Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby skalar91 » 20 Jan 2015 22:16
Hallo liebe Gemeinde,

Ich stelle mich kurz mal vor.

Ich bin Pascal aus der schönen Ostschweiz. Bin 23 Jahre jung und bin seit 16 Jahren begeisterter Süss und seit neustem Salzwasseraquarianer. Habe zu Hause 5 Aquarien herumstehen.
Vier davon sind Süsswasser und eines Meerwasser.
Werde einem späteren Zeitpunkt meine Becken im richtigen Thread vorstellen.

So wie der Titel es schon sagt, plane ich ein neues Aquariumprojekt. Die Masse des Becken sind 150x60x60.
Es sollte ein Amazonasbecken mit Skalaren und ein paar Salmlern werden. Also von der Lichtstärke eher mittel bis hoch sein. Damit ich noch ein paar schöne Pflanzen einbringen kann. (auch Bodendecker)Es werden natürlich auch Wurzeln als Versteck für die Skalaren eingebracht.

Jetzt meine Fragen:
Da ich mit der LED des Salzwasser schon sehr zufrieden bin, möchte ich gerne das Süsswasserbecken auch auf LED ausrüsten. Weil es natürlich sehr wenig Strom (kostengünstiger :wink: ) und Wärme produziert.

Ich habe mich schon diesbezüglich ein bisschen schlau gemacht:
-Ecolux LED SUN Strip Modell (solala)
-Aqualighter (gut)
-Aqua Styl light RGB (ganz ok)
-Day time cluster (gut bis sehr gut)
-Easy Light (H..nbach) (schlecht)

Durch die verschiedenen Bewertungen hat sich die Day time Cluster so wie ich es sehe sehr gut abgeschlossen.
Habt Ihr vielleicht ein paar Erfahrungsberichte für mich, auch über die anderen LEDs?
Weil die Leds immer noch sehr teuer in der Anschaffung sind, will ich mich zuerst ein bisschen darüber informieren. Es sollte schon eine Led sein wo Preis/Leistung super ist.

Mit dem Lichtrechner habe ich eine Lichtstärke von 10 lm/l = 5400lm ausrechnen lassen.
Das Aquarium wird dann natürlich mit CO2 und Easy Life Profito gedüngt.

Ist ein Soil Aktivbodengrund unbedingt nötig? Reicht auch handelsüblichen Sand auch aus?
Auf was muss ich sonst noch achten?

Entschuldigung für die vielen Fragen... :D
Danke euch schon im voraus.
Liebe Grüsse Pascal
skalar91
Posts: 5
Joined: 20 Jan 2015 21:17
Feedback: 0 (0%)
Postby bernhardfj » 22 Jan 2015 07:46
Hallo,
Schau doch noch wegen der LED's bei LumLight nach. Teuer aber recht gut. Jetzt wo euer Franken eh so stark ist, sind die Leuchten ja für Dich um 20% billiger. 10 Lumen je Liter ist halt sehr wenig für ein gutes Pflanzenwachstum. Ich komme bei meinem 456 Liter Becken mit 4 LED's a 1125 mm Länge auf knapp 30 Lumen je Liter. Wichtig sind halt nicht nur die Lumen sondern auch die Kelvin. Die Pflanzen wachsen sehr gut. Düngung erfolgt wöchentlich mit Kemper Drak und einem Eisenvolldünger. Auf einen gute Soil würde ich nicht verzichten, darunter eine 1 cm Nährbodeschicht.
Grüße
bernhardfj
Posts: 31
Joined: 06 Aug 2014 16:12
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 22 Jan 2015 11:39
Hallo Pascal :-),
erst mal herzlich willkommen bei Flowgrow. Schön, dass du zu uns gefunden hast :thumbs: .

Bezüglich des Lichtes: 10 lm/Liter sind schon sehr wenig, da wird es mit Bodendeckern wohl eher nix werden. Die von den meisten angegebene Mindest-Lumenzahl pro Liter liegt bei etwa 30, darf aber gerne auch etwas mehr sein (mir wär's zuwenig).
Ob du nun Sand oder Soil nimmst, musst du selbst entscheiden, hat beides seine Vorteile. Kommt auch bissl auf dein Ausgangswasser an, ob du das verschneiden willst/musst, etc. Unter Soil würde ich allerdings niemals noch eine zusätzliche Nährbodenschicht einbringen (sorry Bernhard); unter Sand aber auch nicht mehr! Lieber bei Verwendung von starken Wurzelzehrern dort gezielt paar Nährstoffkugeln/Kapseln/flüssig einspritzen.

Bei Skalar- und Salmlerbesatz und entsprechender Fütterung wird zwar wohl einiges an NO3 und PO4 ins Becken kommen, aber m.M.n. wird das bei guter Bepflanzung, entsprechend viel Licht und CO2-Düngung nicht ausreichen. Deshalb wird nur Profito und CO2 auf Dauer wahrscheinlich zu Mängeln führen (muss nicht, ist aber sehr wahrscheinlich). Bei Verwendung von (angereichertem) Soil wird das etwas länger dauern, bei Sand weniger lang. Es empfiehlt sich, auch NO3, PO4 und K zu düngen. Hierzu siehe dort:
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
Wenn du Sand benutzen willst, les' dir das mal durch:
kein-thema-wenig-regeln/konzept-fur-ein-pflanzenaquarium-t36156.html
naehrstoffe/geringfilterung-der-thread-t36155.html
naehrstoffe/die-dungung-zur-geringfilterung-t27222.html

So, da hst du's :D : viele Fragen :? -> viel Lesestoff um die Ohren :wink: :pfeifen:

Wenn du da durch bist, wirst du wahrscheinlich ein Stückchen klarer sehen, wie dein Konzept sein soll, und kannst ja dann nochmals gezielter fragen.

Ich wünsch' dir noch einen schönen Tag :hut: ,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby bernhardfj » 23 Jan 2015 09:14
Was hast Du gegen eine Nährbodenschicht. Wird doch häufig empfohlen und angeboten. Ich bin mit meinem Wachstum damit zufrieden.
bernhardfj
Posts: 31
Joined: 06 Aug 2014 16:12
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby skalar91 » 24 Jan 2015 00:51
Hallo zusammen,

Danke euch beiden für eure Antworten. :tnx:

Soo jetzt habe ich mal was zum Einlesen, Matthias.
Ich werde mich am Wochenende reinlesen und mir mal ein paar Notizen machen. Später werden ganz sicher noch mehrere Fragen folgen.

@bernhardf: Wie bist Du mit deinem Pflanzenwachstum unter dieser LED zufrieden?

@matthias: Kannst Du mir vielleicht eine gute LED empfehlen, weil irgendwie bekomme ich den Überblick nicht wirklich.

Schönen Abend
Gruss Pascal
skalar91
Posts: 5
Joined: 20 Jan 2015 21:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 24 Jan 2015 08:23
Hallo Pascal,
ich hab' mich da mit Empfehlungen absichtlich zurückgehalten, denn ich nutze (immer noch) T5-Balken oder Nano-Lights.
Die einzigen fertigen LED-Leuchten, welche mich bislang überzeugt haben (und die ich auch selbst gesehen habe), waren die Daytime-Leuchten (in beiden Ausführungen). Wobei ich da mehr zu der Cluster-Ausführung neigen würde.
Das waren bislang die einzigen (von den paar, die ich "live" gesehen habe), bei denen ich nicht das Gefühl hatte, ich muss mind. 2 Leuchten über das jeweilige Becken hängen, um genügend Helligkeit zu haben (bin bissl "Licht-verrückt :pfeifen: ") entgegen den jeweiligen Empfehlungen der Hersteller, für welche Beckengrößen die jeweiligen Leuchten ausreichen sollten.
Preis-/Leistungsverhältnis bei den Daytime-Leuchten hat mir gut gefallen. Wenn ich jetzt kaufen würde, würde meine Wahl auf diese fallen.
Was ich noch nicht live gesehen habe, sind die "Boliden" der führenden Leuchtenhersteller wie Gieseman und Co.;
allerdings wären die, egal wie gut, für mich erst mal nicht bezahlbar :( .
Ich weiß nicht, wie's da bei euch in der schönen Ostschweiz mit Aqua-Geschäften aussieht: ich würde mir die Teile aber auf jeden Fall vorher ansehen wollen, auch um entscheiden zu können, welche Lichtfarbe ich bevorzugen würde (von 5000 k - 7000 k so etwa).
Wünsch' dir ein schönes WE,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Frank2 » 24 Jan 2015 11:16
Bei Skalar- und Salmlerbesatz und entsprechender Fütterung wird zwar wohl einiges an NO3 und PO4 ins Becken kommen, aber m.M.n. wird das bei guter Bepflanzung, entsprechend viel Licht und CO2-Düngung nicht ausreichen.


Sehe ich wie Matthias. Wenn man nicht überbesetzt ist es absolut sinnvoll die Makrowerte im Auge zu behalten und diese bei Bedarf gesondert aufzudüngen.

Viel Licht und Salmler gehen für mich nicht zusammen bzw nur dann, wenn das Becken mit flutenden Pflanzen oder Schwimmpflanzen im Schwimmraum abgeschattet wird. Aber dann wird es mit lichtbedürtigeren Bodendeckern schon wieder etwas schwierig, es gibt natürlich auch welche, die mit weniger klar kommen. Da bin ich aber sicher auch sehr eigen. Für mich gehts nicht zusammen da die allermeisten Salmler es gerne dunkler haben (kein Schwarzwasser nötig). Ein stark verkrautetes Becken bei viel Licht ist natürlich auch ok.
Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby skalar91 » 26 Jan 2015 22:45
Hallo zusammen,

So wie versprochen habe ich mir mal die verschiedenen Themen betrefflich Düngung und Licht mal durch gelesen. Habe jetzt schon sehr viel Neues über die Pflege von Wasserpflanzen lernen können.

Ich gebe es zu, vorher habe ich mich nie richtig über die Pflege von Wasserpflanzen interessiert, weil ich bis jetzt auch noch keine grossen Probleme bezüglich Algen und Pflanzenwachstum hatte. :ops:

Ich habe vor das jetzige 200 Liter Becken zu einem 450 Liter Becken zu vergrössern. Was mich bei dem 200 Liter Aquarium ein bisschen stört sind die kleinen grünen Punktalgen. Das Becken ist auch wirklich das einzige Becken wo sich diese Algen Art darin befindet. Alle anderen Becken sind algenfrei. :grow:

Das was ich wirklich mitnehmen konnte sind die Mikro und Makronährstoffe. Das las ich gestern zum ersten Mal.
Ich finde dass es ein sehr spannendes und komplexes Thema ist. Seit heute weiss ich auch dass die Mikronährstoffe hauptsächlich in den fertigen Volldünger schon enthalten sind. Darum muss ich mir dann mehr Gedanken um die Makronährstoffe machen.

Wie ich schon erwähnt habe wird das Becken später mit CO2 betrieben. Phosphat ist schon in einer kleinen Konzentration in Kot, Futterresten und Frostfutter enthalten, lohnt es sich dann noch Phosphat einzubringen?
Kalzium ist bei unserem Grundwasser sicher schon genug vorhanden. Darum muss ich mich mehr auf die Zugabe von Magnesium, Kalium und Nitrat fokussieren.

Was für Dünger könnt Ihr mir wärmstens empfehlen? Ich bin mit dem Volldünger von Easy Life (Profito) schon voll zufrieden.

Nochmals bezüglich Led habe ich noch ein weiterer Anbieter gefunden. Einmal die Eheim Powerleds mit 7000 Kelvin (Daylight 5200Lm) und 10000 Kelvin (plants 4300Lm) mit 43 Watt. Sollte das auch ausreichen?
Das war es mal fürs erste

Nächste Thema wird das Geringfiltern sein und gut angeschaut.
Ach noch eine Frage nebenbei, hat das Düngen eine negative Auswirkung auf den Fischbesatz? Ich denke das es sicher auf die Dosis darauf ankommt oder?

Danke euch schon im voraus.
Gruss Pascal
skalar91
Posts: 5
Joined: 20 Jan 2015 21:17
Feedback: 0 (0%)
Postby skalar91 » 03 Feb 2015 20:35
Hallo Liebe Flowgrower!!

So mein 450 Liter Aquarium steht jetzt. Es wird dann demnächst mal in Betrieb genommen.

@matthias: Die DayTime Cluster muss ich mir irgendwie noch auftreiben. In der Schweiz gibt es leider keinen Anbieter für diese Led`s. Ich muss Sie mir zuerst noch in Live anschauen.

@Frank: Das Becken wird dann schön bepflanzt und es kommt natürlich auch viel Holz als Verstecke für die Salmler in das Becken. Das Layout ist schon auf dem Papier, werde es demnächst mal zureichen.
Den jetztigen Besatz mit einem Skalarpaar, Rotkopfsalmler und Pand-Panzerwelsen wird dann auch in das 450 Liter Becken übernommen und zum Teil noch aufgestockt. :wink:

So das Thema Geringfiltern.
So wie ich gelesen habe, sollte die Nitrifikation auch im Hauptbecken und nicht nur im Filter statt finden, damit die Anfälligungen sofort bei den Pflanzen zur Verfügung stehen
Was für Filtermedien verwendet Ihr? Im Moment filtere ich mit Kunststoffröhrchen und blauer Filtermatte als Vorfilter und danach noch mit einer feinem Fliess als Feinfilter. Wird beim Aquascaping auch die Siporaxröhrchen verwendet? :ops:

Würde ein Aussenfilter mit 1000 L/h für das Becken ausreichen?

Fragen über Fragen....
Entschuldigung für die vielen Fragen. Ich hoffe dass ich euch nicht überhäufe mit Fragen :stumm: :stumm:

Danke schon im Voraus für eure Antworten
Gruss Pascal
skalar91
Posts: 5
Joined: 20 Jan 2015 21:17
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Projekt: Nach 15 Jahren zurück zum Aquarium - Unsicherheiten
by MotW1337 » 06 May 2020 12:00
1 296 by MotW1337 View the latest post
07 May 2020 15:25
Neues 260 Liter Aquarium
by Tobi_90 » 30 Jan 2009 18:06
8 1025 by Tobi_90 View the latest post
04 Feb 2009 13:47
Projekt:Dennerle Bonsai Ball vs. In-Vitro
by Gismor » 08 Jun 2016 15:59
0 432 by Gismor View the latest post
08 Jun 2016 15:59
Co2 mit weniger wie 0,5 W pro Liter ?
by Koppy » 27 Jan 2009 12:07
4 1108 by powerflower View the latest post
30 Jan 2009 00:19
Erstbepflanzung 240 Liter
by pellox » 18 Apr 2013 23:12
0 504 by pellox View the latest post
18 Apr 2013 23:12

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests