Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby toki » 21 Dec 2016 22:40
Guten Abend liebes Forum,

ich bin neu hier, Ihr kennt mich nicht, ich kenne Euch aber schon länger und Ihr habt mir schon viel geholfen. Vielen Dank :)

Ich habe vor in meinem neuen ca. 45 L (25x20x96) Garnelenbecken (gerade in der Einlaufphase) die Seitenwände komplett zu begrünen. Ich habe keine Kunststeinwände oder so, einfach nur Glas. Ich dachte daran evtl Netze anzubringen, bin aber für weitere Ideen offen. Die Filtermatten Variante würde ich gerne vermeiden, da ich ja nicht so viel Platz habe.

Gibt es denn Pflanzen außer Moose mit denen das möglich ist? Könnte Ich sowas evtl mit Kuba-Perlkraut oder ähnlichem realisieren?

Die Beleuchtung sind 2 18w Leuchtstoffröhren, die sich in der Mitte überschneiden. Da es bei den Maßen dieses Beckens, denke ich, wenig Sinn macht, in watt pro L zu denken, bin ich selbst noch gespannt wie sich die Beleuchtungsstärke auswirken wird.

Über Inspiration wäre ich dankbar!

Viele Grüße,

toki
toki
Posts: 12
Joined: 21 Dec 2016 22:10
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 22 Dec 2016 01:59
Hi,

Gitter aus Edelstahl oder doch Filtermatte in Schwarz, dann aber nur 1cm dick, igendwie befestigen, sonst kippt's. Hydrocotyle cf. tripartita wächst gerne auf senkrechter Matte, aber oben stärker als unten wegen Abschattung. Sieht man dort auf den Evolutionsbildern links. Braucht aber auch Platz.
HCC (Kuba-Perlkraut) wuchs hier auf Matte nur oben, dann aber auch raus: naehrstoffe/hilfe-leitungswasser-wie-aufdungen-t36337.html#p284005

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby toki » 22 Dec 2016 16:34
Hi Markus,

vielen Dank! Das klingt schon mal gut. Gefällt mir beides.

Mir ist was eingefallen. Ich habe in einem Aquarienshop einmal ein Aquascape gesehen, das mittels so einer Art Kuba-Perlkraut oder Micrathemum Montecarlo, das hängend von Wurzeln herab wuchs, einen Regenwald imitierte.

Weiß jemand worum es sich dabei gehandelt haben könnte? Dann könnte ich nämlich einfach im oberen Bereich Pflanzmöglichkeiten schaffen, dünne PVC Rohre mit Substrat drin, aus denen ich mit einem Dremel eine Öffnung raussäge zum Beispiel, und das Kraut eben runterwachsen lassen.

Kann das dieses Micrathemum Montecarlo gewesen sein?

Viele Grüße,

Toki
toki
Posts: 12
Joined: 21 Dec 2016 22:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 22 Dec 2016 16:59
Hi,

Ja, ist es. Hätte ich auch vorgeschlagen, wenn mir der "Toki" nicht abschreckend gewesen wäre. Name ist einfach netter.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby toki » 22 Dec 2016 17:27
Hey Nik,
hättste dich mal getraut. Das ist mein echter Name. Schwöre.
Nicht jeder ist mit einem Namen wie Hans-Peter oder Stefan gesegnet :-/
Und Nik ist ja mal mindestens ein Spitzname :)

Grüße

Toki


Edit: Sehe ich das richtig, dass mir aufgrund meines unüblichen Namens in diesem Forum kaum jemand antworten wird? Ich grüße ja wenigstens aktiv und lasse die Drecksarbeit nicht von der Signatur erledigen.
toki
Posts: 12
Joined: 21 Dec 2016 22:10
Feedback: 0 (0%)
Postby WTCube » 22 Dec 2016 17:54
Hallo Toki,

die meisten hier im Forum verwenden schwarze oder halbtransparente Hintergründe (mit Beleichtung) ausserhalb des Beckens. Die wenigsten haben eine Rückwand. Ich denke es liegt daran, dass es so wenige Antworten gibt.

Begrünen kannst du die Rückwand mit allen Aufsitzerpflanzen.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby toki » 22 Dec 2016 18:03
Hi Helmut,

ne das ist schon okay, ich verlange ja garnicht, dass mir jeder hier antwortet. Aber offenbar gibt es viele, die es blöd finden, einen Nickname unter Posts zu lesen(wieso eigentlich?) und meinen Namen als solchen verstehen.
Vielleicht schreib ich das jetzt immer dazu.

Toki gibt es in mehreren Sprachen als echten Namen, meiner kommt aus dem altnordischen.

Grüße,

Toki
toki
Posts: 12
Joined: 21 Dec 2016 22:10
Feedback: 0 (0%)
Postby toki » 22 Dec 2016 18:09
Okay, aber zurück zum Thema:

Vielen Dank, ich werde mal das mit dem Montecarlo versuchen.

Grüße,

Toki
toki
Posts: 12
Joined: 21 Dec 2016 22:10
Feedback: 0 (0%)
Postby WTCube » 22 Dec 2016 19:33
Hallo Toki,

Ja versuche das einmal und Berichte.
Ich bin gespannt wie das bzgl Abschattung funktioniert
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby eheimliger » 22 Dec 2016 19:38
Hallo Toki,
ich glaube auch nicht das es an deinem Namen liegt, und finde es auch in Ordnung wenn zb meine Grüße als Signatur verfügbar sind.
Das Problem das ich bei dem Thread sehe ist ganz einfach das hier kaum jemand eine begrünte Rückwand hat und deshalb nicht antwortet.
Zum Thema:
Ich habe auch noch nie eine komplett begrünte Rückwand gehabt und möchte auch keine komplette, ich setze da lieber kleine stückchen bewachsenes Holz ein was ich bei nichtgefallen sehr schnell entfernen oder umsetzen kann,
das ist variabel, für eine komplette begrünung fällt mir persöhlich auch nichts ein was mir auf Dauer gefallen würde.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Zeltinger70 » 22 Dec 2016 19:51
Moin Toki,

der Klassiker schwarze Filtermatte wurde ja schon genannt, hatte ich auch mal paar Jahre an der Rückwand, funktioniert hervorragend, selbst wenn sie nur etwa 0,5 bis 1 cm stark ist.
Leicht anritzen und Pflanzen reinstecken ... einfacher geht es nicht.

Du könntest auch mal Gewebegitter aus Kunststoff probieren, das was man unter Putz aufbringt um ein reissen des Putzes zu vermeiden. Kleine Maschenweite verwenden und ggf. doppelt nehmen.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby nik » 22 Dec 2016 20:19
Hi Toki,

sorry, das wusste ich nicht. Deine Rückwand ist jetzt aber auch ein spezielleres Thema. Mit Schaumstoff kannst du alles mögliche "reinklemmen".
Es gibt ja immer noch die Juwel-Rückwand mit "Rindenstruktur". An die kann kann man auch Pflanzen festheften. Bei den Moosen gibt es einiges was darauf festwächst. Kleine Anubias-Formen gehören auch dazu und bei den Moosen gibt es im Aussehen schon erhebliche Unterschiede. Ich würde trotzdem nicht zu viele verschiedene verwenden. Die M. "Montecarlo 3" ist ohne Zweifel ein Akzent.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 22 Dec 2016 21:01
Hallo, die filtermatte hat den vorteil, das sie dicht macht und sich keine tiere dahinter einklemmen können.
Das ist sehr ärgerlich.
Man könnte auch eine rotholzwurzel nehmen, halber durchsägen, die mit saugern besfestigen und mit verschiedenen aufsitzern dekorieren. Das ganze ragt dann wenig in den "raum" und kann trotzdem sehr natürlich wirken. Ich könnte mir vorstellen, das das sehr die tiefe eines beckens puschen könnte.
Dann ist auch nicht alles so vollgepflastert. Eine komplett grüne rückwand bietet wenig kontrast für pflanzen davor. Ich habe aber auch schon welche komplett mit anubias oder javafarn short leaf gesehen. Das sah auch toll aus, aber ehr kein scape.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby toki » 22 Dec 2016 21:51
Hallo alle,

danke für die vielen Antworten!

@nik alles gut!

Hm, ich muss mal überlegen, evtl habt ihr Recht und so komplett grün ist auch nicht schön. Gummizelle.

Vielleicht sollte ich nur ein paar Stellen begrünen. Ich denke, ich versuch das mal mit dem Montecarlo, ich lass die Steinwolle einfach dran und befestige das möglichst unauffällig im oberen Bereich, zwischen Steinen oder so, oder ich binde auf die Steinwolle noch Riccia oder ein anderes Moos und befestige das zusammen auf einem Stein. Letzteres wäre cool, wenn es klappt. Mal überlegen.

Vielleicht versuche ich auch noch mal Filtermatte an einer Stelle, obwohl ich da ehrlich gesagt Angst habe, dass das zu unnatürlich aussieht, wegen der glatten Flächen und perfekten Biegung. Man könnte sowas natürlich auch aufrauen, Unebenheiten reinbringen. Mal sehen.

Vielen Dank auf alle Fälle schon mal.

Ich werde berichten.

Grüße,

Toki
toki
Posts: 12
Joined: 21 Dec 2016 22:10
Feedback: 0 (0%)
Postby mic.5 » 23 Dec 2016 19:46
Eine Möglichkeit die ich dir vorschlagen kann ist eine Korkwand aus der Terraristik . Benutze ich auch für meine Rückwand. Man kann mit einer Gabel vorher Strukturen reinziehen .Siehe mein Aquarium .Gruß Mic
mic.5
Posts: 40
Joined: 24 Sep 2008 13:33
Location: Rees
Feedback: 0 (0%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen zur Begrünung einer Seitenwand
by mike7 » 02 Aug 2015 12:25
2 513 by omega View the latest post
03 Aug 2015 01:27
Pflanze zur Begrünung Mattenfilter gesucht
by mike7 » 16 May 2016 18:12
4 574 by MartinB View the latest post
04 Jun 2016 23:26
Anregungen/Ideen um 1. Aquascape fortzusetzen
by defgam » 14 Aug 2018 12:59
0 381 by defgam View the latest post
14 Aug 2018 12:59
Rückwand begrünen
by pottjunge » 16 Aug 2015 11:32
5 1594 by Aniuk View the latest post
16 Aug 2015 17:36
HMF Filter oder auch Rückwand bewachsen
by Kesseziege » 05 Feb 2007 14:39
14 2083 by MaikundSuse View the latest post
21 Feb 2007 23:18

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests