Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby stephan* » 08 May 2018 09:41
Hallo ,
Im Jahr 2006 wurde von einem Herrn Idai (Titel unbekannt ) die natürlichen Standorte in Südkalimantan besucht . Er berichtet von eine beachtlichen Variationsbreite am natürlichen Standort . Ich pflege 2 Farbvarianten dieser Pflanze , die ihr unterschiedliches Aussehen im selben Aquarium bei behalten .
Meine Frage , auf die ich gerne eine Antwort hätte ist , gibt es weitere Unterschiede ev. Bilder davon .
Grüsse Armin
37136
User avatar
stephan*
Posts: 188
Joined: 31 Jul 2014 12:59
Feedback: 14 (100%)
Postby moskal » 08 May 2018 17:03
Hallo Armin,

schnell und schlampig ein vorhandenes Foto einer meiner zwei hudoroi varianten. Bei dem Foto ging es um die Fische, ich schau daß ich noch welche von den hudorois mache.

Gruß, helmut

Attachments

User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby stephan* » 10 May 2018 08:55
Hallo Helmut , vielen Dank für Dein Bild . Leider hilft mir das nicht wirklich weiter . Ich hatte gehofft dass mehr Leute zu diesem Thema etwas zu sagen hätten . Dir jedenfall danke ich sehr , Du hast mich hier nicht alleine stehen lassen .
Viele Grüsse Armin
User avatar
stephan*
Posts: 188
Joined: 31 Jul 2014 12:59
Feedback: 14 (100%)
Postby Daphnis » 10 May 2018 09:01
Hallo,

ich glaube, dass zu wenige C. hudoroi überhaupt pflegen. Es gibt nur selten Möglichkeiten überhaupt Pflanzen zu bekommen. Ich selbst habe lange nach Quellen gesucht und habe vor kurzem in-vitro Pflänzchen bekommen, von denen ich noch nicht sagen kann, ob es überhaupt hudoroi sind.
Grüße,

Sascha.
Daphnis
Posts: 31
Joined: 20 Dec 2009 21:31
Feedback: 9 (100%)
Postby stephan* » 10 May 2018 10:07
Hallo Sascha , wenn Du mittelhartes Wasser hast , werden die Pflänzchen bei Dir wachsen . was ich allerdings nicht verstehe warum die Wasserpflanzengärtner solche Pflanzen im Brutschrank hochziehen . Die Hudoroi vermehrt sich völlig normal und willig . Das mit der der in vitro Methode kann ich nur verstehen wenn von einer Pflanze nur noch wenige Exemplare zur Verfügung stehen und man möchte diese nicht verlieren . Zudem wenn man Pflanzen kauft möchte man diese doch auch sehen und nicht 3 Jahre warten . Ich glaube dass zur Zeit ein Wasserpflanzengärtner auf das falsche Pferd setzt . Auf jeden Fall Sascha wünsche ich Dir viel Erfolg mit dieser wirklich prächtigen Pflanze .
Grüsse Armin
User avatar
stephan*
Posts: 188
Joined: 31 Jul 2014 12:59
Feedback: 14 (100%)
Postby moskal » 10 May 2018 10:44
Hallo Armin,

das Foto oben sollte nur darstellen, daß sie noch anders aussehen kann. Die oben ist 2017 gesammelt worden, von einem (möglicherweise)neuen Fundort.

Hudoroi funktioniert nicht bei jedem. Wenn sie mal fuß gefasst hat vermehren sie sich aber bis dahin ist es nicht immer einfach. Das kann auch Jahre dauern. Bei manchen funktioniert die dunkle Variante und die grüne nicht oder umgedreht, bei mir hat sich eine seit gut 10 Jahren anstandsloß wachsende nach dem ich CO2 dazu getan habe fast verabschiedet, usw.

Dann gibt es noch eine Vermutung, daß in der DDR eine hartwasser-keei unterwegs war die eine hudoroi gewesen sein könnte und umgedreht eine hudoroi die einer keei sehr ähnlich sah. Ohne Blüte sind sie z.T. kaum zu unterscheiden und beide blühen fast nie.

Gesichert ist es auf jeden Fall, daß es hudoris in grün und in bräunlich gibt und daß sie schmälere oder breitere Blätter haben können. Das sind unterschiedliche Fundorte gleich blühender Pflanzen, z.T. einfach nur auf der anderen Seite des Fluß gelegen.

Das mit der der in vitro Methode kann ich nur verstehen wenn von einer Pflanze nur noch wenige Exemplare zur Verfügung stehen und man möchte diese nicht verlieren .

zu Invitro kann man klar unterschiedliche Auffassungen haben. Aber seltene Pflanze mit wenigen Exemplaren trifft auf hudoroi zu. Es sind nur vier Fundorte bekannt. Und daß sie so gut wie bei dir funktionieren ist die Ausnahme. Die meisten bekommen das nicht hin.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby stephan* » 10 May 2018 11:55
Hallo Helmut , vielen Dank für Deine Informationen , damit kann ich narürlich schon etwas anfangen . Nun muss ich wohl doch glauben dass ich da eine Rarität habe . Meine Tauschobjekte werden wertvoller . Auch nicht schlecht !
Herzlichen Dank Armin
User avatar
stephan*
Posts: 188
Joined: 31 Jul 2014 12:59
Feedback: 14 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
cryptocoryne Ausbreitung
by SebastianK » 19 Sep 2008 10:23
3 736 by Sumpfheini View the latest post
19 Sep 2008 14:51
Cryptocoryne teilen?
by roblchen » 11 Mar 2009 09:44
1 507 by Tim Smdhf View the latest post
11 Mar 2009 12:30
Cryptocoryne gesund?
Attachment(s) by Finke3 » 30 Dec 2009 19:34
8 454 by Finke3 View the latest post
30 Dec 2009 23:28
Cryptocoryne gehen ein
by Corvus » 14 Feb 2011 17:26
4 1030 by Corvus View the latest post
18 Feb 2011 11:06
Cryptocoryne parva
by Warlock34 » 19 Jul 2011 12:52
10 1037 by schnecken-maike View the latest post
31 Jul 2011 10:11

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 7 guests