Post Reply
27 posts • Page 2 of 2
Postby Frollein_S » 18 Mar 2013 23:41
Naja, als ich den damals bestellt habe dachte ich das wäre laut Produktbeschreibung das Nonplusultra! :D

Eine wirkliche Lösung für meine zwei Probleme habe ich allerdings nun noch nicht. Ist nun meine Flasche leer und wenn ja warum nach so kurzer Zeit schon? Ich hatte mal irgendwo einen Rechner wo mir ausgerechnet wurde, dass ich bei 10 Blasen gut und gerne ein Jahr auskomme! :-/
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 204
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby derluebarser » 19 Mar 2013 07:00
omega wrote:Hallo Stephan,

Wenn sich bei dir Nachts das CO2 abschaltet, verflüssigt sich das restliche Gas in deinem Schlauch...

Ui, wie soll das denn gehen? :smile:
Der Schlauch hält sicher kein 57 bar aus. Der steht max. unter Arbeitsdruck. Bei dem Druck verflüssigt sich kein CO2, außer man kühlt den Schlauch runter auf <-57° C. :wink: Von selbst passiert das nicht. Dafür sorgt der 2. Hauptsatz der Thermodynamik.
Grüße, Markus


ok...unglücklich ausgedrückt. :thumbs:
....nach Abstellen des CO2 löst sich das noch im Schlauch befindliche Gas im Wasser....wodurch ein Unterdruck entsteht, der das Wasser über den Diffuser aus dem Becken saugen kann.....

besser...??? :pfeifen:
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby derluebarser » 19 Mar 2013 07:04
ich benutze selbst ebenfalls durchsichtigen Silikon-Schlauch...allerdings erst nach dem Nadel- und Magnetventil.
Bei Drücken unter 2 bar kann man den Verlust durch Diffusion durch den Schlauch wohl vernachlässigen.

Silke:
da bleibt im Grunde nur eine Undichtigkeit irgend wo im System....
mit meiner 500 g Flasche bin ich bei ca. 60 Blasen/min. ca. 3 Monate weit gekommen.
bei deinen 10 Blasen/min erscheinen mir 4 Monate als zu kurz.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby MülliMac » 19 Mar 2013 08:13
Hallo Silke,
Ich habe mir unter meine CO2-Buddel eine gute alte (analoge) Personenwaage gestellt. Dann kann man ziemlich leicht den Verbrauch pro Woche oder Monat bestimmen. Dann kannst du ganz gut abschätzen, wann die Buddel leer ist. Wie oben geschrieben, fällt der Flaschendruck ja erst ganz zum Schluss.
Das hilft dir vielleicht nicht mehr mit deiner jetzigen Flaschenfüllung, aber beim nächsten Mal :thumbs:

Den Verbrauch über Blasenzähler zu schätzen und mit anderen Becken zu vergleichen, mit z.T. ganz anderen Wasserwerten, Pflanzendichte, Wasserbewegung, CO2-Reaktoren, halte ich doch für etwas gewagt.


Grüsse,
Marcus
Grüsse,
Marcus
User avatar
MülliMac
Posts: 49
Joined: 06 Feb 2013 19:09
Location: Kopenhagen
Feedback: 0 (0%)
Postby Andreas74 » 19 Mar 2013 08:21
Hi Marcus,

das is doch mal ne Ansage... find ichn prima Vorschlag wär ich so jetzt auch gar nicht draufgekommen muss mal schauen das ich mir so ein altes Ding irgendwo besorge.

MülliMac wrote:Hallo Silke,
Ich habe mir unter meine CO2-Buddel eine gute alte (analoge) Personenwaage gestellt. Dann kann man ziemlich leicht den Verbrauch pro Woche oder Monat bestimmen. Dann kannst du ganz gut abschätzen, wann die Buddel leer ist. Wie oben geschrieben, fällt der Flaschendruck ja erst ganz zum Schluss.
Das hilft dir vielleicht nicht mehr mit deiner jetzigen Flaschenfüllung, aber beim nächsten Mal :thumbs:

Den Verbrauch über Blasenzähler zu schätzen und mit anderen Becken zu vergleichen, mit z.T. ganz anderen Wasserwerten, Pflanzendichte, Wasserbewegung, CO2-Reaktoren, halte ich doch für etwas gewagt.


Grüsse,
Marcus


Danke

Andreas
Gruss

Andreas

Mein 240er Woidwasser
User avatar
Andreas74
Posts: 398
Joined: 27 Jan 2013 11:31
Location: Niederbayern
Feedback: 16 (100%)
Postby derluebarser » 19 Mar 2013 08:21
MülliMac wrote:Den Verbrauch über Blasenzähler zu schätzen und mit anderen Becken zu vergleichen, mit z.T. ganz anderen Wasserwerten, Pflanzendichte, Wasserbewegung, CO2-Reaktoren, halte ich doch für etwas gewagt.
Grüsse,
Marcus


wieso....Blasen/min ist doch nur abhängig vom Blasenzähler und der produzierten Blasengröße.....
alle anderen von dir angesprochenen Parameter spielen sich IM Becken ab und beeinflussen die einzustellende Blasenzahl....

Zwecks Vergleich bleiben aber z.B. 30 Blasen/ min .....30 Blasen/min.... :D
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby woldeu » 19 Mar 2013 08:49
Hallo Stephan und Markus

Ich meinte damit solange der Druck 50 bar anzeigt weiß man nicht wieviel in der Flasche ist.(100% oder 20%)
Das kann man nur durch wiegen ermitteln.

Wenn der Druck fällt geht es dem Ende zu.

Mfg Wolfgang
woldeu
Posts: 18
Joined: 16 Mar 2013 20:36
Location: Bergkamen
Feedback: 0 (0%)
Postby Der_Alex » 19 Mar 2013 10:20
Hallo zusammen,
java97 wrote:Hi,
Odin wrote:naja, das mit dem Jahr stimmt so nicht ganz. Meine 2 kg halten ~4 Monate.


Wie groß ist das Aquarium?
Meine CO2 Flasche hat für mein 150l-Aquarium 13 Monate gehalten. Ist zwar kein Starklichtaquarium dafür aber 12 h tgl. beleuchtet.

Wenn Ihr die gleiche Blasenanzahl und Zugabezeit habt, sind die Werte miteinander vergleichbar. Ansonsten wirds echt schwammig. Um die Differnz zwischen euren Zeiträumen zu "begründen" ist mir noch ein weiter Faktor in den Kopf gekommen:
Ich hatte meinen Druckminderer vor einiger Zeit nur mit der Hand fest an das Schraubgewinde der Flasche angezogen. Meine Co2-Anlage ist eine billigst-BioPLast, bei der der Druckminderer nicht mit einem Maulschlüssel angezogen werden "kann". Leider war meine Flasche für mein Gefühl extrem schnell leer. Möglicherweise ist das Gas an der Verbindung zwischen Flasche und Druckminderer entwichen.
Mittlerweile ziehe ich das Ganze mit einer Wasserpumpenzange an und hoffe, dass das Co2 nun länger hält. :keule:

Um den Füllzustand der Flasche zu ermitteln, habe ich die leere Flasche mit der eigenen Waage selbst gewogen und nicht auf das eingestanzte Gewicht gesetzt. Obwohl ich eigentlich dachte meine Küchenwaage sei genau, hat sich hier eine ordentliche Differenz zur Angabe auf der Flasche ergeben. Mit meiner ungenauen Waage habe ich nun die Möglichkeit die Restmenge ungefährt zu ermitteln.

@Markus: Vielen Dank für den Tipp, dass noch 15% in der Flasche sind, wenn der Flaschendruck abfällt, das ist super hilfreich, wenn man schon Erfahrungen hat, wie lange eine Flaschenfüllung ca. hält. Danke sehr! :thumbs: :bier:

LG, Alexander
User avatar
Der_Alex
Posts: 45
Joined: 22 Feb 2013 12:23
Feedback: 0 (0%)
Postby MülliMac » 19 Mar 2013 11:17
Hallo Stephan,

Ich meine nur, dass Blase nicht gleich Blase ist, da ja der Arbeitsdruck im System entscheidend ist. Bei dem Atomizer ist der Arbeitsdruck ungleich höher als bei anderen Reaktoren, Schalen, Diffusoren, etc., die sicher auch nicht mit identischem Druck in den verschieden Becken betrieben werden.

Ansonsten meine ich halt, dass Pauschalaussagen mit "X kg CO2 in einem Y liter Becken halten bei mir mindestens Z Monate", nicht sehr aussagekräftig sind, ohne dass man die Rahmenbedingungen kennt. :stumm:

Grüsse
Marcus
Grüsse,
Marcus
User avatar
MülliMac
Posts: 49
Joined: 06 Feb 2013 19:09
Location: Kopenhagen
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 19 Mar 2013 23:28
Hallo Stephan,

derluebarser wrote:besser...??? :pfeifen:

auf jeden Fall, ja. :smile:

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2778
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby bitterling » 27 Nov 2018 09:26
Hallo alle zusammen,
ich habe immer mal wieder Probleme durch die Druckerhöhung meiner CO² Flasche kurz bevor sie leer ist. Hierdurch kam es schon zu Fischsterben. Geregelt sind die Becken mit Druckminderern von Dupla und JBL . Habt Ihr dafür eine Lösung,
Danke und Grüße von der "Waterfront",
Gottfried
bitterling
Posts: 59
Joined: 19 Nov 2009 16:06
Feedback: 0 (0%)
Postby Segomir » 27 Nov 2018 09:37
Hallo,

hast du einen CO2-Dauertest? Wenn man morgens und abends drauf schaut dürfte das doch kein echtes Problem werden? Der CO2 Wert schießt doch nicht innerhalb von 5 Stunden ins Extreme, oder?

Ansonsten ist die einfachste Lösung ein Doppelkammer-Druckminderer. Der reguliert das. Leider etwas kostenintensiv.

Robert
Segomir
Posts: 14
Joined: 03 Nov 2018 16:48
Feedback: 0 (0%)
27 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Arbeitsdruck fällt.
by matzepatze » 12 Jun 2013 09:41
4 488 by *AquaOlli* View the latest post
12 Jun 2013 18:54
Arbeitsdruck an D***le compact Druckminderern
by yidakini » 26 Oct 2008 11:16
5 951 by yidakini View the latest post
28 Oct 2008 12:03
Co2 Anlage, kein Arbeitsdruck???
by cabriophil » 23 Feb 2012 14:40
5 807 by cabriophil View the latest post
23 Feb 2012 20:47
Probleme Co2-Anlage - Arbeitsdruck
Attachment(s) by Fischliebhaber » 25 Oct 2017 18:52
7 863 by Stefan_L View the latest post
28 Oct 2017 07:51
Hilfe!! Der Arbeitsdruck wird weniger....
by tiesto5 » 05 May 2010 14:56
6 800 by tiesto5 View the latest post
05 May 2010 17:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests