Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby Julian-Bauer » 11 Feb 2018 10:14
Guten Morgen,

heute steht der wohl erste größere Rückschnitt von Rotala Colorata in meinem Dennerle 60L Cube an seit der Ersteinrichtung vor gut 3 Monaten. Anbei erst einmal ein Bild der aktuellen Lage:



Auf dem Foto sieht die Pflanze deutlich kleiner aus als sie eigentlich ist. Die obersten Triebe sind etwas schneller, direkt dahinter ist die Pflanze jedoch schon so dicht, dass nicht einmal die Garnelen prolemlos da durch kommen.

Von einem Rückschnitt erwarte ich mir nun folgendes:

- anschließend gleichmäßiger Wuchs der neuen Triebe
- die unteren alten Blätter entfernen um Platz für neue Austriebe zu schaffen
- Den Pflanzen rings herum wieder einmal etwas mehr Licht zu gönnen

Ich weiß leider nur nicht wie tief unten ich die Pflanze abschneiden soll. Bei wenigen Zentimeter über dem Boden habe ich angst, die Pflanze zu sehr zu verletzen, sodass sie dann keine Kraft mehr hat (da ja noch recht neu eingerichtet) um richtig auszutreiben. Ich muss dazu sagen, dass im Bodengrund kein Nährboden oder Soil eingebracht ist. Ohne die Aufnahme von Nährstoffen über die Blätter wird die Pflanze nicht mehr so viel aufnehmen können.

Nun habe ich angezeichnet, auf welcher Position ich ungefähr abschneiden würde:



Die Position wäre nun ca 5-8cm über dem Bodengrund und in etwa 2-3cm über dem sichtbaren "Horizont", sprich die abgeschnittenen Stellen sind von vorne noch sichtbar und überragen ein kleines Bisschen die davor wachsenden Pflanzen.
Wäre das so in Ordnung oder lieber etwas tiefer / höher ansetzen???

Vielen Dank,
Grüße
Julian
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby Nolfravel » 11 Feb 2018 10:49
Hi Julian,
würde ich so machen wie du es beschrieben hast. Erfahrungsgemäß sieht es dann erstmal blöd aus, dafür ist's dann nach einger Zeit umso schöner.
Ich halte Rotalas unter passenden Bedingungen (wie du sie ja defintiv hast) für sehr robust und easy zu pflegen, ich würde mir da nicht so einen riesen Kopf drum machen.
Schönes Becken übrigens. :-)

Beste Grüße,
Jan Peter
Beste Grüße
Jan Peter
User avatar
Nolfravel
Posts: 109
Joined: 15 Jun 2016 15:00
Feedback: 9 (100%)
Postby Ebs » 11 Feb 2018 17:52
Hallo Julian,
Nolfravel wrote: Erfahrungsgemäß sieht es dann erstmal blöd aus, .


um das zu vermeiden, kann man die Pflanzen auch herausnehmen, unten auf Wunschlänge kürzen und dann die Kopfstecklinge neu setzen.
Das verhindert auch, dass der Bodengrund ansonsten nach relativ kurzer Zeit total verwurzelt.

Ich habe meine Rotala aus oben zitiertem Grund bis jetzt noch nie anders gehalten.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1114
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 12 Feb 2018 09:01
Hallo, bei Rotalas mach ich es immer so, das ich 1/3 der Kopfstecklinge so abknipse, das es kaum auffällt, das was fehlt. Die entweder wieder dazusetzen, oder weggeben. Dann sieht das immer gut aus.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4143
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Frank2 » 12 Feb 2018 12:29
Hallo,

ich mache es nochmal anders. Ich schneide Rotalas in folgendem Rhythmus:

1. Schnitt auf 1/4 runter
2. Schnitt auf 1/2 runter
3. Schnitt auf 3/4 Runter.
4. Schnitt - Kopfstecklinge zur Verjüngung.

Und das Spiel beginnt von vorn. :D

Wie Du siehst - in der Aquaristik gibt es für ein-und dieselbe Fragestellung immer mehrere Antworten, die auch alle ihre Berechtigung haben!

Gruß
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Julian-Bauer » 12 Feb 2018 12:41
Hallo zusammen,

danke für die vielen Antworten, ihr habt mir Mut gemacht die Schere anzusetzen. Am letzten Sonntag hatte ich nun leider doch keine Zeit mehr sodass der Rückschnitt noch ein paar Tage warten muss und kann.

Frank2 wrote:1. Schnitt auf 1/4 runter
2. Schnitt auf 1/2 runter
3. Schnitt auf 3/4 Runter.
4. Schnitt - Kopfstecklinge zur Verjüngung.


Ich denke so werde ich es machen, das ist auch in etwa die Vorgehensweise die bei Aquasabi beschrieben wird um einen dichten Wuchs zu bekommen. ob es beim ersten Mal direkt 1/4 wird kann ich nicht garantieren, aber 1/3 definitiv.
Für Anregungen und Bilder bin ich gerne offen, werde mit dem Rückschnitt noch 2-3 Tage warten müssen.

Bei Interesse kann ich dann im Laufe der Zeit Bilder rein stellen nach dem Rückschnitt und die Wochen danach.
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby chrisu » 12 Feb 2018 13:44
Hallo,

ich stecke meine Rotala Büsche nur 2-3 mal im Jahr neu. Trotzdem treiben sie immer sehr kräftig und vor allem extrem dicht aus.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2078
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Julian-Bauer » 12 Feb 2018 13:52
Hallo Christian,

diese 2-3 Mal entfernst du dann die Rotala an den Wurzeln und setzt die Triebspitzen neu ein?

Was machst du dann den Rest des Jahres, auch einfach abschneiden?
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby chrisu » 12 Feb 2018 14:07
Hallo,

die 2-3 mal im Jahr entferne ich die gesamten Pflanzen samt Wurzeln.

Den ersten Rückschnitt setzte ich relativ tief an und bei den nächsten immer eine Spur höher.
Wird der Busch dann irgendwann zu hoch und dicht setze ich die Schere wieder ziemlich weit unten an.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2078
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Julian-Bauer » 12 Feb 2018 14:30
danke, das hat mir Mut gemacht, die Rotala nun auch direkt am unteren Ende abzuschneiden
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby chrisu » 12 Feb 2018 14:38
Hallo,

bei gesunden Pflanzen stellt das überhaupt kein Problem dar.

Ich wollte mal R. rotundifolia ganz aus einem Becken entfernen und um mir eine Sauerei zu ersparen habe ich den Busch einfach direkt über dem Boden abgeschnitten.
Naja, hat nicht ganz geklappt den kurze Zeit später stand dort wieder ein prächtiger Busch :bonk:
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2078
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Julian-Bauer » 12 Feb 2018 15:02
das nehme ich jetzt nicht als Herausforderung an, zu prüfen, ob ich gesunde Pflanzen habe :P
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Nymphoides sp. 'Taiwan' und Rotala Macrandra schneiden
Attachment(s) by buddyholly » 25 Sep 2013 17:04
2 1282 by Maeddsen View the latest post
13 Nov 2013 18:42
Rotala sp. colorata - einpflanzen
by Jule82 » 15 Jan 2015 14:17
3 485 by Jule82 View the latest post
15 Jan 2015 19:30
Rottöne bei Rotala Colorata/rotundifolia und Limnophila Hi.
by Bitterlemon » 14 Apr 2016 09:46
5 682 by D-ZEPP View the latest post
15 Apr 2016 18:30
Rotala sp. 'Colorata' entwickelt sich zum Alien
Attachment(s) by roteweste » 13 Jan 2020 20:18
5 454 by roteweste View the latest post
04 Feb 2020 16:30
schneiden oder nicht schneiden ?
by Kay » 15 Dec 2013 18:58
1 1510 by Kay View the latest post
15 Dec 2013 19:14

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests