Post Reply
57 posts • Page 3 of 4
Postby Gabriela » 14 Aug 2012 11:13
Hallo Alexander, ich habe Beides und möchte Beides nicht mehr missen, so eine Osmoseanlage - ich habe die größere von Dennerle ist einfach eine feine Sache und ich wünschte das hätte es so schon vor zwanzig Jahren gegeben :) da wäre mir viel Kummer erspart geblieben.
Du kommst je nach Deinen Wasserwerten sowieso nicht um eine Anlage herum, meine Meinung, da Du sonst durch Wasserwechsel zuviel Schwankungen darin hast, das ist vor allem für die Kleinen nicht gut.
Habe gerade heute morgen in meinem Ada Malaya Becken Kleine verschiedener Alterstufen gesehen, das macht einem sehr glücklich da man weiß wofür man das Alles auf sich nimmt.
Von dem Borneo Becken werde ich natürlich hin u. wieder berichten.LG
Gabriela
Posts: 35
Joined: 12 Feb 2012 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Skout » 14 Aug 2012 19:51
Gutes Argument mit den Schwankungen.
Also ist die Osmoseanlage langfristig die Lösung, sowie Borneo Garnelen Soil für dauerhaftere Ph-Senkung und weniger Staubentwicklung im Vergleich zu ADA Amazonia.
Bis jetzt schleppe ich jede Woche einen 5 Liter Kanister Leitungswasser aus Wohnort 1 mit KH 2, GH 4 und einem Leitwert von 250, nach Wohnort 2 als Wechselwasser.
Im Wohnort 2 ist (noch) nur ein 30 L Cube; hier hat das Leitungswasser KH 4 und GH 8.
Viele Grüße,
Alexander
User avatar
Skout
Posts: 307
Joined: 24 Aug 2009 17:09
Feedback: 2 (100%)
Postby Gabriela » 05 Sep 2012 09:53
Will mich wieder mal melden - wer von Euch hat wie ich schon Garnelen in seinem Borneo Becken?
Bei mir 10 schwarz-weiße F1 Taiwanmischlinge und ein Taiwanbock vorläufig..
Mir ist aufgefallen - die Tiere wachsen sehr schlecht, eigentlich gar nicht, und mein Taiwaner Bock hat leider das Zeitliche gesegnet, er erschien mir in den letzten Tagen eher weniger wie mehr zu werden. Kann das an den Tieren liegen?
Füttern tue ich regelmäßig aber verhaltend.
Ansonsten ist alles wie immer, Wasser glasklar, Wasserwerte in Ordnung.
Gabriela
Posts: 35
Joined: 12 Feb 2012 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Gabriela » 05 Sep 2012 18:30
Muss ergänzend dazu sagen, das der Leitwert schon wieder über 300 geklettert war, nun ist das zwar nicht unbedingt hoch, kenne das aber von den Ada Böden nicht in diesem Maß. Wasserwechsel stand an... mal sehen wies jetzt wird.
Hat einer von Euch auch Probleme damit - es ist sehr ruhig - keiner erzählt was von seinem Boden.... ich bin doch nicht die Einzige die ihn ausprobiert...... LG
Gabriela
Posts: 35
Joined: 12 Feb 2012 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Skout » 05 Sep 2012 21:59
Hallo Gabriela,
in welchen Zeitraum hast Du festgestellt dass diese nicht wachsen und welche Größe haben sie?
Ohne deine genauen Bedingungen zu kennen, lässt sich schlecht etwas sagen über deine Garnelen.
Ansonsten gehört das bald schon eher in einen anderen Forenteil/ein anderes Forum.

Habe Sonntag auch ein "neues"/altes/größeres Becken aufgesetzt. Da mir die Temperaturschwankungen im Cube und der Stress beim Reinigen für die Garnelen zu groß waren, da alle Paar Wochen mal eine tote drin lag und ich in diesem Becken keinen Nachwuchs habe.
Im Borneo Wild Beutel war genausoviel Staub und Äste wie damals beim ADA Soil. Nachdem ich den Filter mehrmals ausgespült habe und der Staub sich gelegt hat, ist bis jetzt das Wasser glasklar.
Warte jetzt darauf, dass sich eine Mikroflora und -fauna einstellt, damit es langsam losgehen kann.
Das dauert aber noch Wochen, da ich nur von jeder Pflanzenart eine kleine, kurz in Bleiche gereinigte Portion in das Größere getan habe, um nicht die Muschelkrebse mit überzusetzen.
Eines Tages hoffentlich muschelkrebsfrei *Daumen drücken*.
Viele Grüße,
Alexander
User avatar
Skout
Posts: 307
Joined: 24 Aug 2009 17:09
Feedback: 2 (100%)
Postby Gabriela » 06 Sep 2012 10:59
Hallo Alexander,
genau diese fehlende Mikroflora macht mich stutzig, ich habe noch keine (:
Die F 1 habe ich als Jungtiere gekauft - und wenn ich da an mein Ada Amazonia Becken denke, kaum das die wirklich noch jungen Akabinosatos drin waren trugen die und ich habe wirklich sehr viele Jungtiere. Dort ist auch die Mikroflora vorhanden. Das Gleiche bei den Taiwanern auf ADA Malaya.
Das Alles kann Zufall sein.
Auf jeden Fall Danke für Deine Rückmeldung. LG Gabriela
Gabriela
Posts: 35
Joined: 12 Feb 2012 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby bassassasin2010 » 06 Sep 2012 14:43
Hallo Gabriela,

der Vergleich des ADA-Soils mit dem Borneo Wild Shrimp Soil passt aber auch nicht so ganz, der ADA ist extrem vorgedüngt, der BW Shimp Soil eher garnicht.

Wenn vorher schon Tiere verstorben sind und das sich mit dem neuen Bodengrund nicht gelegt hat, kann man doch nicht den Soil dafür verantwortlich machen, da wäre es Sinnvoller sich mal Gedanken um eine mögliche Krankheit bei den Garnelen zu machen...

Und bitte wie kannst du erkennen das in dem Becken keine Microflora ist?

Zu dem BW Shrimp Soil kann ich leider nichts beitragen aber ich habe Anfang letzter Woche in einem Becken den gesamten Bodengrund gegen BW Plant Soil ausgetauscht (nach einer 1 Wöchigen Bactopur Behandlung) seitdem ist keine Garnele mehr gestorben und selbst die kleinsten (paar Tage alt) leben noch alle und einen LW Anstieg kann ich auch nicht feststellen.
Die Microflora kann ich aber auch nicht beobachten da mir ein Microscop fehlt..
User avatar
bassassasin2010
Posts: 26
Joined: 15 Nov 2010 14:53
Feedback: 9 (100%)
Postby Gabriela » 07 Sep 2012 16:25
Hallo, nein
es sind bis auf den Taiwaner Bock keine Tiere gestorben, alle Anderen erfreuen sich bis jetzt bester Gesundheit...
das Becken ist vollkommen neu eingerichtet - und die Tiere sind jung gekauft. Bis auf dass der Leitwert laufend am klettern ist und ich regelmäßig darauf reagieren muss, scheint alles in Ordnung.
Vielleicht hast Du recht, dass man den Ada nicht hiermit vergleichen sollte, aber man tut es halt, weil Erwartungen nun mal da sind, und der Mensch gerne zu Vergleichen neigt.
Das Becken läuft soweit - ich übe mich in Geduld. Solange die Kleinen am rumwuseln sind ist alles gut. LG
Gabriela
Posts: 35
Joined: 12 Feb 2012 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby arya » 11 Sep 2012 21:17
huhu,

meine red bees sind nun seit ca. 3 wochen im becken. bis auf eine tote bee direkt am ersten tag (wasserumstellung) habe ich keinerlei ausfälle zu melden. in dieser kurzen zeit mag ich auch keine aussage zu der Wachstumsgeschwindigkeit wagen.

die problematik mit dem leitwert habe ich leider auch. er steigt nur, fallen tut er nie und mitlerweile habe ich mit 3 verschiedenen algenarten zu kämpfen.
arya
Posts: 60
Joined: 06 Nov 2011 13:03
Feedback: 8 (100%)
Postby Gabriela » 12 Sep 2012 18:48
Algen habe ich ganz wenig, es waren alte Blätter vom Javafarn und die habe ich heute abgeschnitten, es handelte sich hier um Pinselalgen. Ansonsten muß ich meinen letzten Bericht revidieren - habe ein oder zwei tragende F 1 gesehen. Tja der Leitwert - der treibt mich in den Wahnsinn. Da ich aber jede Woche WW mache, kann ich ihn immer wieder zurücksetzen auf meine 270 womit ich alle Becken fahre. Möchte wirklich wissen woran das liegen kann.... LG
Gabriela
Posts: 35
Joined: 12 Feb 2012 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby FloM » 12 Sep 2012 20:30
Hey,

den Bericht mit den Algen kann ich leider Bestätigen. Während meiner Abwesenheit haben sich leider Algen verbreiten können, welche ich immer noch bekämpfe :(
Peninsula
User avatar
FloM
Posts: 727
Joined: 22 Jun 2010 20:42
Location: Essen-Werden
Feedback: 35 (100%)
Postby Gabriela » 21 Sep 2012 07:49
Um dem Problem mit der Leitwertsteigerung des Borneo Soils innerhalb einer Woche auf die Spur zu kommen, habe ich an Die die diesen Soil benutzen Fragen:
mit was für einem Filter filtert Ihr und was für ein Filtermedium benutzt ihr?
Persönlich fahre ich ja den Soil in einem 20 l Tetra Becken mit einem Dennerle Eckfilter und dem Biosubstrat der gleichen Firma.
Ob natürlich die Filterung eine Ursache dafür ist eine Steigung des Leitwertes zu verursachen kann ich nicht beurteilen. Diese Anregung bekam ich von einem Mitglied eines anderen Forums - dieser benutzt auch den Borneo und hat das Problem nicht!
LG Gabriela
Gabriela
Posts: 35
Joined: 12 Feb 2012 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Gabriela » 05 Oct 2012 12:19
Neues aus dem Borneo Becken.
Das Klettern nach oben mit dem Leitwert hat endlich aufgehört, die Werte bleiben jetzt konstant über eine Woche auf ca. 275 stehen. Wasserwechsel erfolgt einmal wöchentlich. Eine Dame trägt, das Wachstum dieser F1 ist sehr sehr langsam.
Die Pinselalgen sind stark auf dem Vormarsch, hatte ich früher in diesem Becken keine Probleme mit.
Was macht man dagegen???
Allem in allem lasse ich das Becken jetzt laufen und warte das Entlassen der Kleinen ab und danach sehe ich weiter.
Noch mal werde ich den Borneo nicht verwenden, wieso kann ich nicht direkt begründen. Die Tiere fühlen sich irgendwie nicht wohl, Appetit ist so la la und sie könnten lebhafter sein, obwohl alle wichtigen Wasserparameter gemessen und gut sind
Krankheitsanzeichen sind keine vorhanden. LG
Gabriela
Posts: 35
Joined: 12 Feb 2012 21:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Skout » 08 Oct 2012 18:13
Hallo Leute,
wollte auch mal berichten. Mein Übergangsbecken läuft seit über einem Monat, da lohnt sich auch ein Erfahrungsbericht.
Das Leitungswasser hat einen Leitwert von 170 und eine KH von 3.
Das Borneo Garnelen Soil senkt die Werte auf 130 ... 160 und KH 1.
Die Farben haben deutlich zugelegt, im Vergleich zu ADA im Pflanzen-Cube.
Glasklares Wasser.

Nun zu den Problemen:
Auf den erwachsenen Tieren sind trotz klarem Wasser und keiner bakteriellen Trübung Glockentierchen zu erkennen.
Gegen die noch wenigen Glockentierchen müsste ich die Nährstoffe weiter absenken.
Dies steht aber im Konflikt zum Algen- und Pflanzenwuchs.
Spärliche Fütterung, Düngung mit Urea/KNO3-Lösung mit minimal KH2PO4.
NO3 max. 5, PO4 = 0.
Nehme an, dass das Soil und der Dennerle Eckfilter das 72 Liter (netto) Becken sehr gut filtern und entsprechend keine Nährstoffe für Pflanzenwuchs vorhanden sind. Dagegen breiten sich die Blaualgen/Schmieralgen hervorragend aus.
Müsste also eigentlich Nährstoffe anheben. Schwierig.
Viele Grüße,
Alexander
User avatar
Skout
Posts: 307
Joined: 24 Aug 2009 17:09
Feedback: 2 (100%)
Postby arya » 19 Oct 2012 22:06
huhu,

mein leitwert steigt nur noch minimal an und die algen (zum schluss sehr massiv fadenalgen + bartalgen) sind um 90% dank mittagspause (4 stunden) zurückgegangen.
mein moos wächst wie wild, mein mooskraut auch, nur für das hcc empfehle ich das substrat nicht richtig.

meinen garnelen gehts super, ich entdecke immer mehr tragende weibchen.

lieben gruß
bine
arya
Posts: 60
Joined: 06 Nov 2011 13:03
Feedback: 8 (100%)
57 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Entscheidungshilfe Soil für Garnelen Cube
by AiKoromo » 18 Jan 2017 13:16
13 3443 by Plantamaniac View the latest post
20 Jan 2017 14:42
Verwendung von Garnelen-Mineralien bei Soil sinnvoll
by tc409 » 10 Aug 2012 13:09
1 720 by ironshrimp View the latest post
10 Aug 2012 14:20
Borneo Wild Bodenzusätze
by Peda 22 » 02 Dec 2011 07:26
3 715 by Peda 22 View the latest post
02 Dec 2011 11:12
Borneo Wild Bodensystem
by Peda 22 » 17 Jan 2012 07:30
2 710 by Tobias Coring View the latest post
17 Jan 2012 09:07
Soil oder nicht Soil?
by mykill » 05 Jan 2008 16:45
9 5243 by Lucky Luke View the latest post
06 Jan 2008 17:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests