Post Reply
22 posts • Page 1 of 2
Postby MikeG66 » 24 May 2019 08:45
Guten Morgen miteinander !

Ich habe vor ca 3 Wochen eine Wurzel gekauft, auf dieser mit Zwirn Flammenmoos und ein Zwergspeerblatt befestigt, und diese dann in mein 60er Becken gegeben.

Nun hab ich das Problem, dass die Anubias kümmert und eingeht.
Alle anderen Pflanzen im Becken wachsen, auch das mit der Anubias eingesetzte Flammenmoos hat sich schon ein wenig entwickelt.

Was könnte die Ursache sein ?

Danke für eure Hilfe !

Michael

Details zum Becken:
60er, also 54 l
Beleuchtet mit 2x WELLER LED 13 Watt
(https://wellerled.com/epages/18198946-5b24-48b7-bfdd-b068faca50b2.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/18198946-5b24-48b7-bfdd-b068faca50b2/Products/60cmSet2PPohneN), Beleuchtungsdauer aktuell von 09 - 12 und von 17 - 22 Uhr, also 8 Stunden pro Tag, wegen leichter Algenprobleme mit 60% Intensität über TC WIFI

Wasserwerte:
Ich verwende Osmosewasser und härte mit Osmose ReMineral auf KH 3 auf
PH: 6,75
Temperatur: 26 Grad
Eisen: 0,2
Nitrat 10
Düngung mit JBL Pro Scape FE 6 ml täglich und Pro Scape NPK 4 ml täglich
CO2-Anlage mit Nachtabschaltung, Zufuhr während aktiver Beleuchtung 40 Bläschen / min, Einbringung über JBL Diffusor Taifun P

Sonstige Bepflanzung:
1. Glossotigma elationides
2. Wasserpest
3. Eleocharis pusilla
4. Alternathera reineckii
5. Alternathera reineckii klein
6. Samolus valerandi
7. Tausendblatt
8. Tyxiphyllum spec Flammenmoos
10. Marsilea hirsuta
11. Cryptocoryne x purpurea

Besatz:
2 SBB
5 Neon
3 L 46
10 Amanogarnelen
4 Napfschnecken
MikeG66
Posts: 14
Joined: 07 May 2019 07:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 24 May 2019 08:51
Moin,

hast du Bilder vom Becken und der Pflanze? Ich vermute, dass der Zwirn die Wurzel eingeschnitten hat und daher die Pflanze geschwächt ist.
Deine Wasserwerte sehen nämlich vorerst gut aus, was ja auch bestätigt wird durch das Wachstum der anderen Pflanzen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby unbekannt1984 » 24 May 2019 09:26
Hallo Michael,

MikeG66 wrote:Nun hab ich das Problem, dass die Anubias kümmert und eingeht.

Anubias zickt ab und zu etwas herum... Die Pflanzen scheinen mit höheren Kaliumkonzentrationen und niedrigen Magnesiumgehalten Probleme zu haben.

Schau mal bei Juanico: Mein 5000l Nano. Kommt das deinen Pflanzen nahe?

...und Pro Scape NPK 4 ml täglich

das sind schon 200mg/l an NO3 täglich, wenn dein 54l so voll wie Meins ist, dann passen da noch etwa 40l Wasser rein - 5mg/l an NO3 ist dann viel.
Abgesehen davon kriegst du mit der Düngemischung 60% o.g. Nitratmenge als Kalium mit, und 3mg/l K ist ebenfalls viel.

Wechsle evtl. auf den N Macroelements und P Macroelements als Einzelkomponenten, Die sind in N und P jeweils 2 mal (bzw. 2,5 mal) so stark dosiert wie die NPK-Mischung, du sparst damit also am Ende Geld und du kriegst weniger Probleme mit Kalium.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MikeG66 » 24 May 2019 11:03
Hi !

Danke für eure Hilfe :thumbs:

Thumper wrote:Moin,

hast du Bilder vom Becken und der Pflanze? Ich vermute, dass der Zwirn die Wurzel eingeschnitten hat und daher die Pflanze geschwächt ist.
Deine Wasserwerte sehen nämlich vorerst gut aus, was ja auch bestätigt wird durch das Wachstum der anderen Pflanzen.


Habe die Pflanze nur sehr lose mit dem Zwirn befestigt und glaube daher nicht, dass das die Ursache ist.

Das ist der kümmerliche Rest meiner Anubias:
39247


unbekannt1984 wrote:Hallo Michael,
Schau mal bei Juanico: Mein 5000l Nano. Kommt das deinen Pflanzen nahe?


Noch viel schlechter, siehe Foto.

unbekannt1984 wrote:Wechsle evtl. auf den N Macroelements und P Macroelements als Einzelkomponenten, Die sind in N und P jeweils 2 mal (bzw. 2,5 mal) so stark dosiert wie die NPK-Mischung, du sparst damit also am Ende Geld und du kriegst weniger Probleme mit Kalium.


Okay, das kann ich gerne versuchen :thumbs:

BG
Michael
MikeG66
Posts: 14
Joined: 07 May 2019 07:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 24 May 2019 11:06
Moin Michael,

das sieht böse aus...
So bitter das klingt, da hilft nur ersetzen. :-/
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby MikeG66 » 24 May 2019 11:09
Hi Bene !

Das werde ich auch machen.
Aber vorher will ich wissen, warum die überhaupt nicht wächst.
Deshalb die Bitte um Hilfe hier.

LG
Michael
MikeG66
Posts: 14
Joined: 07 May 2019 07:08
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 24 May 2019 11:17
Hallo Michael,

also Kalium und Magnesium ist ein Schuß ins blaue, aber du kannst dann mal einen Liter Aquarienwasser abzapfen und deinem Händler zum testen mitbringen.

Ansonsten würde ich anfangen die komplette Düngung auf Sinn bzw. Unsinn zu prüfen. Welches Aufhärtesalz verwendest du genau?

MikeG66 wrote:Wasserwerte:
...
Nitrat 10

Klingt sehr mager bei 5mg/l NO3 täglich, evtl. frisst dein Filter Nitrat (Sinterglas-Filtermedien?).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 24 May 2019 11:25
Moin,

unbekannt1984 wrote:Ansonsten würde ich anfangen die komplette Düngung auf Sinn bzw. Unsinn zu prüfen. Welches Aufhärtesalz verwendest du genau?

Weil eine von vielen Pflanzen nicht möchte? Halte ich für unnötig. Die Anubias kann auch davor schon einen weg gehabt haben.
Ich sehe das bei mir ja auch. 95% der Pflanzn wachsen gescheit, hier und da ist eine die halt nicht möchte. Endweder hilft es die Quelle zu ändern oder aber ich such eine alternative.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby unbekannt1984 » 24 May 2019 11:45
Hallo Bene,

Thumper wrote:Die Anubias kann auch davor schon einen weg gehabt haben.

ja, die Anubias kann vorgeschädigt gewesen sein.
Ich sehe das bei mir ja auch. 95% der Pflanzn wachsen gescheit, hier und da ist eine die halt nicht möchte. Endweder hilft es die Quelle zu ändern oder aber ich such eine alternative.

Lass doch den Wert für Kalium erst abwarten... Bei 3mg/l Kalium täglich + Aufhärtesalz, da könnten Kaliumgehalte jenseits der 40mg/l heraus kommen.

Wenn wir also einen hohen Wert für Kalium bekommen, dann kann Michael einfach auf Kalium-arm wechseln, dabei bekommt er auch etwas Flexibilität und spart am Ende auch noch Geld (dafür kann er sich dann die neue Pflanze kaufen).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MikeG66 » 24 May 2019 16:47
Hi Torsten !

unbekannt1984 wrote:Ansonsten würde ich anfangen die komplette Düngung auf Sinn bzw. Unsinn zu prüfen. Welches Aufhärtesalz verwendest du genau?


Ich verwende von DENNERLE Osmose ReMnerial+:
https://dennerle.com/de/produkte/aquaristik/wasserpflege-werte/osmose-wasseraufbereitung/osmose-remineral

unbekannt1984 wrote:
MikeG66 wrote:Wasserwerte:
...
Nitrat 10

Klingt sehr mager bei 5mg/l NO3 täglich, evtl. frisst dein Filter Nitrat (Sinterglas-Filtermedien?).


Ich habe den Bioflow-One von Juwel mit dem dazu gelieferten Filtermedium bioPlus Fine one:

https://www.juwel-aquarium.de/Produkte/Filterung/Filtersysteme/Bioflow-One/

BG
Michael
MikeG66
Posts: 14
Joined: 07 May 2019 07:08
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 24 May 2019 17:35
Hallo Michael,


also wenn die Daten im Nährstoffrechner stimmen, dann sollte dein Wasser etwa so aussehen... 6mg/l Kalium ist schon etwas, bei 50% Wasserwechsel wöchentlich kannst du die 3mg/l täglich (21mg/l wöchentlich) mal eben verdoppeln, 48mg/l wäre da der Worst-Case.

Magnesium ist auf der anderen Seite etwas knapp (lt. Nährstoffrechner), da strebt man eher das Verhältnis Ca:Mg 4 .. 2:1 an.

Also ich schätze die Situation in deinem Aquarium entspricht der bei Juanico.

Kalium reduzieren, Magnesium anheben - da ist es für dich wohl einfacher ein anderes Aufhärtesalz zu suchen... Bene, hast du da gerade 1..2 Empfehlungen?

EDIT: Beim Kalium reduzieren vor allem andere (kaliumärmere) Dünger verwenden.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MikeG66 » 24 May 2019 21:06
Hi Torsten !

Danke für deine Mühe !

Nicht alles hab ich verstanden, aber ich les mich ein. :roll:

unbekannt1984 wrote:Magnesium ist auf der anderen Seite etwas knapp (lt. Nährstoffrechner), da strebt man eher das Verhältnis Ca:Mg 4 .. 2:1 an.

Also ich schätze die Situation in deinem Aquarium entspricht der bei Juanico.

Kalium reduzieren, Magnesium anheben - da ist es für dich wohl einfacher ein anderes Aufhärtesalz zu suchen... Bene, hast du da gerade 1..2 Empfehlungen?

EDIT: Beim Kalium reduzieren vor allem andere (kaliumärmere) Dünger verwenden.


Okay, also anderes Aufhärtesalz und andere Dünger.
Für Empfehlungen gerade zum Salz wäre ich sehr dankbar.
Wie wäre es etwa mit duradrakon ?

BG
Michael
MikeG66
Posts: 14
Joined: 07 May 2019 07:08
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 24 May 2019 21:51
Hallo Michael,

MikeG66 wrote:Okay, also anderes Aufhärtesalz und andere Dünger.
Für Empfehlungen gerade zum Salz wäre ich sehr dankbar.
Wie wäre es etwa mit duradrakon ?

zu Salz kann ich dir nicht viel sagen, das Duradrakon soll aber ok sein (etwas schwer löslich).

Bei den Düngern kannst du halt mit den Komponenten N und P Macroelements hinkommen, der N bringt 100mg Nitratäquivalent (teilweise aus Urea) und 25mg Kalium pro ml mit.
Da bleibt kein großartiges Kalium übrig.
Ähnlich wäre die Kombination mit AR Makro Spezial N und Makro Basic Phosphat.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MikeG66 » 25 May 2019 07:56
Guten Morgen!

Torsten, vielen Dank für deine Geduld.

So, fahre gleich ins Zoogeschäft.
Macht aus eurer Sicht ein Kaliumtest (gibt es imo zB von JBL laut Google) in meinen Fall sind?
Oder ist das nur so ein Schätzeisen ohne klare Aussagekraft?

Ach ja, jede weitere Hilfe zum passenden Salz wäre super.
Alternativ nicht aufhärten, sondern mit Trinkwasser verschneiden vorerst. Dazu muss ich aber wohl erst die Wasserwerte des TW recherchieren, nehm ich an.

So, Nachtrag nach Kauf von neuem Dünger:
Ich hab jetzt JBL Macroelements Nund P da und werde diese aufgrund eurer Empfehlung statt dem NPK Macroelements verwenden.
Dosierung wäre laut JBL-Empfehlung in meinem Fall 1 ml pro Tag je Dünger.
Einwände euerseits ?

So, der Kaliumtest hat einen Wert von weit über 20 mg/l ergeben. Wahrscheinlich sogar mehr. Die Skala vom JBL-Test endet schon ist auch nicht linear.

BG
Michael
Last edited by MikeG66 on 25 May 2019 09:28, edited 1 time in total.
MikeG66
Posts: 14
Joined: 07 May 2019 07:08
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 25 May 2019 09:22
Hallo Michael,

MikeG66 wrote:So, Nachtrag nach Kauf von neuem Dünger:
Ich hab jetzt JBL Macroelements Nund P da und werde diese aufgrund eurer Empfehlung statt dem NPK Macroelements verwenden.
Dosierung wäre laut JBL-Empfehlung in meinem Fall 1 ml pro Tag je Dünger.
Einwände euerseits ?

Mit dem P Macroelements brauchst du lediglich so 0,5 bis 1 mg/l Phosphat pro Woche düngen, das wären (bei 40l Wasservolumen) 4 .. 8ml.
Der N Macroelements soll den täglichen Verbrauch abdecken, da sind Dosierungen so im Bereich von 1 .. 4 mg/l nötig, entsprechend (auf 40l) 0,4 .. 1,6ml täglich.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
22 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Blattgröße Anubias barteri var. nana "petite" / "bonsai" ?
by mighty muffin » 15 Dec 2009 08:37
24 2048 by MarcelD View the latest post
22 Dec 2009 15:34
Anubias barteri var. nana Blüten giftig?
by Christian04 » 05 Oct 2012 12:21
7 3586 by RobertS View the latest post
26 Oct 2012 21:24
Anubias barteri var. nana 'Pinto'... Färbung?
by Peetzi » 26 Jul 2016 15:53
11 1054 by Plantamaniac View the latest post
30 Oct 2016 09:57
Anubia barteri nana blutet!?
by Walhaifänger » 20 Oct 2015 19:45
4 546 by Sumpfheini View the latest post
21 Oct 2015 09:23
Kürzen von Anubias barteri
by Murmel » 07 Apr 2008 06:49
1 786 by SebastianK View the latest post
07 Apr 2008 15:03

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests