Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby Torf » 21 Dec 2015 19:39
Hallo zusammen,

ich habe gerade das Problem, das verschiedene Stängelpflanzen vergeilen.
Leider sehe ich keinen Grund dafür.
Das Licht ist gut, die Düngung scheint gut zu sein, da alles richtig gut wächst.

Kann es sein, dass verschiedene Stängelpflanzen mehr aus dem Bodengrund entnehmen,
als ich das bis jetzt angenommen habe?
Der Boden ist komplett ungedüngt.

Hier mal ein Bild zu dem Problem:



Gruß
Tom
Torf
Posts: 249
Joined: 19 Nov 2015 20:47
Feedback: 4 (100%)
Postby Rio-Negro » 21 Dec 2015 22:24
Hi,

Ganz ehrlich? Ich sehe kein Problem. Mal schneiden vielleicht?
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Wasserfloh » 21 Dec 2015 22:27
Hi ,
Na wenn du die Stengel so nah aneinander pflanzt ists ja kein Wunder das sie geil werden.... :gdance: :lol: :stumm:
lg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Martin92 » 21 Dec 2015 23:11
Hallo Tom,
gut dass ich mal vergeilen gegoogelt habe :lol:
Was heißt denn, dass die WW gut wären und das Licht ausreicht? (konkrete Werte helfen immer bei der Ferndiagnose)
Ich selbst habe ein Becken mit moderater Leuchtstoffberöhrung und ein Scape von >40lm/l. In ersterem "vergeilt" der Sumpffreund auch. Im entsprechenden Wikiartikel steht dazu auch:
"Wasserbasierte Pflanzen können bei Lichtmangel oder getrübtem Wasser geilwüchsig werden...." (Wer auch noch nie etwas von dem Begriff gehört hat: https://de.wikipedia.org/wiki/Vergeilung)
Ist jetzt natürlich nur ein Ansatz, aber ohne genaue Werte denke ich kaum, dass du bessere Antworten erhalten wirst.

Gruß Martin
User avatar
Martin92
Posts: 88
Joined: 21 Sep 2014 18:25
Location: Stuttgart (Kaiserslautern)
Feedback: 1 (100%)
Postby Torf » 21 Dec 2015 23:12
Hallo,

die Synema triflorum und die Limnophila haben schon sehr große Blattabstände.
Das kenne ich viel gedrungener und buschiger.

Gruß
Tom

PS: Licht ist ca. 38lm/l
Die anderen Werte schreibe ich morgen mal hier rein.
Torf
Posts: 249
Joined: 19 Nov 2015 20:47
Feedback: 4 (100%)
Postby Frank2 » 22 Dec 2015 06:57
Ich habe vor einiger Zeit bei einem Bekannten Limn. Sessiflora in einem Becken gesehen, welches 0,2 watt/l hat und die Internodienabstände waren ganz dicht beieinander. :eek: :sceptic: Dahingegen vergeilen sie in meinem Becken mit 0,5 Watt regelrecht.
Mein Fazit - es hängt wohl nicht nur mit dem Licht zusammen sondern auch vom Nährstoffangebot. Das vorgenannte Schwachlichtbecken wird im Prinzip nicht gedüngt,sieht man davon ab das alle 4 Wochen ein Schuss Volldünger reinkommt. An diesem Punkt experimentiere ich gerade und meine festzustellen, dass ein N03 Überangebot ohne ausreichendes P04 hier Einfluss nimmt, ich sehe zumindest eine Veränderung seitdem ich das Verhältnis etwas enger eingestellt habe in diesem Becken. Aber bin mir da noch nicht so sicher und muss auch noch zuwarten.

Was ich bei Dir sehe - die Stängel sind sehr dünn und wirken spillerig. Wie hoch ist Dein P04 (Stoß oder dauerhaft)?

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 22 Dec 2015 07:06
Hallo,

ich habe auch beobachtet das es nicht nur auf die Lichtstärke ankommt:
naehrstoffe/was-ist-auschlaggebend-fur-geringe-internodienabstande-t39803.html
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2078
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Torf » 22 Dec 2015 09:51
Moin,

hier die Werte vom Wasserversorger (und von mir gemessen oder errechnet):

Silikat 3,8 mg
PO4 0,15 mg (0,3-0,5 mg, Stoßdüngung)
Nitrat 10,7 mg (20 mg)
Ammonium 0,05 mg
Calcium 43 mg
Kalium 3 mg (10 mg)
Magnesium 5,6 mg (10 mg)
Natrium 22 mg
KH 5,6
Dh 7,3
PH 7,9 (6,8)
Eisen 0,1mg

WW jede Woche 40%
Licht 38 lm/l

Dünger:
EL Nitro
EL fosfo
EL Easy Life
CO2 50 Blasen, nachts aus

Innenfilter mit Flies ca. 700 l/h
Kiesboden schon sehr alt und ungedüngt.
Kalium, Eisen und Magnesium sind errechnete Werte.

Das Becken wurde am 07.12.15 neu bepflanzt und gedüngt

Gruß
Tom
Torf
Posts: 249
Joined: 19 Nov 2015 20:47
Feedback: 4 (100%)
Postby Frank2 » 22 Dec 2015 11:41
Code PO4 0,15 mg (0,3-0,5 mg, Stoßdüngung)
Nitrat 10,7 mg (20 mg)


Hi. Da wäre ja aber dieses von mir angesprochene, sehr weite Verhältnis.
Ich würde es wie folgt einstellen:

N03 10
P04 0,5

Es ist nicht nötig auf 20 hochzudüngen bei N03. Du kannst auch auf 15 düngen und dann analog P04 bspw. auf 0,7 Stoßdüngen. N03 sollte allerdings nicht mehrere Tage unter 5 rutschen i.L.d. Woche. Sofern Du keine Tagesdüngung vonimmst wäre das zu beachten. Vlt ja mal einen Versuch wert? Die Stängel sind ijF zu spillerig, die können erheblich dicker sein, auch die Internodien. Wenn diese Pflanze richtig gut wächst geht das fast in Richtung Limn. Aquatica wobei diese Pracht natürlich nicht erreicht werden kann.
Aufgrund des sich nicht ganz verbrauchenden P04 wäre ev. zu überdenken im N03 eher in eine Tagesdüngung einzusteigen, damit man P04 nicht zu hoch halten muss.
Insgesamt aber auf hohem Niveau gejammrt. Man kann das auch so lassen wenn alles soweit funzt.

An der Enfärbung der obersten Blätter kann man sehen dass genug Licht vorhanden ist.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Torf » 22 Dec 2015 12:11
Hallo,

die PO4 Düngung nehme ich als Stoßdüngung vor und versuche auf ca. 0,5 mg/l zu kommen.
NO3 dünge ich täglich mit EA Nitro auf ca. 20 mg/l
Jeden WW gebe ich Profito hinzu.

Danke für Deine Anregung! Ich teste das mal.

Gruß
Tom
Torf
Posts: 249
Joined: 19 Nov 2015 20:47
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 22 Dec 2015 14:30
Hi Tom,
Ist das links eine Heteranthera Z.? Die mag meiner Erfahrung nach keine niedrigen Stickstofflevel.
In so fern würde ich den Nitrat- Level so belassen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Torf » 22 Dec 2015 18:40
chrisu wrote:Hallo,

ich habe auch beobachtet das es nicht nur auf die Lichtstärke ankommt:
naehrstoffe/was-ist-auschlaggebend-fur-geringe-internodienabstande-t39803.html


Hallo Christian,

Dein Thema hatte ich vor meiner Themeneröffnung komplett gelesen.
Leider führte der auch nicht zur Erleuchtung.

Mir kam noch die Idee, ob es vielleicht einfach auch eine schlechtere Pflanzenqualität gibt,
so dass man da schlecht Einfluss drauf nehmen kann.

Gruß
Tom
Torf
Posts: 249
Joined: 19 Nov 2015 20:47
Feedback: 4 (100%)
12 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests