Post Reply
70 Beiträge • Seite 3 von 5
Beitragvon DJNoob » 18 Nov 2017 00:49
Hey, kannst du ja und gleichzeitig neue Triebe besorgen ;).
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat (NO3-): 25 mg/l Phosphat (PO43-): 1 mg/l Kalium (K+): 10 mg/l Eisen (Fe): 0,07 mg/l Calcium (Ca): 40 mg/l Magnesium (Mg): 20 mg/l
Benutzeravatar
DJNoob
Beiträge: 1818
Registriert: 12 Apr 2014 23:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 82 (99%)
Beitragvon unbekannt1984 » 18 Nov 2017 05:52
Morgähn,

ich kann dem Smiley gerade nur zustimmen: :kaffee2:

Also gesunde Triebe, werden wohl nicht das Problem sein. Du hattest ja ein paar von deinen Trieben im 20L Becken und Die sind gewachsen.

Auch die Sache mit der Umkehrosmose-Anlage, was soll da passieren? Solange die Membran einigermaßen arbeitet kommt das Wasser mit PH-Wert 6 oder weniger heraus, da überleben Bakterien nicht so gut drin.

Licht wäre da schon wahrscheinlicher. Ich würde jetzt aber nicht gleich sagen: "Die bösen LEDs", ich denke die wächst bei einigen Leuten auch unter LED-Licht. Kann sein dass deine LED-Flutlichter gerade ein komisches Spektrum haben, aber die anderen Pflanzen wachsen ja...

Wenn ich mir die Pflanze hier in der Pflanzendatenbank anschaue, dann passen alle Werte, bis auf Phosphat. Wenn du das als Ursache ausschließen kannst, dann habe ich zumindest keine konkreten Ideen mehr.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

(Achtung: Sauerländer mit manchmal recht trockenem Humor)
unbekannt1984
Beiträge: 362
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 18 Nov 2017 07:04
Hallo,

vielen Dank für eure Ideen!

Phosphat möchte ich wirklich ausschließen.

Bezüglich Licht kann ich nur sagen das der starre Wuchs auch in Becken mit Aqualighter LED-Balken und mit Dennerle Trocal LEDs Auftritt.
Leider habe ich meine alte T8 Beleuchtung nicht mehr um zu testen ob damit wieder alles normal wachsen würde.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 18 Nov 2017 07:41
Hallo nochmal,

eine Idee ist mir noch gekommen: Könnte es sein, dass dein Pflänzchen eine Pause vom Unterwasser-Dasein einfordert?

Wenn Sie sowieso in der emersen Wuchsform wächst, dann kannst du Sie ja mal ein bisschen über Wasser wachsen lassen, evtl. kann die während der Zeit dann Kraft tanken und wächst dann in 2..3 Monaten umso besser unter Wasser.

Nur eine Idee, aber wenn die Pflanze aus Ihrem natürlichem Lebensraum Trockenperioden gewöhnt ist, dann kann Sie die auch nach einiger Zeit im Aquarium einfordern. Wäre zumindest logisch.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

(Achtung: Sauerländer mit manchmal recht trockenem Humor)
unbekannt1984
Beiträge: 362
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 19 Nov 2017 07:51
Hallo,

unbekannt1984 hat geschrieben:eine Idee ist mir noch gekommen: Könnte es sein, dass dein Pflänzchen eine Pause vom Unterwasser-Dasein einfordert?

ich kenne mehrere Personen die P. erectus schon jahrelang ohne Probleme submers kultivieren. Daher halte ich das auch für eher unwahrscheinlich. Aber Danke für den Tip.

Was seltsam ist, ist die Tatsache das es immer wieder mal Phasen gibt wo die Blätter länger, dünner und hellgrüner werden und ich denke jetzt wird alles wieder gut. Plötzlich aber fängt der grauenhafte Wuchs wieder an.

Früher in der alten Wohnung habe ich auch immer viel herumexperimentiert mit Düngung usw. aber diesen seltsamen Wuchs könnte ich nie beobachten.
P. erectus war für mich immer eine sehr anspruchslose Pflanze welche immer problemlos wuchs.
Nur bei Zuviel PO4 bekam sie gelegentlich Krüppeltriebe.

Es ist zum verrückt werden. Für entscheidende Hinweise zur Lösung des Problems gibt’s eine Belohnung :thumbs:
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Sepp0207 » 19 Nov 2017 08:42
Hallo Christian,

welchen Aquafimdünger verwendest du?

Gruß
Sebastian
Sepp0207
Beiträge: 101
Registriert: 04 Okt 2015 11:53
Wohnort: Westerwald, Rheinland-Pfalz
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon chrisu » 19 Nov 2017 08:51
Hallo Sebastian,

momentan verwende ich Aquafim(=Ferrdrakon Power) nicht mehr. Ich benutze Dennerle V30 und Spezial Flowgrow zur Mikrodüngung.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 19 Nov 2017 12:59
Hallo,

hast du denn ein paar Stängel für den "Emers-Versuch" übrig? Wenn ja, dann probier es einfach aus, wenn es funktioniert, dann weißt du wie du den Rest der Pflanze wieder fit kriegst, wenn es nicht klappt, ja dann hast du ein paar Stängel im Glas und kannst über ein Wabi-Kusa nachdenken.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

(Achtung: Sauerländer mit manchmal recht trockenem Humor)
unbekannt1984
Beiträge: 362
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 19 Nov 2017 22:47
Hallo,

ja wenn sie ohnehin schon aussieht wie eine emerse Pflanze kann ich es ruhig mal mit emerser Kultur versuchen.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon spezzeguti » 20 Nov 2017 08:51
Hi Christian,

hast Du es bei deiner P. erectus schon mal mit einer Düngekugel oder Düngestäbchen an den Wurzeln versucht?

Ich mache seit einigen Wochen einen kleinen Test mit Düngung ausschließlich über ein bereits nährstoffreiches Substrat. Vorwiegend feinblättrige Rotala-Arten, welche in meinem 84l Becken mit üppiger Düngung über die Wassersäule krüppeln und teilweise richtig schlecht aussehen.
Funktioniert soweit ganz gut:




Grüße von der Müritz
Daniel :smile:
Benutzeravatar
spezzeguti
Beiträge: 132
Registriert: 31 Mai 2015 17:22
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon chrisu » 20 Nov 2017 11:28
Hallo,

mit Dennerle Soil, Seachem Flourite, Dennerle Nutri Balls und Borneo Wild Düngekapseln wurde getestet. Leider erfolglos :down:
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon chrisu » 20 Nov 2017 21:57
Hallo,

hier mal ein Bild von oben. Die Triebspitzen sind etwas verdreht.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 23 Nov 2017 22:28
Hallo,

ich wollte mal nach Neuigkeiten fragen. Aber bitte sag jetzt nicht die Pflanze wächst emers wie normalerweise submers.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

(Achtung: Sauerländer mit manchmal recht trockenem Humor)
unbekannt1984
Beiträge: 362
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 24 Nov 2017 06:44
Hallo Unbekannt,

der emerse Versuch wurde noch nicht gestartet. Wahrscheinlich am Wochenende.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon chrisu » 04 Dez 2017 14:57
Hallo,

es wird immer seltsamer :(
In einem Becken bekommt sie jetzt teils glasige Blätter und seltsame dunkle Triebspitzen wie ich sie noch nie gesehen habe. Ich könnte durchdrehen
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
70 Beiträge • Seite 3 von 5
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
pogostemon erectus problem?
Dateianhang von helmut257 » 02 Dez 2010 08:56
7 1126 von fab.jac Neuester Beitrag
26 Feb 2013 17:57
Problem mit Pogostemon helferi
Dateianhang von Moe » 19 Jan 2012 21:32
6 1466 von Adler Neuester Beitrag
29 Jan 2012 17:10
Problem bei Pogostemon helferi
von Sheepy » 07 Feb 2013 19:42
0 365 von Sheepy Neuester Beitrag
07 Feb 2013 19:42
Pogostemon erectus
von DaChris » 25 Feb 2011 21:43
4 630 von flashmaster Neuester Beitrag
26 Feb 2011 00:28
Pogostemon erectus
Dateianhang von Bernd-S » 17 Sep 2011 14:09
5 1070 von Bernd-S Neuester Beitrag
22 Sep 2011 10:09

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste