Post Reply
21 posts • Page 1 of 2
Postby Teufelsangel » 13 Jul 2020 08:58
Guten Morgen zusammen, ich plane ein großes AQ mit Pflanzen aus Südamerika zu bestücken und wollte mal ein paar kundige Meinungen einholen.
Das Becken ist 250 x60x70 groß, ich habe an Echinodorus und andere stabile Pflanzen gedacht, die in einem Barschbecken überleben können. Bei den Barschen handelt es sich um sehr sanfte Exemplare (Satanoperca, Biotodoma, Skalare), also keine Rambos.
Die Wurzeln möchte ich mit Moos bestücken, wenn irgend möglich auch aus Südamerika.
Beleuchten möchte ich mit Spots auf der Ebene LED-Baustrahler oder Vergleichbares. Also eine Lichtleiste, die das Becken komplett ausleuchtet hatte ich jetzt nicht im Sinn, es soll verschieden stark erhellte Bereiche haben.

Was wären eure Vorschlage für solch ein Projekt, Pflanzen, Licht, Düngung... ? Danke für die Tipps und lieben Gruß, Magnus
Teufelsangel
Posts: 17
Joined: 11 Jul 2020 22:06
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 13 Jul 2020 09:14
Hallo Magnus,

solange du die Pflanzen auf Inseln aus Kieß und in Töpfe pflanzt geht sehr viel. Schau einfach in der Pflanzendatenbank nach. In meinem letzten "großen" Aquarium mit den Chaoten: sind Crinum aus SO-Asien, passt zwar geographisch nicht, hat sich aber bewährt.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1376
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Teufelsangel » 13 Jul 2020 19:42
Hallo Helmut, danke, ja diese Pflanzen habe ich auch, sind klasse, möchte aber in dem neuen Becken authentisch SA-Pflanzen einbringen.

LG Magnus
Teufelsangel
Posts: 17
Joined: 11 Jul 2020 22:06
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 14 Jul 2020 06:21
Hallo,

schau mal hier: https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen?filter%5Bregionsearch%5D=463
und wähle unter den als einfach deklarierten aus. Wie gesagt, es ist von Vorteil wenn sich die bepflanzeten Stellen vom sonstigen Boden abheben, also z.B. Inseln aus Steinen und das Substrat in diesen Inseln mit Kieseln abgedeckt und durchsetzt ist. Ausbuddel und Durchpflügschutz vor allem wegs der Satanoperca. Und wenn z.B. die Biotodoma brüten, weiß du ja selbst, daß mit besonderem Augenmerk auf Pflanzen umarrangiert wird.

Falls es Schwarzwasser mit pH um 5 werden soll schränkt das die Pflanzenauswahl stark ein. Da wirds dann auch schwierig was einfaches aus Südamerika zu finden.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1376
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Teufelsangel » 14 Jul 2020 07:35
Danke Helmut, ich kenne die "Übeltäter" schon sehr lange :) von daher habe ich eine ungefähre Idee zu den Sicherungsmöglichkeiten...- notwendigkeiten...
Danke für die Selektionsmöglichkeit zu den Pflanzen, erfreulicherweise habe ich dort entdeckt , dass ich mit dem Hornfarn und Salvinia schon zwei Probanden aus SA in meinen Becken habe :grow:

Hast du noch eine Idee, wo ich schon große Pflanzen herbekommen könnte? Solche "Mutterpflanzen"... und ich bräuchte noch einen Tipp zu der Beleuchtung, hat Jemand hier Kenntnis der Spektren, die eine LED bringen muss?

Ich würde welche aus dem Baumarkt nehmen, andere Spots habe ich noch nicht entdeckt... LG Magnus
Teufelsangel
Posts: 17
Joined: 11 Jul 2020 22:06
Feedback: 0 (0%)
Postby echi68 » 15 Jul 2020 21:14
Hallo Magnus,
schönes Projekt. Bei uns gibt es im Hel*weg fast immer auch Echinodus-Mutterpflanzen, kann aber nicht sagen welche Sorten. Die waren/sind oft ohne Beschriftung. Allerdings ist Dein Becke ja etwas größer :) - für den Fall das sie sich als Monstersorte entpuppen. Hor**ach hat hat auch welche im Bestand, muß man eventuell bestellen. Bei ebay-Kleinanzeigen werden auch oft Echis angeboten, die zu groß geworden sind.
Das Spektum der LEDs sollte zwischen 4000-6000 Kelvin liegen. Ich denke, in diesem Bereich sollten auch die Baustrahler liegen. Ich hatte mal günstige aus der Bucht mit 6000 Kelvin (kaltweiß) - die haben aber teilweise schon nach 3 Monaten schlapp gemacht.
LG Kerstin
echi68
Posts: 25
Joined: 01 Sep 2018 09:50
Feedback: 2 (100%)
Postby moskal » 16 Jul 2020 06:19
Hallo Magnus,

seltsam, nur eine Antwort wegs der Beleuchtung. Ich würde dir empfehlen ein extra Thema dafür aufzumachen.
Ich würde ganz besonders bei so zurückhaltend bunten Fischen keine Baustrahler verwenden, die machen kein schönes Licht, die Farbwiedergabe ist meist miserabel. Farbwiedergabe (CRI) ist neben Farbtemperatur (Kelvin) die wichtige Kenngröße für Licht. Ganz grob gesagt lässt sich beides zusammen als Spektrum darstellen. Bei dir würde ich auf 5000-6000 K bei CRI ab 90 gehen. Das wird es als Baustrahler nicht geben.

Was es da als Fertiglösung gibt weiß ich nicht, ich baue mir das immer selbst. Falls Lötkolben, Reihe, parallel usw. keine Frendwörter sind, findet sich sicher eine Selbstbaulösung. Wie gesagt, in einem extra Thema werden da sicher noch mehr Leute was dazu sagen können.

Gruß, Helmut
User avatar
moskal
Posts: 1376
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Matz » 16 Jul 2020 06:52
Moin Magnus,
vllt. findest du dort ja etwas Inspiration: beleuchtung/spots-mit-schmalen-lichtkegeln-wurde-ich-suchen-t47005.html :?
Bis bald
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2641
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Teufelsangel » 16 Jul 2020 17:55
Danke euch für die Anregungen, das Thema Selbstbau interessiert mich als Bastler sehr, wenn es denn mit einer entsprechenden Qualität und Haltbarkeit realisierbar ist. Zugegeben habe ich mich mit dem Löten von LEDs noch nicht befasst. Hast du einen Link zu einer passablen Anleitung? Wenn es dann aber in etwas auf einen Baustrahler hinausläuft...
Ich würde gerne ein gutes Tageslicht imitieren, sprich alle Spektren abdecken, gerade die, die die Pflanzen gerne haben :) Ich suche mal LED-Spektren, aber wenn jemand eine Idee hat, sehr gerne her damit.... Muss jetzt an den Filter, es macht sich nichts von allein... :-/
Teufelsangel
Posts: 17
Joined: 11 Jul 2020 22:06
Feedback: 0 (0%)
Postby echi68 » 16 Jul 2020 21:51
Wenn Löten nicht zu Deinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, könntest Du auch über LED-Lichtleisten nachdenken. Nach der Misere nit den Baustrahlern habe ich alle meine Becken auf die von Weller umgestellt. Die Ältesten laufen jetzt seit 2 1/2 Jahren ohne Ausfälle. Bin sehr zu frieden mit denen. Bei Deiner Beckentiefe könntest Du auch 50cm Leisten verwenden und diese quer stat längs einbauen und so Lichtinseln schaffen. Mit der richtigen Steuerung kann man dann das Licht auch von links nach rechts wandern lassen ... :D
LG Kerstin
echi68
Posts: 25
Joined: 01 Sep 2018 09:50
Feedback: 2 (100%)
Postby moskal » 17 Jul 2020 05:57
Hallo Magnus,

diese Kombi könnte passen:

https://www.leds.de/nichia-nfcwl060b-v2-cob-led-5000k-r95-32108.html
mit dem Zubehör:
https://www.leds.de/ledil-anschlusselement-fp15948-hekla-h-33853.html

https://www.leds.de/ledil-cob-reflektor-f15559-mirella-g2-m-33883.html

https://www.leds.de/mechatronix-kuehlkoerper-moduled-nano-7050-b-34098.html

und dieser Stromquelle:
https://www.leds.de/meanwell-pcd-16-350b-350-ma-konstantstromquelle-95145.html

du musst allerdings schon selbst wissen, was du tust.

Gruß, Helmut
User avatar
moskal
Posts: 1376
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Teufelsangel » 18 Jul 2020 20:12
Hallo zusammen und herzlichen Dank für die Tipps und den vielen Lesestoff.
Also ich bin hin und hergerissen,
Ich habe jetzt Strahler gefunden die folgende Spezifikation haben... rund 27.-€

Leistung: 20 Watt /230 Volt - Frequenz: 50-60HZ
Lichttemperatur: ~ 6000K Kaltweiß
Lichtstrom der Lampe: 2400lm
Power Faktor: >0.95
CRI wert >80Ra
Lichteffezienz: >90%
LEDs: 120lm/w Epistar LEDs

Eingetaucht in die CRI und Wattlumen, sowie rot/blau sind vielleicht auch diese Teile von WellerLED interessant.
Da könnte man sich sein eigenes Licht machen...

https://wellerled.com/epages/18198946-5b24-48b7-bfdd-b068faca50b2.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/18198946-5b24-48b7-bfdd-b068faca50b2/Products/modul

12 Volt, SELV
1,5 Watt
Farben: Warmweiß 3000K, Tagweiß 6600K, Kaltweiß 10000K, Rot, Grün, Blau
SMD5730
100lm/Watt​ Warmweiß, Tagweiß, Kaltweiß
CRI 84 Tagweiß
Hauptsächliche Wellenlänge 476nm Tagweiß
Peak Wellenlänge 451nm (Royal Blau) Tagweiß
wasserdicht IP67

@Helmut was würdest du dazu sagen, wenn man 10 Weisse mir jeweils 3 Blauen und 3 Roten mischt? Das wären ~ 25 Watt und eine gute Pflanzenmischung.... !?

@Kerstin, die bei Weller haben iwi keine Bilder in dem Shop zu den Lichtleisten.... da kann man sich natürlich nichts drunter vorstellen :roll:

Wo ich auch geschaut habe ist bei Daytime, da gibt es scheinbar 180l/w Module... Pflanzenteile....aber kurz überschlagen kostet mich das Ding rund 600.-€ und das ohne Schnickschnack... :(

Echt nicht einfach...

Dafür habe ich heute mein südamerikanisdches Moos (Hydropogonella) bekommen, es ist wenig, aber ich habe die Hoffnung, dass es wächst. Gibt es für Moose spezielle Tricks? Danke abermals :) LG Magnus
Teufelsangel
Posts: 17
Joined: 11 Jul 2020 22:06
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 19 Jul 2020 07:04
Hallo,

kein Strahler aber vielleicht eine Option:
https://www.led-tech.de/de/DIY-CoverLine-Lightbar-KIT-silver-6500k
du kannst das auf Wunsch auch mit den CRI 90 Streifen ausgestattet bekommen:
https://www.led-tech.de/de/50cm-Alustreifen-mit-98x-Samsung-LM301B-LEDs-und-Steckerbuchsen-CRI90
Effizienter LEDs gibt es nicht am Markt.
Das ist jetzt keine Empfehlung für dein Aquarium, für einen kleineren Bhälter habe ich je 10stk von denen in 6500K und 2700K gemixt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden:
https://www.led-tech.de/de/NICHIA-757-auf-Mini-Square-Platine-6500k-CRI-90
Sind aber auch beide CRI 90. Drunter würde ich nicht gehen. Aber verschiedene Weiß mit unterschiedlichem Spektrum kann schon schönes Licht machen. Nur bringt das nichts wenn schlechte Farbwiedergabe mit schlechter Farbwiedergabe gemixt wird.

Gruß, Helmut
User avatar
moskal
Posts: 1376
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Teufelsangel » 19 Jul 2020 10:04
Danke Helmut, das sieht ganz gut aus,... habe ich das richtig kapiert und die Lampe ich fertig verlötet, ich muss sie nur noch zusammenbauen?
Was mich verunsichert ist die Angabe zum Verbrauch, da steht etwas zwischen 6 und 56 Watt.... je nach dem wie viele mA man durchschickt. Sprich man kann die LED dimmen (!?), vorausgesetzt man hat ein Steuergerät....

Wäre dieses Netzteil ok?
https://www.led-tech.de/de/12V-Netzteil-12-5A-IP65-150W
das ginge unter Volllast aber auch nur für zwei Leuchten.... denke ich?

Der Gedanke an eine Automatik, die das Licht langsam anfluten lässt, um Mittags ein Maximum zu erreichen und dann gegen Abend in eine halbmaximale Lichtintensität anzusteuern, wäre für die Pflanzen doch sicher interessant und der Stromverbrauch wäre irgendwo bei 30 Watt im Schnitt....

Sorry für diese dummen Fragen, ich bin kein Elektroniker, es reicht bei mir gerade um die schnöde Hauselektrik zu verstehen.... :pfeifen: :roll:
Teufelsangel
Posts: 17
Joined: 11 Jul 2020 22:06
Feedback: 0 (0%)
Postby echi68 » 19 Jul 2020 21:38
Hallo an Alle,

@Kerstin, die bei Weller haben iwi keine Bilder in dem Shop zu den Lichtleisten.... da kann man sich natürlich nichts drunter vorstellen :roll:

Hm, ich seh Bilder. Benutzt Du ein Adblocker, NoScript zum Beispiel? Links gibt es noch einen Link zu einem Forum. Das findest Du auf jeden Fall auch Bilder. Man ist aber ein paar Tage beschäftigt, wenn man alles durchlesen will.

Danke Helmut, das sieht ganz gut aus,... habe ich das richtig kapiert und die Lampe ich fertig verlötet, ich muss sie nur noch zusammenbauen?
Was mich verunsichert ist die Angabe zum Verbrauch, da steht etwas zwischen 6 und 56 Watt.... je nach dem wie viele mA man durchschickt. Sprich man kann die LED dimmen (!?), vorausgesetzt man hat ein Steuergerät....

Ja, sollten fix und fertig sein, analog den stripes bei Weller. Die müssen dann nur an das Netztteil oder ein Steuergerät wie z.Bsp. den TC420 angeschlossen werden. Dimmbar sollten sie meiner Meinung nach auch sein. Aber das wird Helmut genauer wissen.

Ich habe noch mal ein paar allgemeine Fragen zum besseren Verständnis:
Deine Fische gehören zu den "Erdfressern" ? D.h. sie brauchen Sand zum "durchkauen" ? Soll dann der Boden bis auf die drei Pflanzinseln unbepflanzt bleiben? Willst Du die Pflanzinseln mit Steinen abgrenzen?
Sollen nur die Pflanzinseln stärker beleuchtet werden und der Rest garnicht oder noch ein bischen?
Willst du Co2 zugeben und dann auch zusätzlich düngen oder soll es ohne laufen? (Aus meiner Sicht geht auch das Letztere.)
Ist das Becken oben offen oder hat es Deckscheiben oder eine Abdeckung?

LG Kerstin
echi68
Posts: 25
Joined: 01 Sep 2018 09:50
Feedback: 2 (100%)
21 posts • Page 1 of 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests