Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby Warlock76 » 31 Dec 2009 17:32
Hallo ihr!

Nach anfänglichen tollen Erfolgen und perfekt wuchernden Pflanzen, stellt sich jetzt das Pflanzenwachstum nahezu ein.

Unser Becken hat ca. 450 Liter und läuft nun seit ca. 11 Wochen. Seit ca. 4 Wochen haben wir CO2 Düngung dran.
In den ersten Wochen haben wir mit einem No Name Eisendünger gedüngt (der war bei den Pflanzen gratis dabei), seit ca. 2 Wochen haben wir Seachem Florish gedüngt, wahrscheinlich zu sparsam mit zwei Kappen pro Woche. Wollen jetzt auf 2 Kappen bis 2 einhalb Kappen zweimal pro Woche gehen.

Co2 Gehalt liegt lt. Dauertest bei ca. 30mg pro Liter. (Lt. Berechnung weniger...nur ca. 20 mg)
KH 6
GH 16
PH 6,8- 6,9 (ph Messgerät)
Fe 0,25mg pro Liter (gestern, heute haben wir gedüngt)
Kein Nitrit/Nitrat feststellbar.

Seit einigen Tagen (eigentlich nach dem letzten Rückschnitt) tut sich nix, nur treten plötzlich Algen auf.
Wir werden morgen mal alles testen, was wir testen können (Phosphat zum Beispiel)

Trotzdem würde ich mich schon jetzt über Ratschläge freuen!

Liebe Grüße und vor allem einen guten Rutsch,
Andrea :mrgreen:
Warlock76
Posts: 22
Joined: 16 Nov 2009 20:20
Location: 63225 Langen
Feedback: 0 (0%)
Postby Simon » 31 Dec 2009 17:42
Hallo Andrea,

Warlock76 wrote:Kein Nitrit/Nitrat feststellbar


Du solltes vielleicht mal Nitrat anheben und gleichzeitig PO4 messen. Zumal interessant wäre, welchen Dauertest nutzt du denn? UNd welche Dauertestlösung?

Wie sind denn deine Leitungswasserwerte?
Beleuchtung?

Lg und guten Rutsch
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby Roger » 31 Dec 2009 17:44
Hi Andrea,

wenn schon Nitrat nicht nachweisbar ist, nutzt auch der gute Seachem Dünger nix. :wink:
Düngst Du mit NPK? Ich denke ohne das wird es kaum gehen. :roll:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Warlock76 » 31 Dec 2009 18:33
Argh. Jetzt habe ich mich als Idiot geoutet...oder zumindest als schwer verwirrt, was?
Ich meine natürlich kein Nitrit. Nitrattest muss ich noch genau machen (habe da bisher nur Stäbchen gemacht)
Kann ich leider oben nicht mehr korrigieren.

Dauertestlösung ist von Dennerle, die in der kleinen "Glaskugel" :)

NPK (ich vermute ihr sprecht von Makrodüngern? - Sorry!) düngen wir noch nicht.

Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten....ich poste euch morgen alles, was ich posten kann!!
(Auch Beleuchtung ..ich wusste doch, ich vergesse wieder was!)

Liebe Grüße, Andrea
Warlock76
Posts: 22
Joined: 16 Nov 2009 20:20
Location: 63225 Langen
Feedback: 0 (0%)
Postby Simon » 31 Dec 2009 19:23
Hallo Andrea,

also ich habe bisher von diesem Dennerle Ei nichts gutes gehört. Man verschneidet da ja was mit dem Aquariumwasser, richtig? Das kann das ergebnis stark verfälschen. Ich denke hier wäre evtl eine KH4 Lösung eine Alternative. Gibts bei www.Aquasabi.de - CO2 Dauertestlösung KH4.

Mhh...Idiot ist hier keiner, Idioten sind nur die, die Ihre Fehler gutreden oder nicht den Mut haben zu fragen.

Also am besten wären:

- Leitungswasserwerte (auf der Homepage deines Wasserversorgers)
- genaue Messwerte
- Daten vom Becken (Licht - manche finden die Filterung auch recht interessant)

Fröhliches Neues!
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby Xico » 31 Dec 2009 19:29
Hey,

das mit dem verschneiden ist beim J*L Fernseher, das Ei funzt ganz gut aber die Lösung ist teuer. Die Lösung vom Tobi ist da schon sehr günstig und hält ein leben lang^^
Gruß Andi
Xico
Posts: 30
Joined: 30 May 2009 12:08
Feedback: 2 (100%)
Postby Warlock76 » 01 Jan 2010 20:43
Ein frohes neues!

So, wir waren schon fleißig dieses Jahr und haben unser Wasser einmal hoch- und runter getestet.

Folgende Werte kamen dabei heraus:
Gemessen um 18.00 Uhr, 26° Wassertemperatur.
pH lt. Test 6,8, lt. Messgerät 6,89
GH 13°dH
KH 9°dH
NH4 (Ammonium) zwischen 0,0 und 0,5 mg/l
NO2 Nitrit 0,0 mg/l
NO3 Nitrat 10 mg/l
PO4 Phosphat 0,25mg/l
Fe (Eisen) <0,1 mg/l
Cu (Kupfer) 0,0

Co2 gehalt laut Berechnung 32 mg/l lt. dem Dauertest (der übrigens so aussieht: http://www.aquasabi.de/Glaswaren/CO2-Dauertests/CO2-Dauertest::44.html) müsste er über 40 liegen...*grübel* Sollen wir das CO2 lieber zurückdrehen?
Wie erwähnt, Testflüssigkeit ist die von Dennerle...

Vom Wasserwerk aus, sieht es folgendermaßen aus (Trinkwasseranalyse) http://www.stadtwerke-langen.de/langenGips/Langen/stadtwerke-langen.de/Hauptnavigation/Trinkwasser/Trinkwasseranalyse___Haertegrade/tw-analyse.pdf

Zum Eisengehalt gibt es noch etwas zu erwähnen...wir haben zwar gestern zweieinhalb Kappen Seachem Flourish gedüngt, aber auch unfreiwilligerweise danach nochmal fast 50% Wasser gewechselt...wir haben nämlich unsere 50 verschwundenen Red Fire wiedergefunden...in einem schmalen Spalt der Rückwand (Silikonnaht ist ca. 2 cm nach innen versetzt, blöderweise). Den Schlitz konnten wir schließen...jetzt sitzen sie alle unter dem Filter....hmpf.

Beleuchtung sind 2 x 40 Watt & 1 x 15 Watt T8. Die zwei großen Röhren sind 965er Osram aus dem Baumarkt. Die kleine eine "Plant"(??) Röhre aus China. Der Baumarkt unseres Vertrauens hatte keine 965er oder vergleichbares in 15 Watt auf Lager.
Das Becken ist 151 x 49,3 x 68cm mit gebogener Frontscheibe, recht viel Kies...also ca. 400 liter.
Wir filtern zur Zeit mit zwei J*L i200 Innenfiltern, einer rechts, einer links. Sollte sich das als zu wenig herausstellen, werden wir natürlich auf Außenfilter umsteigen.

Also wenn ich das bisher alles richtig verstanden habe, dann fehlen uns Makonährstoffe und vor allem Eisen. Was kann ich da gut kombinieren? Wie verfahren wir mit unserem Co2 weiter?
Macht es denn Sinn, an der KH rumzudoktern, über Torffilter o.ä.?

Vielen Dank schon mal, für eure Ratschläge!
Liebe Grüße, Andrea :mrgreen:
Warlock76
Posts: 22
Joined: 16 Nov 2009 20:20
Location: 63225 Langen
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 01 Jan 2010 22:40
Hallo Andrea,

da die Dennerle Lösung (KH3) im Dauertest ist würde ich den CO2 Wert so lassen, es sei denn irgendwelche Bewohner tun sich mit dem Wert schwer. Denke bei den Leitungswasserwerten dürft ihr für den PH Wert wohl gut was einblasen.

Welchen NO3 Test benutzt ihr? Laut Versorger sind es 18-30 mg/l. Entweder es wird in irgendeiner Form verbraucht, die LW-Werte sehen aktuell anders aus, Test schlecht abgelesen oder er funzt nicht richtig.

Nach den Daten des Versogers kann man schon mal sagen das für ein Pflanzenbecken schon Bedarf an Kalium besteht, die 2-3 mg/l sind da zu wenig, PO4 könnte man zusätzlich auch noch etwas geben. Was man nun für einen Zusatzdünger nimmt warten wir mal ab, da mag ich momentan noch keine Empfehlung abgeben.

Den Flourish würde ich gerade wegen seiner organischen Chelatierung eher in täglichen Dosierungen geben, bei normalen handhabe ich das genauso. Evtl. auch im 2 Tages-Rhytmus wenn NPK gedüngt werden sollte, alternativ morgens/abends. Wenn man Eisen um 0,1 mg/l hält sollte das ausreichen, auch mit 0,05 mg/l sollte es nicht zwingend mangeln.

Also die Beleuchtung ist eher als mager einzustufen, grob über'n Daumen 0,23 Watt. Ist die Beckenhöhe 50 cm? Habt ihr gute Reflektoren drüber?
Mit den Vollspektrum Röhren ist da meiner Meinung nach noch weniger brauchbarer Dampf drunter, wobei es nun aber zu den 3-Banden 8xx keine Welten sind, aber man kann was rauskitzeln beim Lichtstrom. Die China Plant würde ich wenn alles so bleibt auf jeden Fall wechseln, so'n Special Plant Zeug halte ich von der Lichtleistung her für noch magerer.

Einige Fotos mit Gesamtansicht würden mich interessieren, ebenso die gepflegten Pflanzen?

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Japanolli » 01 Jan 2010 23:13
Bei der geringen Beleuchtung werden die Makros wahrscheinlich kein Problem.
Würde nur Kalium beim WW zudüngen und das flourisch täglich.
Oder einen chelatierten Dünger den ihr dann auch wöchentlich geben könnt.
Foto wäre auch noch hilfreich.

Gruß
Olli
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby Roger » 01 Jan 2010 23:41
Hallo Andrea,

ich würde auch dazu raten dem Becken etwas Kalium beim Wasserwechsel zuzuführen. Das dürfte im Moment der primär stärkste Mangel sein.

Welche Algenarten bilden sich z. Zt.?

Wenn Du langfristig auch etwas anspruchsvollere Pflanzen pflegen möchtest, würde ich über eine Verbesserung der Beleuchtung nachdenken. Das ist schon arg wenig und die T8 Röhren sind ohnehin bei der großen Beckenhöhe sehr dürftig. :roll:

Image
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Warlock76 » 15 Jan 2010 22:52
Guten Abend!

*Hust* ...sorry! Ich kam lange nicht zum Fotos machen, der Job hatte uns wieder :)

Mittlerweile haben wir unsere Beleuchtung ebenso verändert, und die Düngermenge etwas erhöht.
Beleuchtung sind jetzt 3 mal 54 Watt T5 (2 mal 965 1 mal 880)

So sieht es aktuell aus, die Algen freuen sich scheinbar über das bessere Licht *grummel*
Wir halten das für Bartalgen?

(nicht zu übersehen...Fische, die ins Rampenlicht drängen :bonk: )

Und auch mal eine Gesamtansicht:


Ich möchte gerne Kalium zudüngen und habe mir Pottasche gekauft (die Weihnachtsbäckereischlussverkäufe...!). Das Rezept für die Lösung habe ich gefunden, leider aber noch keinen Hinweis darauf, wieviel ich zu Düngezwecken dosieren sollte...habt ihr da einen Tipp für mich?
Ansonsten planen wir die am stärksten befallenen Pflanzen zu kürzen und das Fettblatt sowie die Pflanze hinten links (weiß gerade den Namen nicht), gegen etwas schnellwachsendes auszutauschen. Hygrophila difformis schwebt uns vor uns...mal sehen.

Liebe Grüße und vielen Dank an euch :D
Andrea

Attachments

Warlock76
Posts: 22
Joined: 16 Nov 2009 20:20
Location: 63225 Langen
Feedback: 0 (0%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Algen oder Nähstoffmangel ? Pflanzen mit braunen Stellen .
Attachment(s) by einfachnurpat » 10 Sep 2010 15:31
5 1354 by SvenD73 View the latest post
16 Sep 2010 13:11
Wachstum der Pflanzen in der Urlaubszeit vermindern
Attachment(s) by DJNoob » 15 May 2016 13:40
8 602 by DJNoob View the latest post
16 May 2016 15:22
Pflanzen stellen nach 3-4 Tagen nach WW Wuchs ein
Attachment(s) by schlurfie » 19 Apr 2011 21:17
7 994 by schlurfie View the latest post
26 Apr 2011 13:45
Microsorum pteropus 'Windeløv' braune Stellen
by Lukas » 09 Nov 2009 17:34
2 727 by Lukas View the latest post
12 Nov 2009 16:28
Hornkraut ist Braun Pink an den Oberen stellen
by badhairday » 16 Feb 2019 22:31
2 561 by Öhrchen View the latest post
17 Feb 2019 10:07

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests