Antworten
46 Beiträge • Seite 3 von 4
Beitragvon Manni » 10 Apr 2008 08:25
Hi,


Ich bin mir ganz ganz sicher das es ungelöstes CO2 und kein O2 ist ! 8)

Bei mir wurde es wie erwähnt zum Abend hin schlimmer aber:
nicht weil die Sauerstoffkonzentration zunimmt sondern der Gehalt an CO2 !
Ich denke das Du auch mit einer Nachtabschaltung arbeitest oder ??? (Nachts keine Zufuhr an CO2 also Filter leise oder zumindestens leiser)

O.K. 3/4 ist vielleicht etwas übertrieben aber:
Ja ich lasse den Filter etwas gedrosselt auf der Auslassseite laufen und nur dann ist das Phänomen verschwunden.
Es reicht wirklich eine minimale Drosselung, es geht ja nur darum das in dem Filtergehüse kein Unterdruck entsteht !


Probiere es doch einmal aus (Du hast doch nicht´s zu verlieren) !
Ich verspreche Dir ich fre..e einen Besen wenn das nicht helfen sollte ! :lol:


LG
Manni
Benutzeravatar
Manni
Beiträge: 114
Registriert: 22 Aug 2007 20:57
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon Gast » 10 Apr 2008 08:47
Hallo zusammen,

ich habe auch dieses Problem mit den zischen des Topffilters. Dieses trat beim 2028 extrem auf und deshalb habe ich mir einen Classic gekauft, leider immer noch am zischen wie bekloppt. Ich denke es liegt am Sauerstoffübersättigten Wasser. Wenn man nur sehr wenig (1 Matte) Filtermaterial verwendet, wird es etwas besser. Das drosseln der Druckseite bringt auch etwas. Licht ausschalten (Mittagspause) hilft auch.
Die Becken, die bei mir gut funktionierten, da zischte komischerweise der Filter nicht. Die Asmilation der Pflanzen war auch nicht soo heftig. Ich vermute, das es mit zu wenig Reduktion zu tun hat. Zu hohes Redoxportential und hierduch zu hohe Sauerstoffwerte. Je mehr Licht umso heftiger dieses Übel.
Abhilfe würde ein Topfilter bringen mit automatischer Entlüftung denke ich, nur gibt es so einen Filter?
Gast
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 10 Apr 2008 10:27
Hallo zusammen,

ich denke die O2-Sättigung ist ein anderes Problem. An dem 80x40x40 ist für den externen Kreislauf nur eine uralte Vitakraft Floridatherme (Heizer im Topf) die zusätzlich zur CO2-Zugabe genutz wird. Das ganze wird von einer EHEIM 1048 Pumpe (10W) angetrieben. Normalerweise ist die völlig ruhig, auch die (geregelte) CO2-Zugabe ändert daran nichts. In letzter Zeit kann ich das aber, weil weitgehend problemfrei, optimieren und bin schon erstaunt, wie sich mit 2x24W auf 128l und eigentlich nicht sonderlich viel Pflanzenmasse eine hohe O2-Sättigung einstellt. Es sprudelt also tüchtig im Becken. im Laufe des Nachmittags macht sich in der Folge auch die Pumpe bemerkbar. Das ist geräuschmäßig schon ziemlich lästig, liegt aber ausschließlich an der O2-Übersättigung.

Gruß, Nik
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6759
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Manni » 10 Apr 2008 10:38
Hi Tobi,

beobachte mal: :shock:

1.ob die Bläschen die der Filter ausspuckt im Becken sehr lange herumwirbeln bevor sie an der Oberfläche steigen
oder
2.ob sie sofort und schnell nach oben steigen ?

zu 1 würde ich behaupten das hier ungelöstes Co2 was durch das Pumpenrädchen zerhäckselt wurde austritt !

zu2 eindeutig Sauerstoff !

Wenn ich mich nicht täusche hat eine Co2-Blase weniger Auftrieb wie eine Sauerstoff-Blase und gelangt somit langsamer an die Wasseroberfläche.

LG
Manni
Benutzeravatar
Manni
Beiträge: 114
Registriert: 22 Aug 2007 20:57
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon Dieß » 13 Apr 2008 09:05
Hi Tobi,

hast du das Brummen in den Griff bekommen?
Ich habe das selbe Problem. Also bei Eheim angerufen und Problem geschildert. Antwort: Das ist das Brummen des Motors. Da kann man nichts machen. :evil: Danch enttäuscht aufgelegt und geärgert viel Geld für einen angäblich leisen Filter ausgegeben zu haben.
Ich habe ihn jetzt auf ein Handtuch gestellt und ein dickes Kissen oben drauf gepackt. Das hat zuwar etwas gebracht, aber leise ist der immernoch nicht. Luft ist aber draussen.
Aber anscheinend gibt es sie doch: Die leisen 2028er. Oder ich bin einfach zu anspruchsvoll.
Ich hatte an einem kleineren Becken einen Außenfilter von Aquatec. Das sind ja diese nachgemachten von Eheim. Der war flüsterleise...

Gruß
Phillip
Benutzeravatar
Dieß
Beiträge: 129
Registriert: 10 Apr 2008 16:15
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon Ronny » 17 Apr 2008 06:44
Hallo,

habe gestern mein Becken an seinen neuen Platz gestellt und nun geht es mir glaube ich wie einigen hier.

Weiß nicht was ich beim umstellen falsch gemacht haben soll. Jedenfalls lief er vorher fast geräuschlos und nun brummt er munter vor sich hin.

Ach ja. Bei mir ist es der Prof. 2222.

Grüße Ronny
Beste Grüße aus dem Sachsenland von
Ronny
Benutzeravatar
Ronny
Beiträge: 338
Registriert: 29 Feb 2008 07:49
Wohnort: Neukreis: Torgau-Oschatz-Delitzsch TOD
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 17 Apr 2008 06:52
Hi,

@Manni
Also bei mir wird es Sauerstoff sein, der für die Bläschen verantwortlich ist. Ich habe seit ein paar Tagen die Beleuchtung in dem Becken reduziert und konnte daher gegen abend keinen starken Bläschenauswurf mehr feststellen. CO2 ist jedoch unverändert geblieben.

@Phillip
An der Gesamtsituation hat sich leider noch nicht viel geändert. Ich glaube ich bin wirklich etwas zu anspruchsvoll. Ich höre so gesehen nämlich auch nur das Motorgeräusch, welches ich jedoch als recht störend empfinde. Ich sitze wie gesagt direkt neben dem Computer und dem Filter. Der Filter ist von der Geräuschkulisse aufdringlicher als meine Rechner und das finde ich einfach zu viel. Da der Filter jedoch nicht in einem Unterschrank versteckt ist, könnte dies nochmal eine Besserung bringen. Ich habe jedoch im Moment keine Zeit, um noch einen neuen Unterschrank zu basteln.

@Ronny
Dein 2222 kann eigentlich nicht wirklich laut sein. Ich hab hier 3x den 2224 (+1 weiterer bei einem Kumpel) und alle sind leise. Falls sie mal etwas lauter sind, dann eher durch Luft im Filter. Ggf. ist ja ein Gumminippel unter dem Gehäuse rausgegangen und daher überträgt er nun seine Vibration an den Boden?!
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9897
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Ronny » 17 Apr 2008 06:56
Hi Tobi,

werde mir den Filter dann nochmal genauer anschauen und nochmal auseinander nehmen.

Mal sehen ob ich das hinbekomme, dass er danach leiser ist.

Derzeit kann ich mich in die Küche setzen und höre ihn, obwohl im Wohnzimmer steht!

Grüße Ronny

EDIT: Hab grad nochmal geschaut und mal den Stecker gezogen. Ich glaub da sitzt dieser große Gummi nicht richtig, denn bei ausgeschaltetem Filter kommt an der Seite Wasser raus. :shock:
Beste Grüße aus dem Sachsenland von
Ronny
Benutzeravatar
Ronny
Beiträge: 338
Registriert: 29 Feb 2008 07:49
Wohnort: Neukreis: Torgau-Oschatz-Delitzsch TOD
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Ronny » 17 Apr 2008 07:31
Hallo,

habe den Filter gerade mal schnell abgebaut und auseinander genommen und siehe da er läuft wieder ruhig. Da war diese große Gummidichtung zwischen Behälter und Deckel nicht richtig verschlossen und der Filter hat Luft gezogen.

Grüße Ronny
Beste Grüße aus dem Sachsenland von
Ronny
Benutzeravatar
Ronny
Beiträge: 338
Registriert: 29 Feb 2008 07:49
Wohnort: Neukreis: Torgau-Oschatz-Delitzsch TOD
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Ronny » 17 Apr 2008 16:21
Hallo,

da dachte ich, ich hätte das Problem gelöst, aber nein.

Komme gerade nach Hause und was erwartet mich an der Tür, ein lautes Brummen vom Filter.

Nehme mal an, das es diese Gummidichtung zwischen Deckel und Kammer ist, denn da hört es sich an, als entweiche da irgendwelche Luft.

Das klingt wie ein Gummischlauch, in dem sich ein Loch befindet.

Woher bekommt man am schnellsten so ein Teil? Von Eheim?

Grüße Ronny
Beste Grüße aus dem Sachsenland von
Ronny
Benutzeravatar
Ronny
Beiträge: 338
Registriert: 29 Feb 2008 07:49
Wohnort: Neukreis: Torgau-Oschatz-Delitzsch TOD
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon pascal » 23 Apr 2008 09:39
hallo ronny,

so ein teil bekommst du von jeden eheim stutzpunkthändler!
und wenn er es nicht vorrätig hat (was ich mir niccht vorstellen kann) innerhalb von 24 stunden geliefert (ehein ersatzteilgarantie:-)

@ tobi

hast du die gummilager schon mal rasugmacht und mit dem fett dick eingeschmiert und überprüft ob alles rund läuft??
das geht am besten indem du die welle in das flügelrad steckst und dann über einen glatten tisch (glastisch) rollst

wenn du nun seitlich draufschaust darf sich die welle nicht bewegen, sonnst eiert irgendwas.....
aber das dicke einfetten der gummilager hat schon des öfteren geholfen..
viele grüße
pascal
---------------
Benutzeravatar
pascal
Beiträge: 327
Registriert: 16 Apr 2008 14:34
Wohnort: 92361 Berngau
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 23 Apr 2008 10:49
Hi Pascal,

danke für deinen Ratschlag. Dick eingefettet hatte ich die Gummilager schon. Es wird aber wohl bei mir echt das generelle Motorgeräusch oder so sein?! Die Achse werde ich aber nochmal überprüfen.

Ich scheine wohl etwas pingelig bezüglich der Lautstärke zu sein. Aber von leise ist der Filter, wie gesagt, sehr weit entfernt.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9897
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Ingo » 23 Apr 2008 11:03
Hi Tobi,

seit ich meinen in Verbindung mit dem Aussenreaktor und stärker aufgedreht hab sammeln sich keine Gase mehr im Filter, selbst nicht nach dem Wasserwechsel.

Seither ist mein 2028 fast lautlos. Ich höre ihn gar nicht mehr :wink:
Viele Grüße

Ingo
Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 486
Registriert: 19 Okt 2007 17:00
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 23 Apr 2008 16:14
Hi Ingo,

das wird wohl dann mit Mannis Erfahrung einhergehen, dass der Filter etwas "Gegendruck" braucht.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9897
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Ingo » 23 Apr 2008 16:27
Hi Tobi,

weiss ich nicht ob der Aussenreaktor viel Gegendruck erzeugt, aber könnte vielleicht sein.
Mir solls so recht sein, das CO2 löst sich gut und der Filter ist nun endlich ruhig.

Was will man mehr :D
Viele Grüße

Ingo
Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 486
Registriert: 19 Okt 2007 17:00
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 4 (100%)
46 Beiträge • Seite 3 von 4
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Magnetventil brummt laut !
von Holly » 07 Aug 2013 16:37
3 1575 von juanico Neuester Beitrag
10 Aug 2013 18:51
Magnetventil brummt phasenweise recht laut ... Abhilfe?
von Zeltinger70 » 09 Sep 2008 20:13
5 2268 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
11 Sep 2008 20:54
Filteraufbau Eheim 2028
von bigsnully » 10 Nov 2009 21:29
9 4004 von DrZoidberg Neuester Beitrag
10 Dez 2009 16:03
EHEIM 2075 brummt und vibriert leicht.
von HeWa471 » 07 Feb 2016 12:17
12 979 von Aichacher Neuester Beitrag
11 Sep 2017 16:21
Eheim 2028 mit AquaBee 2000/1 statt eingeb. Pumpe betreiben
Dateianhang von MarcelD » 24 Mär 2010 20:03
14 1718 von nik Neuester Beitrag
04 Mai 2010 07:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste