
7 822 von kiko Neuester Beitrag
25 Okt 2010 13:41
Welche Pumpe ?
von negus » 29 Dez 2010 11:53
2 416 von flashmaster Neuester Beitrag
29 Dez 2010 12:47
pumpe für wasserwechsel
Dateianhang von eye » 16 Aug 2011 06:01
14 4035 von HaManFu Neuester Beitrag
17 Aug 2011 17:19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste