Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Haeck » 01 May 2012 00:22
Hallo zusammen,

ich halte Anubias barteri var. nana gold zusammen mit Glossostigma und weiteren langsam wachsenden Pflanzen in einem 65x35x35 cm Becken, das vor 4 Monaten umgestaltet wurde. Die Grundfläche ist zu 99% bepflanzt. Gerne möchte ich den Versuch wagen, erstere zum Blühen zu bringen. Meines Wissens nach lässt sich dieser Prozess über die Nährstoffkonzentrationen steuern. Nur wie lautet die Kombination ?

Folgende Nährstoffe werden wöchentlich auf Stoss gedüngt:

K: 4-5 mg/l
No3: 15 mg/l
Fe: 0.03 mg/l

Phosphat wird mit 0.5 ml Eudrakon P täglich hinzugefügt, um das Level von insgesamt 0.3 mg/l zu halten. Wasserwechsel erfolgen zweiwöchentlich zu 70%.
Mit diesen Nährstoffniveaus gelingt es mir bisher das Becken, das mit 0,6 W/l T5 10 Std./ Tag beleuchtet wird, beinahe Algenfrei zu halten. Bei einer Kombination aus hohen Phosphat-, Eisen- und Kaliumkonzentrationen reagiert das Becken mit der Bildung von GSA.
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 01 May 2012 21:44
Hallo nochmals,

niemand einen Tipp ?
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 01 May 2012 23:57
Hallo André,

manchmal erübrigen sich solche Fragen, wenn man in der Pflanzendatenbank selbst nachliest. pflanzen/Anubias-barteri-var-barteri-10.html
Um Punktalgen zu reduzieren, sind hohe Phosphatwerte (2 mg/l) zu empfehlen, die auch die Blütenbildung fördern.

Ich kann diese hohen Phosphatwerte im Zusammenhang mit der Unterwasserblütenbildung von vor 25 Jahren bestätigen.
Damals blühten die Anubia besonders häufig in mit Fischen überbesetzten Becken. Lichtstärke war mit 2x30Watt T8 überm 300 Liter Becken ziemlich bescheiden.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1639
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 02 May 2012 02:46
Hallo Erwin,

danke für den wohlgemeinten Hinweis.
Der von Dir zitierte Satz, sowie der restliche Inhalt zur Anubias barteri aus der Pflanzendatenbank ist mir wohl bekannt.
Der erwãhnten Konzentration trete ich jedoch sehr skeptisch gegenüber, da sie meiner Erfahrung nach ein potentielles Risiko der unerwünschten Algenbildung, insbesondere von GSA, in einem Aquarium mit geringer Standzeit in sich birgt. Des weiteren sind die Aussagen zur Höhe der Po4-Konzentration sehr unterschiedlich. Ich denke das geringere Konzentrationen zum selben Resultat führen können, denn laut dem Bericht eines Aquarianers zur Folge, konnten blühende Anubien mit geringen Phosphatkonzentration von 0 - 0,2 mg/l erzielt werden. Demnach bedarf es zur Blütenbildung eines anderweitigen Kriteriums. Bedauerlicherweise sind genauere Informationen dazu nicht veröffentlicht, weshalb ich mich mit meinem Beitrag an dieses Forum wende. Es wird allgemein von einer Anhebung des Phosphatkonzentration und dessen Abhängigkeit gesprochen.
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Kürzen von Anubias barteri
by Murmel » 07 Apr 2008 06:49
1 757 by SebastianK View the latest post
07 Apr 2008 15:03
Anubias barteri 'Petite' geht ein :(
Attachment(s) by dm2k » 02 Nov 2009 21:24
3 553 by mighty muffin View the latest post
03 Nov 2009 09:12
Alternative zu Anubias barteri 'coffeefolia'
by der amateur » 10 Feb 2012 23:27
0 387 by der amateur View the latest post
10 Feb 2012 23:27
Anubias barteri var. nana Blüten giftig?
by Christian04 » 05 Oct 2012 12:21
7 3464 by RobertS View the latest post
26 Oct 2012 21:24
Anubias barteri var. nana 'Pinto'... Färbung?
by Peetzi » 26 Jul 2016 15:53
11 955 by Plantamaniac View the latest post
30 Oct 2016 09:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests