Post Reply
33 posts • Page 1 of 3
Postby katika » 25 Oct 2010 14:58
Hallösch'n!
Bin auch noch nicht lange dabei, habe aber schon ne Menge Fragen.
Mein 100er Becken läuft seit 2007 ohne größere Probleme.
Mein neues, großes 780 Liter Becken läuft seit Anfang September, aber irgendwas passt nicht.
Meine Werte sind aber optimal.
Für Pflanzen habe ich schon ne Menge Geld ausgegeben, aber irgendwie sieht man die gar nicht richtig,
kommen nicht richtig zur Geltung :cry: Am meistern ärgern mich die HCC. Ich dachte, ich hol ma ein bisschen mehr davon, damit schon ein kleiner Teppich zusammen wachsen kann, aber irgendwie schwimmt der größere Teil eher oben. Dabei hab ich extra noch etwas Wolle dran gelassen, damit es sie im leichten JBL Manado Granulat hält. Sind 70 cm vielleicht doch zu tief? Die Fische lassen die Blümchen eig. auch zufrieden. Co2-Anlage läuft mit 2-3 Blasen pro Sekunde und ich dünge tägl. 15 Tropfen Ferrobol 24. Eisen und Phosphat passen auch. Fotos kann ich leider nicht einstellen, ich suche verzweifelt nach Umbau und Umräumen mein Kabel vom Fotoapparat.
Wie macht ihr das alle bloß, dass eure AQ aussehen wie ein grüner Traumgarten????? :|
Ich will auch!!!! :(

Oder brauch ich doch bloß noch ein bisschen mehr Geduld?
LG
Kati
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby DaChris » 25 Oct 2010 17:19
Hallo Kati, ich leide mit Dir. Denn zufällig hab ich genau die selben Probleme wie Du. Die Pflanzen kommen nicht in Fahrt. Der HCC tut sich am schwersten. Vor allem mit der Wurzelbildung. Die Blätterchen werden auch teilweise gelb. Ich werde jedenfalls mal kräftig düngen. Kann mir nur Nährstoffmangel vorstellen. Auch bei Dir!

Vieleicht bist Du ja auch wie ich einfach zu ungeduldig :bonk:


Des wird schon, mit der Hilfe von einigen kompeteten Leuten hier im Forum.

Let it grow!
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Roger » 25 Oct 2010 17:43
Hallo Kati!

Erzähl doch mal genauer von den Wasserwerten für Fe, NO3, PO4, Gh, Kh, Ph! Trinkwasseranalyse Deines Wasserversorgers wäre sinnvoll zu sehen. Ausserdem sollte man wissen wie das Becken beleuchtet und gefiltert wird.
Ein Foto wäre wirklich toll, damit man einen Eindruck vom Becken und dem Zustand der Pflanzen gewinnt. Viel Spaß beim Kabel suchen! :wink:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby katika » 26 Oct 2010 08:08
Roger wrote:Hallo Kati!

Erzähl doch mal genauer von den Wasserwerten für Fe, NO3, PO4, Gh, Kh, Ph! Trinkwasseranalyse Deines Wasserversorgers wäre sinnvoll zu sehen. Ausserdem sollte man wissen wie das Becken beleuchtet und gefiltert wird.
Ein Foto wäre wirklich toll, damit man einen Eindruck vom Becken und dem Zustand der Pflanzen gewinnt. Viel Spaß beim Kabel suchen! :wink:


Morgääään!
Also eben gemessene Werte:
FE: 0,2
PO4: 0,05
NO2: 0
NO3: ca. 25
GH: zwischen 7 und 17 angezeigt (Habe gestern noch neues Manadosubstrat reingemacht)
KH: 6
pH: 7,2
Geh mal bitte auf mein Profil und guck ma bei Galerie, da hab ich alle Werte drinnen, weil ich noch kein Fotos reinsetzen konnte, habe ich es noch nicht im Steckbrief.

Eigentlich doch alles im grünen Bereich. Trinkwasseranalyse? Das einzige, das ich via Internet herausgefunden habe ist, das bei uns die Gesamthärte zwischen 1,5 - 2,5 mmol/l (8,4 - 14° dH) liegt.

Und???
Bis denne
Kati
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby Arami Gurami » 26 Oct 2010 08:18
Hallo Kati,
ich bin mal so frei und übertrage:

katikas Primäres Aquarium
Abmessungen des Beckens in LxBxH:
160x70x70

Volumen in Liter:
Ca. 780

Beleuchtung:
2x Tropic LT80W T5 HQ 4000K 11 Stunden (probehalber aufgestockt von 9 Stunden) und 2x Natur LT80W T5 HQ 9000K 11 Stunden (probehalber aufgestockt von 9 Stunden)

Ausstattung:
Eheim 2080 professionell 3 Außenfilter,
CO2 Anlage (Druck, 2 Kg),
Steine (versteinertes Holz),
Große Mangrovenwurzel

CO2 Ausrüstung:
JBL Anlage mit 2Kg Druckgasflasche und Magnetventil, (2-3 Blasen/sec.)

Substrat:
JBL Manado (zurzeit 125L)

Wasserwerte:
NO³-10 mg/l
NO²-0 mg/
GH-7
KH-6
pH-7,6

Düngung:
Tägl. JBL Ferropol 24
Eisen von easy-life (nach regelmäßigen Kontrollen bzw. den Wasserwechseln)

Pflanzen:
Pogostemon helferi,
Hemianthus callitrichoides "cuba, Vallisneria asiatica, Vallineria Giganticum, Sagitaria (ich glaub subulata), Echinodorus Paniculatus

Besatz:
Black Mollys, Crossocheilus siamensis, Puntius denisonii Hypancistrus sp."L 333", Ancistrus
Panaqolus sp."L 169", Pangio kuhlii, 7


Womit ist der Filter bestückt?
Hast du einen Co2 Dauertest? Wenn ja, was zeigt der an?
Warum düngst du keine Markos (N, P, K)?
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby DrZoidberg » 26 Oct 2010 09:18
Hallo,
bevor es an die Wasserwerte geht: 4x80W auf 780l mit einer Höhe von 70cm sind meines Erachtens ziemlich knapp bemessen um HCC zu pflegen, auch mit der doppelten Wattzahl würde ich keine hohen Summen auf den Wuchs von HCC setzen. :wink:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Microsash » 26 Oct 2010 09:50
Hallo !

In meinem 70x60x200 wollte HCC auch nicht wachsen bei ähnlicher Beleuchtung.
Mein Glosso bleibt jedoch schön flach und wächst wunderbar.

Desweiteren vermut ich das deine Welse hier gern mal zum aufschwimmen verhelfen.

gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby DaChris » 26 Oct 2010 10:47
Hallo,
ab wieviel Beleuchtung kann man denn mit einem "normalen" Wuchs des HCC rechnen?
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby katika » 26 Oct 2010 13:42
Arami Gurami wrote:Hallo Kati,
ich bin mal so frei und übertrage: ...

...Womit ist der Filter bestückt?
Hast du einen Co2 Dauertest? Wenn ja, was zeigt der an?
Warum düngst du keine Markos (N, P, K)?



Hallo Arami Gurami!

Lieben Dank für's Reinkopieren, is mir auch erst eingefallen, dass ich es hätte machen können, als ich bereits mit Tochter 1 auf der Fahrt im Auto zum Kindergarten war. Naja, wenn Tochter 2 schreit, vergisst man so einiges :lol:

So, jetzt zum Filter! Innen bestückt mit den Original-Filtermedien: 4 Liter Ehfimech für die mechanische Filterung - 8 Liter Substratpro für die biologische Filterung - 1 Filtermatte blau für die Vorfilterung - 1 Filtervliess weiss für die Feinfilterung von EHEIM. ich kopier mal rein:

EHEIM professionel 3 - 2080 für große Aquarien bis 1200 Liter
Dieser Filter ist der Anfang einer neuen Außenfiltergeneration mit noch mehr technischen Komfort-Vorteilen als die professionel II-Reihe .
Die Bedienung ist gegenüber den classic Filtern 2250 oder 2260 wesentlich vereinfacht worden.

Die Leistungsdaten:
- Pumpenleistung: 1700 l
- Förderhöhe max. : 2,8 m
- Behältervolumen: 25 l
- Filtervolumen: 12 l + 1,5 l im Vorfilter
- Leistungsaufnahme: Nur 30W
- Maße: HxBxT in mm 567x330x330

Ausstattungsmerkmale:
- Neuer Sicherheitsadapter mit 3 Anschlüssen, 2x Saugseite und 1x Druckseite sorgt für eine perfekte Wasserbewegung in großen, besonders langen Aquarien.
Er verfügt über einen speziellen Ver- und Entriegelungsmechanismus, der Fehlbedienungen ausschließt und ist mit einer Durchflussanzeige ausgestattet, die durch ein großes Sichtfenster den Verschmutzungsgrad anzeigt

- Neues Ansaugprinzip: Um die beiden saugseitigen Schläuche mit Wasser zu befüllen, wurde ein neues, komfortables Ansaugprinzip entwickelt.
Mit wenigen Bewegungen der ergometrisch ausgelegten Drucktaste startet man den Filter.

- Neuer großer Vorfilter für extra lange Standzeiten: Das Wasser tritt durch die beiden Ansaugschläuche in den großen Vorfilter direkt unter dem Pumpenkopf ein und durchfließt dann den Vorfilterschwamm ca. 1 Liter.
Hier werden grobe Schmutzpartikel effizient zurückgehalten. Durch ein Fallrohr wird das vorgereinigte Wasser jetzt in den Behälterboden geführt. Erst danach beginnt der Filtervorgang in den drei großen Filterkörben von je 4 l Volumen.
Die Entnahme des Vorfilters erleichtern zwei Griffe. Im umfangreichen Zubehörpaket befindet sich auch eine Kunststoffwanne, mit der der Vorfilter tropffrei transportiert werden kann.

- Neue große Filterkörbe: Der neue EHEIM Außenfilter ist mit drei großen Filterkörben ausgestattet, die jeweils 4 l Volumen besitzen.
Damit beträgt das Filtervolumen der Körbe 3 x 4 l und das im Vorfilter 1,5 l - zusammen also 13,5 l .
Die Körbe verfügen über Griffe und sind somit leicht zu handhaben.

- Neue große Verschlussclips mit Griffmulden:Um die großen Druckverhältnisse im Filterinneren abzusichern, werden mehrere Sicherheitsdichtungen unterschiedlicher Bauart zwischen Pumpenkopf und Filterbehälter eingesetzt.
Durch die großen Clips wird gleichzeitig ein bequemer Zugang zum Filterinneren und ein hohe Sicherheit beim Betrieb garantiert.
Zwei der vier Clips sind zusätzlich mit Griffmulden versehen, um auch den gefüllten Behälter gut transportierbar zu machen.

- Transportrollen: Bei seinem Behältervolumen von 25 Lter hat der neue 2080 einerhebliches Gewicht. Deshalb wurde der neue EHEIM professionel 3 Außenfilter mit vier Rollen ausgestattet, die durch leichtes Kippen des Filters ein besonders einfaches Handling ermöglichen.
Bei normalem Betrieb steht der neue professionel 3 Außenfilter sicher auf den großen Gummileisten.

Zubehör inklusive
- 2x Ansaugrohr-
- 1x Düsenrohr und Auslaufbogen
- Eheim Qualitätsschlauch
- Installationszubehör
- Vorfilterwanne



Einen CO2 Dauertest habe ich nicht, die CO2-Anlage, bei der dieser Test bei gewesen wäre, habe ich gebraucht erstanden. Von Nitrat und Phosphat hat mir mein Händler abgeraten, da ich diese ja nachweisbar im AQ habe. Warum also noch extra reintun??? Kalium könnte er mir bestellen, aber er meint, das ich sowas nicht brauchen würde, weil ich das ja bereits im Tagesdünger hätte.
LG
Kati
Last edited by katika on 26 Oct 2010 14:06, edited 2 times in total.
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby katika » 26 Oct 2010 13:46
DrZoidberg wrote:Hallo,
bevor es an die Wasserwerte geht: 4x80W auf 780l mit einer Höhe von 70cm sind meines Erachtens ziemlich knapp bemessen um HCC zu pflegen, auch mit der doppelten Wattzahl würde ich keine hohen Summen auf den Wuchs von HCC setzen. :wink:


Hi Christian,
DANKESCHÖN! :mrgreen: also war mein Gedanke gar nicht so verkehrt, das das Licht evtl. nicht ausreicht...
Ich habe den übrig gebliebenen Rest (vielleicht 9 von 20 Töpfchen) gestern Abend noch 15/20cm höher gesetzt.
LG
Kati
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby katika » 26 Oct 2010 13:53
Microsash wrote:Hallo !

In meinem 70x60x200 wollte HCC auch nicht wachsen bei ähnlicher Beleuchtung.
Mein Glosso bleibt jedoch schön flach und wächst wunderbar.

Desweiteren vermut ich das deine Welse hier gern mal zum aufschwimmen verhelfen.

gruß

Sash



Hey Sash!
Du glaubst es nicht, die Glossostigma elatinoides habe ich gestern in einigen AQ hier bei Flowgrow entdeckt und die sahen eigentlich auch ganz schick aus. Danke für den Tipp, das der besser wächst, ich denke, dann werde ich mal ein bisschen was zum Probieren bestellen. Die Welse, sind ganz lieb, auch wenn das Licht aus ist. Eher die Mollys habe ich dort zupfen sehen, aber auch nicht übermäßig.
LG
Kati
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby katika » 26 Oct 2010 14:10
Huch, jetzt ist mir doch tatsächlich ein Fehler aufgefallen, es heißt Ferropol (mit P und nicht mit B)
Deutsche Sprache, schwere Sprache :roll:
Meine Rechtschreibfehler dürft ihr alle gerne behalten :mrgreen:
User avatar
katika
Posts: 60
Joined: 23 Oct 2010 07:51
Feedback: 1 (100%)
Postby Eni » 28 Oct 2010 19:15
Hi zusammen

Ich weiss das klingt jetzt villeicht komisch. Aber eins ist mir aufgefallen nach all der Zeit mit meiner eigenbau CO2 Anlage, sprich mit meinem eigen gemisch aus TrockenHefe und Zucker CO2 Anlage, und zwar das es den fischen sehr wenig bis garnichts ausmacht wenn mal viel, ja ich betone, viel mehr CO2 ins Becken zugeführt wird.

Die Pflanzen (da bin ich mir sicher) vertragen mehr CO2 statt weniger (also mehr als in diesen vorgaben oft gesagt wird). So meine ich bereits Erfahrung mit CO2 gehabt zu haben.
Die Fische merken kaum was. Jedenfals ist mir nie aufgefallen das die Fische geklagt oder gejommert (im Verhalten) haben durch irgendwelche verhaltensanzeichen oder Krankheiten.

Mein Dennerele Ei war sogar manchmal (soviel ich noch meine) ein ganzer halber tag lang schon in Gelber Farbe (als ich nicht zuhause war). Also praktisch überdosis CO2 für Pflanzen und Fische.

Die Fische verhilten sich jedoch wie immer. Die Pflanzen jedoch (so meine ich beobachtet zu haben) Wuchsen aber besser, als wenn sie GENAU richtig oder WENIGER CO2 zur verfügung hatten.
Man liese als beweisvergleich zu meinen eigenen Erfahrungen auch denn Bericht von Tobi in dieser Seite unter dem Titel CO2 (da steht auch ganz klar, das man lieber ein relativ hoher CO2 Wert reinpumpen soll): http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/grundlagen/47-einsteiger-leitfaden
Selbst beim Thema Licht wird bei dieser Seite eher hervorgehoben das ein Mittelweg lieber besser ist als zuviel oder zuwenig.
So auch meine persönlichen Erfahrungen, wie bereits erwähnt.
Ich denke also, wenn man sich an diese einfachen Regeln hält, Sie aber wirklich einhält so wie eben betont von mir, dann sollte man mit regelmässiger Dünung Pflanzen gut Nähren können.

Ich persönlich (ohne Garantie jemandem persönlich zu geben) rate jedem lieber bissl mehr CO2 im Becken einzugeben, als zu wenig.
Ausserdem ratte ich NUR, zu Düngemittel von der Marke: -TetraPlant- zu greifen. Ich meine nur mit dieser Marke die besten Ergebnisse gemacht zu haben. *g* ist jetzt meine persönliche Erfahrung. Aber ich habe auch zugegebenerweise nicht alle alle DüngeMittelmarken ausprobiert.
Aber Licht ist sicher auch ein Thema für sich. Da rate ich lieber zu genau richtig als zu wenig oder zuviel Licht. So meine Meinung meiner Erfahrungen. Also da lieber der Mittelweg versuchen zu finden. Also einfach ein ja gutes beleuchtetes Aquarium aber nicht zu grell/zuviel oder eben zu Naturpuurdunkelhaltendes becken *g*.

Gruss Saix

PS: Weshalb ich in meinem Grossen Aquarium dann deshalb auch so machen werde, das ich vorallem lieber bissl mehr CO2 reinpumpe als zuwenig.
Eni
Posts: 176
Joined: 22 May 2010 08:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Anika » 28 Oct 2010 19:50
Hallo,
Eni wrote: das es den fischen sehr wenig bis garnichts ausmacht wenn mal viel, ja ich betone, viel mehr CO2 ins Becken zugeführt wird.

Ich denke hier muss man schon vorsichtig sein. Es gibt sicherlich Fischarten denen sehr hohe Co2-Konzentrationen nichts ausmachen. Ich habe Neons und Regenbogenfische in einem Aquarium, als ich vor kurzem zuviel Co2, also deutlich über 30, nach dem Wasserwechsel ins Becken gepumpt habe, schwammen die Regenbogenfische alle japsend an der Oberfläche. Die Neons hat es anscheinend nicht gestört.

Man merkt allerdings schnell, wenn es den Fischen nicht gut geht und kann dann die Menge ja anpassen. Nachts würde ich das Co2 sowieso ausschalten.

@Kati
ich habe hier schon desöfteren gelesen, dass das HCC Probleme macht, daher habe ich es mir erst gar nicht geholt. Da bist Du also kein Einzelfall :wink:
Ich bin gespannt für welchen Bodendecker Du dich entscheiden wirst. Ich kann auch Marselia Crenata sehr empfehlen.
Und natürlich drücke ich Dir die Daumen, dass Du das Kabel bald findest.
Lieben Gruß
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby DaChris » 28 Oct 2010 21:01
Hi Kati, ich würd vorschlagen Du besorgst Dir ein neuen Kabel :wink:

@Anika, hast Du mal n Bild von der Marselia Crenata? Wenn die HCC weiter bei mir Spuchten macht, brauch ich andere Vorderpflanzen. Vieleicht noch Glosso oder so.
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
33 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Hilfe, was mache ich denn noch verkehrt?
Attachment(s) by trulla9607 » 25 Sep 2010 09:38
7 983 by trulla9607 View the latest post
26 Sep 2010 21:33
Was fehlt denn meinen Pflanzen?
Attachment(s) by hardgainer » 08 Oct 2010 17:41
29 1701 by Japanolli View the latest post
19 Oct 2010 16:26
Welcher Dünger denn jetzt!
Attachment(s) by tobymoby3 » 07 Dec 2014 23:12
40 1922 by tobymoby3 View the latest post
24 Dec 2014 13:45
Wie lange dauerts?
by Umbanda » 26 Jun 2016 11:30
9 758 by Umbanda View the latest post
30 Jun 2016 08:03
wie lange lebt eine Pflanze ?
by flo » 21 Apr 2008 23:13
7 2229 by Bukaroo View the latest post
20 Jan 2010 17:01

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 5 guests