Antworten
32 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon kurt » 08 Mär 2017 20:31
Hallo Markus,

Dein Namensvetter Markus (Omega) hat doch auf Seite 1 Links zu passenden Dichtungen eingegeben.

reiser81 hat geschrieben:Gemessen hat dieser Ansatz einen Durchmesser von 12,3mm.
Nur mit den Fingern schaffe ich es einfach nicht, den Fiberring da drauf zu schieben.

Du kannst einen Schmirgelleinen Streifen abreißen, aufrollen - etwas kleiner im Durchmesser als die Bohrung.
Der aufgerollte Schmirgel hat eine Art Federeffekt, gemeint ist Druck nach außen gebend.
Damit drehst du in der Bohrung so lange bis der Durchmesser passt.
Bei Zehntelbereich geht das relativ schnell.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2398
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon reiser81 » 09 Mär 2017 06:05
Hallo Kurt.

Ja, die Links habe ich gesehen.
Die sind halt alle mit 12mm angegeben.
Daher habe ich erstmal zum Test die 99ct im Baumarkt ausgegeben.

Die 1,5mm sind wohl etwas dünn, oder was meinst du?

Danke für die Idee mit dem ausschleifen...so einfach, aber selber bin ich da nicht drauf gekommen.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
reiser81
Beiträge: 131
Registriert: 07 Jan 2010 10:34
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon kurt » 09 Mär 2017 11:55
Hallo Markus,
reiser81 hat geschrieben:Die 1,5mm sind wohl etwas dünn, oder was meinst du?

kannst du nehmen, würde aber 3 mm bevorzugen.
Bei einer zu dünnen Dichtung fehlt die Elastizität, sie ist nicht so anschmiegsam,
die musst du auf jeden Fall bei Flaschenwechsel immer erneuern.
Bei einer 3 mm Dichtung brauchst du das nicht, kannst sie öfters verwenden.

Hier nochmal der Link von Markus (Omega) Guck mal.
Da sind Polyäthylen Ringe, 13 x 18 x 3 mm angegeben, die sind auch gut.
Allerdings quetschen die sich schneller auf als Fiberringe.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2398
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon reiser81 » 09 Mär 2017 12:12
Hallo Kurt.

kurt hat geschrieben:Hier nochmal der Link von Markus (Omega) Guck mal.
Da sind Polyäthylen Ringe, 13 x 18 x 3 mm angegeben, die sind auch gut.
Allerdings quetschen die sich schneller auf als Fiberringe.
...danke für den Link.
Hatte ich auch schon gesehen, allerdings habe ich in dem Thread hier gelesen, daß Polyethylen nur bedingt geeignet ist, da nicht CO2-Dicht.
Bist du da anderer Meinung?

Gruß
Markus
Benutzeravatar
reiser81
Beiträge: 131
Registriert: 07 Jan 2010 10:34
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon kurt » 09 Mär 2017 12:39
Hallo Markus,

reiser81 hat geschrieben:daß Polyethylen nur bedingt geeignet ist, da nicht CO2-Dicht.
Bist du da anderer Meinung?

ja…
dicht ist dicht, bedingt geeignet, weshalb?
Polyäthylen Dichtungen werden z.B. auch für Argon, Sauerstoff, Stickstoff usw. genommen
(ohne Probleme), welche Probleme soll es mit CO2 geben?
Müsste man über Diffusion nachdenken?
Der Verlust wär eine Größenordnung, kaum/nicht Messbar.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2398
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon reiser81 » 09 Mär 2017 14:42
Hallo Kurt.

kurt hat geschrieben:...bedingt geeignet, weshalb?
...welche Probleme soll es mit CO2 geben?
Das kann ich dir auch nicht sagen...hab das nur in dem anderen Thread gelesen.

Aber gut...ich sag dann mal herzlichen Danke für deine Hilfe!

Gruß
Markus
Benutzeravatar
reiser81
Beiträge: 131
Registriert: 07 Jan 2010 10:34
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon reiser81 » 11 Jun 2017 18:23
Hallo Kurt.

Muss jetzt hier nochmal wegen den Vulkanfiberdichtungen nachfragen.
Hab mir inzwischen welchen mit 3mm bestellt und beim letzten Flaschenwechsel verbaut.
Hab auch gut festgezogen und schien auch dicht.
Nach einigen Wochen war jetzt plötzlich die 2kg Flasche leer. Viel zu schnell.

Beim Abschrauben vom Druckminderer ging die Überwurfmutter quasi ohne Kraft schon auf.
Ist das normal bei Vulkanfiber, dass die Mutter extrem leicht auf geht?

Oder hatte ich doch noch zu leicht festgezogen...also muss man bei Vulkanfiber mit ordentlich Kraft festziehen?

Bin bisher nur diese Gummi-Dichtungen gewohnt. Und bei denen hab ich meist zu fest angezogen, so dass die kein zweites Mal verwendet werden konnten.

Vielen Dank schon mal.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
reiser81
Beiträge: 131
Registriert: 07 Jan 2010 10:34
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon kurt » 11 Jun 2017 22:19
Hallo Markus,

reiser81 hat geschrieben:Beim Abschrauben vom Druckminderer ging die Überwurfmutter quasi ohne Kraft schon auf.
Ist das normal bei Vulkanfiber, dass die Mutter extrem leicht auf geht?

nein…
Gerade eine Hartdichtung muss fest angezogen werden, heißt gequetscht werden.
Nach gut beigezogen noch ca. eine Drittel Umdrehung weiter anziehen, man merkt dann (Gefühlssache)
wie die beigezogene Dichtung nachgibt.
Eine Hartdichtung braucht auch nicht jedes Mal erneuert werden,
aber bei jeden Flaschenwechsel wird die Dichtung dünner gequetscht, ist deshalb nicht dauerhaft!

Ps.
Wenn du unsicher bist (die Dichtung sich gesetzt hat) Tags darauf sicherheitshalber nochmal nachziehen...
Dichtigkeitsprüfung mit Seifenlauge wirkt letztendlich beruhigend :wink:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2398
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon reiser81 » 12 Jun 2017 06:21
Hallo Kurt,

dann hab ich einfach nicht fest genug angezogen.
Aus Fehlern lernt man bekantlich.
Vielen Dank für deine Hilfe.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
reiser81
Beiträge: 131
Registriert: 07 Jan 2010 10:34
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Thumper » 11 Mär 2018 03:18
Moin,

nachdem meine 2KG Flasche innerhalb von 2 Wochen leer war habe ich festgestellt, dass meine Dichtung mittlerweile deformiert war.
Ich habe mir im Shop um die Ecke diesen Dichtungsring gekauft um meine 2KG Mehrwegflasche mit einem Druckminderer von US Aquaristik zu verbinden.
Der Gummiring wird leicht drübergestülpt, dann festgezogen. Wie fest muss ich ihn drehen? Wenn ich ihn handfets anziehe, dann ist's undicht, wenn ich ihn ganz fest drehe, dann ist es für 5-10 Minuten dicht, dann hört man das Co2 austreten.
Ich habe mir dann schonmal aus Polyamid 11x18x3mm Dichtungsringe bestellt, die hoffentlich Dienstag hier ist, da ich zum Ende der Woche auf Dienstreise bin.
Nächste Frage, bekomme ich diese Dichtungen auch im Baumarkt? Dann könnt ich mir Montag direkt eine dort besorgen.
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1455
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon eheimliger » 11 Mär 2018 07:08
Hallo Bene,
das ist schon ein Problem mit diesen Weichdichtungen, ich gehe davon aus das es welche sind die Du da jetzt hast.
Mal ist zu wenig Druck auf der Verschraubung und mal zuviel und die Dichtung verzieht sich. Das mittelmaß ist genau richtig, aber wie soll man das beschreiben.
Ich habe mir beim Gashändler (Bonngas in Endenich) letztes mal eine hart-PVC Dichtung gekauft, Außendurchmesser und dicke passte, nur innen mußte etwas aufgefeilt werden, die werde ich nächstes mal nochmal mitnehmen.
Die sollte aber auch 2-3 mal den wechsel aushalten, ich traue der, die Weichdichtungen würde ich kein 2tes mal verwenden. Habe gerade mal gesucht, bei Langel GmbH Kapellenbitz 751145 Köln, könntest Du es mal versuchen.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 917
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Thumper » 11 Mär 2018 13:30
Hallo Frank,

BonnGas, da war ich vergangene Woche mit einem Kumpel für ihn eine Flasche kaufen. Werde dann morgen da mal nach der Arbeit vorbei fahren.
Danke!
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1455
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon omega » 11 Mär 2018 15:22
Hi,

die Anschlussmutter des ProFlora m001 kann nur handfest angezogen werden, da das dort eine Rändelmutter und keine Sechskantmutter ist. Dein Druckminderer hat aber wohl eine Sechskantmutter. Kannst ja nochmal versuchen, die nur mit der Hand so fest wie möglich anzuziehen. Kaputtquetschen solltest Du den O-Ring so nicht können. Wird's noch immer nicht dicht, dann hol Dir die Dichtung von US Aquaristik. Die ist flach und kann daher mehr Anzug ab.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Thumper » 11 Mär 2018 15:52
Moin,

omega hat geschrieben:Kannst ja nochmal versuchen, die nur mit der Hand so fest wie möglich anzuziehen.

gesagt, getan. Bleibt undicht.
Habe es auch noch einmal ganz ganz fest versucht, aber auch da bleibt der Druck bei geschlossenem Druckminderer und kurz geöffneter Co2 Flasche nicht konstant sondern fällt innerhalb von 1 Minute von ~55 Bar auf >5 Bar ab.
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1455
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon Thumper » 12 Mär 2018 10:34
Moin,

ich habe mir vorhin bei BonnGas neue harte Dichtungen (PA oder PVC) geholt. Diese halten seit einer Stunde dicht bei geschlossenem Druckminderer.
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1455
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 36 (100%)
32 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
CO2 Flasche: Dichtung wie oft wechseln
von THZ » 12 Feb 2015 06:59
4 837 von Öhrchen Neuester Beitrag
12 Feb 2015 11:34
Dichtung am Druckminderer - wie fest anziehen?
von max.himself » 30 Jul 2017 14:33
9 541 von max.himself Neuester Beitrag
05 Aug 2017 11:32
Dichtung für Papillon Druckminderer Compact 2520
von nandrias » 19 Feb 2014 17:05
5 397 von nandrias Neuester Beitrag
21 Feb 2014 20:19
Größe 2kg CO2-Flasche mit Druckminderer
von reiser81 » 19 Mär 2010 18:04
2 2479 von reiser81 Neuester Beitrag
20 Mär 2010 22:09
dennerle druckminderer-neue Flasche!?
von tempezt » 27 Aug 2009 23:41
7 657 von tempezt Neuester Beitrag
01 Sep 2009 00:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste