Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby Setric » 23 Jan 2019 20:54
Hallo an die Community,

Da ich derzeit Probleme mit meinen Nymphäen habe, wollte ich gern eure Erfahrung im Umgang mit dieser Pflanze herauskitzeln.

Zunächst zum Problem:
Im Rahmen zweier vergeblicher Versuche eine grüne Tigerlotus online zu erwerben, habe ich vom Händler diverse Knollen Roter Tigerlotus bekommen. Diese habe ich ins Becken gesetzt und ab ging die Post. Riesige Blätter haben das Becken vereinnahmt, hin und wieder mussten Schwimmblätter eingekürzt werden. Ebenso verhielt sich dann auch eine grüne Tigerlotus welche ich beim lokalen Händler gefunden hatte.

38604

Leider haben sich im mittelfristigen Verlauf jedoch die Blätter, beginnend an den Stängeln aufgelöst, bis zuletzt keine Blätter mehr vorhanden waren.

Zu meiner Schaden muss ich gestehen, dass ich im Rahmen zweir größerer Umbauten die Knollen der roten Lotus versetzt habe. Auch wurde dabei viel Mulm aufgewühlt. Die grüne Lotus kam später dazu und wurde nur 1 x versetzt allerdings hat das Wachstum auch dieser Pflanze deutlich nachgelassen.

38602

Eine der Knollen habe ich geborgen und festgestellt, dass diese aufschwamm. Offensichtlich war die Knolle von innen verfault, denn beim Zerteilen, der äußerlich unauffälligen aber etwas leicht erscheinenden Knolle, stiegen einem übelste Gerüche zur Nase.

Derzeit müssen sich in meinem Becken noch 2 rote Knollen befinden.

Ich gebe täglich Flüssigdünger hinzu. Lokal im Bereich der Knolle habe ich eine Eisen-Depot Tablette gesteckt. Der Bodengrund ist gedüngter Kies.

Meine Fragen:
  • Welche allgemeinen Erfahrungen habt ihr mit der Pflege dieser Pfanzen?
  • Sofern ihr eine Ruhephase der Knollen beobachtet habt, nach welchem Zeitraum kamen wieder Blätter?
  • Wie empfindlich ist die Lotus hinsichtlich des Umpflanzens?
  • Wie kann man die Pflanze kleiner halten? Ist dazu ein kleine Blumentopf notwendig? Muss man dazu auch überdimensionierte submerse Blätter abschneiden?
MfG
Sebastian

Juwel Rio 240 und 2x Appendix
Setric
Posts: 72
Joined: 03 Dec 2018 20:24
Feedback: 16 (100%)
Postby Ebs » 24 Jan 2019 15:24
Hallo Sebastian,

Setric wrote:Meine Fragen:
  • Welche allgemeinen Erfahrungen habt ihr mit der Pflege dieser Pfanzen?
Wächst bei mir seit vielen Jahren völlig anspruchslos und problemlos und wird auch nicht zu wuchtig.

  • Sofern ihr eine Ruhephase der Knollen beobachtet habt, nach welchem Zeitraum kamen wieder Blätter?
Eine Ruhephase macht und braucht diese Pflanze nicht. Wenn doch, dann stimmt was nicht.

  • Wie empfindlich ist die Lotus hinsichtlich des Umpflanzens?
  • Bei mir völlig unempfindlich, wenn man die Wurzeln dabei auf ca. 2-3 cm einkürzt und nicht zu tief setzt.

    Wie kann man die Pflanze kleiner halten? Ist dazu ein kleine Blumentopf notwendig? Muss man dazu auch überdimensionierte submerse Blätter abschneiden?
2 X Ja ! Bei mir stehen 5-7 kleine Pflanzen (Tochterpflanzen) als Bund in Kies in einer abgeschnittenen Sprite-Flasche mit ein paar Löchern im Flaschenboden.
Ca. alle 3 Monate nehme ich das Ganze raus, kürze die Wurzeln und setze wieder ein.
Zwischenzeitlich werden zu lange und zu große Blätter entfernt, ebenso Wurzeln, die unten aus dem "Topf" zwischenzeitlich herauswachsen. Keinesfalls Schwimmblätter entstehen lassen (es sei denn, man möchte Blüten).


Durch meine Methode habe ich immer eine schöne nicht zu große buschige Pflanze.
Düngung erfolgt nur über die Wassersäule ! Bodendüngung würde ich an deiner Stelle weglassen.


Gruß Ebs

Attachments

Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Last edited by Ebs on 24 Jan 2019 16:15, edited 1 time in total.
User avatar
Ebs
Posts: 1114
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Setric » 25 Jan 2019 13:41
Hallo Eberhard,

eine sehr schönes Becken hast du da. Die blauen Fadenfische sind inzwischen zu Mosaikfadis mutiert. Prachtvolle Tigerlotus.

Irgendwas muss ich falsch machen, denn die Pflanze wird ja allgemein als leicht zu pflegen eingestuft. Irgendwo im Netz habe ich das mit der Ruhephase der Knolle gelesen, daher wollte ich einmal nachfragen ob das stimmen kann.

Mich würde noch interessieren was nicht zu tief einpflanzen in etwa bedeutet?
Danke für deine Antworten.
MfG
Sebastian

Juwel Rio 240 und 2x Appendix
Setric
Posts: 72
Joined: 03 Dec 2018 20:24
Feedback: 16 (100%)
Postby Ebs » 25 Jan 2019 16:03
Hallo Sebastian,

gern geschehen und :tnx: für die Blumen ! :hut:

Ich achte immer darauf, dass der Blattansatz oberhalb der Knolle sichtbar ist.
(Bei mir sind es ja nur kleine Knöllchen, da ich ich ja immer mehrere Tochterpflanzen, die sich immer reichlich bilden, bündele.)

Damit die Einzelpflanzen nicht zu kräftig werden, schneide ich beim Auslichten und Neusetzen auch noch die kleinen Knollen bis wenige Millimeter unterhalb des Wurzelansatzes weg. Das wächst innerhalb der nächsten Wochen wieder nach und fault auch nicht.

Klingt vielleicht alles etwas verrückt, aber ich mache das seit ca. 20 Jahren schon so erfolgreich, ohne einen neuen Lotus nachgekauft zu haben.

Gruß Ebs

Attachments

Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1114
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby incM » 03 Feb 2019 11:14
Die Knollen sind voellig irrelevant und werden von der Pflanze nur zur Anschubenergieversorgung nach Trockenzeit angelegt. Wenn die Ableger gross genug sind faellt die Knolle sowieso ab weil sie ausQAnsgezehrt ist.
Ansonsten ist Wurzeldünger am besten.Brauchbare Düngestäbchen kaufen klein schneiden und nahe der Wurzel einschieben.
incM
Posts: 8
Joined: 24 Mar 2015 19:11
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 03 Feb 2019 12:38
Hallo

Da bin ich anderer Meinung, bei mir hat es noch keine Knollenpflanze über Jahre geschafft, die nicht selbst Knollen gebildet hat. Wenn sie das nicht tut läuft was falsch. Und bei mir hat noch keine Barclaya, Nymphaea oder Aponogeton geblüht, die nicht auch eine Knolle hatte.

Ich finde hallo und tschüss sagen gut wenn man ein Thema betritt.

Tschüss
User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby incM » 03 Feb 2019 12:53
Ich habe 20 blutrote Tigerlotus unterschiedlicher Größe und Knollen sind nur an den Jungpflanzen fuer die Zeit bis sie größer sind.
Wenn deine persoenliche Meinung etwas anderes aussagt dann sei dir das gegönnt... wie mir das Verkneifen von Grußplattitüden...
incM
Posts: 8
Joined: 24 Mar 2015 19:11
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 03 Feb 2019 13:30
Hallo allerliebster Experte,

ich freu mich sehr von Deiner Weisheit profitieren zu dürfen aber ganz besonders, weit über die Freude hinaus, das ist schon Stolz, bin ich davon berührt, daß Du, oh großer Weiser mir meine Meinung gönnst. Obwohl sie offensichtlich falsch ist!

Einen wunderschönen Sonntag und ein deiner Größe gerechtwerdendes Leben wünscht Dir untertänigst:
helmut
User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby nik » 03 Feb 2019 17:57
Hallo Unbekannter,
incM wrote:Die Knollen sind voellig irrelevant und werden von der Pflanze nur zur Anschubenergieversorgung nach Trockenzeit angelegt. Wenn die Ableger gross genug sind faellt die Knolle sowieso ab weil sie ausQAnsgezehrt ist.
Ansonsten ist Wurzeldünger am besten.Brauchbare Düngestäbchen kaufen klein schneiden und nahe der Wurzel einschieben.

incM wrote:Ich habe 20 blutrote Tigerlotus unterschiedlicher Größe und Knollen sind nur an den Jungpflanzen fuer die Zeit bis sie größer sind.
Wenn deine persoenliche Meinung etwas anderes aussagt dann sei dir das gegönnt... wie mir das Verkneifen von Grußplattitüden...

> das < scheint deiner Aufmerksamkeit entgangen zu sein. Macht ja nichts.

Irgendwo anonym, unhöflich mit absoluten Weisheiten aufzuschlagen, gilt übrigens nicht nur hier als schlechter Stil. Da das Forum vom Austausch miteinander lebt, mit sich ergebenden unterschiedlichen Sichten, legen wir entsprechender Wert auf einen freundlichen Umgang miteinander! Anders funktioniert das auf Dauer nicht. Muss dir nicht gefallen, was weiters kein Problem ist, es gibt dann ja im Netz noch andere, für dich erheblich geeignetere Spielwiesen. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, weder kannst nur du dir verkneifen, noch bist du der erste in dieser Art hier Aufschlagende und idR. ist ein solches Verhalten nicht lange gut gegangen.

In der Sache finde ich das in Teilen interessant, denn bei meiner im aufzuklappenden Spoiler meiner Sig beschriebenen Betriebsweise hatte ich bei wüchsigen Beständen von Nymphea lotus oder B. longifolia idR. keine Knollen. Beide Arten sind ohne Knollen regelmäßig zur Blüte gekommen und das im ungedüngten Sand, nur übers Wasser versorgt. N. lotus vermehrt sich problemlos vegetativ. B. longifolia auch über Samen in Massen die man nur mehr als Plage bezeichnen kann.

Kannst dir ja nun überlegen, ob dir das Platzieren deiner Weisheiten, die in diesem Thread in ihrer Qualität nicht mal diskutiert werden müssen, denn da reicht ein Bild, ...
28007
... weiter so handhaben willst oder ob du dich an einem freundlichen Austausch eben auch mit einem freundlichen Umgang beteiligen möchtest. :grow:

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7193
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby moskal » 03 Feb 2019 20:26
Hallo,

das neben der Knolle mit verbindung zur Knolle Jungpflanzen entstehen kenne ich auch. Zwar keine N.lotus aber nah verwandt:

man sieht, daß die Pflanzen noch Keimblätter haben aber von der Knolle getrennt sind, die obere Pflanze beginnt aber schon eine zu bilden. Diese nächste generationsknollen bleiben bei mir erhalten, es kommt zwar vor daß sich die Pflanze zurückzieht aber die knolle bleibt und wächst.

Mich würde interessieren, wie es sich bei Ebs verhält.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby nik » 04 Feb 2019 11:25
Hallo Helmut,

Eberhard schreibt von Knolle. In den Kies sickern allerding organische Stoffe, sodass der nicht mehr nährstofffrei ist. Mal sehen, ob und was Eberhard dazu schreibt.

In dem im Bild gezeigten Becken war keine einzige Knolle. Alles entstanden aus einer Pflanze. Das knollenlose Wachstum, die (reichliche) vegetative Vermehrung habe ich in meinem Setup als typisch erlebt. Ruhephasen gab es dementsprechend auch nie. Das gilt genauso für B. longifolia. Die konnte sich auch über Samen vermehren. Bei N. lotus weiß ich nicht ob die aquaristisch mittels Blüten Samen ausbilden kann. Bei der sind Blüten unerwünscht, denn dann schiebt die nur noch Schwimmblätter.

@ Sebastian die N. lassen sich sehr kompakt halten, viel kompakter als auf dem Bild. Einfach die neuen Blätter so lange entfernen bis die Stängel kurz und die Blätter klein bleiben, dann die noch längeren, älteren Blätte abknipsen. Wenn die kompakt ist und es zeigt sich ein längeres Blatt, weg damit, die nächsten kommen wieder kurz.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7193
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Ebs » 05 Feb 2019 10:36
Hallo allerseits,

meine langjährige Erfahrung zu: Knolle oder Nicht-Knolle:
Bei mir stehen ja 7 Tochterpflanzen (Ausläufer) als Bund in einem Sprite-Flaschen-Unterteil. (Habe sie fürs Foto mal schnell aus meinem Becken herausgenommen.)

Bei mir haben alle sich an den größeren Pflanzen als Ausläufer bildenden Tochterpflanzen noch keine Knolle, bekommen sie aber alle ausnahmslos sobald sie größer werden. Ich hatte noch nie eine ältere Pflanze ohne Knolle (Größe ca. 0,5 - 1 cm)
Damit die Pflanzen und damit die Blätter nicht zu groß werden, schneide ich den Großteil der 1-cm-Knollen regelmäßig (ca. alle 2 - 3 Monate) beim Neusetzen weg.
Die Wurzeln sind zu diesem Zeitpunkt im "Topf" fest gepresst und beim Auseinanderpolken finden sich immer auch immer einige "Brutknospen", aussehend wie kleine Tulpenzwiebeln, die ich immer entsorge, weil ich jedesmal auch genug Ableger habe. Denke aber mal, dass sie auch austreiben würden.
Düngen tue ich ja nur über die Wassersäule. Viel einsickern in den "Topf" wird da wohl nicht, ist nur meine
Vermutung.

Durch meine Methode der Pflege im Bund ist mein Lotus immer dicht und buschig.

nik wrote:
@ Sebastian die N. lassen sich sehr kompakt halten, viel kompakter als auf dem Bild. Einfach die neuen Blätter so lange entfernen bis die Stängel kurz und die Blätter klein bleiben, dann die noch längeren, älteren Blätte abknipsen. Wenn die kompakt ist und es zeigt sich ein längeres Blatt, weg damit, die nächsten kommen wieder kurz.


Das ist auch meine Erfahrung !

Gruß Ebs

Attachments

Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Last edited by Ebs on 05 Feb 2019 12:34, edited 2 times in total.
User avatar
Ebs
Posts: 1114
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Setric » 05 Feb 2019 18:08
Nicht dass ihr denkt, ich lese nicht mit. Vielen Dank für den reichen und regen Erfahrungsaustausch. Ich muss nun einmal sehen ob sich meine Kollen erholen. Habe aber keine große Hoffnungen mehr. Vielleicht kann ich ja von Euch ein Jungpflänzchen ergattern. Dann muss ich nur noch die Sprite Flasche besorgen :lol:
MfG
Sebastian

Juwel Rio 240 und 2x Appendix
Setric
Posts: 72
Joined: 03 Dec 2018 20:24
Feedback: 16 (100%)
Postby moskal » 06 Feb 2019 07:10
Hallo,

danke Eberhard!

das deckt sich mit meinen Erfahrungen.
beim Auseinanderpolken finden sich immer auch immer einige "Brutknospen", aussehend wie kleine Tulpenzwiebeln, die ich immer entsorge, weil ich jedesmal auch genug Ableger habe. Denke aber mal, dass sie auch austreiben würden.

Die treiben aus und man muß aufpassen, daß der Lotus auf diese Weise nicht das Aqaurium übernimmt. Aber ich schätze, deshalb die abgeschnittene Flasche.
Vor einem Weilchen hatte ich mit Sand aus einem stillgelegten Aquarium in dem Nymphaea waren ein neues eingerichtet. Der Sand war mehrere Jahre trocken gelegen und es ist eine Nymphaea gesprossen die ich nicht absichtlich gepflanzt habe. Aus so einer Knolle. Es ist noch möglich, daß ich die Nymphaea per Substrat von ganz wo anders eingeschleppt habe, das wird die Blüte zeigen.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Ebs » 07 Feb 2019 16:34
Hallo Helmut,

Die treiben aus und man muß aufpassen, daß der Lotus auf diese Weise nicht das Aqaurium übernimmt. Aber ich schätze, deshalb die abgeschnittene Flasche.


Nein. Der Grund allein ist, das ich so mehrere Pflanzen (z.Zt. 7) im Busch setzen kann, sie nicht wuchern können und auch nicht so gewaltig groß werden.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1114
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Nymphaea lotus
by chrigele » 01 Apr 2010 07:09
3 382 by Tobee13 View the latest post
01 Apr 2010 08:43
Nymphaea lotus
by dieJo » 28 Sep 2010 14:47
4 519 by Sumpfheini View the latest post
30 Sep 2010 10:03
Nymphaea lotus "zenkeri" wann ist die Knolle tot?
by Christian04 » 05 Oct 2012 12:15
3 431 by HaZweiOh View the latest post
06 Oct 2012 20:07
Tipps zur Pflege von HC
by Tim Smdhf » 31 Jan 2009 13:30
5 4746 by leuchtturm1 View the latest post
28 May 2012 08:09
Pflege von Vallisneria spiralis
by laudi46 » 21 Mar 2007 19:49
2 2241 by laudi46 View the latest post
21 Mar 2007 20:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests