Post Reply
16 posts • Page 1 of 2
Postby Markus587 » 17 May 2011 20:52
Hallo Zusammen!

Leider zeigen meine Pflanzen, vor allem die Rotala rotundifolia, keinerlei Wachstum. Man kann höchstens von Krüppelwuchs sprechen.
Bei meinem Becken handelt es sich um ein 180 Liter Juwel Aquarium mit der Standard-Beleuchtung! Sprich 2 x 45 Watt inkl. Reflektoren. Es handelt sich um Röhren der Firma JBL. Beleuchtet wird es von 10-14 Uhr und 17-22 Uhr. Gedüngt wird mit Co2, Easy Life Pro Fito, Easy Life Nitro, Easy Life Fosfo und Easy Life Carbo. Der Co2 Dauertest zeigt permanent eine hellgründe und somit ausreichende Co2 Sättigung an. Als Bodengrund benutze ich von JBL "Manado" sowie Nährboden der Firma "Dennerle".

Meine Wasserwerte des Wasserversorgers möchte ich Euch nicht vorenthalten:

Ph-Wert: 7,42
Nitrat: 17,6 mg/l
Phosphat: 0,05 mg/l
Eisen: 0,01 mg/l
Gesamthärte: 21 (Füge dem Ausgangswasser Amtra Trop zu, um dem harten Wasser etwas entgegen zu wirken)
Karbonathärte: 16
Kalium: 2,76 mg/l

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir einer Tipps geben kann, wie häufig und in welcher Konzentration ich bei diesen Wasserwerten am besten dünge! Ich habe schon einmal versucht den Nährstoffrechner zu nutzen, bin mir allerdings nicht sicher, ob ich es richtig gemacht habe.

Nun noch einige Bilder des dürftigen Pflanzenwachstums


Vielen Dank für Eure Hilfe. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein wenig helfen könnt!

Viele Grüße
Markus
Beste Grüße!
Markus
Markus587
Posts: 236
Joined: 10 May 2011 19:10
Feedback: 55 (100%)
Postby Sunnyboy » 17 May 2011 21:19
Hallo markus, wie du es schon angesprochen hast, ist dein Wasser schon ziemlich hart. ( für mich schon etwas zu hart ) leider konnte ich nicht lesen wie oft du wie viel dünngst, und welche werte jetzt genau dein Aquarium wasser aufweien. wie schaut es mit regelmäßigen wasserwechseln aus? welchen filter hast du ( wenn bekannt welche filtermedien ).

kann dir leider so aus dem stegreif nicht weiter helfen, halte auch eine rotala rotundifolia und empfinde sie als sehr einfache aquariumpflanze. hoffe du kannst die fehlenden werte noch messen und sie uns mitteilen. bis dahin viel glück und erfolg noch.

Grüß Daniel
Sonne und Regen die wechseln sich ab.
Mal geht's im Schritt, mal geht's im Trab.
Fröhlichkeit, Traurigkeit, beides kommt vor.
Doch eines ist wichtig:
TRAGS MIT HUMOR!!!
User avatar
Sunnyboy
Posts: 87
Joined: 26 Aug 2010 15:29
Location: 85221 Dachau
Feedback: 16 (100%)
Postby Markus587 » 17 May 2011 21:35
Hallo Daniel,

danke schon einmal für deine Antwort! Bisher habe ich immer versucht auf Stoß zu Düngen. Bin von den Wasserwerten ausgegangen, die das Wasserwerk angegeben hat. (Die Werte habe ich mir aktuell angefordert). Bei der Wasserhärte kann ich sagen, dass sie nun deutlich geringer ausfallen müsste, weil ich Amtra Trop hinzugefügt habe. Gefiltert wird über einen JBL Cristal Profi Außenfilter. Ganz unten im Filter befinden sich kleine Bälle (Namen weiß ich leider nicht). Danach folgt eine Schicht mit kleinen Keramik Röhrchen bzw. Ringe. Kann sie leider nicht näher bezeichnen. Außerdem beinhaltet der Filter noch normale Filterschwämme und ganz oben ein wenig Filterwatte. Das Wasser wechsel ich wöchentlich zu ca. 50 %.
Die Wasserwerte sollten in etwa den Angaben des Wasserwerks entsprechen, da ich bisher noch nicht viel mit Dünger rum experementiert habe. Bisher habe ich nur regelmäßig Pro Fito zugegeben und Easy Carbo.. Makrodünger habe ich bisher nur nach Gefühl angewendet, da ich nicht wusste, ob ich den Nährstoffrechner richtig angewendet habe...

Viele Grüße
Markus
Beste Grüße!
Markus
Markus587
Posts: 236
Joined: 10 May 2011 19:10
Feedback: 55 (100%)
Postby Sunnyboy » 17 May 2011 21:51
ok, also ich mess meine wasserwerte mit tropfentests. und gebe je nach dem entsprechend makro oder mikro nährstoffe zu bis der tropfentest den entsprechenden wert aufweist den ich haben möchte. ich denke mal du hast solche tropfentests nicht, würde dir raten dir welche an zu schaffen, an deiner stelle würde ich wie folgt vor gehen ---> calcium, magnesium werte des versorgers noch sehen ob sie bekommbar sind und vergleichen ob sie passen oder nachgedüngt werden muss bei den beiden. wenn du ein dosierbecher oder pumpe hast gib mal täglich 8-10 ml Eisen hinzu sprich easy pro fito. danach wäre es ratsam sogar sehr ratsam dir einen kalium dünger zu besorgen ( viel zu wenig kalium im wasser ), oder besser sogar noch einen npk dünger von aqua rebell. siehe tobi`s shop ;-) dosier empfehlungen sind wie immer auf der rückseite des produktes.

ich empfehle diesen :
http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... l::72.html
und diesen dünger:
http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... ::423.html

hatte früher auch easy life, ist nicht schlecht... aber aus eigener erfahrung ist für mich der dünger von aqua rebell besser, muss jeder selbst ausprobieren.

habe auch den jbl greenline e1501 , die filtermedien die dabei sind ziehen deine nährstoffe aus dem wasser.

mfg daniel
Sonne und Regen die wechseln sich ab.
Mal geht's im Schritt, mal geht's im Trab.
Fröhlichkeit, Traurigkeit, beides kommt vor.
Doch eines ist wichtig:
TRAGS MIT HUMOR!!!
User avatar
Sunnyboy
Posts: 87
Joined: 26 Aug 2010 15:29
Location: 85221 Dachau
Feedback: 16 (100%)
Postby kiko » 17 May 2011 23:37
Hallo,
Die Pflanze ist noch in ihrer emersen Form.
Als Bodengrund benutze ich von JBL "Manado" sowie Nährboden der Firma "Dennerle".

Wie lang steht das AQ, noch nicht so lange?
Und weiß nicht wie sich diese Kombination Manado + Nährboden verhält, kann nur sagen hatte vor ca. 5tagen ein Teil des Kies bei meinem AQ gegen diesen Manado getauscht (ohne mich jedoch vorher genauer über die "Eigenschaften dieses Bodengrunds" zu informieren :bonk: )
Und na ja was soll ich sagen, das Zeugs hat bei mir zumindest Nährstoffe wie verrückt gezogen.
Vorgestern war ich es dann Leid und hatte einfach alle paar Stunden nachgedüngt bis der Grund augenscheinlich gesättigt war. :roll:
Bei Tierbesatz ist diese Vorgehensweise allerdings sicherlich nicht empfehlenswert.

Würde aber auf jeden Fall mal die ganzen Wasserwerte messen,
....denn vielleicht ist es bei dir ja auch so das der Manado dir die Nährstoffe aus der Wassersäule "klaut" und die Pflanze sich ev. deswegen nicht mehr submers weiterentwickelt ...
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Markus587 » 18 May 2011 08:20
Hallo,

Ich habe zu Hause noch einen relativ alten Testkoffer der Firma Tetra. Ich werde versuchen die aktuellen Werte damit zu bestimmen. Auf welche Filtermedien sollte ich meinen Filter beschränken?Das Becken lÄuft bereits seit Ende des vergangenen Jahres! Pflanzen wie zb. Vallisnerien wachsen super, diese habe ich mittlerweile allerdings entfernt!

Viele Grüsse
Markus
Beste Grüße!
Markus
Markus587
Posts: 236
Joined: 10 May 2011 19:10
Feedback: 55 (100%)
Postby kiko » 18 May 2011 13:00
Hallo,
also lt. dem Diagram des JBL Werbeprospekt dauert es ca. 2Monate bis der Grund mit Eisen und so sich sättigt bei "vorgeschriebener" Ferropol Düngung. Ich weiß nicht wie du vorher gedüngt hast, falls es eher sparsam war kann das vermutlich auch durchaus einiges länger dauern.
Und die Vallisnerien werden bei dir ja submers schon gewesen sein und mußten sich nicht groß umstellen, ev. sind sie dadurch dann eher in der Lage gewesen mit ihrem Wurzelwerk von dem drunterliegenden Nährboden zu profitieren als die emerse Rotala, denn die muß ja erst noch ihre submersen Sachen ausbilden und ist daher ev. doch eher anfangs zumindest auf eine konstantere Nährstoffversorgung aus der Wassersäule angewiesen.
Ist aber nur ne Vermutung, vielleicht ist es ja auch ganz anders gelagert. :wink:
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Markus587 » 18 May 2011 13:49
Hallo,

ich habe mich meistens an die Düngeempfehlungen auf den Flaschen gehalten. Wie gesagt, das Becken läuft in der Form schon ca. ein halbes Jahr! Die Rotala kam allerdings erst später hinzu. Ich werde jetzt einmal versuchen an weitere Wasserwerte zu kommen !

Viele Grüße
Markus
Beste Grüße!
Markus
Markus587
Posts: 236
Joined: 10 May 2011 19:10
Feedback: 55 (100%)
Postby Markus587 » 18 May 2011 17:16
Hallo,

habe nun mein Aquariumwasser nochmal mit den mir verfügbaren Tröpchentests gemessen:

ph-Wert: 7,2
GH: 18 (Amtra Trop wird hinzugefügt, um die Härte zu senken, allerdings nicht nachweisbar)
KH: 14
CO2: ca 25 mg/l
NO3: ca. 25 mg/l
PO4: ca. 2mg/l

Die anderen Werte findet ihr weiter oben und entsprechen den Angaben des Wasserversorgers!

Mit welchen Medien sollte ich meine Filterkörbe bestücken? Kann mir dabei jemand Tips geben? Welche Rückschlüsse lassen sich aufgrund meiner Wasserwerte ziehen?

Viele Grüße und besten Dank!
Markus
Beste Grüße!
Markus
Markus587
Posts: 236
Joined: 10 May 2011 19:10
Feedback: 55 (100%)
Postby kiko » 18 May 2011 18:29
Bis auf die Wasserhärte sind die Werte ja soweit gut.
Nitrat, Phosphat, Co2 ist so in Ordnung und daran wird das stagnierende Wachstum dann auch nicht liegen. (vorausgesetzt der Test stimmt- bleiben folglich auch nur noch die Mikros/SEs)
Hast du Eisen mal gemessen?

Wenn du nicht gerade allzu hohen Besatz hast und das Becken mehr in Richtung PflanzenAQ ausrichten willst, würd ich eher gering filtern.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Markus587 » 18 May 2011 19:43
Hallo,

die Tests sollten stimmig sein! Die Tests für die Makrodrünger habe ich eben noch besorgt. Das Becken soll auf jedenfall in Richtung Pflanzenquarium gehen. Der Fischbesatz soll zweirangig sein. Es sind nur kleinere Salmlerarten vorhanden!
Sollte man den Filterlediglich mit den feinen und groben Filtermatten weiterlaufen lassen?

Viele Grüße
Beste Grüße!
Markus
Markus587
Posts: 236
Joined: 10 May 2011 19:10
Feedback: 55 (100%)
Postby kiko » 20 May 2011 15:36
Der Fischbesatz soll zweirangig sein.
Sollte man den Filterlediglich mit den feinen und groben Filtermatten weiterlaufen lassen?

Filtermatte für die Schwebeteilchen halt aufzufangen und mehr würd ich nicht reinstopfen. Extra Biostufe im Filter braucht man bei geringem Besatz eigentlich nicht, weil genug (filterbakterien) sich in Substrat/Biomasse schon von selbst einfinden und ev. sich bildendes Ammonium etc. pp wird bei ausreichend Pflanzenmasse ja auch darüber teils wieder aufgenommen/verwertet.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Markus587 » 20 May 2011 22:36
Hi,

den Filter habe ich soweit minimiert, so dass nur noch das notwendigste drin ist. Die Pflanzen habe ich nochmal neu angeschnitten und hoffe, dass sie nun beginnen zu wachsen. Wenn es noch immer nicht hilft, wäre mein nächster Schritt versuchen die Härte des Wassers herunterzufahren. Denn so langsam werde ich ratlos. Das Riccia auf den Steinen wächst z.b hervorragen. Täglich sieht man die Fortschritte im Wachstum. Hat sonst noch jemand hilfreiche Tipps für mich? Ich freue mich über jeden gut gemeinten Rat!

Viele Grüße
Beste Grüße!
Markus
Markus587
Posts: 236
Joined: 10 May 2011 19:10
Feedback: 55 (100%)
Postby Thomas Schmidt » 21 May 2011 11:17
Hallo,

sicher, dass es eine Rotala rotundifolia ist?
Im Becken scheint sonst auch recht wenig zu wachsen, oder?
MfG
Thomas

www.didiplis-diandra.de (Update 24.6.)
Thomas Schmidt
Posts: 135
Joined: 29 Oct 2006 19:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Microsash » 21 May 2011 11:40
Hallo,

Erstmal zu den Tieren: Neons haben in so hartem Wasser nichts zu suchen !

Das gleiche würd ich auch bei den Pflanzen vermuten, Gh über 20 ist einfach zu viel. Von den Chemiewundermittel halte ich nicht viel. Dauerhaft ist da einen Osmose oder Vollentsalzeranlage anzustreben oder auf Pflanzen/Fische umstellen die mit hartem Wasser gut zurechtkommen.
Das Co2 würd ich auch mal prüfen, kann mir nicht vorstellen das du bei Kh16 in einem gesättigten Bereich kommst.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
16 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Hilfe
by moxel » 22 Feb 2007 22:16
2 814 by Tobias Coring View the latest post
24 Feb 2007 08:06
hilfe
by Anubis » 03 Aug 2011 20:47
2 449 by -serok- View the latest post
03 Aug 2011 22:52
Hilfe bei Pogostemon
by crypto » 05 Nov 2007 10:46
5 1015 by Tobias Coring View the latest post
11 Nov 2007 15:34
Bitte um Hilfe
by kaywill » 01 Oct 2009 14:29
0 471 by kaywill View the latest post
01 Oct 2009 14:29
Hilfe bei Pflanzenwahl
Attachment(s) by Marv1994 » 01 Jan 2013 21:52
0 532 by Marv1994 View the latest post
01 Jan 2013 21:52

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests