Post Reply
54 posts • Page 2 of 4
Postby Freshwater Jo » 24 Apr 2009 11:15
Hi Wolfgang!

Diese Testreihe hört sich vielversprechend an! Bitte weiterberichten!

Gruß, Jo
User avatar
Freshwater Jo
Posts: 247
Joined: 24 Jul 2008 11:36
Location: Marbach am Neckar
Feedback: 14 (100%)
Postby moeff » 24 Apr 2009 12:03
Hi,

da wirst du noch viel Wasserwechseln müssen, bis KH nachweisbar bleibt. Auch das FE sollte bis morgen aufgesogen sein ;)

siehe: http://aqua-gate.blogspot.com/2009/03/d ... ichen.html

Grüße Marco
Image
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby Zeltinger70 » 24 Apr 2009 22:36
Hi Jo,
hi Marco,

ja, berichte weiter ...

Marco Deine Blog kenne ich natürlich,
bisschen messen und staunen macht allerdings auch Spaß. *g*

achso,
tjo heute waren weder KH, GH noch FE nachweisbar.
Morgen werde ich wieder Wasser tauschen, diesmal jedoch werde ich es aufhärten.
Bin mit den Berechnungen noch nicht durch.

Trotzdem habe ich heute mal die zwei Säcke Akadama mit 25 L Wasser angesetzt.
Zu den Zutaten morgen mehr ... glaube mir ist einer kleiner Lapsus unterlaufen,
prüfe das lieber morgen nochmal. *gg*

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Zeltinger70 » 25 Apr 2009 21:13
Hallo,

konnte es nicht lassen,
ich habe gestern am 23.04.09 das ganze Akadama + 800 gr. Kanuma zum Aufhärten angesetzt.
Die Fummelei mit den kleinen Dosierungen stellte ich mir zu anstrengend vor. :wink:

Hier mal die Ausgangsdaten:
ca. 28 l Akadama 2 mm
ca. 800 gr. Kanuma
Ansatz des Aufhärtewassers jeweils 25 Liter Leitungswasser.
Mein Leitungswasser hat eine KH von 4 und eine GH von 6.
Das Wasser habe ich auf eine KH von 32 und eine GH von 52 augehärtet.

Heute morgen konnte ich weder KH, GH noch FE nachweisen, Nitrat habe ich vergessen zu testen. :oops:

Aus der angehängten Tabelle kann man die Düngezugaben sowie ihre Konzentration in mg/l bzw. ml/l ablesen.
Weiß jemand wie ich eine Tabelle direkt im Beitrag einbinde?

Gruß Wolfgang

flowgrow Tabelle.pdf
(22.13 KiB) Downloaded 94 times

User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Zeltinger70 » 26 Apr 2009 21:02
Hallo,

berichte mal neues von der Nährstoff-Aufsaug-Front. *g*

Heute um 11.00 nahm ich die Wasserwerte des Aufladewassers, das Akadama hatte 23 Std. Zeit die Nährstoffe aufzunehmen.

PO4 0,25 mg/l
NO3 40 mg/l
FE n. n.
KH 2
GH 8
es wurde je Liter vom Akadama aufgesaugt:
PO4 27,75 mg/l
NO3 58 mg/l
FE 2,6 mg/l
KH 30
GH 44

Das alte Wasser habe ich abgeschüttet und neues aufbereitet, diesmal nur 20 Liter.
Neues Aufladewasser:

PO4 70 mg/l
NO3 122 mg/l
FE 5,2 mg/l
KH 39
GH 62
Spurenelement-Mix habe ich auch wieder 40 ml hinzugefügt.

Ich werde das Ansatzwasser je nach Aufnahme der Nährstoffe variieren.
Beim KNO3 zusetzen war die Hand schneller als das Hirn. *g* Wollte eigentlich die Zugabe verringern da es nicht komplett aufgesogen wurde.
Diesmal hat das Akadama paar Stunden mehr Zeit, ich hoffe ich komme morgen dazu zu messen und das Ansetzwasser zu tauschen.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby moeff » 26 Apr 2009 22:28
Hi,

die Zeit ist fast nebensächlich, denke dein Akadama dürfte somit gesättigt sein ;)

Grüße Marco
Image
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby Zeltinger70 » 27 Apr 2009 20:27
Hallo Marco,

hmm momentan nimmt es die zugeführten Nährstoffe noch nahezu restlos auf.

Die KH wurde wieder auf 2 °dH gesenkt,
die GH wieder auf 8 °dH,
Phospaht 0,25 mg/l
FE auf 0,1 mg/l
Nitrat auf 50 mg/l

Der Verbrauch scheint nahezu unverändert ...

Deshalb habe ich heute das Wechselwasser wieder leicht angepasst, jedoch nicht wesentlich verändert.

Ich habe etwas Bammel das Akadama saugt mir die Härte aus dem AQ-Wasser und es kommt zu einem zu niedrigen PH-Wert. Wenn ich den Bodengrund wechsle müssen die Bewohner anschließend gleich wieder einziehen, da das AQ schon nahezu komplett besetzt ist.

Deshalb werde ich erstmal weiter so verfahren ... Zeit habe ich ja. :wink:

Dann kann ich mir nebenbei Gedanken um die Bepflanzung machen,
Utricularia graminifolia habe ich immer noch im Hinterkopf ... bin ich nämlich schon mal kläglich gescheitert. *g*

Meinste das kann was werden?

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Sabine68 » 27 Apr 2009 21:10
Hallo Wolfgang,

deine Aufzeichnung finde ich klasse :top: und lese da ja die ganze Zeit schon still mit

Ich bin ja echt geplättet, wieviele Nährstoffe Akadama aufsaugt :shock:
Ich bin gespannt, wann es gesättigt ist und freue mich auf deine weiteren Berichte
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby moeff » 27 Apr 2009 21:38
Hi,

hatte deine Akadamamenge nicht beachtet, mehr Akadama mehr Nährstoffaufnahme ;) du solltest also ca doppel soviele Nährstoffe vebrauchen wie ich für meine 14L ca :)

Könnte bei Gelegenheit mal ausrechnen was pro Liter Akadama an K, PO4, FE, Mg & Ca so drauf geht, wenigstens als Grobformel. Ich finde etwas enthärtende Wirkung am Ende gar nicht schlecht.

Grüße Marco
Image
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby Zeltinger70 » 28 Apr 2009 17:43
Hallo,

@ Marco,

das ist eine gute Idee!
Dann können wir eine grobe Richtlinie erstellen, nur für die die es interessiert.
Evtl. schließt sich noch der/die ein oder andere an.

Die Tabelle die ich anfangs schon mal anhing werde ich ganz zum Schluß nochmal für Interessierte hochladen,
zwischenzeitlich berichte ich so.

@ Sabine,

ok, mache das ruhig, das erklärt auch die vielen Klicks und verhältnismäßig wenig Antworten.

@ all

heute scheinen die ersten Nährstoffe nicht mehr so sehr aufgenommen zu werden:

andere nimmt es momentan noch nahezu restlos auf.

Die KH wurde diesmal auf 4 °dH gesenkt,
die GH diesmal auf 12 °dH,
Phospaht 0,50 mg/l
FE auf 0,2 mg/l
Nitrat wiederrum auf 50 mg/l.

Das entspricht innerhalb von knapp 24 Stunden folgendem Verbrauch:

KH 28,45 ° dH
GH 41,1 ° dH
Phosphat 72,5 mg/l
FE 3,05
Nitrat 7 mg/l

Das neue Ansetzwasser habe ich wieder etwas verändert, weniger Nitrat (denke es wird bald keines mehr aufnehmen),
etwas weniger KH/GH, Phosphat etwa gleich und Eisen habe ich etwas mehr zugegeben.

Morgen nach den Messwerten werde ich dann überlegen ob ich z.B. Nitrat garnicht mehr zusetze.

So, nun schaue ich nochmal in den Blog von Marco um seine Verbräuche umzurechnen und für mich zu nützen.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Zeltinger70 » 29 Apr 2009 16:58
Hallo,

der tägliche Bericht:

Die KH wurde auf 7 °dH gesenkt,
die GH diesmal auf 14 °dH,
Phosphat auf 1,50 mg/l,
FE auf 0,25 mg/l,
Nitrat > 50 mg/l (höhrer Anzeige mit meinem Tröpfchentest nicht möglich),
kann es sein das Akadama gibt NO3 wieder ab? Im Leitungswasser konnte ich kein Nitrat messen!

Das entspricht innerhalb von knapp 24 Stunden folgendem Verbrauch:

KH 17,28 ° dH
GH 27,21 ° dH
Phosphat 72,5 mg/l
FE 4,3 mg/l
Nitrat ? siehe oben

Das neue Ansetzwasser habe ich wieder etwas verändert, kein Nitrat (so kann ich morgen testen ob das Akamda ggf. wieder was an das Wasser abgibt), wiederum etwas weniger KH/GH, Phosphat- und Eisenzugabe unverändert.

Nach 5 Tagen Nährstoffzugabe kann ich eine kleines Resümee ziehen:
1. die Aufnahme von KH/GH hat sich in etwas halbiert
2. Phosphat wird nach wie vor nahezu komplett aufgesogen (ich habe ab Tag 3 die Zugaben deutlich erhöht)
3. Eisen wird ebenso nach wie vor fast vollständig augesogen (auch hier habe ich ab Tag 3 die Zugabe deutlich erhöht)
4. beim Nitrat ist eine Sättigung eingetreten

Zum Kaliumverbrauch kann ich leider nichts sagen, da ich ihn nicht messen kann.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby moeff » 29 Apr 2009 18:22
Hi,

Nitrat sollte und kann eigentlich nicht vom Akadama aufgenommen werden, würde auf eine Messungenauigkeit tippen. Diese Ungenauigkeiten sind sicher auch das größte Problem um eine allgemeine Verbrauchsmenge zu ermitteln. Habe mal alles grob durchgerechnet:

Verbrauch von 12L/14L Akadama

KH 66°dH Ca 936mg/L Mg 180mg/L K 250mg/L PO4 25mg/L FE 3mg/L

Ca, Mg, K Verbrauch sind nur ermittelte Were aus Zugabeverhätnissen

10L Düngelösung sollte enthalten:
für Phosphat KH2PO4 0.4g
für Ca CaSo4.2h2o 50g
für Mg MgSO4.7h2o 20g
für K KNO3 10g (NO3 wird hierbei nicht aufgenommen 5g K2So4 sind sinnvoller)
für Fe - 14ml von 1L Fetrilon Lösung (habe mir mal gespart das auf die Fetrilon-Grammmenge umzurechnen)


Grüße Marco
Image
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby Thomas W » 29 Apr 2009 18:49
Hallo,

Was mir auffällt ist ganz speziell bei der PO4 Sättigung folgendes:

Der PO4 Wert im Becken pendelte sich anfangs bei mir bei 0,2 ein.
Bei täglich Düngung ist er angestiegen.
Auch bei sehr starken Düngung mit KH2PO4 auf über 1 ppm ist er sehr schnell wieder auf 0,2 gesunken.

Nur sehr langsam ist es mir gelungen den Wert bei 0,4-0,5 zu halten.

Je nachdem wie stark das Akadama mit PO4 gesättigt ist pendelte sich bei mir ein fixer Wert im Wasser ein.

Ich könnte mir vorstellen, dass bei sehr hoher PO4 Sättigung ein zu hoher Wert dauerhaft in der Wassersäule bleibt?
Ob der Wert allerdings ohne PO4 Düngung über die Wassersäule nicht gesunken wäre kann ich natürlich nicht sagen.

Läuft jetzt eigentlich schon eines Eurer neuen Akadama Becken???
Habe das ganze jetzt länger nicht verfolgt.

lg
Thomas
User avatar
Thomas W
Posts: 238
Joined: 05 Nov 2008 19:27
Location: Wettmannstätten
Feedback: 1 (100%)
Postby Zeltinger70 » 30 Apr 2009 20:42
Hallo,

@ Marco,

ok, da haben wir schon mal erse "Verbrauchswerte", wenn die Sättigung bei mir abgeschlossen ist werde ich auch meine Daten umrechnen u. einstellen.
Die Aufnahme des Nitrates verwundert mich auch, Meßfehler sind natürlich nicht auszuschließen jedoch habe ich zu Anfang mit zwei verschiedenen Tests gemessen (JBL/Filterking), leider ist der von JBL nun leer ... evtl. besorge ich mir am WE noch einen.
Komisch ist dass ich heute wieder über 50 mg/l Nitrat nachweisen konnte obwohl ich gestern keines zu gab. Der Test des Leitungswassers ergab keine Nachweisbarkeit von Nitrat. :?:

@ Thomas,

danke für den Hinweis mit dem PO 4!
Ich könnte mir vorstellen, dass bei sehr hoher PO4 Sättigung ein zu hoher Wert dauerhaft in der Wassersäule bleibt?

Dieser Gedanke kam mir auch schon, habe heute letztmals PO4 zugesetzt, werde ich nun weglassen, Nachdüngung ist ja kein Problem.

Ich habe das Akadama noch nicht im AQ, am liebsten wäre mir ich könnte es in einem kleinen AQ testen (habe ja noch einige im Keller stehen) jedoch zeigt sich vermutlich meine Regierung uneinsichtig - was ich aufgrund des mittlerweile herschenden Platzmangels auch verstehe. :wink:

Ich werde wohl mein 12-Liter-Test-AQ mit dem selbst hergestelltem Bodengrund abbauen und darin das Akadama testen,
weil ich muss das 250-L-AQ sofort nach dem Bodengrundwechsel wieder besetzen.

@ die stillen Mitleser:

täglicher Bericht:

Die KH wurde auf 8 °dH gesenkt,
die GH diesmal auf 12 °dH,
Phosphat wieder 1,50 mg/l,
FE wieder auf 0,25 mg/l,
Nitrat > 50 mg/l (höhrer Anzeige mit meinem Tröpfchentest nicht möglich),

Das entspricht innerhalb von knapp 24 Stunden folgendem Verbrauch:

KH 11,21 ° dH
GH 21,82 ° dH
Phosphat 68,5 mg/l
FE 4,3 mg/l
Nitrat ? siehe oben

Das neue Ansetzwasser habe ich wiederrum ohne Nitrat angesetzt (bin auf den morgigen NO3-Wert gespannt), wiederum etwas weniger KH/GH, Phosphat- und Eisenzugabe unverändert.

Denke ich werde morgen mit der Sättigung erstmal stoppen, das Akadama grob spülen und dann mit reinem Leitungswasser ansetzen, um zu sehen welche Werte dann das zuvor getestete Leitungwasser nach ca. 24 Stunden aufweist.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Zeltinger70 » 01 May 2009 20:28
Hallo flowgrower,

die Daten von heute:

KH wurde auf 7 °dH ,
GH auf 10 °dH,
Phosphat 0,50 mg/l,
FE 0,25 mg/l,
Nitrat 40 mg/l

Verbrauch in 24 Stunden:

KH 8,83 ° dH
GH 17,64 ° dH
Phosphat 69,5 mg/l
FE 4,3 mg/l
Nitrat kein Verbrauch ... wohl eher Abgabe ...

Heute habe sehr gründlich das Wasser aus dem Ansetzbehältnis entfernt und 20 l normales Leitungswasser aufgegossen.
Morgen nehme ich dann die Werte, dann entscheide ich wie es weitergeht ... kann sein ich setze ein kleines Test-AQ an, wenn die Enthärtung des Leitungswassers gestoppt ist.

Meine bisherigen Aufzeichnungen hänge ich für Interessierte als PDF an,
ich muss sie jedoch später nochmal auf "Unschärfen" untersuchen.
Also falls jemanden was auffällt, einfach melden. ;-D
Denke aber man kann schon einiges herauslesen.
Achja paar Fotos vom Ansatzbehälter

Akadama_Aufzeichnungen Nährstoffe.pdf
(42.93 KiB) Downloaded 109 times
Tabelle Verbrauch/Nährstoffzugaben

mitten im Wohnzimmer sind auch dran. ;-D



Gruß Wolfgang

Attachments

User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
54 posts • Page 2 of 4
Related topics Replies Views Last post
Akadama
by ramko » 26 Mar 2010 15:01
5 1892 by ramko View the latest post
27 Mar 2010 13:56
Akadama und die Härte...
by Twitch » 25 Jul 2007 17:32
2 1334 by Twitch View the latest post
25 Jul 2007 20:17
Welches Akadama?
by Mark1 » 09 Aug 2007 16:32
11 2682 by Mark1 View the latest post
11 Aug 2007 11:33
Akadama - Wo kaufen?
by AlexDozer » 22 Dec 2008 11:45
9 10573 by PJago View the latest post
06 Jan 2009 18:04
Akadama vs. ADA Soil
by kiz » 26 Sep 2009 22:17
5 2368 by kiz View the latest post
27 Sep 2009 13:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests