Post Reply
41 posts • Page 2 of 3
Postby robat1 » 12 Oct 2012 08:45
Hallo Jan,

Danke Otto,

Da ich in meinem alten Becken mit den HQI´s recht gut gefahren bin, dachte ich mir, naja da kannst nicht viel falsch machen.

Was sind denn dann der Grund warum du was ändern willst?

Respekt !!! :thumbs:
Sehr sauber aufgebaute Anlage sogar bis zum Wasserwechsel. :shock:

Da die HQI´s über eine 3Phasen Stromschiene betrieben werden, wäre die erste Frage würde dies auch mit den Flutern funktionieren ? In der Stromschiene ist ebenfalls das Mondlicht mit integriert.

in einer 230V Schiene kannst du auch 230V LED-Fluter anschließen. Die Konstantstromquellen sind bei den Fertigflutern schon integriert.

Gibt es evtl. schönere LED-Strahler (Fluter) die etl, genauso oder ähnlich aussehen wie meine HQI´s ?

Nicht dass ich wüsste ich mag die nicht so und verfolge das nur ganz nebenbei, aber bei den Flutern sind die Jungs hier die Spezis. Einfach dort mal fragen.
Klick den LINK !

Welche Lichtfarbe würdet Ihr mir empfehlen (Warm oder Kalt)?

weder noch, in der Mitte liegt die Wahrheit. Das wären 5000Kelvin.

Ich hab meine zweite LED-Beleuchtung mit 6500K und 4000K 1:1 gemischt und bin sehr zufrieden damit, wobei das Rot der Fische noch einmal zu steigern wäre.
in der Rotdarstellung liegt im Moment noch die eigentlichen Schwäche der LEDs gegenüber den HQIs und LSR.

Meine nächste Beleuchtung wird eine Mischung aus 10.000K und 2.700K werden.
(2.700K um das Rot zu puschen.)
Und das ist es was ich empfehlen würde (oder annähende Werte).

Die Pflanzen wachsen in den meisten Fällen unter LED-Licht (bei gleichem Lichtstrom) enorm und keinesfalls schlechter als mit früheren Leuchtmitteln. Also da braucht man sich keine Sorgen zu machen.
Auch nicht wenn man sich für eine einzelne Lichtfarbe entscheidet, wie ich hier bei meiner ersten für 6500K.
Beachte die unglaubliche Vermehrung der Nadelsimse als Bodendecker im rechten Becken auf Bild 2. (die Bilder sind übrigens unrealistisch blass)
Klick den LINK !

Welche LED´s bzw. welche LED-Komplett Leuchten würdest du mir empfehlen ?
Würden diese dann noch mehr Energie sparen als die die ich oben verlinkt habe ?

Ja natürlich locker nochmal 30-40% (je nach Geldbeutel), denn dein Fluter kann ja nur 90lm/W und wenn der heißer wird als 50°C wird, vermutlich unter 80lm/W.

Die Beleuchtung soll prinzipiell vom Aufbau her so bleiben (Stromschiene), ich spiele nur mit dem Gedanken die Strahler gegen LED zu tauschen.

Dann fällt eine Empfehlung von lichtstarken Einzel-LEDs zwischen 110-150lm/W flach, außer du willst dir eine lange Lichtschiene bauen und an die Schiene hängen. Das Mondlicht wäre dann auch gleich durch Einzel-LEDs in der Schiene integriert.
Das ganze wird aber auch um ein vielfaches teurer als mit dem billigen Flutern.
Wie viel du mit den preisgünstigen 90lm/W Flutern sparst, oder auch nicht, liest du am besten hier im selben Link von oben nach.
Klick den LINK !

Einen Fluter den ich besser finde als die anderen such ich dir in meiner Link-Sammlung noch raus.
.......dauert etwas!
Soooo hier ist ER, aber nur 6W. Dafür aber 110lm/W und ein ganz anders Konzept mit 6 Einzel-Hochleistern.
Da bräuchtest du aber 23 Stück um auf ca. 15.000 Lumen zu kommen. :pfeifen:

Robert
Last edited by robat1 on 12 Oct 2012 09:26, edited 3 times in total.
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 12 Oct 2012 08:47
Hallo Robert,

ich finde deine Jubelei nicht sachdienlich. Jan hat Kermikbrenner und selbst wenn die keine EVG haben, kann man mit denen noch etwas erreichen, ist es aber so oder so ein sehr gutes Licht mit einer Farbwiedergabe bei der LED keinen Sinn machen. Völlig LED-blind kommen dir solche Gedanken nicht mehr.

Robat1 wrote:Ja lassen sie, und zwar im Verhältnis 6.000 zu 50.000 die LED fällt nämlich nach 50.000h keineswegs aus, sondern hat eben dann so nachgelassen wie die HQI nach 6.000h oder von mir aus auch 12.000 mit EVG wenn das so stimmen sollte.

Aha, du weißt es also nicht! Das merkt man da schon wieder, hält dich aber von nichts ab!

Nur deine Zahlen ... Du bist ja sowieso schon ein schwach beleuchtender und wenn deine Beleuchtung zum Ende 30% nachlässt, wie lange (Jahre) willst du dir oder jemand, den du so gerne in LED belatscherst, das vorher noch ansehen?

Du nicht, denn ...
Robat1 wrote:Aber ja, aber nein, aber ja, stimmt schon, das kann mir persönlich nicht passieren weil ich so ne Freude an der neue Technik habe, daß ich es schon kaum aushalten werde erst in 5 Jahren eine neue noch leistungsfähigere und stromsparendere LED-Leuchte zu bauen.


Aha, auf den Gedanken, dass der Energieverbrauch in der Herstellung deiner Komponenten in eine Gesamtbetrachtung mit einfließt, kommst du nicht. Abgesehen von den Umweltproblemen, die es im zum Glück weit entfernten China (oder sonst wo) mit sich bringt, auch nicht. Einfach ab und an mal sich selbst überprüfen ob man von Umsicht erzählt und doch nur auf die eigenen Füße schaut. Ziemlich unsäglich, wenn du von Amortisation sprichst! Du hast eine eigene Kultur der Verschwendung und erkennst es nicht einmal.
Mache was du willst, aber da dir die fehlt, mache ich mal die unbeliebte Euphoriebremse.

Man kann das machen, auch Jan, aber gerade er kann bei vorhandenem Equipment auch sehr gut und sehr gelassen abwarten.

BTW, die Econlux finde ich aus den gleichen Gründen gut, die Company entwickelt auch ständig weiter.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7316
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby robat1 » 12 Oct 2012 10:19
Hallo Nik,

wie die HQI nach 6.000h oder von mir aus auch 12.000 mit EVG wenn das so stimmen sollte.

Aha, du weißt es also nicht! Das merkt man da schon wieder, hält dich aber von nichts ab!

ja das ist korrekt !
12.000h sind für mich persönlich ja nun auch nicht das Ziel also bin ich zu faul das nachzulesen.
Ich verbringe eh schon viel zu viel Zeit mit der Beleuchtungsgeschichte.

Nur deine Zahlen ... Du bist ja sowieso schon ein schwach beleuchtender und wenn deine Beleuchtung zum Ende 30% nachlässt, wie lange (Jahre) willst du dir oder jemand, den du so gerne in LED belatscherst, das vorher noch ansehen?

Ja ist auch richtig, ich hab nur 27W (ca.2600lm) und 35W (3400lm) über jeweils knapp 150L und das Ergebnis sieht man oben in dem Link meines Beckens.

Die LEDs verlieren laut seriösem Hersteller über 50.000h 30% der Leuchtkraft.
Das sind 13,5Jahre bei täglich 10 Betriebsstunden.
Bedeutet linear über 4,5 Jahre verliert meine Beleuchtung 10% und über 9 Jahre 20% und spätestens da tausche ich die LEDs aus.
(die 30% warte ich ganz sicher nicht ab und sind die LEDs unter 50°C gekühlt kann der Leuchtkraftverlust theoretisch auch langsamer ablaufen).
Bei der rasanten Weiterentwicklung und dem Preisverfall der LEDs tausche ich sie aber vermutlich schon aus Neugierde nach 5 Jahren, wie ich schon schrieb, aus.

Aha, auf den Gedanken, dass der Energieverbrauch in der Herstellung deiner Komponenten in eine Gesamtbetrachtung mit einfließt, kommst du nicht. Abgesehen von den Umweltproblemen, die es im zum Glück weit entfernten China (oder sonst wo) mit sich bringt, auch nicht. Einfach ab und an mal sich selbst überprüfen ob man von Umsicht erzählt und doch nur auf die eigenen Füße schaut. Ziemlich unsäglich, wenn du von Amortisation sprichst! Du hast eine eigene Kultur der Verschwendung und erkennst es nicht einmal.

Das geht doch auch wieder nach hinten los............
Da unterschätzt du mich, ich bin ein Grübler und denke auch über unwichtige Dinge viel zu lange nach.

Ich tausche also nach 5 Jahren 6 Ediline und 28 Satis LEDs gegen vermutlich weniger LEDs weil die Leistung der Einzelnen ja ständig steigt.
Das sind geschätzte 100g (vermutlich weniger) an ungiftigem Material, das ich innerhalb von 5 Jahren entsorge oder viel eher an anderer Stelle als Beleuchtung sogar wiederverwende, weil die LEDs ja dann noch 9 Jahre halten bis sie 30% Leuchtkraft eingebüßt haben.

Wie viel industrieel hergestelltes Material inkl. giftiger Inhaltsstoffe und extrem energieaufwendigem Glasmantel tauscht du nun innerhalb von 5 Jahren bei deinen HQI aus????

Du siehst, egal von welcher Seite ich das ganze durchgrüble am Ende komm ich doch wieder zu dem Schluss dass die Hochleistungs-LED über 80lm/W auch heute schon die bessere Lösung fürs Licht ganz allgemein ist.
Ich halte aber nichts von dem ganzen LED-Ramsch der Baumärkte, der nicht mehr Lumen pro Watt als eine giftige Energiesparlampe bringt und werde solche auch nicht empfehlen.

Und nun noch ein Aspekt der auch nicht unwichtig ist wenn man sein Handeln gerne so gründlich überdenkt.
Mit dem Kauf eine LED fördere ich die Weiterentwicklung einer Technologie die ein gigantisches Einsparungspotential hat.
Ich hab die Zahl nicht genau im Kopf aber Robert M.-H. schrieb mal dass die physikalische Grenze der Lichtausbeute einer LED bei ca. 350lm/W liegt.
Die Besten Leuchtmittel bisher schaften um die 90lm/W wovon sie aber alle weniger des erzeugten Licht an den gewünschten Ort befördern als eine LED.
Im Durchschnitt bringen unsere Lampen aber bei weitem keine 90lm/ wie z.B. die hochgiftigen Energiesparlampen die meist nur 30lm/W liefern (Minus Selbstabdeckung und Reflektorverlust).

Nun hab ich auch gelesen dass ca. 20% des Weltweiten Energiebedarfs nur für Licht benötigt wird und die großzügig gerechnete Energie-Differenz zwischen 30lm und 300lm spricht für sich.
Theoretisch könnten die LEds also in den von dir angesprochenen 15 Jahren die 20% Energiebedarf auf 2% reduzieren.
Na wenn man sowas nicht fördern darf?

In meinen Augen ist das Licht der Halbleitertechnik eine echte Energie-Revolution und darum bin ich so begeistert und würde sie auch gerne fördern.

Man kann das machen, auch Jan, aber gerade er kann bei vorhandenem Equipment auch sehr gut und sehr gelassen abwarten.
Ich hab doch nicht das Gegenteil behautet, aber wenn er frägt sage ich was ich darüber denke. Das ist alles.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby derluebarser » 12 Oct 2012 11:11
...irgend wie schießt eure Diskussion über "Sinn" oder "Unsinn" von LED`s grad mächtig am Ziel vorbei und hilft dem Thread-Ersteller in keinster Weise weiter..... :stumm:
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Biotoecus » 12 Oct 2012 12:29
Hallo Robert,

robat1 wrote:Hallo Martin,

Es gibt durchaus Fälle wo ich von LEDs abgeraten habe.
Mit etwas gutem Willen sind die sicher zu finden, nur ich such sie jetzt nicht, so weit geht mein Rechtfertigungsbedürftnis dann doch nicht.


Darum geht es doch gar nicht.

Kennst du meine LED-Becken, ganz ehrlich?
Die laufen mit ca. 50% der Wattleistung wie zuvor mit T5 und das bei 7-8 fachen Abstand der Leuchte über Wasseroberfläche als zuvor die T5. Ein Becken läuft etwa 1 Jahr? das andere ein halbes?.


Natürlich kenne ich Deine Aquarien mit LED Beleuchtung nicht.
Woher denn auch?
Ich habe aber auch nicht Deine Becken kritisiert.
Du hast da nun zwei AQ mit LED Beleuchtung und und welche verschiedenen LED betreibst Du da?
Über dem einen hast Du die Edi-Line und über dem anderen Becken? 1W Einzel LED in verschiedenen Kelvin?
Ich weiss es nicht.

Ich führe darüber nicht Bucht, weil ich schon nach 3 Monaten sehe ob das Becken bzw. die Bepflanzung so läuft wie ich mir das wünsche oder nicht. Und sie laufen Pflanzenmäßig mindestens so gut wie zuvor mit T5. Und die Leuchtarme sind mir 1000 x lieber als die die quer liegenden T5-Leuchtbalken von früher.
Und nun erklär mir bitte jemand, warum ich das dann nicht enpfehlen soll, oder auf welche Erfahrung ich warten muß bis ich meine Begeisterung teiken darf, nochdazu wenn jemand danach fragt?

Mehr Erfahrung brauche ich persönlich eben nicht um etwas zu empfehlen. Und ich empfehle auch nicht blind drauf los sondern geb mir immer riesen Mühe den Leuten alles Mundgerecht zusammenzusuchen weil sies selbst nicht finden oder keine Lust haben zu lesen was schon 100 x erklärt wurde.


Wenn das mit Deinen AQ und den von Dir verwendeten LED gut hinhaut bin ich der letzte der das Motzen anfängt.
Im Gegenteil, das freut mich für Dich. Ehrlich.

Ich bin aber nun wirklich am grübeln warum du nach 1,5 Jahren nicht weist ob dus nun gut oder schlecht finden sollst?
Ich farge mich auch noch mehr, warum du 5 Becken auf LED umgestellt hast obwohl du nach 1 - 2 - 3 - 4 - Becken noch immer nicht davon überzeugt warst??????


Nun, wenn man wissen will was eine ganz bestimmte LED in verschiedenen Mengen, über verschiedenen Aquarienmaßen, mit verschiedenen Pflanzen so anstellt, dann baut man fünf LED Beleuchtungen über fünf verschiedenen Becken.
30, 50 und 60cm Beckenhöhe sind eben anders zu bewerten.
Und in der Summe an Eindrücken bin ich mir eben noch nicht ganz schlüssig wie ich was, wie zu beurteilen habe.

Es tut mir "wirklich" leid wenn euch meine Begeisterung stört oder sogar ärgert.
Aber ändern kann ich das nicht und mich selbst auch nicht, so wie du dich vermutlich auch nicht ändern kannst.

wirklich sehr schade !!!!!

Robert

PS

hier wurde unter anderem ein 70W HQI gegen 20 Einzel-LED getauscht.
Ich habe immer noch keine wirkliche Meinung dazu.

Also 70W gegen 20W wenn ich das richtig verstehe, das halte ich auch für zu wenig und hätte ich niemals so empfohlen. Ich rate bei 100lm/W Leds immer zu 60-70% der alten Leistungsaufnahme.
Bin aber auch der meinung daß ein Becken nicht immer gleich 30 Lumen pro Liter bei LED-Beleuchtung oder mehr haben muß um eine perfekte Pepflanzung zu erreichen.

Robert


Es sind 20 3W LED die den 70W Brenner ersetzen.

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 12 Oct 2012 12:42
derluebarser wrote:...irgend wie schießt eure Diskussion über "Sinn" oder "Unsinn" von LED`s grad mächtig am Ziel vorbei und hilft dem Thread-Ersteller in keinster Weise weiter..... :stumm:


Sorry. Aber ich beantworte das mal so:
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby kalkreiber80 » 18 Oct 2012 20:33
Hallo,

es hat sich gestern durch Zufall ergeben das sich mein Arbeitskollege im Internet (E-Bay - günstig) 2x 30W LED Fluter gekauft hat.

Er hat mir diese mal mit gegeben das ich Sie mal probieren kann.
Das Becken ist wie gesagt mit 3x 70W HQI beleuchtet (600L --> 200 x 50 x 60hoch).

Hier die Fotos (Sorry für die schlechte Qualität):

2x 70W HQI (Mittlerer Strahler ist aus):


1x 70W HQI (1. Bild - Links) / 1x 30W LED (1. Bild - Rechts) - Genau unter den HQI-Strahlern:


2x 30W LED - Genau unter den HQI-Strahlern:


2x 30W LED je einer auf den Glasstegen (vermittelt):


1x 70W HQI (mittlerer Strahler):


2x 30W LED Hintereinander (genau unter dem mittleren Strahler um in etwa 1x 50W LED darzustellen):


Also auf den Bildern kommt es irgendwie nicht so richtig rüber. Aber ich finde beide Lichtfarbe recht ansprechend.
Mit 3x 50W LED müsste ich von der Lichtstärke doch in etwa an die 3x 70W HQI rankommen, oder (siehe letztes Bild) ?

Die Strahler lagen direkt auf den Glasplatte, ca. 4cm über dem Wasserspiegel.
Die HQI´s hängen ca. 25cm über der Wasseroberfläche.

Was meint Ihr?

Es handelt sich um die billig Fluter von Ebay.

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby robat1 » 18 Oct 2012 21:53
Hallo Jan,

Mit 3x 50W LED müsste ich von der Lichtstärke doch in etwa an die 3x 70W HQI rankommen, oder (siehe letztes Bild) ?
Das beruhigt mich, denn das hatte ich ja empfohlen.
Wären es nun andere LEDs die mer können als 90lm/L dann würde die Ersparnis natürlich steigen (der Preis aber auch, außer du machst das Arbeitsintensiv mit 1W LEDs von Satis).

Was meint Ihr?

Das kannst du vor Ort doch 10 x eher abschätzen als wir vor dem Bild.
Ich denke man sollte sffektivere LEDs verwenden dann macht der Umstieg viel mehr Sinn.
Andererseits, wird die Anschaffung erheblich teurer.
Vieleicht wartest du mit den Flutern einfach noch 1/2 od. 1 Jahr, wenn dir 60W Einsparung zu wenig ist, bis dahin sollte sich Preislich und leistungsmäßig schon wieder was getan haben.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 18 Oct 2012 22:01
Hallo Jan,

die LED-Baustrahler haben eine geringere Lichtausbeute als bei HQI möglich. Zudem bringen 3x50W LED-Baustrahler 31% weniger Licht ins Aq. als Deine 3x70W CDMs (mit Faktor 0,9 bei LED und Faktor 0,7 bei HQI gerechnet).

Du sparst zwar Strom, aber das bei weniger Lichtstärke.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby omega » 18 Oct 2012 22:49
Hi,

ich hab' mir die eBay-Angebote an LED-Baustrahler nochmal genauer angesehen, z.B.:
  • service2worldwide wirbt mit 90lm/W, warmweiß, kaltweiß, auf der Rückseite einer warmweißen 10W-Leuchte ist 700-900lm angegeben
  • awell-jie wirbt mit 90-100lm/W, warmweiß, kaltweiß
  • wismar20088 wirbt mit 90-100lm/W, warmweiß, kaltweiß und vergleicht seine Baustrahler mit Glühlampen (12lm/W) statt mit Halogenlampen (22lm/W), wo man Glühlampen ja wunderbar durch Baustrahler ersetzen kann!? Der müßte seinen 50W Strahler eher mit einer 163W Halogenlampe statt einer 500W Glühlampe vergleichen
  • qualitool24 wirbt mit 70lm/W, kaltweiß

Der letzte Anbieter wirkt als einziger seriös auf mich: 70lm/W. Und zwar aus folgenden Gründen:
  • keine falschen und irreführenden Angaben
  • es gibt m.W.n. zu diesen Preisen kein warmweißes LED-Array mit 90lm/W, schon gar nicht inkl. Netzteil gerechnet

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby kalkreiber80 » 19 Oct 2012 04:58
Hallo,

genauso sehen die Strahler auch aus die ich hatte.

Die kommen doch bestimmt alle aus dem gleichen Werk in China.
Ich kann mir nicht vorstellen das die sich großartig voneinander unterscheiden.

Der Verkäufer kann natürlich sehr viel schreiben .... .

Ich werde mit sicherheit noch warten bis meine HQI-LEuchtmittel verschlissen sind, denn die sind ja neu.

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby robat1 » 19 Oct 2012 07:12
Hallo,

ich hab' mir die eBay-Angebote an LED-Baustrahler nochmal genauer angesehen, z.B.:

service2worldwide wirbt mit 90lm/W, warmweiß, kaltweiß, auf der Rückseite einer warmweißen 10W-Leuchte ist 700-900lm angegeben
awell-jie wirbt mit 90-100lm/W, warmweiß, kaltweiß
wismar20088 wirbt mit 90-100lm/W, warmweiß, kaltweiß und vergleicht seine Baustrahler mit Glühlampen (12lm/W) statt mit Halogenlampen (22lm/W), wo man Glühlampen ja wunderbar durch Baustrahler ersetzen kann!? Der müßte seinen 50W Strahler eher mit einer 163W Halogenlampe statt einer 500W Glühlampe vergleichen
qualitool24 wirbt mit 70lm/W, kaltweiß


Der letzte Anbieter wirkt als einziger seriös auf mich: 70lm/W. Und zwar aus folgenden Gründen:

keine falschen und irreführenden Angaben
es gibt m.W.n. zu diesen Preisen kein warmweißes LED-Array mit 90lm/W, schon gar nicht inkl. Netzteil gerechnet

Ja die soooo beliebten Baustrahler haben noch einen weiteren Nachteil.
Sie werden heißer als wenn man die 20W od. 50W auf vernünftig gekühlte 1W Einzel-LEDs verteilt.

Und Oberhalb der 50°C Sperrschichttemperatur beginnt eine LED nicht mehr die angegebenen Lumen zu erzeugen.
Das variiert zwar je nach LED (siehe jeweiliges Datenblatt), aber ganz grob kann man sagen dass zwischen 50 und 100°C die ersten 10% der Leuchtkraft verloren gehen. Zulässige Betriebstemperaturen liegen zwar inzwischen oft schon bei 150°C aber da ist der Verlust dann auch eher schon bei 20%.
(der Lichtstromverlust bei zu hohen Temperaturen betrifft übrigens auch andere Leuchtmittel und zwar schon unter 50°C.
Somit wird der Lichtstrom von den Herstellern meist bei unrealistischen Idealtemperaturen angegeben.)

Das Ziel muss für mich persönlich also sein, mit der Temp. bei LEDs unter den 50°C zu bleiben (an der LED nicht am Kühlkörper).
Es geht eben nicht über gute 1W (bis höchstens 3W) LEDs zwischen 110-150lm/W und die auf einem gut dimensionierten Kühlprofil.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 21 Oct 2012 08:30
Hallo,

robat1 wrote:Ja die soooo beliebten Baustrahler haben noch einen weiteren Nachteil.
Sie werden heißer als wenn man die 20W od. 50W auf vernünftig gekühlte 1W Einzel-LEDs verteilt.

Ich muß mir wirklich mal die 20-, 30- und 50-Watt-Version der Strahler mitbringen. Es interessiert mich, ob die wirklich so heiß werden. Die 10-Watt-Version, von der ich selber einige besitze, wird jedenfalls nicht heißer als handwarm.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 01 Feb 2013 14:43
So,

seit rund einer Stunde ist hier ein 30-Watt-LED-Fluter in Betrieb. Bislang sind die Kühlrippen gerade mal handwarm.

Update folgt...

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby MajorMadness » 01 Feb 2013 15:49
Kannst du Lumen oder Lux Messen? Weil immer wieder gefragt wurde und Ich persöhnlich nix von den Dingern halte würde Ich mich gerne eines besseren Belehren lassen und wirklich mal wissen was 10/30/50W an lm/W bringen und wann sich der Preis Rechnet...

Schonmal :tnx:
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
41 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Juwel Bio Flow 6 Pumpe durch Strömungspumpe ersetzen
by MarcK » 02 Mar 2015 14:07
7 566 by java97 View the latest post
05 Mar 2015 13:44
Fragen Bodengrund, JBL Bodenheizung/Fluter Protemp?
by burki » 02 Nov 2018 09:46
7 472 by Plantamaniac View the latest post
02 Nov 2018 12:26
Inline-Diffusor JBL: Membrane reinigen oder ersetzen?
by THZ » 23 Apr 2017 12:30
2 1550 by THZ View the latest post
23 Apr 2017 12:37
Pumpenausfall durch TDS
by tgellan » 08 Oct 2010 20:35
0 405 by tgellan View the latest post
08 Oct 2010 20:35
Fischssterben durch zu viel Co2?
by BettaSplendens » 06 Jun 2009 16:51
3 6451 by Simon View the latest post
06 Jun 2009 23:25

Who is online

Users browsing this forum: Albimarginata and 3 guests