Post Reply
159 posts • Page 1 of 11
Postby fischmutti » 22 Mar 2011 17:21
Hallo liebe Aquarianer,

meinen Pflanzen fehlt etwas! Sehen etwas kümmerlich aus. DA ich mich mit Nährstoffen und Substraten nicht gut auskenne hoffe ich irgendwie Ratschläge zu bekommen. Auch wachsen an der Aq-Rückwand immer wieder neu die Algen (Fadenalgen?), nachdem ich sie abgekratzt habe. Auch einge Pflanzen bekomen diese Algen. Bin ständig am entfernen . Die Blätter des Riesenwasserfreunds (Hygrophila stricta) bekommen ein löchriges aussehen (aber eher die unteren). Habe vor 1/2 Jahr Tondüngekugeln eingesetzt. Und was genau sind Mikro und Makro Nährstoffe? :|

Ein paar Daten zur Versorgung des AQ:
co2 / Druckgas,
wöchentlicher Wasserwechsel u. Düngung im Wechsel mit S7 Vitalmix bzw. V30 Complete / Dennerle
Licht 12 h
GH >14
KH 6
PH 7,2 (easy test, JBL 5 in1)

habe noch ein paar Bilder zur Veranschaulichung angeführt. Vielleicht was jemand Rat von euch!?

Attachments

lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby Gerdi » 22 Mar 2011 20:03
Hallo ????,
mal zu Deinem letztem Bild, kann es sein das Dein Wels (gibst Du so in der Aquariumgalerie an) die Blätter frisst ?

Das sieht eher nach Fresspuren aus.

Ansonsten wäre es wohl gut wenn mehr weiß über die Wasserwerte etc.

Es gibt ja auch den erste Hilfe Bereich wo schon mal ein paar Parameter abgefragt werden wenn man dort einen Thread erstellt.
Gruß Gerhard
User avatar
Gerdi
Posts: 78
Joined: 15 Jan 2009 22:32
Location: Neumünster
Feedback: 1 (100%)
Postby Rick » 22 Mar 2011 20:08
Hy, nun die Algen in Deinem Gras sind jedenfalls Fadenalgen, an denen erfreue ich mich auch gerade...bis die Ursache behoben ist kann man sie ganz gut mit einem Schaschlick-Spieß aufwickeln...ist zwar erst mal ein Fleckenmittel, aber bevor man die Pflanze wegschmeißt....

Gruß Patrick
User avatar
Rick
Posts: 46
Joined: 31 Aug 2010 12:55
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 22 Mar 2011 22:49
Hallo "Fischmutti" (hast Du auch einen Namen?),

Die Algen sind Fadenalgen.
Den Pflanzen fehlen anscheinend Makronährstoffe Stickstoff, Phosphat und evt. Kalium (wenn es kein e Fraßschäden sind).
Lies Dir doch mal diesen Thread durch. Ich denke, Du wirst dort viele Antworten und Tipps finden:

algen/frage-jetzt-lieber-doch-fadenalgen-t13423.html?hilit=frage jetzt doch

Mehr über Nährstoffe findest Du auch hier:

http://aquascaping.flowgrow.de/aquascap ... -leitfaden

und natürlich über die Suchfunktion. :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby fischmutti » 23 Mar 2011 17:58
hallo miteinander,

sorry, :oops: habe glatt meinen Namen vergessen zu erwähnen "Manuela". Danke für eure Ratschläge. Fressspuren? Ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Werde ich mal beobachten, wenn der Wels sich dann mal zeigen mag :wink: Ich glaube auch eher, das es ein Düngemangel ist. Aber welcher ist die große Frage??? Treibe mich hier schon ständig in den verschiedensten Foren herum. Werde nur mäßig schlauer. Gebe aber nicht auf. Meine Werte messe ich kaum. Benutze den 5 in 1 Test von JBL. Beobachte eben viel und vermute. "learning by doing". Habe mir dann jetzt doch einen Makrodünger, sowie Eisendünger bestellt. Hoffe damit bessere Ergebnisse zu erzielen. Werde euch berichten!
Was benutzt ihr denn so an Düngeprodukten?

lg, Manuela
lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby DrZoidberg » 23 Mar 2011 22:56
Hallo Manuela,
bei Fadenalgen ist oft ein Mangel an Nitrat und oder zu viel Eisen/Spurenelemente ursächlich. Auch CO2 könnte zu gering vorhanden sein. Wie überprüfst du den CO2-Gehalt? (Dauertest wenn ja welcher, Ph-Controller,..)

Das System aus V30 + S7 (+E15) habe ich auch früher benutzt. Seit ich mich rechnerisch damit befasse wieviel von welchem Nährstoff ich den Becken zuführe kommt es für mich nicht mehr in Frage. Gerade bei größeren wöchentlichen WW ist es meiner Meinung nach unüberschaubar (und dafür vermutlich auch nicht konzipiert worden). V30=Eisenvolldünger, S7=Spurenelemte (+Vitamine) und E15 ist eine wahre Eisenbombe. Zumindest mir ist es zu unsicher damit ansatzweise gezielt zu düngen.

Welche/n Makrodünger hast du dir denn bestellt? Wenn du Angaben zu Nitrat, Phosphat und Kalium (vielleicht noch Magnesium) von deinem Leitungswasser findest, können wir dich sicher besser beraten. :wink: Die Trinkwasseranalyse des Versorgers findet man meist auf deren Homepage.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby fischmutti » 24 Mar 2011 21:38
hallo Christian,
danke für deine Rückmeldung. Also messen tue ich den co2 Gehalt mit einem Dauertest von JBL. Ist aber immer eher im blauen Bereich, obwohl co2 den ganzen Tag läuft, ca. 20 Blasen die min. (Blasenzähler), nachts natürlich nicht. Der Makrodünger ist von Aquasabi Makro Basic NPK. Habe noch Ferrdrakon Power dazu bestellt. Sollte ich mit den S7 u. V30 aufhören? Hatte ich eigentlich gedacht, wenn ich umrüste auf Makrodünger. Wird ja sonst zu viel des Guten. Licht ist mit 2x 18 W ausgestattet.

Hier nun die Trinkwasseranalyse:
Calcium mg/l - 54
Magnesium mg/l - 6
Natrium mg/l 17
Kalium mg/l - 2,3
Eisen mg/l 0,2
Mangan mg/l n.n.
Ammonium mg/l n.n.
Nitrit mg/l n.n.

sagt mir alles so gut wie gar nichts. Welche Werte sollte ich denn wohl anstreben?
lg, Manuela
lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby Anika » 24 Mar 2011 22:14
Hallo Manuela,
Phospaht und Nitrat, wäre noch wichtig zu wissen.
Ich habe früher auch diese Stäbchentests gehabt, aber die sind wirklich nicht aussagekräftig und versagen schnell.
Hast Du vielleicht ein Foto von Deinem Becken oder kannst Du was zu der Bepflanzungsdichte und der Beleuchtung (Watt pro Liter), sowie der Beleuchtungsdauer und den Wasserwechseln (wieoft wieviel) sagen?
Ich persönlich bevorzuge die Stoffe einzeln zu düngen.
Ich dünge nach dem 50% Wasserwechsel jede Woche Nitrat auf 15mg/l und Phosphat auf 0,8mg/l Kalium ist dann so um die 10 und Eisen dünge ich täglich reduziert und ich gebe auch täglich nochmal vom AR Spezial N dazu. Damit läuft mein Becken spitze.
Jeder hat unterschiedliche Düngevorstellungen, bei einem läuft dies, bei dem anderem das. Wichtig ist eben, dass alle Nährstoffe im ausreichendem Maße, aber nicht zuviel vorhanden sind.
Was bei Dir am Besten funktioniert musst Du dann austesten.
Von dem JBL Co2-Dauertest halte ich leider auch nicht viel, weil er nicht auf eine feste KH einegstellt ist.
Bei Aquasabi gibt es sehr schöne Glasdauertester, mit fetgelegter KH, da weiß man, dass man, wenn es grün ist richtig liegt.

Gebe nicht auf!
Ich denke hier bist Du im richtigem Forum, wenn Du auch zum Handeln bereit bist.
Liebe Grüße
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby fischmutti » 25 Mar 2011 19:33
hi Anika,
danke für deine Hilfestellung. Also Phosphatangaben konnte ich nicht entdecken aber dafür Nitrat mg/l 50 1,5. Tja und die Beleuchtungsstärke Watt pro L kann ich dir nicht sagen, außer das ich 2x 18 W, T8 überm AQ hängen habe. Beleuchtungsdauer sind 12h. Komm mit dem Umrechnen (Watt pro L) nicht zurecht :roll: . Muß noch mal in den Foren rumsurfen. Wasserwechsel findet jede Woche statt ca. 2/3. Welche Wassertests/Produkte sind denn zu empfehlen? Ansonsten bin ich zu allem Bereit. Habe auch schon Pflanzen entsorgt und neue wieder eingesetzt. Wie du bereits sagtest, man muß eben ausprobieren und ... Geduld haben. Daher freue ich mich über jede Anregung von euch hier im Forum. So nun noch schnell ein Bild vom AQ als Überblick. Habe aber auch auf meiner Seite welche reingestellt.

lg, Manuela

Attachments

lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby Gerdi » 25 Mar 2011 19:38
Hallo Manuela,
dein Aquarium hat 112l und Du hast 2x18 =36 W nun rechnest Du einfach 36w/112l und hast somit 0,32W/L
Gruß Gerhard
User avatar
Gerdi
Posts: 78
Joined: 15 Jan 2009 22:32
Location: Neumünster
Feedback: 1 (100%)
Postby fischmutti » 25 Mar 2011 19:59
hallo Gerhard,
danke für deine Hilfe :D . Sind denn 32W/L genug? Oder was ist anzustreben, da mit die Pflanzen ein gutes Wachstum haben. Ist ja auch von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich. Aber vielleicht gibt es ja einen Richtwert?

lg, Manuela
lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby johnny.winter » 25 Mar 2011 20:15
Hallo Manuela,

nicht 32 sondern 0,32W/l :wink:

Das ist nicht die Wucht, aber für Pflanzen mit normalen Ansprüchen in Bezug auf die Beleuchtung völlig in Ordnung.
Das Foto zeigt ein 160 l mit 2 x 30W, also fast identischer Beleuchtungsstärke wie bei dir. Gute Reflektoren und Röhren machen viel aus übrigens (und müssen nicht teuer sein --> Röhren nicht im AQ-Laden kaufen!).

Attachments

Viele Grüße,
Jan
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"ich habe ein 60l diskusbecken, welches ich nun ansprechender gestalten möchte ich hoffe ihr könnt mir dabei tatkräftig zur seite stehen mein diskus ist so grau weiß einer was das ist?"
johnny.winter
Posts: 117
Joined: 28 Jan 2011 16:17
Feedback: 3 (100%)
Postby guenther36 » 25 Mar 2011 20:16
Hallo !

Ja 0,5 Watt/L damit ist mein allgemein sehr gut dabei..
Lg Günther !
guenther36
Posts: 361
Joined: 17 Jan 2010 22:27
Location: Österreich
Feedback: 24 (100%)
Postby Anika » 25 Mar 2011 21:27
Hallo Manuela,
Ich habe einen Testkoffer von JBL mit Tröpfchentest, die sind etwas präziser, wenn auch nicht die Wucht.
Aber ich finde es reicht aus, um einen groben Überblick zu haben.
Wichtig für die Düngung wäre Fe (Eisen), No3 (Nitrat), Po4 (Phosphat) und eigentlich Kalium (aber das ist nicht so einfach zu messen)
Wenn man ersteinmal weiß, wie es in etwa bestellt wird, misst man auch nicht mehr ständig die Wasserwerte, dass ist nur am Anfang oder bei Problemen wichtig.
Viel Licht ist es nicht, was Du hast, aber für die meisten grünen Pflanzen wird es sicher reichen, wie auch meine Vorredner schon erwähnten. Ein gutes hat es, man muss auch nicht soviel düngen, wenn man weniger Licht hat.
Was heißt das mit dem Nitratwert 50 1,5?
50mg/l oder 1,5mg/l? Sorry ich verstehe das nicht.
Dit wird schon. Grüße aus Berlin
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby fischmutti » 29 Mar 2011 18:58
hallo Anika,
Nitratwert liegt bei 1,5 m/l. Dünge jetzt NPK/Aqua Rebell. Täglich 2ml. Mal sehen ob sich was tut. Tja, die Lichtstärke ist wohl kaum merklich zu erhöhen, außer einen zusätzlichen Reflektor vielleicht noch. Da mein AQ vorne gebogen ist, gestaltet sich der Selbstbau einer neuen Abdeckung sehr schwierig. Sonst hätte ich schon längst die Lichtstärke erhöht bzw. andere Leuchtmittel verwendet. Bin noch am Überlegen was ich an der Abdechung verbessern kann ??? :roll:

Werde euch berichten wie sich die Fadenalgen entwickeln bzw. zurückziehen.

lg, Manuela
lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
159 posts • Page 1 of 11
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen wachsen nicht und zerfallen
Attachment(s) by Inni » 09 Apr 2010 19:57
35 32941 by Inni View the latest post
24 Nov 2010 11:39
Pflanzen Wachsen einfach nicht :(
by LoRo95 » 18 May 2010 19:04
34 8257 by LoRo95 View the latest post
05 Jun 2010 11:53
Pflanzen sterben ab - wachsen nicht an ?
by neo125 » 23 Dec 2014 07:25
1 941 by Wasserpantscher View the latest post
23 Dec 2014 07:55
Pflanzen wachsen nicht und verkümmern
Attachment(s) by Erdbeerchen » 04 Oct 2016 14:04
12 1957 by Erdbeerchen View the latest post
09 Oct 2016 19:03
Pflanzen wachsen außen nicht
Attachment(s) by Maxi1214 » 30 Dec 2018 08:53
6 539 by Plantamaniac View the latest post
31 Dec 2018 13:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests