Post Reply
25 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Chris84Nrw » 14 Dez 2017 17:25
Guten Nabend liebe Flowgrow- Gemeinde ;)


Wobei kann man beim Reinigen des Aquariums Zeit sparen, wie kann man sich die Arbeit erleichtern ?
Diese Fragen beschäftigen mich mindestens einmal die Woche wenn es wieder soweit ist und ich mein Becken säubere. Mir geht es darum alles so zu optimieren um es so einfach wie möglich zu gestalten.

Was fehlt mir ? Ich mache meine Wasserwechsel klassisch. Einen Schlauch zum Absaugen, mit dem ich den Mulm und groben Schmutz entferne und einen Schlauch für den Wasseranschluss um mein Becken wieder zu befüllen.

Nun finde ich es immer umständlich dass ich quasi eingeschränkt bin beim säubern , denn zeitlich kann ich nur so lange den Dreck entfernen wie mein Abwasser am fließen ist. Ich wünschte mir aber faktisch einen "Staubsauger" für mein Aquarium, mit dem ich das Wasser welches ich absauge, wieder zurück leiten kann.

Projekt Aquariumsauger

Soweit so gut. Dieser Gedanke ist erst einmal keine Revolution. Ich bin dann im Internet auf diesen Absauger gestoßen : Mulmabsauger Beispiel

Im Prinzip einfach ein Außenfilter, mehr nicht. Nun denke ich darüber nach mir so ein Teil in verbesserter Form selber zu bauen.
Doch worauf kommt es dabei meiner Meinung nach an ?

1.Der Mulmabsauger soll saugen wenn ich einen Knopf drücke ( evtl Fußtaster), soll aber auch auf Dauerbetrieb funktionieren.
2.Er soll auch bei großen Mengen an eingesaugten Pflanzenresten ( Rückschnitt Bodendecker z.B) nicht verstopfen
3.Er sollte einen hohen Durchfluss haben > z.B 3000 Liter/h und zu regulieren sein ( Für kleinere Becken)
4. Man sollte ihn schnell und einfach reinigen können
5. Er soll optional auch dazu dienen einen Wasserwechsel durchführen zu können
6. Das Wasser welches "gefiltert" aus ihm kommt soll so weit wie möglich frei von Schwebestoffen sein.
[

Die Druckseite
1. "Zur Rückführung ins Becken " ( mit möglichst diffuser Strömung) Bsp.
2. "Auch zum Wasserwechsel"( mit längerem Schlauch) dienen.

Die Saugseite
1. Möglichst flexibler Schlauch ( Silikon ? )
2. Mit der Möglichkeit zum Mulmabsaugen, aber auch schnell umrüstbar mit kleinem Skimmer um schwimmende
Pflanzenreste bei Rückschnitt zu entfernen Beispiel


Die Pumpe und der Filter könnten folgende sein:
Die Filterung
Die Pumpe

Der Filter soll am besten an erster Stelle mit einem Filtersack bestückt sein welcher grobe Pflanzenreste auffängt. So eine Lösung habe ich bisher nicht finden können, bzw. weiss ich nicht ob so etwas mit dieser Art von Filtern ( Kerzenfilter ) möglich ist. An zweiter Stelle soll ein relativ feiner Filter der Schwebstoffe entfernt sein. Beispiel : Filtereinheit

Fazit: Ich möchte mein Becken ohne Wasserwechsel reinigen und Pflanzenreste schnell und einfach entfernen können. Der Absauger soll schnell auf und wieder abgebaut werden können.

Nun stelle ich mir die Frage ob jemand von euch so etwas realisiert hat !? Gibt es diesbezüglich Ideen ? Würde es sich vielleicht mehr lohnen einen zusätzlichen Außenfilter für diesen Zweck zu kaufen und ihn zu "tunen" ?!
, schönen Gruß aus Gelsenkirchen vom Christopher.
Benutzeravatar
Chris84Nrw
Beiträge: 33
Registriert: 03 Feb 2017 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Chris84Nrw » 14 Dez 2017 18:33
Eine Möglichkeit für die Filtereinheit könnte auch so ein Teil sein Filtersäule

Im Prinzip kann man hier einfach einen Filterbeutel installieren und noch einen "Watte/Filterschwammsandwich" im unteren Bereich hinzufügen. Das sollte evtl. ausreichen um die gewünschte Filterung von groben Partikeln und Pflanzenresten zu gewährleisten.

Vor allem kann ich mir vorstellen dass bei solch einer Säule eine schnelle und einfache Reinigung möglich sein würde, zumal kann man durch die Transparenz der Säule den Grad der Verschmutzung eben dieser beim Arbeiten schon erkennen !? :kaffee1:
, schönen Gruß aus Gelsenkirchen vom Christopher.
Benutzeravatar
Chris84Nrw
Beiträge: 33
Registriert: 03 Feb 2017 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TilmanBaumann » 14 Dez 2017 18:57
Eheim hat da so einen elektronischen fannyrattler. (Google Hitachi Magic Wand)
Nennt sich Eheim Schlammabsauger Quick Vac Pro.
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Beiträge: 444
Registriert: 17 Nov 2015 20:31
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon TilmanBaumann » 14 Dez 2017 19:03
Und noch ein ernsthaftes Kommentar
Direkt in die Filtersocke im Sump. Closed loop Mulm saugen.
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Beiträge: 444
Registriert: 17 Nov 2015 20:31
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Chris84Nrw » 14 Dez 2017 19:19
Ja die "Idee ist nicht schlecht" :D

Ich spreche hier ja von einer "universal" Absaugung, welche man für diverse Arbeiten nutzen kann. Vor allem mit großem Durchfluss und einem Auffangbehälter ( Filter ).
Womit man entspannt Abends wenn man nach Hause kommt seine Pflanzen/ den Soil etc. reinigen kann, abgestorbene Pflanzenreste am Boden entfernt oder ähnliches ohne Wasser zu schleppen, Schläuche zu verlegen .
Mir geht es darum etwas praktisches zu haben. Ich möchte kein Geld sparen oder etwas kaufen was einfach zu beschaffen ist aber dafür schlecht im Gebrauch ist.

Billig kauft man immer wie oft ? ;)
Mich interessiert ob hier jemand überhaupt schon mal sowas gebaut hat oder sich damit beschäftigt hat.
, schönen Gruß aus Gelsenkirchen vom Christopher.
Benutzeravatar
Chris84Nrw
Beiträge: 33
Registriert: 03 Feb 2017 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Chris84Nrw » 14 Dez 2017 19:23
Interessante wie du das bei dir machst ! Anscheinend hast du "deine Technik" schon gefunden :D
Ein Filterbecken habe ich leider nicht, ansonsten ist die Idee echt gut / so würde ich das dann wahrscheinlich auch machen. Im Prinzip richtet sich meine Frage dann wohl eher an Menschen die einen normalen Außenfilter haben !

Ps. Was ist das für ein Mulmabsauger den du da hast ? DIY ?
, schönen Gruß aus Gelsenkirchen vom Christopher.
Benutzeravatar
Chris84Nrw
Beiträge: 33
Registriert: 03 Feb 2017 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TilmanBaumann » 14 Dez 2017 19:57
Ist irgend ein China Ding. Hat eine ganz nette Stellschraube oben um den Durchfluss fein zu regeln.
Und ist schön kompakt und simpel.
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Beiträge: 444
Registriert: 17 Nov 2015 20:31
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Chris84Nrw » 14 Dez 2017 22:18
Hey Leute :)

Teilt mit mir eure Erfahrungswerte bezüglich dieses Themas ! Es gibt doch bestimmt noch mehr unter euch die sich auch mit diesem Thema beschäftigt haben.
Ich würde mich sehr darüber freuen wenn hier jemand davon berichtet ob und wie er dieses Thema angegangen ist.

Meiner Meinung nach ist die Pflege des Aquariums eines der intensivsten Bereiche, ich stelle mir einfach vor dass es eine riesen Erleichterung sein wird wenn man ein durchdachtes Absaug System sein eigen nennen kann.

Ich bin gespannt auf eure Inspirationen
, schönen Gruß aus Gelsenkirchen vom Christopher.
Benutzeravatar
Chris84Nrw
Beiträge: 33
Registriert: 03 Feb 2017 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 15 Dez 2017 08:14
Ich kann dir lediglich sagen das ich eine ComptactON1000 zum Wasserwechsel benutze und die gute pumpt das Wasser aus dem Kanister immerhin 8 Meter weiter und knapp 1,5 Meter hoch und das echt zuverlässig. Also daher zur Pumpe: kannste machen!
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 271
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 15 Dez 2017 08:16
ach und... den Filterauslauf hab ich noch von Oase hier rumliegen. Ich denke den brauche ich nicht mehr. Da kannst du dich gerne melden, allerdings kost der Versand halt noch was.
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 271
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon nanoharry » 15 Dez 2017 13:26
Hi Chris!

Ich hab hier noch ein DIY Gerät zum Saubermachen rumfliegen, welches ich mal zu einem gebrauchten Becken dazubekommen habe.
Ich selber nutze es nicht, weil meine aktuellen Becken zu klein dafür sind, aber die Idee fand ich ganz clever.

Im Prinzip handelt es sich um einen Eden 501 (oder 521), der ganz normal mit einer Filterpatrone bestückt ist. Wenn man den kauft, bekommt man eine Hängehalterung für die Aquarienscheibe dazu. Damit kann man ihn beim Arbeiten einfach da an die Scheibe hängen, wo man aktiv ist. Auf der Saugseite ist über einen Schlauch ein Mulmsauger angeschlossen, die Druckseite hat einfach nur einen Schlauch mitsamt einer Klemme zum Befestigen am Rand der Glasscheibe.
Wenn das Ding läuft geht der Mulm in den Filter und wird da separiert und das "gefilterte" Wasser geht gleich wieder zurück ins Becken. So kannste putzen ohne einen Wasserwechsel machen zu müssen. Falls Du wechseln willst, klemmste die Druckseite einfach an einen Eimer oder wo auch immer hin...

Cheers,

thomas
Cheers,

Thomas
Benutzeravatar
nanoharry
Beiträge: 90
Registriert: 09 Dez 2012 17:33
Wohnort: Leipzig
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Chris84Nrw » 16 Dez 2017 16:49
Nabend ;)

Also der Eden Filter ist ja im Prinzip der einzige "Staubsauger" den ich gefunden habe welcher in die Richtung geht welche ich mir vorstelle.

Im Zuge meiner Suche nach brauchbarem bin ich gerade noch auf diesen Teichfilter gestoßen, welcher sogar noch einen UVC mit installiert hat. Dieser würde im Prinzip den "Staubsauger" in seinen Möglichkeiten / Optionen noch erweitern ( Wenn nötig, z.B Algenblüte oder ähnliches ). Dieser Teichfilter hat aber keine eigene Pumpe, wobei sich hier wieder die Eheim Compact + anbieten würde !

Ich habe jetzt schon einige Ideen gesammelt, bald werde ich das Projekt in die Tat umsetzen.
, schönen Gruß aus Gelsenkirchen vom Christopher.
Benutzeravatar
Chris84Nrw
Beiträge: 33
Registriert: 03 Feb 2017 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Erwin » 17 Dez 2017 02:00
hi, das wird nix.
entweder du pumpstdir trübes Wasser ins Becken zurück, oder die Filtereinheit ist so fein, dass sie in nullkommanix dicht ist.
vor zig Jahren mit diatomfilter versucht.
viel glück.
Die eigentliche Ursache bei Problemen mit Pflanzenwachstum und Algen ist meistens außerhalb des Glaskastens zu finden.
Benutzeravatar
Erwin
Beiträge: 1573
Registriert: 19 Nov 2009 22:27
Wohnort: Röhrmoos
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Gerald74 » 10 Jan 2018 13:30
Hallo,

es könnte mit einem eigenen Filterbecken mit mehreren Kammern funktionieren, wo das Wasser LANGSAM durchfließt, damit sich auch Mulm absetzen kann, um sich keine Trübung in das Becken zu holen. Grober, feiner Schwamm, Filtermatte aus der Dunstabzugshaube und danach ein Microfließ.. Beim unregelmäßigen Ab mulmen können sich auch Nährstoffdepots im Bodengrund bilden, welche dann auf einmal durch rückführen des Schmutzwassers landen würden.

Gruß
Gerald
Gerald74
Beiträge: 25
Registriert: 30 Dez 2015 08:41
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 10 Jan 2018 21:18
Hallo, vor gefühlten 1000 Jahren hat man das so gemacht, als man jeden Tropfen Altwasser wie Gold gehütet hat.
Heutzutage ist es gänzlich out. Wie Erwin schon geschrieben hat.
Im Mulm und im Bodengrund sind viele Bakterien/Eisenphosphat/Calciumverbindungen, die das Wasser gräulich färben und sehr ungesund für die Tiere sind. Man soll auch nicht den Kies von älteren Becken umrühren, ohne gleichzeitig das Wasser abzusaugen. Lieber einen dünneren Schlauch nehmen, so wie der, der auf den NanoMulmheber von JBL passt, das Wasser mit dem Mulm absaugen und frisches einfüllen. Das ist 100% besser als die alte Plörre wieder reinlaufen zu lassen. Mit dem Dünnen Schlauch kriegt man mehr Mulm weg, als mit einem Dicken, auch wenns schneller geht...
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3349
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
25 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
12l Aquarium
von Merrick » 24 Apr 2007 13:47
3 1294 von MaikundSuse Neuester Beitrag
24 Apr 2007 19:05
Aquarium 100 x 50 x50 / 60
von Sensys » 06 Jun 2012 19:07
0 415 von Sensys Neuester Beitrag
06 Jun 2012 19:07
Erstes Aquarium
von Manfred aus Kiel » 28 Aug 2009 20:03
11 1431 von Oli Neuester Beitrag
20 Sep 2009 12:55
Re: weichmacher im aquarium!?
von kurt » 15 Jan 2010 18:06
4 1139 von flo Neuester Beitrag
15 Jan 2010 22:27
weissglas aquarium
von fischfütterer » 10 Jun 2010 20:51
7 2822 von nik Neuester Beitrag
12 Jun 2010 07:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste