Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby AlexDozer » 03 Apr 2020 08:06
Hi,

nach langer Abstinenz hier mal wieder etwas von mir. Hatte jetzt längere Zeit kein Aquarium da ich
die Lust verloren hatte weil irgendwie nie etwas wuchs. Bin mir ehrlich gesagt auch gar nicht so sicher
ob das eine gute Idee war mir wieder eins zuzulegen. Hab irgendwie Angst das es wieder mit totalem Frust endet.

Aber jetzt zur meiner eigentlichen Frage:

Ich hatte mal ein 160L Aquarium. Dieser war mit damals mit einem HMF ausgestattet was damals
voll im Trend lag. In diesem hatte ich diverse Pflanzen, es sollte ja ein Pflanzenaquarium werden.
Nach ewigen Tagen der Quälerei weil mal wieder nichts wuchs, glaubte ich den Fehler gefunden zu haben.
Es fehlte ständig an Nitrat. Wahrscheinlich hatte der böse HMF es rausgefiltert, den es war eigentlich immer nichts zu messen. Also hätte ich die Dosis erhöht und es zeigte sich Erfolg.

Dummerweise bin ich aber von dem selbstgemixtem Kaliumnitrat auf dem Stickstoff-Dünger von DRAK gewechselt welcher ja Ammonium enthält. Ich hatte zwar die Höchstdosis nicht überschritten aber dennoch hatte das dann nach 2 Tagen schlimme Folgen: Einige Fische hatten es nicht überlebt. Wahrscheinlich gestorben durch zuviel Nitrit. Soviel zum tollen HMF :nosmile:

Als ich das gemerkt habe hatte ich endgültig die Schnauze voll. Ich hab den Deckel wieder zugeklappt und es dann für 3 Monate nicht mehr angefasst. Also nicht gedüngt, kein Wasserwechsel. Noch nicht mal die toten Fische herausgetan oder die noch lebenden gefüttert.

Was dann passierte war unglaublich. So nach 2 Wochen bemerkte ich das die Pflanzen anfingen zu wachsen. Und die wuchsen dann immer schneller. Nach 2-3 Monaten war das Becken komplett zugewachsen, es gab keine Stelle mehr wo man noch die Rückwand sehen konnte. Manche Pflanzen wuchsen aus dem Wasser heraus und berührten fast die Lampe (<5mm). Als ich das Becken aufräumte riss ich den ganzen Kies mit raus weil die Pflanzen sich so heftig darin verwurzelt hatten. Die Fische, welche es überlebt hatten, mussten überall zickzack schwimmen, haben wahrscheinlich die ganze Zeit versucht das Pflanzen-Labyrinth zu verlassen. Es war also die totale Wachstums-Explosion.

Was ich mich jetzt Frage: Woher kamen die Nährstoffe? Phosphat war wahrscheinlich durch das Füttern genug drin und die Pflanzen können es ja auch speichern. Nitrat war wahrscheinlich durch die vergammelten Fische genug vorhanden. Aber woher kamen die Mikronährstoffe? Wie gesagt ich hatte das Becken für 3 Monate nicht mehr angefasst und zudem war es durch den HMF stark gefiltert. Und ich hatte vorher immer nur die Standard-Dosis von Ferrdrakon verabreicht mit täglicher Düngung.

Habt ihr eine Idee?

Gruß Alex
User avatar
AlexDozer
Posts: 244
Joined: 05 Dec 2007 07:11
Location: Erlangen
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 03 Apr 2020 10:49
Hallo Alex,

Ich hatte mitselbstgemischten Düngern experimentiert und nur Eisen und Kaliumsulfat gedüngt. Das Wachstum war nur ok, aber das lag am N-Mangel. Mikronährstoffmangelsymptome zeigten sich erst nach Monaten mit einem Mg Mangel.

Jetzt nach dem Umzug und Umgestaltung hatte ich zuerst nichts düngen können. Mangel war Kalium und Phosphat, nicht die Mikronährstoffe. Ich habe erst den Phosphatmangel mit KMP Salz behoben (nicht einmal abgewogen, einfach Zeit Fette TL rein :lol:). Die Staubalgenexplosion war krass, hat aber gut die Saugbarben gefüttert. Jetzt nach zwei Wochen wird es wieder ansehnlich.

Ich gehe davon aus, dass die meisten Pflanzen gut Mikros speichern und evtl. in Kooperation mit Mikroorganismen tote Blätter so recyceln, dass die Versorgung lange reicht.

Sobald Kalium oder Stickstoff fehlen wird es problatisch. Danach kommt schon Phosphat.

Fotos wären sehr interessant, ob die Pflanzen überhaupt keinen Mangel zeigen. In meinem Paludarium fehlten nur Mikros und die Pflanzen wachsen fett und groß mit Fe+Mg Mangelsymptomen. Nur mit Pflanzen besetzt hab ich N, P und K dort sehr hoch gedüngt. Leider hatte ich wieder keine Zeit für Fotos.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 940
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Landkreis Goslar
Feedback: 0 (0%)
Postby AlexDozer » 03 Apr 2020 14:29
Hallo Alicia,

Bilder hab ich leider keine. Ist auch schon einige Zeit her, da hatte ich weder Kamera noch Handy mit entsprechender Funktion.

Das die Pflanzen Mikronährstoffe speichern können war mir bis jetzt garnicht bewusst. Das könnte es erklären, aber dann müssten die Speicher echt voll gewesen sein bei dem langen Zeitraum.

Gruß Alex
User avatar
AlexDozer
Posts: 244
Joined: 05 Dec 2007 07:11
Location: Erlangen
Feedback: 0 (0%)
Postby manatiee » 29 Jun 2020 10:58
Zitat:
....hatte ich endgültig die Schnauze voll. Ich hab den Deckel wieder zugeklappt und es dann für 3 Monate nicht mehr angefasst. Also nicht gedüngt, kein Wasserwechsel. Noch nicht mal die toten Fische herausgetan oder die noch lebenden gefüttert.

Die Frage ist ob du überhaupt geeignet bist Tiere zu pflegen, da dir hier einfach die Vorausetztungen fehlen.
Unglaublich! Ich sag jetzt lieber nichts mehr bevor ich hier unangenehm werde.
Edit:
Hab deine Ausage gemeldet und hoffe das es das für dich war.
Grüße
Sascha
Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein
User avatar
manatiee
Posts: 10
Joined: 18 Dec 2010 10:56
Location: NRW
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Neueinrichtung; woher Pflanzen
by DaChris » 12 Aug 2010 20:29
3 526 by DaChris View the latest post
12 Aug 2010 21:11
Woher große Mengen UG und Fissidens f.
by Matze222 » 04 May 2009 11:32
6 500 by Boby View the latest post
05 May 2009 13:05
Woher bezieht ihr eure pflanzen ?
by Hauerli » 13 Apr 2011 17:01
15 2901 by Tobias Coring View the latest post
04 Sep 2011 12:19
Pflanzen und wenig Nährstoffe
by Matze222 » 30 May 2010 11:27
3 697 by Joerg Brehm View the latest post
30 May 2010 16:02
Bodendecker ohne CO2 und wenig Nährstoffe
by Anubia » 17 Jan 2013 18:41
11 6586 by echino View the latest post
26 Jan 2013 21:28

Who is online

Users browsing this forum: Phil_Sz and 11 guests