Post Reply
37 posts • Page 2 of 3
Postby der amateur » 19 Aug 2010 19:58
ne, selber würd ich ja gern eine basteln, aber ich möchte eine konstante und praktische co2 Versorgung
aber für die Nährstoffe wir schon gesorgt ;)
nur die co2 anlage muss ich irgendwie besorgen
ich weiss, dass so eine selbstegabute auch gut ist, aber so ganz zufrieden wär ich mit der Sicherheit beispielsweise nicht
ihr müsst mich dazu jetzt auch nicht überreden
gibts da nicht so Alternativen, wie ich z.B. dann 2x eine für 100l kaufen könnte und die dann beide anschließen könnte, das aber dann nicht so viel kostet?
mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Kora » 19 Aug 2010 20:35
huhu,

konstant und praktisch ist nur Druckgas. Aber wenn deine Eltern (sorry für meinen faux pas,;-)) es nicht wollen, kann man nichts machen.

Macht es einen Unterschied ob mit oder ohne CO2?

Es kommt ersteinmal darauf an, wieviel Licht man hat. Was ist über deinem 180 Liter Becken? 2 x 30 Watt T8? 2 x 39 Watt T5? Reflektoren?

Licht ist Energie, womit die Pflanzen Photosynthese betreiben. Viel Licht animiert sie dazu viel zu wachsen. Dazu brauchen sie natürlich auch andere Nährstoffe in großen Mengen. Bei Pflanzen sind das Kohlenstoff (in Form von Kohlendioxid), Stickstoff (in Form von z.B. Nitrat), Phosphor (in Form von Phosphat), Kalium, Kalzium, Magnesium. Ganz wenig Eisen, Bor, Mangan....etc.

Wenn nun viel Licht, aber im Wasser nicht genug Kohlenstoff (oder die anderen) vorhanden ist, dann gerät die Pflanze in Schwierigkeiten. Sie kann nicht wachsen, wird vom Licht aber getrieben es trotzdem zu tun, sie wird dünn und blass und kränklich.

Wenn man ein Aquarium ohne CO2 betreiben möchte, bleibt einem nichts anderes übrig, als das Licht schwach genug zu halten, so dass der Verbrauch gering ist und die Menge, die von allein aus der Atmosphäre ins Wasser diffundiert und das, was die Fische ausatmen reicht.

Wenn du zufrieden bist keine Pflanzen wie HC oder Glossostigma oder auch die Pogostemon helferis zu haben, die du erwähntest, dann geht das gut. Z.B. Cryptocorynen, Moose, und als Bodendecker viell. Marsilea hirsuta.

Wenn du anderes möchtest, brauchst du Licht und satt CO2 (und all die anderen Nährstoffe in genauso gesteigertem Maße).

Ersteres ist relativ wartungsarm (was nicht bedeutet, dass man es vor sich hin gammeln lassen kann), letzteres macht Arbeit. Und kostet auch mehr Geld.

Buddeln deine beißenden Barsche eigentlich? Bodendecker und buddelnde Fische verträgt sich nicht gut.

Ich würde dir dazu raten die Träume etwas zurückzufahren. Man kann auch ein tolles Moosbecken haben (verschiedene Mosse um Steine und Holz gewickelt) und ich hatte eher den Eindruck, dass du es lieber hättest, wenn das Becken nicht so viel Arbeit macht (und Geld kostet, und Kopfschmerzen macht, weil alles plötzlich so kompliziert wird). Lerne vielleicht erstmal so ein Becken wunderbar hinzubekommen, toll gestaltet, algenfrei und so weiter. Und dann mit dem Wissen und dem zunehmenden Geld in ein paar Jahren können dann auch die Wünsche größer werden.
Gruß, Kora
User avatar
Kora
Posts: 264
Joined: 13 Jul 2007 06:09
Feedback: 0 (0%)
Postby der amateur » 20 Aug 2010 15:24
danke erstmal für den Rat. Ich habe leider nur 2x 30w Röhren, neue werde ich mir anstelle der co2 Anlage nicht kaufen. Barsche habe ich, ja, aber die Buddeln nicht so. Das einzige Problem stellen die ancistrus dar; die ahben schon einige Blätter meiner echinodorus auf dem Gewissen, aber sie hören auf die zu fressen, seitdem sie Grünfutter bekommen. Bei Pflanzen denke ich die ganze Zeit an crypto und sagittaria und echinodorus, welche cryptos könnte man eigentlich ähnlich wie eine Holländische Straße, aber in einer Ecke kombinieren? Also welche die fast gleich aussehen, bei der die größer werdende aber hinter der kleineren gepflanzt wird.
mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Kora » 20 Aug 2010 17:41
Hi,

bei der Pflanzenauswahl kann ich dir nicht wirklich helfen...

Ancistrus und Echinodoren ist natürlich nicht die ideale Kombination.

Ich denke so nach und ich denke ich hatte eigentlich genau das gleiche Becken, vor einigen Jahren. Ein 180 Liter Juwel (Vision?) mit 2 x 30 Watt. Leider ein sehr hohes Becken. Es brachte viel es auf CO2 umzustellen (ich war immer sehr unzufrieden mit dem Wachstum, besonders im unteren Drittel und hatte Pinselalgenprobleme). Auch Bio-Co2 war da schon ein riesen Sprung (mir war das allerdings mit der Zeit zuviel Arbeit (und der ewige Hefegestank), weswegen ich mir dann nach einiger Zeit doch eine Druckgasanlage gekauft hatte). Allerdings reichte das Licht einfach nicht für Bodenbepflanzung. Wenigstens nichts von dem, was zu der Zeit im normalen Handel zu bekommen war. Allerdings habe ich damals auch nicht gedüngt, außer Eisendünger (und das war dann bei meinem damaligen Ausgangswasser nahe am Gau).
Gruß, Kora
User avatar
Kora
Posts: 264
Joined: 13 Jul 2007 06:09
Feedback: 0 (0%)
Postby der amateur » 20 Aug 2010 18:35
ne, ich habe kein Juwel ich habe ein normales mp, das ist 5 cm niedriger, als das Juwel-Becken, aber hat auch 2x30w
zu den Bodenbewachsenden Pflanzen kommt bei mri schon genug licht, die wachsen ja einigermaßen, aber wie bei allen meinen Pflanzen stockte ea auch bei ihnen. Ich denke die co2 Anlage wir mir viel bringen, um den Boden noch mehr bewachsen zu lassen, werde ich mir eine hydrocotyle kaufen und sie eingraben, bis nur noch die Blätter aus dem Kies schauen. Eventuell hole ich mir auch Sagittaria, aber für den Hintergrund bin ich mir recht unsicher; denn ich würde gern eine rote echinodorus nehmen, aber da is das Welsproblem, deshlab denke ich für den Hintergrund schon leicht in richtung robuste stengelpflanzen.
Was vermehrt sich denn schnell und deckt den ganzen Hintergrund (eventuell in Kombination mit anderen Pflanzen) gut?
mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby der amateur » 21 Aug 2010 19:44
alsooo ich hab jetzt auch eine kleine Dennerle bio co2 Anlage, aber halt nur für 120l becken geeignet. Die soll aber erstmal nur als Aushilfe dienen, denn zum Geburtstag oder zu Weihnachten wünsch ich mir eine mit Druckgasflasche. Weiß einer genaueres zu den Vorbereitungen, bevor ich die Anlage in Gang setze? Der verkäufer hat gesagt, dass der KH Wert bei 8 und der Ph wert unter 7 liegen soll

ps: hier meine aktuellen Wasserwerte:
Nitrat: 0.25g
GH: 15°d
KH:3°d
PH: 7.2

noch ne Frage: Wenn die Werte hier ok sind, können die sich (ausser PH/Nitrat-Wert) noch während dem Lauf des Beckens verändern?
mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Kora » 21 Aug 2010 20:58
Hallo,

da ist doch eine Gebrauchsanweisung auf der Flasche, oder nicht?
Wenn ich mich recht erinnere ging das so: Die Kapsel aufbrechen und den Inhalt (das ist Hefe) in die Flasche füllen, dann Wasser bis zur Markierung nachfüllen. Zudrehen, Schlauch mit dem Topper verbinden. Warten. Warten. Warten.

Was der Verkäufer über KH und pH gesagt hat ist totaler Quatsch und solltest du gleich wieder vergessen.

O,25 g Nitrat???
Gruß, Kora
User avatar
Kora
Posts: 264
Joined: 13 Jul 2007 06:09
Feedback: 0 (0%)
Postby der amateur » 21 Aug 2010 21:11
er hat gesagt das icst rausgeworfenes Geld, wenn ich bei Falschen Werten die Anlage "anschalten" würde. Ich glaube, dass 7.2 als PH-Wert auch ziemlich hoch ist...
entschuldigung für den Schreibfehler, ich meine 0.25g/l Nitrat
und wie man die Anlage aufbaut weiss ich, die Anleitung liegt bei
aber muss ich wirklich keine Wasserwerte vorher beachten?
mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Kora » 21 Aug 2010 21:27
Hi Martin,

nein, wirklich nicht. Die Wasserwerte haben absolut NICHTS mit der CO2-Anlage zu tun. Nichts.

pH 7,2 (womit mißt du das, du hast letztens ganz andere Werte angegeben, auch für GH und KH. Letztere sollten eigentlich nicht wirklich schwanken) ist absoulut okay und normal bei deinem KH Werten (irgendwo zwischen den beiden letzten Messungen, die du angabst. Was sagt dein Wasserversorger, was bei dir aus der Leitung kommen sollte? Schau mal auf deren Website unter Wasseranalyse oder ähnlichem) in Wasser ohne extra CO2-Zufuhr.

Mit dem CO2 im Wasser wird der pH minimal sinken, da das Wasser saurer werden wird.

O,25 g/l wären 250 mg/l Nitrat. Das kann nicht sein. Noch einmal, womit misst du das? Wieviel kommt aus der Leitung?

EDITH sagt dazu:

Ich habe mal nachgeschaut: Wasserwerke Hanau, Klein-Auheim, dein Wohnort wird leider nicht erwähnt:

Calcium: 25 - 52 mg/l ( ungef. gemittelt 9,7 °dH)
Magnesium: 9,8 - 11,9 mg/l ( - "- 2,4 ° dH)
= ca. 13° dH (kontrolliert das mal jemand, ich weiß nicht, ob man das so rechnen kann).
Keine Angaben über SBV, KH oder sonstwas. "Härtebereich 2".
Kalium: 2,17 - 2,72 mg/l
Nitrat: 13,4 - 17,5 mg/l
Phosphat: - (was meinen sie damit, nichts oder keine Angaben? Die anderen Stadtteile haben 2- 3 mg/l).
Gruß, Kora
Last edited by Kora on 21 Aug 2010 21:56, edited 2 times in total.
User avatar
Kora
Posts: 264
Joined: 13 Jul 2007 06:09
Feedback: 0 (0%)
Postby der amateur » 21 Aug 2010 21:39
also, ich hab heute die Hälfte des Beckenwassers gewechselt, deshalb so ein Unterschied, der Nitratwert liegt bei 25mg/l
von den Stadtwerken Hanau konnte ich keine genauen Wasserwerte finden
mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Kora » 21 Aug 2010 22:35
Ich muß mich an dieser Stelle auch aus diesem Thread verabschieden.
Bitte übernimmt jemand anderes?
Danke.
Gruß, Kora
User avatar
Kora
Posts: 264
Joined: 13 Jul 2007 06:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Herbert » 21 Aug 2010 23:45
Hallo Martin,
frag doch einfach mal per Email bei deinen Wasserwerken nach einer genauen Analyse.
Deine eigentliche Frage hat ja Kora schon beantwortet: Eine CO2 Einfuhr senkt prinzipiell den PH-Wert, jedoch ist diese Senkung nur bei viel CO2 signifikant. Bei Bio-Co2 sinkt der PH-Wert meistens nicht so stark, ganz einfach, weil man nur schwer auf die CO2 Menge einer Druckanlage kommt. Also musst du von den Wasserwerten für den Kauf einer Anlage nichts beachten.
Und dein PH- und KH-Wert die du jetzt oben gepostet hast, sind doch völlig ok. Hoch ist was anderes ;)
Grüße
Nico
User avatar
Herbert
Posts: 64
Joined: 21 Aug 2010 23:20
Feedback: 0 (0%)
Postby der amateur » 22 Aug 2010 09:55
Hi, muss ich dann mit meiner Anlage nicht z.B. Diese Tabelle auf dennerle.de beachten? Ich kann ja meine Werte nicht genau bestimmen...wenn ich dann alles weiß, werde ich euch heute screens schicken, wie ich sie Anlage installier
mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby der amateur » 22 Aug 2010 11:42
sooo, ich glaube ich warte lieber noch mit der Anlage. Denn gestern abends habe ich den Filterauslauf nach unten gerichtet, sodass die Oberfläche nicht mehr in Bewegung war. Heute morgen hingen die Fische Japsend an der Oberfläche, ich glaube, dass ich noch zu wenige Pflanzen habe, also werde ich erstmal mehr Pflanzen kaufen und dann die co² Anlage aufbauen und anschliessen. Wenns so weit ist, bekommt ihr ein kleines "Tagebuch"
mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby der amateur » 23 Aug 2010 18:03
Ich werde heute zugunsten meiner Pflanzen eine kleine Bio co2 Anlage starten, hoffe, dass alles gutgeht

Attachments

mfG. Martin
User avatar
der amateur
Posts: 190
Joined: 24 Apr 2010 18:57
Location: Großkrotzenburg
Feedback: 0 (0%)
37 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Schlechte Pflanzen wieder fit bekommen
by KevinL#5 » 10 Oct 2017 19:07
4 723 by KevinL#5 View the latest post
11 Oct 2017 15:49
Nie wieder Urlaub !?
by cyjo5 » 28 Jan 2013 21:59
4 1112 by Karin View the latest post
31 Jan 2013 14:18
nun doch wieder Algen
by künstler » 13 Feb 2008 18:58
19 1670 by Roger View the latest post
15 Feb 2008 21:16
Immer wieder Nitrit
by inspire » 04 Nov 2014 15:36
16 4065 by Haeck View the latest post
22 Nov 2014 14:33
HCC Rückschnitt wieder einpflanzbar?
by Walhaifänger » 06 Nov 2015 16:14
2 523 by ThorstenSt View the latest post
07 Nov 2015 00:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests