Post Reply
48 posts • Page 3 of 4
Postby Microsash » 31 Mar 2015 18:44
Hallo Rocco !

Danke, das du für mich dein "Schweigen" brichst :smile:

Du sprichst mir genau den Anspruch an die Technik zu, den ich erwarte. Was mich einfach überzeugt, das man nacher genau EINE Kiste am AQ hat und die kann alles zentral steuern.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby Rocco77 » 31 Mar 2015 22:06
Hallo Sash,

ich bin halt der Meinung, man kann und muss nicht immer und überall seinen Senf dazu geben, oftmals ist eigentlich auch alles gesagt...man muss es nur finden.
An dieser Stelle will ich auch nochmal erwähnen, dass dieses Forum, mit all seinen Teilnehmern und ihren niedergeschriebenen Erfahrungswerten, ohne Zweifel die beste Wissenssammlung bezüglich der aquaristischen Pflanzenpflege im deutschsprachigem www ist.
Wuchsprobleme, sowie massive Algenprobleme in meinem Becken und der Suche nach dem Warum, führten mich hier her.
Monate lange Recherchen zum Thema Düngung, Wasseranalysen und schrittweise Versuche, brachten Licht ins Dunkel. Grob überschlagen habe ich bestimmt 90% der Beiträge gelesen und ausgefiltert.
Dank dieser Erkenntnisse und der Technik von GHL bin ich nun soweit, das mein Becken seit einem halben Jahr eine stabile Nährstoffversorgung erhält. Dieses Gleichgewicht von Pflanzen, Fisch und Nährstoffversorgung konnte ich soweit vorantreiben, das Wasserwechsel so gut wie überflüssig geworden sind. Die Pflanzen wachsen wieder und die Algen sind fast besiegt.
Das das Thema Technik am Aq mal solche Ausmaße annimmt, hätte ich mir einst auch nie träumen lassen.
Aber es kommen im Laufe der Zeit immer wieder neue Herausforderungen und Aufgaben, die es gilt zu lösen.
Ich bin bei GHL gelandet, weil Sie meiner Meinung nach das mittlerweile umfangreichste Sortiment haben, die Preise vertretbar sind, und der Support seinesgleichen sucht. Der PL 3 ist die Basis. Alles andere kann man je nach Bedarf früher oder später hinzufügen. Ohne weiter Werbung zu machen, von der ich eh nix habe, im GHL Forum findest du mit Sicherheit noch den ein oder anderen Tipp. :bier:

MfG Rocco
Rocco77
Posts: 6
Joined: 13 Sep 2014 16:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 04 Apr 2015 00:32
Hallo zusammen,

ich habe heute die Jebao auf die oben beschriebene Undichtigkeit der ATI getestet und bin erleichtert: sie hat das Problem ziemlich sicher nicht.

Auch wenn sie äußerlich der ATI sehr ähnlich scheint, ist der Pumpkopf offenbar etwas anders konstruiiert.
Feine Sache für den Preis - die behalte ich.

Hier noch ein bisschen genauer, was ich gemacht habe: Ich habe insgesamt 150 Pumpstöße auf drei von vier Kanälen getestet und der Wasserstand im Schlauch blieb immer ziemlich exakt da stehen, wo die Pumpe aufgehört hat zu arbeiten. Ich teste noch, ob es auf 24h einen Rückzug der Flüssigkeit gibt. Förderhöhe war jedenfalls 120cm, die Pumpe stand auf 35cm.

Die Konstanz der Pumpmenge habe ich mit 10s und 5s mehrfach durch manuelle Betätigung der Pumpe gemessen. Die lieferte auf ca. 0,5 ml genau die gleiche Menge. Die war jedoch bei 5s (7,5ml) im Verhältnis etwas höher als bei 10s (13 [P1] bzw. 14ml [P2]). Die einzelnen Pumpen fördern etwas unterschiedlich schnell, was an etwas unterschiedlichen Drehgeschwindigkeiten liegt. Diese scheinen jedoch stabil und werden durch die Kalibrierungsfunktion korrigiert. Für sehr kleine Düngemengen (2ml) würde ich die Pumpe nicht einsetzen (aber dann kann man ja auch verdünnen).

Die Einstellung der Düngemenge erfolgt in ml - aber das erscheint mir doch etwas hoch gestapelt, das muss man bestimmt nachmessen und anpassen.

Ich habe zwar keine Langzeiterfahrung, aber auf den ersten Blick macht sie wohl was sie soll :thumbs: .

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1470
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Maho » 04 Apr 2015 08:49
Hallo Kalle,
Ich habe meine Jebao auf 10ml statt 100ml Kalibriert.
Ich dosiere P1 0.5ml P2 1.2ml P3 1.5ml und P4 0.5ml.
Die Düngemittel Menge habe ich schon oft mit einer Braun Spritze kontrolliert und konnte keine Abweichungen feststellen.

Gruß Danny
Maho
Posts: 37
Joined: 13 Mar 2015 10:50
Location: Bochum
Feedback: 3 (100%)
Postby Kalle » 05 Apr 2015 00:30
Hi Danny,

Ich habe meine Jebao auf 10ml statt 100ml Kalibriert.


Wie hast du das gemacht? Ich dachte, durch die Kalibrierung wird die unterschiedliche Fördermenge der Pumpe an den Umdrehungen relativiert und das kann die Software nur mit 100ml, oder? Also, wenn du beim Kalibrieren bei 10ml auf Stopp drückst, geht die Software davon aus, dass 100ml gefördert wurden. Was bringt das? :?
Heißt das , dass wenn ich 10ml Fördermenge einstelle, dann wird nur 1ml gefördert und ich kann so kleinere Mengen als 1ml einstellen?

Ergänzung zu meinen Tests mit der Jabao: In meinem 3/5mm Schlauch gab es über 24h ca. 10mm Rücklauf. Das sieht war recht viel aus, ist aber nur 0,071 ml (wenn ich richtig gererchnet habe :? ) - und ist somit praktisch vernachlässigbar, wenn's so bleibt.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1470
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Maho » 05 Apr 2015 22:01
Hallo Kalle,

Das ist das beste an der Jebao, du kannst sie kalibrieren wie du willst.
Wie du schon beschrieben hast man stoppt schon bei 10ml beim kalibrieren statt bei 100ml.
Das hat den Vorteil Du musst deine Dünger nicht verdünnen und kannst wie immer weiter Dosieren.
Bei der Programmierung ist dann 1ml = 0.1ml also eine Kommastelle weniger.
Mit dieser Kalibrierung Dünge ich schon seit drei Monaten und habe keine Probleme mit der Steuerung.

Gruß Danny
Maho
Posts: 37
Joined: 13 Mar 2015 10:50
Location: Bochum
Feedback: 3 (100%)
Postby Hammelfisch » 05 Apr 2015 22:13
Moin Danny,

womit hast du die Genauigkeit der Dosierung überprüft?
Gruß,
Philipp
User avatar
Hammelfisch
Posts: 182
Joined: 02 Sep 2014 13:52
Feedback: 7 (100%)
Postby Maho » 06 Apr 2015 09:42
Hallo Philipp,

ich dosiere den Dünger in einem kleinem Messbecher und ziehe dann die Flüssigkeit mit einer Braun Spritze auf.

Gruß Danny
Maho
Posts: 37
Joined: 13 Mar 2015 10:50
Location: Bochum
Feedback: 3 (100%)
Postby Hammelfisch » 06 Apr 2015 14:31
Moin Danny,

ok das überrascht mich dann. Werde mal versuchen meine so zu kalibrieren und schauen was passiert.
Gruß,
Philipp
User avatar
Hammelfisch
Posts: 182
Joined: 02 Sep 2014 13:52
Feedback: 7 (100%)
Postby Rocco77 » 06 Apr 2015 14:39
Hi,

diese Art der Kalibrierung funktioniert mit den GHL Pumpen im Grunde genau so. Zur Kontrolle habe ich die Dosiermengen gewogen.

MfG Rocco
Rocco77
Posts: 6
Joined: 13 Sep 2014 16:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 06 Apr 2015 16:01
'N Abend...

Hast Du bei der Kontrolle berücksichtigt, daß Düngelösungen eine von 1 Gramm pro Kubikzentimeter abweichende Dichte besitzen?

Grüße aus Fernost
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6431
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Rocco77 » 06 Apr 2015 16:23
:shock: so `n Mist...dann war alles für die Katz. Ich bin mit der Genauigkeit und dem Ergebnis trotzdem zufrieden. :thumbs:

MfG Rocco
Rocco77
Posts: 6
Joined: 13 Sep 2014 16:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Hammelfisch » 06 Apr 2015 16:27
Moin Robert,

was müssten denn 10ml Düngelösung wiegen?
Gruß,
Philipp
User avatar
Hammelfisch
Posts: 182
Joined: 02 Sep 2014 13:52
Feedback: 7 (100%)
Postby Wuestenrose » 07 Apr 2015 01:23
Morgen...

Darauf gibt es keine allgemein gültige Antwort, das hängt vom Dünger ab. Tobi gibt das Gewicht seiner Dünger auf der Flasche an, wenn ich mich recht erinnere.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6431
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby TLO » 14 May 2015 11:44
Kalle wrote:Ergänzung zu meinen Tests mit der Jabao: In meinem 3/5mm Schlauch gab es über 24h ca. 10mm Rücklauf. Das sieht war recht viel aus, ist aber nur 0,071 ml (wenn ich richtig gererchnet habe :? ) - und ist somit praktisch vernachlässigbar, wenn's so bleibt.


Hallo zusammen,

seit kurzem habe ich nun auch die Jebao im Einsatz und kann das mit dem Rücklauf bestätigen. Teilweise ist der Schlauchinhalt bei mir aber auch komplett zurück geflossen. Ich hab jetzt am Schlauchausgang Rückschlagventile aufgesteckt und das scheint zu funktionieren, seit dem ist kein Rückfluss mehr zu beobachten.
Ansonsten bin ich recht zufrieden, die Pumpe macht was sie soll und die Fördermengen stimmen auch.

Noch eine vielleicht blöde Frage zur Programmierung... Wenn die Pumpe einmal pro Woche pumpen soll, muss ich dann bei Intervall 6 Tage einstellen? Also 6 Tage Pause, oder 7, heißt pumpt jeden 7. Tag? :?
Beste Grüße,
Thilo
User avatar
TLO
Posts: 131
Joined: 23 Sep 2013 08:05
Feedback: 6 (100%)
48 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Arka Dosieranlage
by PeterS » 04 Aug 2013 20:56
2 649 by garnele1234 View the latest post
06 Aug 2013 16:14
Dosieranlage von Ati kennt die wer?
Attachment(s) by Silver86 » 14 Dec 2014 20:35
23 2268 by DJNoob View the latest post
29 Mar 2015 21:28
Empfehlung: Dosieranlage im Unterschrank?
Attachment(s) by Franki60 » 13 Aug 2015 13:29
9 1254 by FiPie View the latest post
15 Aug 2015 21:47
Dosieranlage direkt an Outflow anschließen
by Wurmi23 » 24 Jan 2015 13:29
9 2011 by knotter View the latest post
28 Jan 2015 09:54
Zubehör für Dosieranlage gesucht (Neuling)
by Krabb » 31 Jul 2017 13:03
8 648 by Krabb View the latest post
28 Aug 2017 20:31

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 7 guests