Post Reply
29 posts • Page 2 of 2
Postby Anika » 26 Aug 2010 12:31
Hallo zusammen,
danke für den Tip Jendrik. Bin zwar nicht so die Bastlerin, aber ich werde es mir mal anschauen.
Die Co2-Anlage ist soeben angekommen. Innerhalb eines Tages nach Bestellung, Dank U.S.
Ich hatte mich für die Combo mit dem Innenraktor entschieden, der mir nun, wo ich Ihn hierhabe allerdings gar nicht mehr gefällt. :( Der ist doch viel größer, als ich ihn mir vorgestellt habe und im Aquarium nicht so schön anzusehen. Vorerst reichts, aber ich werde mir wohl doch demnächst einen Außenreaktor zulegen.
Und nun dazu eine ganz dumme Frage :oops: :
Wie kommt denn nun das Co2 vom Außenreaktor ins Becken? Was brauche ich dazu?

Danke. Lieber Gruß
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby DrZoidberg » 26 Aug 2010 12:35
Hallo Anika,
Außenreaktoren können entweder in den Wasserkreislauf eines Außenfilters integriert werden oder man benötigt eine zweite Pumpe. Dies kann auch nötig sein wenn die Leistung des Außenfilters nicht ausreicht, um das zusätzliche Hindernis zu überwinden. Es soll ja auch noch Strömung im Becken ankommen. :wink:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Anika » 26 Aug 2010 12:51
Hallo Christian,
Danke für Deine Antwort.
Mit dem Filter und der Pumpe das ist mir bekannt. Ich habe wohl nicht genau ausgedrückt, was ich meine.
Mein Filter wird das sicher nicht schaffen, denn die Strömung ist gerade mal genug wie sie ist, würde ich sagen.
Wenn ich nun noch eine Pumpe anschließe (wohin eigentlich mit dem ganzen Zeug?), reicht es dann einen Schlauch ins Wasser zu hängen oder brauche ich noch einen speziellen Auslauf hierfür?
Danke.
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby HansAPlast » 26 Aug 2010 14:25
Hi,

also, es muss nicht unbedingt ein Aussenreaktor mit zusätzlicher Pumpe sein. Es gibt auch
effektive System die ohne (großen) Strömungsverlust am Aussenfilter arbeiten. Ich betreibe meine
8 Becken mit diesen Teilen hier:
http://cgi.ebay.com/CO2-Carbon-Dioxide- ... ltDomain_0

Einfach im Zu- bzw. Ablauf des Filters am Schlauch anbringen und mit dem CO2 Schlauch verbinden.
Das CO2 wird durch eine Membrane in feine Bläschen zerstäubt, vom Wasser mitgerissen und aufgelöst.

Nach dem gleichen Prinzip arbeitet auch dieser Diffuser:

http://cgi.ebay.de/Up-aqua-CO2-Atomizer ... plies_Fish

Sieht etwas eleganter aus..., wenn ich noch einen benötigen würde, würde ich den versuchen.

Man muß bei Bestellungen nur aufpassen, das man den Freibetrag von 22 Euro nicht überschreitet, sonst verlangt der Zoll
kräftig Gebühren und Steuern.

Gerd
Hauptursache für trockene Haut sind Handtücher :bier:
User avatar
HansAPlast
Posts: 882
Joined: 08 May 2008 09:48
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 136 (100%)
Postby kurt » 26 Aug 2010 14:41
Hallo Anika,

Anika wrote:Mein Filter wird das sicher nicht schaffen, denn die Strömung ist gerade mal genug wie sie ist, würde ich sagen.
Wenn ich nun noch eine Pumpe anschließe (wohin eigentlich mit dem ganzen Zeug?)

du kannst eine zweite Pumpe in den Kreislauf mit einbinden,
so erreicht man eine Druckerhöhung, gleichzeitig wird die Durchflussgeschwindigkeit erhöht.
Die höheren Reibungsverluste durch den Außenreaktor werden kompensiert und zusätzliche Schlauchleitungen sind nicht nötig.
Den Pumpenauslaufdurchmesser (Querschnittsverengung) im Aquarium so ein bzw. ausrichten das die Wasseroberfläche nicht zu stark verwirbelt wird und unnötig CO2 ausgetrieben wird.
Der Durchfluss kann auch mit einem Ventil hinter den Pumpen eingestellt werden.

Ein Außenreaktor ist die eleganteste Lösung, stört am wenigsten die Optik ist effektiv und praktisch wartungsfrei.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Last edited by kurt on 26 Aug 2010 14:48, edited 1 time in total.
User avatar
kurt
Posts: 2508
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Skout » 26 Aug 2010 14:47
- Druckminderer von US Aquaristiks ~75 €
- 2 kg CO2 FLasche 50 € bei Ebay.
- JBL Taifun Reaktor, Zyklo-Innenreaktor, an Effektivität unübertroffen ~ 35 € + Erweiterungsmodule
(das hab ich)

Weitere Möglichkeiten:
- Diffusor, pfeift aber optisch attraktiv
- Aussenreaktor, teuer aber unsichtbar
Viele Grüße,
Alexander
User avatar
Skout
Posts: 307
Joined: 24 Aug 2009 17:09
Feedback: 2 (100%)
Postby Anika » 26 Aug 2010 19:46
Vielen lieben Dank für eure Antworten.
Ich betreibe seit ich klein war Aquaristik und habe mich nie an eine Co2-Anlage rangetraut, weil ich eben das alles so schwer verstehe. Es ist wirlich nett, dass ihr mir das so gut erklärt und es bringt mich wirklich weiter.
Besonders den Tip von Gerd finde ich ansprechend. Hat das jemand hier schonmal ausprobiert einen Co2-Atomizer?
Gibt es Erfahrungswerte?
Beste Grüße aus Berlin und einen schönen Abend.
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby kurt » 27 Aug 2010 17:23
Hallo Anika,

es geht auch ganz simpel, nehme einen selbst angefertigten Lindenholzausströmer
(billig, verbunden mit einem Spaziergang).
Man braucht einen 5mm Schlauch, verlegt in bis zum Bodengrund und befestigt in so das der Lindenholzausströmer nach oben steht.
Der Ausströmer besteht aus einem einfach abgeschnittenen Lindenholzzweig 10 bis 15mm lang
(Rinde ab, dann trocknen lassen).
Im Durchmesser muss er stramm in den 5 mm Schlauch passen.
Um eine saubere Schnittfläche zu erreichen müssen die Zweige mit einem scharfen Cuttermesser geschnitten werden.
Bei richtiger Einstellung sind die aufsteigenden CO2 Bläschen so fein das sie nur ganz langsam hochschweben und sich bis zur Wasseroberfläche voll gelöst haben, diese Methode ist aber nicht Wartungsfrei wie der angesprochene Außenreaktor.
Die Ausströmer müssen bei unsauberer Einperlung eine neue Schnittstelle erhalten bzw. erneuert werden.
Zur richtigen Einstellung gehört zu jeder solide funktionierenden CO2-Anlage ein Druckminderer der den auf 1 bar eingestellten Arbeitsdruck konstant hält bzw. ein Nadelventil welches die eingestellte Blasenzahl auch einhält,
komfortabel über einen Blasenzähler zu sehen.
Der CO2-Gehalt will gut überwacht sein (über CO2-Langzeittest oder mit PH-Controller),
er sollte auf ca. 20 mg/l eingestellt werden.
Zu einem Null-Tarif bekommt man solch eine CO2-Anlage nicht.
Auf Dauer lohnt es sich aber weil man nur so ein Pflanzenaquarium optimal betreiben kann.
Ein nicht funktionierendes Aquarium und ein daraus resultierender teurer Neukauf von Pflanzen ist frustrierend!!!

Viel Geld spart man durch große CO2-Flaschen (nachfüllen viel billiger),
das lästige Flaschenwechseln hält sich dann auch im Rahmen. 8)

Mit der Anlage sollte man sich Zeit lassen, auf Qualität achten, Angebote im Forum beobachten oder auch steigern bei…. :wink:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2508
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Anika » 29 Aug 2010 08:00
Hallo Kurt,
vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Das ist auch eine interressante Möglichkeit, die Du da beschreibst.
Die Co2-Anlage habe ich bereits hier und sie läuft auch schon, nur eben den Flipper finde ich nicht so effektiv.
Ich habe mir schon bevor ich Deinen Beitrag gelesen habe, den oben empfohlenen co2-atomizer bestellt und werde den dann erst einmal ausprobieren und die Ausbeute vergleichen.
Feedback folgt.
Ich wünsche allen einen schönen Sonntag.
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby Doc Holliday » 29 Aug 2010 09:10
Hallo Anika,

ich selbst empfehle Dir den Kauf der Druckgasflasche und des Minderers mit Nachtabschaltung von US-Aquaristik.
Bei mir stehen zwei Aquarien. Am 400 Liter-Becken hängt ein Midi-Jet, also ein Aussenreaktor. Aus der Erfahrung heraus weiss ich nun, dass man den von Zeit zu Zeit auch mal reinigen muss. Also aufschrauben. Ansonsten ist der wenn er eingebaut ist echt die sauberste Lösung.
Am 100 Liter-Becken hängt ebenfalls eine 2 kg-Flasche von US mit Druckminderer und Nachtabschaltung aber der Diffusor von Tobi (Aquasabi). Den wiederum muss man hin und wieder mit Chlor reinigen, sonst veralgt der und setzt sich zu. Ausserdem pfeift der etwa wie eine Thermoskanne, die man nicht richtig zugeschraubt hat. Schick ist er auf jeden Fall, und mich stört auch nicht, dass er leichte Geräusche von sich gibt. Wäre das Aquarium aber in meinem Wohnzimmer, dann würde es mich nerven.
Die Flaschen von US kommen übrigens mit nagelneuem TÜV und sind (ebenso wie der Minderer mit Nachtabschaltung) preislich unschlagbar!

Ich hoffe, dass ich helfen konnte. Gruß, Volker!
Gruß, Volker!

... Dumm ist der, der Dummes tut! (Forrest Gump)
User avatar
Doc Holliday
Posts: 306
Joined: 27 May 2010 20:31
Location: Schwabmünchen
Feedback: 8 (100%)
Postby kurt » 30 Aug 2010 10:41
Hallo Volker,

Doc Holliday wrote: Am 400 Liter-Becken hängt ein Midi-Jet, also ein Aussenreaktor. Aus der Erfahrung heraus weiss ich nun, dass man den von Zeit zu Zeit auch mal reinigen muss. Also aufschrauben. Ansonsten ist der wenn er eingebaut ist echt die sauberste Lösung.

...eingefahrene Aquarien,
ein Außenreaktor muss nicht zwangsläufig gereinigt werden, es liegt an der Qualität des Aquarienwassers.
Auf dem Markt befindliche Reaktoren berücksichtigen zu wenig die Kontaktzeit des Wassers mit CO2-Gas, die Effektivität ließe sich erhöhen, ein entsprechend niedriger PH-Wert im Reaktor ergibt auch eine teilweise Entkeimung des Wassers.
Wie eine Kahmhaut auf ein belastetes Wasser hinweißt ist es bei Ablagerungen im Reaktor oder Schlauchsystemen genau so.
Ablagerungen (Bakterien, Algen) die sich an den Wänden aufbauen können sich auch abbauen,
bei optimalen Wasserverhältnissen ist das auch der Fall.
Sauber bleibende Schlauchleitungen sind ein Indikator für ein gutes Aquarienmilieu.
Außenfilter mit Feinfiltermaterial (z. B. Watte) zu bestücken ist in einem Pflanzenbecken nicht nötig, es verstopft,
Chelate werden abgebaut und es verändern sich auch mit eingebundenen Außenreaktor die Werte der CO2-Zuführung,
(-Abhängigkeiten).
Normalerweise reichen einfache Tonröhrchen, es ist dann keine Filterreinigung mehr nötig und der Durchfluss des Wasserkreislaufes ist immer gleichbleibend.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2508
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Doc Holliday » 30 Aug 2010 15:24
Hallo Kurt,

da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Jedoch ist von mir genanntes Aquarium kein Pflanzenaquarium, daher also mit Feinstfilter versehen aufgrund des hohen Fischbesatzes. Ergo kommt es bei mir hin und wieder zur Reinigung des Reaktors mitsamt den Leitungen des Filters. Da das System obendrein bei mir noch nicht sehr lange läuft, kann ich bei mir auch nicht von einem idealen Milieu sprechen.... leider... :?
Liebe Grüße, Volker
Gruß, Volker!

... Dumm ist der, der Dummes tut! (Forrest Gump)
User avatar
Doc Holliday
Posts: 306
Joined: 27 May 2010 20:31
Location: Schwabmünchen
Feedback: 8 (100%)
Postby kurt » 30 Aug 2010 18:23
Hallo Volker,

Doc Holliday wrote:Da das System obendrein bei mir noch nicht sehr lange läuft, kann ich bei mir auch nicht von einem idealen Milieu sprechen.... leider... :?

Ein guter Aquarianer ist ja geduldig und beißt sich durch, das wird schon… :)
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2508
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Anika » 15 Sep 2010 12:09
Hallo,
ich wollte einen kurzen Bericht abgeben.
Ich hatte mir, den von Gerd empfohlenen: http://cgi.ebay.de/Up-aqua-CO2-Atomizer ... plies_Fish, gekauft.
Nun habe ich das Ding seit ca. einer Woche in Benutzung und bin sehr zufrieden :huepf: :
kein Flipper mehr im Becken, gute Co2-Ausbeute, keine Wartungen nötig, kein verringerter Durchfluss und den Preis finde ich auch in Ordnung.
Hier nochmal ein dickes Dankeschön an Gerd. :blume: :blume:
Gruß
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
29 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Hilfe - Was ist mit meiner Co² Anlage? bitte um Hilfe.
Attachment(s) by einfachnurpat » 19 Jan 2010 14:58
24 1676 by einfachnurpat View the latest post
26 Jan 2010 22:10
Co2 Anlage im DiskusBecken bitte um hilfe
by Rabbi261 » 09 Nov 2014 14:23
11 1079 by Wuestenrose View the latest post
09 Nov 2014 20:19
Pflanzenverkaufsbecken mit CO 2 ausrüsten ?
by langfussel » 06 Jan 2014 12:28
0 219 by langfussel View the latest post
06 Jan 2014 12:28
technikproblem, bitte hilfe!
by powerflower » 11 Mar 2007 22:02
4 1061 by Tobias Coring View the latest post
12 Mar 2007 19:27
Schnelle Hilfe bitte
by JudgeDredd 1 » 29 Sep 2009 18:52
22 1172 by GeorgJ View the latest post
30 Sep 2009 20:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests