Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Phillip » 23 May 2015 13:30
Hallo zusammen.

Ich habe mal ne blöde Frage. Hoffe das ich im richtigen Forumbereich eingetragen habe.

Man sollte ja den Wasserwechsel in Verbindung einer Mulmglocke durchführen.
Aber was macht man denn zb. bei den Vordergrundpflanzen? Da ist doch alles zugewachsen.

Oder gibts alternativen. Oder braucht man es garnicht machen?

Gruss
Phillip
User avatar
Phillip
Posts: 14
Joined: 23 Apr 2015 11:44
Location: Vechta
Feedback: 0 (0%)
Postby fischbock » 23 May 2015 14:11
Hallo Phillip,

in über 20 Jahren mit mehreren Becken (früher eh fischlastig), habe ich nicht eine Mulmglocke/Sauger besessen.

Vielleicht bin ich ja soetwas wie "Mulmblind", :taetschel: , aber ich wüsste auch nicht, wozu ich so etwas bräuchte, oder warum man damit seinen WW machen soll.

Was ich mache, sind allerdings die gröberen Eingriffe vor dem WW zu legen. Und/oder beim Wasser absaugen in Bodennähe mit dem Schlauchende für leichte Turbulenzen sorgen, um dann den haufsteigenden Mulm/Dreck gleich mit zu entfernen.

Allerdings habe ich auch immer TDS und PHS im Becken.
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby MarcK » 23 May 2015 17:21
Hallo Phillip

Ich kann fischbock nur recht geben.

Ich besitze zwar zwei Mulmglocken, aber seit in meinem Kies TDS ( Turmdeckelschnecken) wohnen, brauch ich die nicht mehr.

Es kommt auch drauf an, wieviel gefüttert wird und wieviel Dreck die Fische machen.

Trotzdem brauche ich in meinem Neuen größeren Becken, mit Sandboden und keine TDS Schnecken, auch keinen Mulm Absauger. Vor dem WW wird wie fischbock schon schrieb, die Pflanzen gekürzt, Scheiben etwas gereinigt und eventuell neu gepflanzt. Dadurch wird der Boden aufgewirbelt und das bischen an Dreck, wird dann beim WW mit abgesaugt.
Von Vorteil ist es, wenn man Panzerwelse im Becken hat. Die wühlen den Grund auf und der Dreck, wird in den Filter gesaugt.

So viel Mulm entsteht da gar nicht, als das man einen Absauger benötigen würde. Sollten mal in einer Ecke, Dreckstellen mit Pflanzenresten und anderem entstehen, dann kann man das gezielt mit dem Schlauch kurz absaugen.

Aber den Boden mit der Mulmglocke zu durchwülen, ist eigentlich nicht nötig. Mach TDS Schnecken rein.

Das tolle an den TDS Schnecken ist, wenn das Wasser und die Bioflora stimmt, dann siehst Du die Tiere nie. Stimmt was mit dem Becken nicht, dann kommen Sie am Tage raus und krabbeln an den Scheiben hoch. Dann heist es aufpassen und nachsehen was falsch läuft. Sind also gute Indikatoren das was nicht stimmt.


Grüßle
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Phillip » 23 May 2015 17:49
Hallo ihr beiden.

Also mit dem Schlauch nehm ich auch den oberflächlichen Dreck ab.
Ich hatte nur so eine Vermutung weil meine Wassernabel völlig eingehen will.
Fast alle Blätter haben löcher und die Blätter sterben ab. Habe gedacht das es an Schadstoffen im Boden liegen könnte. Aber die anderen Pflanzen wachsen ja auch.

MFG
Phillip

Mit den Schnecken finde ich ne gute Sache. Bin mit meiner Raubschnecke auch super zufrieden. Nie wieder Schnecken gehabt.
User avatar
Phillip
Posts: 14
Joined: 23 Apr 2015 11:44
Location: Vechta
Feedback: 0 (0%)
Postby MarcK » 23 May 2015 18:06
Phillip wrote:Hallo ihr beiden.

Mit den Schnecken finde ich ne gute Sache. Bin mit meiner Raubschnecke auch super zufrieden. Nie wieder Schnecken gehabt.


Hi Phillip

Äääääh mit den Schnecken haste was falsch verstanden. Die Raubschnecken, fressen andere Schnecken.

Die Raubschnecken durchlüften den Boden nicht und vergraben den Dreck auch nicht unter den Kies. Das tun nur TDS Schnecken.
Wenn Du Raubschnecken drinn hast, dann hast Du keine Posthornschnecken oder Blasenschnecken. Die Posthornschnecken sind allerdings gut gegen Algen.
Raubschnecken hatte ich auch mal, wegen einer Blasenschneckenplage. An TDS schnecken kommt die Raubschnecke nur schwer drann. Die kann Ihr Haus verschließen und sind eh im Boden versteckt.

Hab mal kurz zwei drei Bilder von meinem Boden gemacht. Das Aq steht jetzt 5 monate und kein Mulm zu sehen.

Jungel

Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Phillip » 23 May 2015 18:13
Hallo Marc,

sry da habe ich mich falsch ausgedrückt. Meinte nur damit das ich allgemein mit der Raubschnecke gute Erfahrung gemacht habe und gerne auf Deine angesprochene Schnecke zurück komme.

Aber ansonsten bin ich ja schon mal beruhigt das ich nicht in unserm Becken das rumwülen anfangen muss.

Gruss
User avatar
Phillip
Posts: 14
Joined: 23 Apr 2015 11:44
Location: Vechta
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 26 May 2015 06:32
Hallo Philipp,

es gibt darauf keine richtige oder falsche Antwort.
Was in jedem Falle falsch wäre wäre eine wöchentliche Durchmulmung des Beckens (nicht im Händlerbecken, da kann durchaus wtl. mulmen angezeigt sein :D ).

Wenn Du viele Fische hast und ein Substrat gwählt hast, das dem Dreck eine Eindringung möglich macht ist es uU schon sinvoll gelegentlich den Mulmsauger einzusetzen (aber wenn - dann richtig!!).

Ich gebrauche die Mulmglocke (bzw den Mulmsauger) das erste Jahr nicht, danach 2 mal jährlich. Viele Fische vorhanden. Des weiteren nutze ich sie auch um ggf vorhandene Ausfällungen aus dem Boden zu ziehen. TDS sind vorhanden. Sie vermehren sich nur moderat.
Ansonsten reicht einfacher WWechsel aus an schlecht durchströmten Stellen ggf ab und an zusätzliches absaugen.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Warum Wasserwechsel?
by Diethard » 14 Apr 2009 01:43
19 2017 by Diethard View the latest post
17 Apr 2009 12:26
Fragen zum Wasserwechsel
by fab.jac » 16 Nov 2012 12:39
3 523 by RobertS View the latest post
16 Nov 2012 15:00
Wasserwechsel Interwalle
by DJNoob » 24 May 2015 14:20
2 670 by chrisu View the latest post
26 May 2015 07:05
Wasserwechsel im reinen Pflanzenbecken?
by fajo » 27 Jul 2009 19:18
4 4238 by LuckyLuke_3011 View the latest post
29 Jul 2009 06:55
WasserWechsel Bei Becken um die 350-450l
Attachment(s) by Andreas202 » 05 Jun 2019 07:29
14 829 by omega View the latest post
11 Jun 2019 23:43

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests