Antworten
66 Beiträge • Seite 4 von 5
Beitragvon phlnx » 19 Mär 2016 08:15
Baracke hat geschrieben:...relativ hoher Durck auf der CO2-Leitung nötig, bis das Ventil plötzlich ruckartig öfftnete...


Das ist mir beim ersten Test von dem Teil auch aufgefallen. Mal schauen wie er sich mit den 1,5 bar vom Dennerle Evolution Space verhält. Die Druckminderer von JBL sind ja auch auf 1,5 bar eingestellt. Dann sollte das ja problemlos klappen.

Habt ihr die Erfahrung gemacht, dass bei niedrigerem Arbeitsdruck feinere Bläschen kommen? Oder besser gefragt: Was spricht dagegen den Arbeitsdruck pauschal auf 3 bar zu drehen um alle Diffusoren betreiben zu können?
MfG Frederick
Benutzeravatar
phlnx
Beiträge: 398
Registriert: 01 Mai 2015 01:50
Wohnort: Hamburg
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon Mizu Airu » 19 Mär 2016 19:04
phlnx hat geschrieben:Was spricht dagegen den Arbeitsdruck pauschal auf 3 bar zu drehen um alle Diffusoren betreiben zu können?


Für mich spricht dagegen dass ich auf so einem Plastik-Gelumpe keine 3bar haben möchte. Zumal die Bläschen nicht kleiner werden wenn man den Druck hochschraubt, viel hilft nicht immer viel. Da kommt es vielmehr auf die Membrane an. Beim JBL muss man sich wohl einfach damit abfinden dass er teilweise eher größere Bläschen produziert.
Sayonara,
Jas :hut:
Benutzeravatar
Mizu Airu
Beiträge: 124
Registriert: 02 Dez 2014 12:36
Wohnort: am Bodensee
Bewertungen: 13 (100%)
Beitragvon Baracke » 19 Mär 2016 19:16
phlnx hat geschrieben:Habt ihr die Erfahrung gemacht, dass bei niedrigerem Arbeitsdruck feinere Bläschen kommen? Oder besser gefragt: Was spricht dagegen den Arbeitsdruck pauschal auf 3 bar zu drehen um alle Diffusoren betreiben zu können?


Hallo,

bei 2 Bar gab sich das mit dem ruckartigen Öffnen des Rückschlagventils etwas, trotzdem war es nicht befriedigend ... hinzu kam halt, daß das Ventil Wasser durchliess. Daher meine Empfehlung, das Rückschlagventil beim JBL Inlinediffusor zu entfernen und statt dessen ein zuverlässiges Rückschlagventil for den Inlinediffusor zu setzten. Ich habe auch den Eindruck, daß bei 1 Bar kleinere Bläschen entstehen ... wie gesagt, die meisten lösen sich auf, bevor sie die Wasseroberfläche erreichen. Und die Bläschen, welche aus dem Auslass kommen, stören mich nicht, da abends eh die meisten Pflanzen fleissig am "Sprudeln" sind.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
Benutzeravatar
Baracke
Beiträge: 14
Registriert: 07 Feb 2016 09:20
Wohnort: Neubrandenburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Iggi1203 » 26 Mär 2016 23:04
Hallo Leute, muss den Thread mal hoch holen da ich auch den jbl Direct habe. Bei mir läuft dieser ebenfalls mit 1,5 bar und mein dauertest bleibt trotzdem Türkis (120l und Ca 80bpm) kann es sein das mein dropchecker falsch hängt? Meine lilypipe hängt hinten recht und der dropchecker vorne rechts. Eigentlich auf gleicher Seite mit 20cm abstand. Oder sollte ich den dropchecker auf die linke Seite platzieren?
Und noch ne frage. Läuft bei euch die Kammer mit Wasser voll? Meine scheint immer leer zu sein sobald co2 kommt. Hab das Gefühl das er eben so schlechter die Bläschen durch die Membrane drückt.


Viele Grüße, Igor
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 135
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Baracke » 27 Mär 2016 09:27
Hallo Igor,

welchen Dropchecker hast Du? Bei meinem Dropchecker von Aquasabi schaue ich immer von aussen in Richtung Beleuchtung und der ist bei 240 Nettoliter und 90 Blasen/min@1Bar schön hellgrün. Oberflächenbewegung habe ich kaum ... ganz leichte Wellen durch den Ausströmer und den Skimmer (OFA) so eingestellt, daß er gerade so die Kahmhaut entfernt.
Daß im Diffusor kein Wasser ist (bis auf den Blasenzähler), wenn das CO2 anliegt, ist auch normal. Sobald das CO2 abgeschaltet ist, läuft der Diffusor mit dem original Rückschlagventil sehr schnell komplett mit Wasser voll. Mit dem Blasenzähler von Aqua Medic (mit integriertem Rückschlagventil) läuft der Diffusor wesentlich langsamer voll (über Nacht ca 1/4 bis 1/3). Trotzdem habe ich recht feine Blasen, die sich durch den leicht nach unten geneigten Ausströmer auch gut im Becken verteilen und sich größtenteils auflösen, bevor sie an die Oberfläche kommen.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
Benutzeravatar
Baracke
Beiträge: 14
Registriert: 07 Feb 2016 09:20
Wohnort: Neubrandenburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon phlnx » 27 Mär 2016 09:30
Wenn man das CO2 abschaltet, läuft die Kammer sehr schnell voll. Beim Anschalten wird es aber auch eben so schnell wieder rausgedrückt.

Ich habe nun auch das Rückschlagventil entfernt und ein separates am Schlauch angeschlossen. Der Dennerle Evolution Space, der ja auch fest auf 1,5 bar eingestellt sein soll, hat es nie geschafft es zu öffnen.
Auch bekommt das Teil bei mir keine feinen Blasen hin. Bei voll aufgedrehtem Evolution Space, bekomme ich den 30mg/l-Test nur dunkel türkis hin. Ich habe mir nun einen Druckminderer mit festen 3 bar bestellt. Wenn dass keinen Erfolg bringt, bekommt der UP Inline Atomizer eine Chance.
MfG Frederick
Benutzeravatar
phlnx
Beiträge: 398
Registriert: 01 Mai 2015 01:50
Wohnort: Hamburg
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon Baracke » 27 Mär 2016 17:36
phlnx hat geschrieben:Ich habe mir nun einen Druckminderer mit festen 3 bar bestellt. Wenn dass keinen Erfolg bringt, bekommt der UP Inline Atomizer eine Chance.


Hallo Frederick,

nach meinen Erfahrungen ist ein höherer CO2-Druck beim JBL-Inlinediffusor ehr kontraproduktiv ... ich hatte auch mal mit 2 Bar experimentiert, war aber nicht zufrieden, da der Diffusor dann ein leichtes Zwitschern von sich gab und die Blasen größer waren. Ich habe mal ein Bild gemacht, wie die Blasen bei mir aussehen. Der Ausströmer ist aus dem JBL Outset Spray, ich habe die Öffnung aber stark vergrössert (mit Fön und verschiedenen Werkzeugen, um die Öffnung breiter zu machen).

Gruss Detlev
30831
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
Benutzeravatar
Baracke
Beiträge: 14
Registriert: 07 Feb 2016 09:20
Wohnort: Neubrandenburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Bummy » 27 Mär 2016 21:00
Hallo,

auf den Videos, die es zum den JBL'er (Atomizer) gibt, sind keine Hinweise auf einen erforderlichen Druck.
Das Teil macht nen soliden praktikablen und stabilen Eindruck.

VG
Bummy

P.S.: Habe nichts mit JBL zu tun :wink: und grad gesehen, das Thema ist schon mehrfach gepostet worden.....
Benutzeravatar
Bummy
Beiträge: 22
Registriert: 18 Mär 2016 18:44
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Yves » 17 Apr 2016 19:45
Hallo zusammen,

hat schon jemand eine Lösung für die schlechte CO2-Ausbeute?

Ich habe den 30mg/l Test in einem Aquasabi Dropchecker am anderen Ende eines 100x50x50 Beckens. Filterausströmer ist 15cm unter de Wasseroberfläche, sodass nur wenig Oberflächenbewegung stattfindet.
Als Filter habe ich den JBL e901 - als Druckminderer setze ich den Dennerle Evolution Primus ein. Die 120 Blasen/Minute haben keine Grünfärbung bewirkt - erst durch das Nachjustieren des Nadelventils auf ca. 240 Blasen/Minute wird der Test dunkelgrün.
Yves
Beiträge: 40
Registriert: 21 Mär 2015 01:02
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon phlnx » 18 Apr 2016 17:41
Mir geht es ähnlich. Da wollen partout keinen feinen Bläschen, wie bei Detlev, rauskommen. Auch nicht mit 3 bar. Ich werde mir das am Wochenende nochmal anschauen. Der UP new Atomizer liegt schon bereit und wartet nur auf seine Chance.
MfG Frederick
Benutzeravatar
phlnx
Beiträge: 398
Registriert: 01 Mai 2015 01:50
Wohnort: Hamburg
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon Garog » 02 Mai 2016 14:12
Ich habe mir das "Teil" ebenfalls von einiger Zeit geholt.
An mein 450er Becken hinter den Eheim 4+ 600 angehangen und zwei Tage mitlaufen lassen.
Die Blasen waren auch erst groß, "ploppten" richtig aus dem Ausströmerrohr raus. Einen Tag später war damit dann aber Ende. Allerdings macht das Teil ein grausames Geräusch, so als wenn der Toilettenkasten die ganze Zeit am voll laufen ist. Grausam. Arbeitsdruck habe ich von 1.5 Bar bereits auf 1 Bar runter gestellt, jedoch ohne eine Wirkung zu erzielen. Eingestellt sind ca. 90-100 Blasen/Min.
Wenn das "Teil" mit dem Geräusch nicht in den nächsten Tagen aufhört, dann kommt es wieder raus.
und falls ich es vergessen habe.
Hallo Antwortender und lieben Gruß
Benny ;)
Garog
Beiträge: 33
Registriert: 01 Mai 2016 12:42
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TPoint75 » 03 Feb 2017 11:51
Hallo,

ich den Thread leider nochmal rausholen. Bei mir funktioniert leider die Nachtabschaltung mit dem Diffusor nicht mehr. D.h. die Bläschen blubbern die ganze Nacht durch.

Hat das auch schon mal jemand beobachtet und einen Lösungsvorschlag?

Grüße Torsten
TPoint75
Beiträge: 3
Registriert: 02 Feb 2017 08:47
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon strauch » 03 Feb 2017 12:35
Das kann ja nichts mit dem Diffusor zu tun haben. Dann scheint dein Magnetventil nicht abzuschalten. Da wo kein CO2 ist kann ja eigtl. auch nichts blubbern.

Grüße

André
strauch
Beiträge: 212
Registriert: 23 Jun 2016 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TPoint75 » 03 Feb 2017 13:27
channaobscura hat geschrieben:...fast alle Magnetventile arbeiten innen mit einem kleinen Metallkolben (mit Dichtungseinlage), der durch eine Feder gegen die Einlassöffnung gepresst wird und so (stromlos) abdichtet. Beim Öffnen wird dieser Kolben dann durch ein Magnetfeld gegen den Federdruck zurückgezogen und das Gas kann hindurch strömen. That´s all.


Das CO2 Ventil klackt schon. Durch den Inline Diffusor steigt jedoch der Druck im Schlauch und ich vermute, dass beim Schließen des Ventils die Feder den Kolben gegen das Gas in dem Eingangsschlauch (Flaschenseite) drückt, es aber nicht schafft zu schließen.
Ich habe das Ventil auch richtig herum (laut Aufkleber) eingebaut. Nun frage ich mich, ob ich es nicht einfach mal umdrehen sollte, so dass die Feder morgens beim Öffnen (Einschalten) gegen das Gas im Ausgangschlauch (Diffusorseite) drückt.
Bei Amazon beschreiben Leute ja auch, dass sie eher Probleme mit der Nachtabschaltung beim Einschalten haben.

Grüße Torsten.
TPoint75
Beiträge: 3
Registriert: 02 Feb 2017 08:47
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon strauch » 03 Feb 2017 14:26
Probieren geht über studieren. Das Problem was die Leute bei Amazon beschreiben ist das wenn morgens wieder CO2 kommt, der Reaktor nicht richtig in Schwung kommt und oft große Blasen produziert.

Grüße

André
strauch
Beiträge: 212
Registriert: 23 Jun 2016 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
66 Beiträge • Seite 4 von 5
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
jbl proflora direct atomizer
von Nigel95 » 04 Sep 2017 16:05
1 446 von Thumper Neuester Beitrag
04 Sep 2017 16:47
JBL proflora direct inline Diffusor
von paul_s » 23 Jul 2017 07:28
1 522 von Pardu Neuester Beitrag
24 Jul 2017 07:22
JBL Inline Atomizer Proflora Direct - Unterschied zu UP ?
von THZ » 27 Sep 2015 11:23
38 9506 von LudwigM Neuester Beitrag
06 Feb 2017 03:37
UP New Inline Atomizer oder JBL Proflora Direct?
Dateianhang von Laetacara dorsigera » 26 Nov 2015 15:32
4 792 von Laetacara dorsigera Neuester Beitrag
26 Nov 2015 19:00
JBL Inlinediffusor mit nur ganz schwacher CO2-Zugabe möglich
von THZ » 28 Apr 2017 08:29
0 329 von THZ Neuester Beitrag
28 Apr 2017 08:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 17 Gäste