Post Reply
28 posts • Page 2 of 2
Postby MarkusBu » 17 May 2019 14:39
Hi Torsten,
ja, den Trick kenne ich. Ich war hier gerade auf der Suche nach einem Filter, ist aber keiner mehr im Haus. Zum Probieren wäre das genau das richtige. Sind zwar nicht teuer, ist aber trotzdem doof, wegen 1-2 Stück gleich eine ganze Packung zu kaufen. Von einer Zigarette will ich keinen ab machen, auch wenn die noch nicht benutzt wurde

Weißt du, wie lange so ein Filter hält?

Gruß
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
Postby MarkusBu » 17 May 2019 20:15
Nabend,
ich habe in einem Aquarium, in dem ich derzeit nur ein paar Pflanzen habe, eine Bio CO2 Anlage mit Zigarettenfilter Diffusor in Betrieb genommen. Die Blasen sind schon sehr fein, aber nicht so fein wie von einem guten Diffusor.

Ich haben den Diffusor direkt unter einen Innenfilter gelegt. Die Blasen steigen direkt unter der Ansaugöffnung auf und werden direkt in den Impeller gesaugt. Am Auslass ist nichts mehr von den Blasen zu sehen, aber man hört ein leises "knistern".

Ich werde das auch nochmal bei dem Juwel Innenfilter probieren, eventuell irgendwann mit einem richtigen Diffusor. Es scheint auf jeden Fall effizient zu sein.

Ich experimentiere weiter

Gruß
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
Postby unbekannt1984 » 17 May 2019 20:37
Hallo Markus,

ich hätte da noch eine andere Vorlage für einen Reaktor - das Original ist etwas oversized für ein Aquarium - klick.
Immerhin sollte dann die Blasengröße ziemlich egal sein :)
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan_L » 17 May 2019 20:44
In meinem Juwel Vison 260 mit Bioflow-Innenfilter leite ich das CO2 direkt aus einem Rohr ohne Diffusor etc. unter den unteren Filterkorb wo ein Beutel Sinterglasröhrchen liegt.
Dort löst sich das CO2.
Sehr selten gluckert es im Filter wenn sich eine Gasblase auf den Weg zur Oberfläche macht.
Viele Grüße
Stefan
Stefan_L
Posts: 67
Joined: 14 Mar 2016 13:05
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby MarkusBu » 17 May 2019 21:27
Hallo Stefan,
etwas ähnliches hätte ich eben bei meinem Experiment. Ich hatte an dem Filter zuerst noch die Filterboxen mit einem groben Schwamm, dann einen kleinen Hohlraum und oben Filterwatte. Das CO2 hat sich unter der Filterwatte gesammelt und ich gehe davon aus, dass es sich langsamer löst als es zugeführt wird. Es geht also viel verloren, denke ich. Werde es morgen vielleicht nochmal probieren

Schönen Abend
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
Postby Christian-P » 18 May 2019 06:12
Hallo,

die Geräusche der Diffusoren haben mich auch immer genervt. Daher ist bei mir jetzt der JBL Inline im Einsatz.

Was ich an solchen Diskussionen aber immer nicht verstehe: Warum seid ihr so hinter einem möglichst verlustfreien CO2 Eintrag her. Auch wenn es mal um Oberflächenbewegung oder Rucksackfilter geht kommt immer: "das treibt aber viel CO2 aus". Ist doch egal, dann drehe ich halt weiter auf!

Mein kleines 35l Becken verbraucht für grob 5€ im Jahr CO2. Wenn ich das jetzt durch 30€ Investition in einen neuen Diffusor auf 4,50 € Verbrauch senke, brauche ich 60 Jahre, bis sich der Invest amortisiert.

OK, mein Becken ist klein und ich hole das CO2 für 5€/500g aus dem Schweisserbedarfsladen. Die Rechnung mag bei einem 1.000l Becken und Gas vom Zooladen anders aussehen. Aber trotzdem: CO2 ist sicher einer der kleineren Kostenpunkte in einem Aquarium (von der Anschaffung der Anlage mal abgesehen).

Viele Grüße

Christian
User avatar
Christian-P
Posts: 244
Joined: 12 Oct 2011 12:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MarkusBu » 18 May 2019 08:00
Moin Christian,
klar hast du Recht. Das Geld für das CO2 ist auch weniger das Problem. Vielmehr hat bisher jeder Diffusor, den ich ausprobiert habe, früher oder später angefangen, Geräusche zu machen. Die Blasen werden gröber, man muss mehr aufdrehen, es wird noch lauter.

Für mich sind drei Dinge wichtiger als die Kosten für das Gas: die Geräuschentwicklung, Wartungsfreundlichkeit und das Aussehen. Wegen den beiden letzten Punkten scheiden zB so Sachen wie der Dennerle Flipper oder der JBL Reaktor aus.

Ich habe selbst in einem anderen Becken einen Inline Diffusor, aber bei einem Innenfilter scheidet das halt aus. Ich suche jetzt halt nach einer Idee, wie man den Juwel Filterkasten nutzen kann, CO2 möglichst geräuscharm, oder noch besser geräuschlos, einzuleiten. Wenn das Ganze dann noch effizient ist, umso besser.

Gruß
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
Postby Mizu Airu » 18 May 2019 08:45
Hi,

meine Co2-Odyssee hat mich letztlich auch zum UP Aqua Inlinediffusor gebracht, weil der von allen das einzige Teil war welches kaum hörbar ist (auch nicht außerhalb vom Becken angebracht) und effizient zerstäubt. Ja du hast keinen Außenfilter, aber allein wegen dieser Dinger würde ich auf einen Außenfilter umsteigen ;)
Weil es bisher noch niemand genannt hat: schau mal nach den Aquario Neo Acryldiffusoren. Den L-Type aber, nicht den U-Type, der U-Type hat mich mit seiner Zwitscherei schier verrückt gemacht. Den L habe ich in meinem Wohnzimmer-Becken und außer einem leisen prickelnden Geräusch (wie bei nem Glas Cola auf dem Tisch) hört man von dem gar nichts. Bisher der beste.. öhm.. 'in tank'-Diffusor den ich je hatte.

Ab und zu in Chlorlösung gereinigt hast du deine Diffusoren aber? Mit längerer Nutzungsdauer setzen die sich gerne mal zu, die Perlen werden größer und damit auch die Geräusche wahrnehmbarer. Nach dem reinigen ist wieder alles top.
Sayonara,
Jas :hut:
User avatar
Mizu Airu
Posts: 127
Joined: 02 Dec 2014 12:36
Location: am Bodensee
Feedback: 13 (100%)
Postby MarkusBu » 18 May 2019 09:16
Moin,
die Diffusoren von Dennerle und JBL haben von Anfang an keine feinen Blasen produziert, trotz 24 Stunden "einweichen". Da hilft auch Chlor nix mehr. Bei dem Dennerle Diffusor hab ich sogar mal versucht, große Poren mit Sekundenkleber zu schließen, aber es haben sich einfach neue aufgetan. Da sind dann 1-2 Poren, aus denen sich große Blasen bilden und vielleicht 4-5 feine Poren, aus denen ab und zu mal feine Blasen kommen.

Ganz ehrlich, der Zigarettenfilter ist zwar auch noch lange nicht so gut wie ein wirklich gut funktionierender Diffusor, aber besser als das ist er allemal. Und vor allem nicht zu hören.

Das Problem wird aber einfach sein: bei jedem Diffusor kann man ein Teil erwischen, das nicht richtig funktioniert. Aber vielleicht gibt es ja welche, bei denen der Prozentsatz kleiner ist als bei anderen und die Wahrscheinlichkeit, einen zwitschernden Vogel zu erwischen, ist geringer. Mir zwitschert jedenfalls der JBL Diffusor ins Ohr. Lästig

Gruß
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
Postby Haeck » 18 May 2019 13:56
Moin Markus

MarkusBu wrote:Ich habe selbst in einem anderen Becken einen Inline Diffusor, aber bei einem Innenfilter scheidet das halt aus. Ich suche jetzt halt nach einer Idee, wie man den Juwel Filterkasten nutzen kann, CO2 möglichst geräuscharm, oder noch besser geräuschlos, einzuleiten. Wenn das Ganze dann noch effizient ist, umso besser.


Mit dem Holz der Sushi Staebe lassen sich prima feine und geraeuschlose Blaesschen erzeugen. Ueber ein separates Bohrloch in den Innenfilter geleitet, sollte sich das C o2 sichtbar kaum bemerkbar machen.

Gruss
André
Image

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 595
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan_L » 18 May 2019 14:55
Christian-P wrote:Was ich an solchen Diskussionen aber immer nicht verstehe: Warum seid ihr so hinter einem möglichst verlustfreien CO2 Eintrag her. Auch wenn es mal um Oberflächenbewegung oder Rucksackfilter geht kommt immer: "das treibt aber viel CO2 aus". Ist doch egal, dann drehe ich halt weiter auf!


Wer Labyrinthfische im Becken hat möchte vermeiden das sich CO2 an der Wasseroberfläche sammelt.....
Viele Grüße
Stefan
Stefan_L
Posts: 67
Joined: 14 Mar 2016 13:05
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 18 May 2019 16:55
Hallo Markus,

wie viel Pflegeaufwand darf denn die CO2-Zugabe bereiten?

Also ich habe mal eine Zeit lang die CO2-Blasen mit Edelstahlsiebgewebe (so 200µm Öffnungsgröße) festgehalten, auch die Strömung aus einem Filter hat Sie nicht durch das Sieb gedrückt.
Problem an der Geschichte ist: Ist der Querschnitt zu klein gewählt, verstopft dir das Siebgewebe und du musst es häufiger reinigen.
Vorteil ist: Die Blasengröße vor dem Sieb interessiert dich nicht großartig, eine Blase muss schon auf etwa 200µm Durchmesser (könnte sich ja auch durchquetschen) geschrumpft sein, bevor Sie von der Strömung fortgetragen wird.

Bei mir hat das bei 150l/h und 9mm Siebdurchmesser etwa 2 Wochen am Stück funktioniert, entsprechend größer müsstest du den Siebdurchmesser bei dir mindestens wählen - und eine Möglichkeit für einfache Reinigung vorsehen (hatte ich nicht).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MarkusBu » 18 May 2019 17:28
Moin Torsten,
ich hab hier was ähnliches probiert, aber mit Filterwatte. Darunter sammeln sich auch die Blasen. Das Problem: sie werden schnell größer, lösen sich zu langsam auf und irgendwann haben sie sich dann einen Weg nach draußen gebahnt.

Im Endeffekt ist das eine durchströmte Paffratschale. Aber so richtig funktioniert hat es nicht.

Ich werde das noch mit dem Zigarettenfilter und dem Bioflow Filter probieren. Mal schauen, ob die feinen Bläschen da viele Geräusche machen.

Gruß
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
28 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
NO3 Test Frust
by ii111g » 11 Sep 2014 07:31
12 811 by ii111g View the latest post
12 Sep 2014 19:06
Größe von CO2 Diffusoren
by wally » 22 Oct 2008 11:25
19 3102 by Bender View the latest post
24 Oct 2008 11:29
Acryl CO2 Diffusoren
by Tobias Coring » 03 Aug 2015 16:22
66 6225 by cyjo5 View the latest post
18 Jul 2016 16:07
Reinigung von Co2-Diffusoren mit EasyCarbo!
by Acciola » 02 Mar 2013 20:20
5 692 by Acciola View the latest post
02 Mar 2013 21:51
CO2 nach Feinnadel begrenzen (Diffusoren an Y-Kabel)
Attachment(s) by RobertS » 17 May 2013 12:19
10 343 by flashmaster View the latest post
19 May 2013 18:14

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest