Post Reply
47 posts • Page 2 of 4
Postby ThEdGe87 » 03 Mar 2017 17:23
Hallo Frank,

ja Christian war richtig :) Ich habe heute nochmal fe gemessen und bin bei 0,5 :/ Werde zusehen dass ich das Wasser schnellst möglich ersetzte. Heute Mittag noch 20 Bund Cabomba und Sumatrafarn gekauft um erstmal die Lücken zu füllen und damit was potentiell schnell wachsen kann.
Gut, den Dünger werde ich dann iwann gebrauchen. Ich hoffe das Köfferchen kommt bald.
Danke für die Hilfereichen Tipps!!

Beste Grüße Christian
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby ThEdGe87 » 03 Mar 2017 17:28
@Bene
Moin,

Vielleicht hast du recht mit meiner Verwertung deiner Informationen.
Zumindest kann ich dem entnehmen dass Licht wohl nicht mein Hauptproblem darstellt :D
Ich dachte nur ich wäre mit meinen 4200k vielleicht im etwas zu warmen Bereich wegen den Giesemann Leuchtmitteln und so.

Beste Grüße Christian
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Anferney » 03 Mar 2017 17:31
Hi Christian :)
Das heißt dein Eisenwert STEIGT?
miss doch mal den Eisenwert des Leitungswassers?
Aber Eisensteigerung lässt mich nach Ablagerungen suchen die sich immer wieder lösen....
Düngen tust du momentan nichts?
Habe da den Bodengrund in Verdacht?
vielleicht schreit das doch nach einer größeren Aktion :?
LG
Frank
:grow:
falls ichs mal vergesse:
LG
Frank
Übrigens ist es geradegenull nau Uhr <--> keep cool, alles schon mal da gewesen ;)

The Cliff
User avatar
Anferney
Posts: 1294
Joined: 16 Sep 2010 22:17
Location: 97084 Würzburg
Feedback: 22 (100%)
Postby ThEdGe87 » 03 Mar 2017 17:59
Hi Frank,

doch ich habe bis vor drei Tagen gedüngt. Zwar reduziert, aber offensichtlich nehmen meine "Pflanzen" davon nichts auf. Ich habe das Düngen jetzt eingestellt.
Ich will wirklich hoffen dass es nicht der Bodengrund ist, sonst habe ich ne riesen A-karte. Bei dem relativ großen Aquarium würde mich der Spaß zwei Tage Urlaub kosten. Allerdings weiß ich dass während und nach der Einlaufphase Eisen von den Pflanzen verbraucht wurde weil ich in der ersten 10 Wochen alle 2 Tage gemessen habe. Der Wert viel immer relativ schnell nach der Zugabe von Einsentabs. Daher hoffe ich jetzt einfach mal es liegt an meiner konsequenten Überdüngung... Das trotzdem meine Pflanzen gestorben sind und ich weiter Dünger ins Wasser geschüttet habe ohne den geringeren Verbrauch durch fehlende Pflanzen zu kalkulieren erklärt zwar nicht deren Sterben aber wohl die umfangreichen Algenprobleme mit denen ich zu kämpfen hatte.
Man man ich hatte wirklich nie Probleme. Weder mit den Diskus zuvor noch mit irgendwelchen Afrikanern, aber der Spaß mit Pflanzen und was da so zugehört verlangt schon einiges an Aufmerksamkeit und Erfahrung. Da ist man froh von netten Menschen Hilfe zu bekommen :)

liebe Grüße Christian
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Anferney » 03 Mar 2017 18:04
:)
Eisentabs?
lösen sich nicht vollständig im Wasser und sind Substratdünger?
dann kann es sein dass dein Bodengrund wirklich Eisen angereichert hat
Vor wie viel Tagen waren die 0,3 mg/L aus deinem ersten Post?
Aber mit Bodengründen kenne ich mich nicht so aus da müssen sich die andern mal melden
was man nicht alles fürs Hobby auf sich nimmt ;)
LG
Frank
:grow:
falls ichs mal vergesse:
LG
Frank
Übrigens ist es geradegenull nau Uhr <--> keep cool, alles schon mal da gewesen ;)

The Cliff
User avatar
Anferney
Posts: 1294
Joined: 16 Sep 2010 22:17
Location: 97084 Würzburg
Feedback: 22 (100%)
Postby ThEdGe87 » 03 Mar 2017 18:15
Die 0,3 waren vor rund zwei Wochen. Da dieser Wert sehr lange stabil war hab ich mir keine großen Gedanken gemacht was offensichtlich ein Fehler war.
Die Tabs sind als E15 Teil des Dennerle Systems gewesen, das ja nicht mehr von mir verwendet wird. Die hohe Konzentration muss wenn nicht vom Bodengrund vom Profito kommen.

LG Chris
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby ThEdGe87 » 03 Mar 2017 18:16
PS die Dinger lösen sich innerhalb von wenigen Tagen restlos auf. Das sagt zumindest Dennerle
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Anferney » 03 Mar 2017 18:19
Jo das wird schon
Großer Wasserwechsel
Viele Schnellwachsende Pflanzen einbringen
CO2 wert? solltest du schon ablesen können :)
Makrodünger besorgen
und abhängig der Werte dann rantasten :)
:grow:
falls ichs mal vergesse:
LG
Frank
Übrigens ist es geradegenull nau Uhr <--> keep cool, alles schon mal da gewesen ;)

The Cliff
User avatar
Anferney
Posts: 1294
Joined: 16 Sep 2010 22:17
Location: 97084 Würzburg
Feedback: 22 (100%)
Postby ThEdGe87 » 03 Mar 2017 18:28
Wasserwechsel geht dieses Wochenende vonstatten
Pflanzen sind drin
Co2 Dauertest habe ich vor 10 min erneuert, ist noch blau
Makro habe ich eben bestellt (Aqua Rebell Makro Basic)
Werte hoffentlich morgen da :)
Hoffe wirklich das ich noch zu meiner grünen Pracht komme.
Werde das ganz dokumentieren und abschließend nen Bericht schreiben für potentielle Pflanzenmörder

LG Chris
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby ThEdGe87 » 04 Mar 2017 22:55
Update:

Hallo liebe Community,

Leider ist mein Testkoffer heute nicht hier angekommen :( Werde also vor Montag keine umfassenden Wasserwerte haben. Am Montag kommt dann auch das Paket von Aqua Rebell.

Heute habe ich einen Wasserwechel von 400 Liter vorgenommen und weitere 40 Liter Osmosewasser aufgefüllt. Verhältnis im Becken sollte jetzt 1/3 zu ungunsten des Leitungswassers sein.
Meine Fe Messung ergibt jetzt ca 0.1 Ich schätz mal es sind 0,125. Anhand der Farben nicht ganz genau ablesbar. Ph-Wert liegt bei ca 7 allerdings ohne längere CO² Zufuhr wegen dem unmittelbaren Wasserwechel zuvor.

Wenn ich euch richtig verstanden habe lasse ich jetzt alle Zusätze aus dem Wasser bis ich die "genauen" Wasserwerte habe. Ich lasse heute nochmal die Anlage laufen und Wechsle morgen weitere 100-150 Liter Wasser. Das sollte einem Reset dann sehr nahe kommen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Christian
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby ThEdGe87 » 04 Mar 2017 23:09
Hi nochmal :)

mir ist da grade noch was in den Sinn gekommen.
Als ich vor ca vier Monaten das Becken angeschmissen habe und die Pflanzen nach einer Woche anfingen richtig zu wachsen, sprudelten sie gegen Abend immer mächtig viel Sauerstoff aus. Im ganzen Becken schwammen kleine Bläschen als hätte ich ne Membranpumpe im Ausströmer. Mir ist aufgefallen dass das schon ne weile zurück liegt.

Nur so am Rande
LG
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Wasserfloh » 05 Mar 2017 00:06
Hallo ,
Ich möchte deine Euphorie nicht bremsen , aber so wird das nix. Bevor ich aber anfange in das hin und her mit einzusteigen , erzähl ich dir einfach wie ich es bei meinen Becken mache. Grundsätzlich nutze ich bei Pflanzenbecken Sand. Körnung um 0,6. Ich nehme immer Gümmersand , kann man aber auch Bremssand oder Poolfiltersand nehmen. Wichtig ist das man keinen vorgedüngten Mist in den Boden mischt. Sand und gut. Wenn man farbenfrohe Fische mag ist dunkler Sand besser. Beim Wasser schaut man auf die Werte vom Versorger , wenn da nicht gerade 20 Härte rauskommt ist das so voll ok. Das rumgepantsche mit dem Wasser macht nur Arbeit und kostet Geld und Zeit. Der Filter wird komplett leer gemacht bis auf eine blaue Matte. Die Bakterien sollen sich im Becken ansiedeln und nicht im Filter. Beim Licht passen 30 Lumen pro Liter. Mehr ist nicht nötig da du eh keine Bodendecker zum Wachsen bringst mit Welsen. Die allerdings freuen sich über den Sand ^^. Die Lichtfarbe solltest so zwischen 3500k und 9000 k wählen , was halt gefällt. In der Einfahrphase das Licht auf 6 Stunden am Tag reduzieren , sehr viele schnellwachsende Pflanzen ins Becken tun und das CO2 so einstellen das der Dauertest ein schönes mittelgrün zeigt. Wöchentlicher Wasserwechsel von etwa 20 % des Beckeninhaltes. Zu beachten ist hierbei das man kein frisches Leitungswasser sondern abgestandenes nimmt. Ich habe mir 3 x 20 Liter Plastekanister gekauft. Zur Düngung nutze ich einen guten Volldünger und je nach Fischbesatz einen Macrodünger. Bei Altum Scalaren brauchst du jedenfalls keinen Macrodünger^^. Dünge die Hälfte der Herstellervorgabe wöchentlich nach dem Wasserwechsel . Nach 2 Wochen kannst du langsam die Lichtlänge auf 8 - 10 Stunden steigern. Sollten Algen auftreten Licht wieder auf 6 Stunden setzen. Der einzigste Luxus bei mir ist ein PH Controller mit Nachtabschaltung. Damit fahre ich einen gleichbleibenden PH Wert Tag und Nacht. So fahre ich alle meine Becken , aber wie gesagt ,es sind auch keine High End Scaperbecken mit HCC und seltenen Pflanzen. Bei mir sind die Fische die Stars , aber es sieht halt viel schöner aus in einer Dschungel Unterwasserwelt ....
mfg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby ThEdGe87 » 05 Mar 2017 01:30
Hallo Heiko,

erstmal danke für deine umfassenden Tipps. Während der Planung hab lange überlegt welchen Bodengrund ich wählen soll. Habe mich dann iwann nach viel Leserei für den Manado entschieden. Nun steht das Becken und eine Neugestaltung will ich aufgrund der Beckengröße natürlich vermeiden. Was das "Wassergepansche" abgeht möchte ich dir allerdings widersprechen. Zwar ist die Wasserhärte in meiner Region generell sehr hoch, doch halte ich ausschließlich Südamerikanische Salmler und F1 Skalare vom Orinoco. Da die Fische für mich auch die Stars im Aquarium sind möchte ich diesen natürlich möglichst Artgerechte Lebensbedingungen schaffen. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass du den Unterschied im Verhalten von in "harten" Leitungswasser lebenden Salmlern und denen in aufbereitetem weichen Wasser nach 5 min Beobachtungszeit ausmachen kannst. Darüber hinaus belohnen sie dich für das gepansche mit Farben die dem Auge sonst verborgen bleiben. Wenn hartes Wasser aus der Leitung kommt und man keine Lust auf gepansche hat Afrikaner ins Becken.
Deine restlichen Ratschläge nehme ich dankend an und versuche möglichst viel davon für mich nutzbar zu machen.

In diesem Sinn ein schönes Wochenende und beste Grüße
Christian
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby ThEdGe87 » 06 Mar 2017 14:20
Hallo liebe Community,

nachdem ich am Wochenende verteilt auf zwei tage 90% meines Wassers gewechselt habe stand heute endlich der Sera Koffer zur Verfügung ( ja Sera doch nicht Tetra, alte Gewohnheit: )

Das ganze sieht jetzt wie folgt aus:


temp: 25,5
CO2 >10, <15 ( Flipper gestern gereinigt, läuft noch nicht rund )
pH: 7
GH: 7
KH: 6
NH4/3: 0
NO2: 0
NO3: <0,5
PO4: <0,1
Fe: <0,5
CU 0


Welche Werte sollte ich anstreben?

Folgender Dünger steht mir hoffentlich noch heute zu Verfügung:
Aqua Rebell Makro Basic
Aqua Rebell Makro Spezial -N
Aqua Rebell Mikro Basic

Liebe Grüße
Christian
ThEdGe87
Posts: 26
Joined: 11 Feb 2017 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 06 Mar 2017 14:25
Moin,

dein Nitrat Wert ist ziemlich gering meiner Meinung nach.
Ich versuche in meinen Becken mich auf diese Werte einzupendeln:
10 bis 25 mg/l Nitrat (NO3)
5 bis 10 mg/l Kalium (K)
0,1 bis 1 mg/l Phosphat (PO4)
>10 mg/l Magnesium (Mg)
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2579
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
47 posts • Page 2 of 4
Related topics Replies Views Last post
HILFE - meine Pflanzen sterben
by David1982 » 16 Oct 2008 12:05
4 869 by Roger View the latest post
16 Oct 2008 16:37
Neueinrichtung - Pflanzen sterben? (Anfängerfragen)
Attachment(s) by Arely » 16 Jun 2010 11:56
10 1870 by addy View the latest post
20 Jun 2010 16:01
Pflanzen sterben ab - wachsen nicht an ?
by neo125 » 23 Dec 2014 07:25
1 875 by Wasserpantscher View the latest post
23 Dec 2014 07:55
Pflanzen werden braun und sterben ab
by bademeister71 » 02 Jan 2018 17:38
2 980 by bademeister71 View the latest post
02 Jan 2018 20:15
Pflanzen sterben seit Neueinrichtung
by YelloW22 » 30 Jan 2019 18:57
10 416 by omega View the latest post
31 Jan 2019 01:51

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests