Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby FrankBln » 03 Feb 2015 20:54
Hallo,

das ist mein erster Beitrag hier. Aufregend.

Ich bitte um Tipps oder Ratschläge bezüglich Bodendecker. Ich habe mir ein neues Becken (B50cm x T50cm x H35cm) zugelegt. Mein altes Nano sollte ersetzt werden, denke aber dass jetzt beide zusammen laufen werden.

Ich habe seit Jugendlicher Aquarien, aber komischerweise nie mit Bodendecker bepflanzt. Darum etwas unerfahren damit.
Das neues Becken ist durch verschiedene Bodengründe strukturiert und mit unterschiedlichen Höhen angelegt.
Ich möchte nun in das Becken Bodendecker einpflanzen, aber sie sollen nur in bestimmten Bereichen bleiben. Die Bodengründe sollen nicht alle überwachsen werden.

Ich habe Eleocharis acicularis 'Mini' und Hemianthus callitrichoides 'cuba'

Cuba soll ja Kriechsprossen bilden, die man mit einer Schere räumlich eindämmen könnte
Aber die kleine Nadelsimse bildet wohl Rhizome im Bodengrund. Muss man diese zum Eindämmen mit einem "Spaten" abstechen. Hat jemand eine Idee, ob man die Simse vielleicht in einer Schale im Bodengrund einsetzten kann. Das mache ich schon mit meiner Tigerlotus, damit sie nicht zu groß wird. Rausziehen aus dem Bodengrund könnte die Strukturierung durcheinander bringen.

Das ist vielleicht ein einfaches Problem, ich würde mich aber freuen, wenn jemand eine Idee oder Tipp hat.

Grüße aus Berlin, Frank

Attachments

User avatar
FrankBln
Posts: 4
Joined: 14 Sep 2014 20:37
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby Aristor » 04 Feb 2015 19:40
Hallo Frank,

zuerst einmal schön, dass auch alteingesessene Aquarianer "neuen" Dingen gegenüber aufgeschlossen sind und nicht stur die Linie "Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht!" verfolgen.

Die Eleocharis 'mini' vermehrt sich genau so wie das HCC über einen Kriechspross und diese werden, wie Du richtig deutest früher oder später sich miteinander verbinden und sich vermischen.
Allerdings hast Du als Aquarianer die Möglichkeit, den Weg des Kriechsprosses etwas einzuschränken, indem Du ihm keine Möglichkeit des seitlichen Wachstums gibst - baue eine Mauer!

Diese kann natürlich sein und aus Stein bestehen, allerdings tendieren viele Aquascaper dann doch eher zu einer unauffälligen, von aussen sogar unsichtbaren Grenze. Du steckst einfach eine künstliche Grenze in den Bodengrund, da ich es bisher nur einmal gemacht habe, in einem Becken, dass nur eine sehr kurze Standzeit hatte, kann ich Dir nicht genaue Informationen zum Material geben,
allerdings habe ich schon viele gesehen, die z.B. eine Laminierfolie nehmen, diese ohne Inhalt laminieren, sodass diese relativ fest werden. Wenn Du diese jetzt in die passende Größe schneidest, kannst Du die in den Bodengrund stecken und den Pflanzen Einhalt gebieten, ohne dass man es von aussen sieht.

James Findley von Green Aqua (England) benutzt dafür z.B. eine Art Doppel-Steg-Platten (2-3mm stark), die sich auch in Form bringen lassen. Er verkauft diese auch zu Aquascaping-typischen-Preisen in seinem online shop, aber ich denke mit einer Do-It-Yourself Lösung funktioniert es auch genau so gut.

Inwiefern es eine Abgabe von Weichmachern meiner oben genannten Beispiele gibt, kann ich leider nicht sagen, da mir die Langzeit Erfahrung fehlt.
Aber ich denke, dass ich Dir schon einen guten Hinweis in die richtige Richtung geben konnte!

Gruß,

Dominik
Aristor
Posts: 30
Joined: 04 Jan 2015 22:45
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby FrankBln » 05 Feb 2015 21:43
Hallo Dominik,

ich danke Dir für Deine Antwort.

Ich bin jetzt schon erschrocken, dass ich seit fast 40 Jahre immer Aquarien hatte. Sie sind so selbstverständlich und Routine geworden, dass man nicht mehr darüber nachdenkt. Außer man entscheidet sich für ein neues Becken oder das alte umzugestalten.
Ich habe schon immer gerne experimentiert, was die Gestaltung betrifft. Angefangen als Kind mit Kaltwasserbecken mit Pflanzen und Fische oder Molche aus dem nahegelegen See. Brackwasserbecken mit Goldringelgrundeln (Brachygobius xanthozonus) mit nur grauen Granitpflastersteinen in Pyramidenform geschichtet. Die Steine hatte ich übrigens mal bei mir nach dem 1. Mai in Kreuzberg aufgesammelt. Oder ein Dunkelbecken (Schwarzlicht) mit dem blinden Höhlen-Salmler (Anoptichthys jordani).......
Aber Bodendecker sind für mich echt neu. Komisch.
Lust wieder was neues zu machen, habe ich übrigens durch Flowgrow und seinem Forum bekommen.

Die Idee mit der Laminierfolie ist schon klasse. Folien habe ich auf der Arbeit und sie lässt sich gut in Form bringen. Was die Weichmacher betrifft, muss man es einfach ausprobieren.
Da ich sowieso schon eine Schiefermauer gebaut habe, könnte ich auch eine Sperre mit weiteren Platten machen.
Noch kann ich ausprobieren, da das Becken am Anfang steht. Jetzt kommen die Ideen.....

Du hast mir sehr geholfen!

Gruß,

Frank
User avatar
FrankBln
Posts: 4
Joined: 14 Sep 2014 20:37
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby Aristor » 07 Feb 2015 23:03
Hallo Frank,

da hast Du ja einiges an Erfahrung vorzuweisen; vorallem abseits der normalen Gesellschaftsaquaristik.
Ich denke, dass wir jungen noch viel von euch "alten Hasen" lernen können :)

Bitte halte mich doch auf dem Laufenden, wie Du deine Trennung realisierst und wie dein Bodendecker anwächst.
Vor allem das Hemianthus callitrichoides 'cuba' (Kurz: HCC) bereitet mir noch etwas Sorgen bei Dir, da dein Becken auf dem Foto in einigen Stellen etwas schwach beleuchtet zu sein scheint. Die Eleocharis wächst auch bei schwachem Licht ausreichend, während das HCC dann doch eher Probleme bereiten könnte.

Wenn ich jetzt richtig gerechnet habe, hast Du ein Bruttovolumen von etwa 90 Litern,
wie beleuchtest Du das Aquarium denn?


Gruß,

Dominik
Aristor
Posts: 30
Joined: 04 Jan 2015 22:45
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby FrankBln » 08 Feb 2015 20:07
Hallo Dominik,

im Moment habe ich das Gefühl, viel mehr von den "Jungen" Aquaristen zu lernen. Die Aquaristik hat sich geändert und modernisiert. Das Gefällt mir und macht Spaß. Die Spießerbecken mit Pflanzenfotofolie als Hintergrund fand ich immer grausig..... Diese konnten mit meinen Becken auch nie etwas anfangen. Mein Augenmerk lag auf ungewöhnliche Fische und Design. Pflanzen waren eher Nebensache. Als Student auch eine Frage des Geldes.
Wie schon gesagt, bin ich froh bei Flowgrow gelandet zusein. Ich fange an umzudenken und auszuprobieren.

Ich habe die Trennung mit Folie gemacht. Nach dem ich Laminierfolie laminierte, sah diese blasig aus. Außerdem ist Kleber dazwischen. Ich fand dann im Schrank unserer Sekretärin Deckfolie für Ringbindungen. Diese ist schon fester und ohne Klebstoff. Sie lässt sich gut schneiden und formen. Man sieht Folie wirklich kaum oder gar nicht im Becken.

Was die Beleuchtung angeht, hast du recht. Das neue Becken bekommt natürlich eine LED-Beleuchtung. Ich taste mich gerade ran. Das Becken hat tagsüber viel Licht von Draußen.

Zwischen16h und 22h gibt es:
30 cm DAY 5500 Kelvin mit 813 Lumen (was man auf dem Foto sieht)
Seit Samstag gibt es dazu:
50 cm TROPIC 4500 Kelvin mit 1307 Lumen

Demnächst werde ich die 30 cm noch gegen 50 cm DAY 5500 Kelvin mit 1367 Lumen austauschen.

Werde dir weiter berichten.

Gruß, Frank
User avatar
FrankBln
Posts: 4
Joined: 14 Sep 2014 20:37
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby defcom » 13 Mar 2015 20:19
Hallo Frank,

toll, dass du das Thema angesprochen hast. Ich muss nämlich auch eine unauffällige Trennung einbringen. Daher Danke für Ideen.

Vielleicht kannst du ja nochmal ein Foto von dem Becken mit aktuellem Stand der Dinge machen?

Gruß Markus
defcom
Posts: 27
Joined: 24 Sep 2013 13:10
Feedback: 1 (100%)
Postby FrankBln » 29 Mar 2015 19:16
Hallo Markus

Sorry, dass ich mich erst jetzt melde.

Was die Trennung betrifft kann ich nur feststellen, dass es sich mit der Deckfolie gut macht. Ich habe mich entschieden, sie bis zum Beckenboden zu stecken und ca. 5-7mm rausstehen zu lassen. Mich stört es nicht und die beiden Kiesschichten verschieben sich nicht. Da meine Pflanzen sich noch nicht so weit vorgewagt haben, kann ich dazu noch nicht so viel sagen. Denke aber, es ist eine gute Lösung.

Gruß,

Frank



User avatar
FrankBln
Posts: 4
Joined: 14 Sep 2014 20:37
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Wasseroberfläche sauber halten
by Hajo52399 » 17 Nov 2016 14:34
5 767 by eheimliger View the latest post
24 Nov 2016 17:53
Echinodorus Ozelot klein halten ?
by alexbaxter » 26 Sep 2008 16:16
2 1164 by Matze222 View the latest post
07 Nov 2008 09:59
Lotus und andere klein halten??
by Daniel P. » 28 Aug 2009 15:26
3 548 by goldberg1974 View the latest post
28 Aug 2009 21:26
Pflanzen ausserhalb des Aquarium halten
by Hauerli » 11 Jan 2012 17:26
1 725 by scottish lion View the latest post
11 Jan 2012 23:06
Acorus gramineus 'Pusillus' - submers halten?
by Manni13 » 08 Oct 2012 13:48
5 1260 by Sumpfheini View the latest post
19 Sep 2013 11:45

Who is online

Users browsing this forum: Freddy61 and 5 guests