Post Reply
22 posts • Page 2 of 2
Postby schnecken-maike » 18 Aug 2010 17:09
Hallo Chris,

ich habe auch lange so ein Komplettset gehabt und hatte keine Probleme mit dem Pflanzenwuchs bei H. polysperma, Vallisneria spiralis, Nymphoides aquatica, Cryptocoryne wendtii, Aponogeton robinsonii, A. crispus, A. rigidifolius, Bacopa carolineana und Ludwigien. Das Licht hat immer gereicht.

Ich vermute bei dir eher ein Ungleichgeicht in der Nährstoffversorgung. Der Phosphatwert ist zu hoch. Das Blaualgenproblem weist darauf hin, dass du vermutlich viel organischen Abfall (Futterreste) im Wasser hast. Du solltest zu Senken des Phophatwertes öfter Wasserwechsel machen. Das Phosphat reagiert mit Eisen und fällt aus. Nach dem Wasserwechsel kann es sich aus dem Boden zurück lösen. Der Wert ist darum nach einem Tag wieder so hoch wie vorher. Für einen Dauerhaften Erfolg musst du vermutlich mehrere Wochen alle zwei bis drei Tage Wasserwechsel machen oder den Bodengrund einfach austauschen.

Liebe Grüße Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby grischan » 18 Aug 2010 19:51
Hi,

so, habe noch mal mein PO4 gemessen. Liegt wohl eher bei 0,25-0,5 mg/l, wobei der Test schon ziemlich alt ist und das Pulver nicht mehr richtig aufgelöst wird;( Ich denke, der Wert müsste aber schon eher passen.

Chr.
grischan
Posts: 13
Joined: 17 Aug 2010 13:15
Feedback: 0 (0%)
Postby Zeltinger70 » 18 Aug 2010 20:14
Hi,

@ Volker u. Chris,

ich habe mit der HZ keinerlei Probleme im 54er mit 15 W+Reflektor.
Von vergeilen keine Spur, etwa alle zwei Wochen muss ich sie zurückschneiden.

Dennoch ist es keine Garantie es funktioniert überall, nur eine Anregung was funktionieren kann.

Hygrophila polysperma rosanervig wucherte ein 54er (AQ Standardbeleuchtung 15 W) in der Nachbarschaft komplett zu sodaß
nur ein Javafarn von den anderen Pflänzchen übrig blieb.
Ursprünglich kamen die Pflanzen aus meinem 80cm AQ mit zwei mal 18W und gleicher Höhe, wo sie eigentlich eher schlecht
als recht wuchsen.

Ich denke Chris muss halt einiges ausprobieren ...
dennoch fürs Nixkraut (Najas guadalupensis) lege ich meine Hand ins Feuer.
Es zickt bei mir nur etwas wenn es zuviel Licht bekommt.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Jan S. » 18 Aug 2010 20:22
Hallo Chris.
grischan wrote:Wirklich? Wie machst Du das;)? Bei mir vergeilt sie und geht ein? Komisch.

Da gibt`s bestimmt keine Überraschungen, viel Aufwand wird da nicht betrieben :-)
Der Kerle vernachlässigt das Becken konsequent, wenn jemand was macht- dann ich.
Und ich hab nicht viel Zeit...
Bin noch paar Tage unterwegs, wenn ich wieder zu Hause bin können wir uns mal austauschen.
Die Beleuchtung ist grenzwertig, ganz klar.
Ich hab den Balken in der Abdeckung versetzt u benutze einen assymetr.Reflektor.
Du wirst dich für zwei Drittel (vorn oder hinten) halbwegs beleuchtet entscheiden müssen, mehr geht da nicht.
Ansonsten schließe ich mich Maike an.
Gerade C.wendti oder Vall.spiralis sind ein guter Tipp.
Nur, um mal Leben in den Kasten zu bekommen :-)
Bei mir ist noch Deponit-Mix unter dem Substrat, viell. hilft das auch noch etwas.
Kannst du mit zerbröselten Düngekugeln auch nachträglich noch kompensieren.
Viel Erfolg, Gruß Jan
User avatar
Jan S.
Posts: 275
Joined: 13 Apr 2009 15:02
Feedback: 2 (100%)
Postby grischan » 20 Aug 2010 11:25
holz wrote:Bin noch paar Tage unterwegs, wenn ich wieder zu Hause bin können wir uns mal austauschen.


Gerne.
Danke für den Tipp mit den Düngekugeln, habe noch welche da und werde das mal probieren.

Viele Grüße
Chris
grischan
Posts: 13
Joined: 17 Aug 2010 13:15
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 20 Aug 2010 18:25
Das ist dann bestimmt der Lichtmangel.


Entgegen dem was hier behauptet wird, denke ich nicht das 1x15W grundsätzlich zuwenig Licht wäre. (na gut, wenn du sie in die dunklen Ecken setzt natürlich schon)
Hatte die Ludwigia lange selbst in meinem 60er und 0.27W reichen dafür, prinzipiell wachsen auch Pflanzen wie HCC problemlos wenn man en bissel auf (einen unbeschatteten) Standort achtet.
Vielleicht liegt es an der Sera Röhre und deren Farbspektrum, hatte selbst eine Dreibanden Sylvania 865.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby grischan » 20 Aug 2010 19:36
kiko wrote:Vielleicht liegt es an der Sera Röhre und deren Farbspektrum, hatte selbst eine Dreibanden Sylvania 865.


Kann sein. Habe diese Röhre erst auf einen Tipp hin eingesetzt, da sie gut gegen Algen sein soll. Stimmt, die Algen sind weg! Aber die Pflanzen muckern;) Habe noch eine 840er im Keller, recht neu. Vielleicht probiere ich die noch mal.

Chr.
grischan
Posts: 13
Joined: 17 Aug 2010 13:15
Feedback: 0 (0%)
22 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Staurogyne Repens/Eleocharis - Probleme
Attachment(s) by tazz_x3 » 05 Feb 2015 15:58
1 481 by Aristor View the latest post
05 Feb 2015 16:19
Glosso Probleme
by Ben » 03 Mar 2008 19:17
41 3562 by gartentiger View the latest post
26 May 2008 23:01
Neueinrichtung-Probleme!
by Flipper » 17 Nov 2008 20:03
1 768 by Roger View the latest post
17 Nov 2008 21:20
Wasserfreund Probleme
Attachment(s) by Timo » 17 Mar 2009 22:27
4 613 by addy View the latest post
18 Mar 2009 21:51
Probleme mit Süßwassertang
by Mako » 08 Jan 2010 12:02
4 1198 by blacktetra View the latest post
03 Jun 2010 07:12

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests