Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby schlurfie » 19 Apr 2011 21:17
Hallo liebes Forum!
Wie auch ein großer Anteil Leidensgenossen habe ich ein Problem mit dem Pflanzenwuchs in meinem Aquarium.
Trotz vieler Optimierungen (größtenteils aus Anregungen aus diesem Forum) in den Vergangenen Monaten, die jede für sich auch immer eine kleine Verbesserung (aber auch andere Algen) mit sich gebracht haben, habe ich das Problem, das ein Teil meiner Pflanzen nach 3-4 Tagen nach einem Wasserwechsel den Wuchs fast ganz einstellen und sich Grünalgen breit machen. Da ich inzwischen mit meinem Latein an Ende bin und auch keine Anregungen mehr finde, wende ich mich an euch in der Hoffnung ihr könnt mir helfen.

Folgende Eckdaten zu meinem Becken:

Juwel Panorama Becken 180 l brutto, läuft seit September 2010
Eheim Aussenfilter 2073, bestückt mit Plastikröhren und Filterwatte, ein Fach ist leer
Beleuchtung 2 Röhren a 35W + ca. 35W LED Lampe (Eigenbau) im hinteren Teil, Beleuchtungsdauer tägl. 10,5h

Düngung:
AR Nitrat Spezial 3 ml tägl
AR Kalium Spezial 2 ml tägl
AR Phosphat 3 ml tägl
AR Eisenvolldünger 5 ml tägl
EasyCarbo 5 ml tägl

CO2 hellgrün über CO2 Flasche und Außenreaktor mit Nachtabschaltung
Wasserwechsel jede Woche 40 % mit Osmosewasser aufgehärtet mit Duradrakon auf KH/GH 4
und auf gedüngt auf NO3 10, PO4 0,5 , Ka 12, FE 0,2

Temperatur 25 °

gemesene Werte, 4 Tagen nach WW:
PH 6,6
KH 4
GH 5
NO2 0
NO3 10
PO4 0,5
FE 0,15

Pflanzen:
Myriophyllum Mattogrossense wächst durchgehend
Limnophila sesilliflora wächst durchgehend, aber nach 3-4 Tagen mit größeren Blattabständen
Hygrophilia Polysperma wächst durchgehend

Hygrophilia difformis wächst in den ersten Tagen und stellt dann den Wuchs fast ein
Hygrophilia Stricta wächst sehr langsam
Hygrophilia Corymbosa Siamensis wächst sehr langsam und hat sehr große längliche Blätter
Egeria Densa wächst dürchgängig langsam (0,5 cm in der Woche)
Vallisneria Tiger wächst kaum

Bilder stelle ich in den nächsten Tagen ein.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße
Klaus
Viele Grüße
Klaus
schlurfie
Posts: 28
Joined: 07 Jan 2011 23:26
Feedback: 8 (100%)
Postby Roger » 20 Apr 2011 00:12
Hallo Klaus,

willkommen bei Flowgrow!

Wenn ich das richtig verstehe düngst Du Dein Wechselwasser schon mit Kalium auf. Warum gibst Du dann täglich noch weiteres hinzu, zu mal in dem Spezial N ja auch noch Kalium enthalten ist?
Mir erscheint die täglich gegeben Menge Spezial N zu gering. Ich würde vorschlagen davon das doppelte zu verabreichen und zu schauen ob sich der Wuchs verbessert.
Vom Volldünger dürfte es dafür ruhig etwas weniger sein. Wenn Du zwischen 0,05 und 0,1mg/L Fe bleibst genügt das völlig.

Gibt es derzeit ein Algenproblem in Deinem Becken? Welche Algen sind vertreten?
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby schlurfie » 20 Apr 2011 12:50
Hallo Roger,
vielen Dank für das Willkommen und deine schnelle Antwort!
Ja, das ist richtig, ich Dünge sowohl das Wechselwasser als auch tägl. Kalium, Ziel ist es genauso wie bei den anderen Mikros und Makros, die durch die Pflanzen aufgenommene Menge auszugleichen. Die Mengen hatte ich über die letzten Wochen durch entsprechende Messungen mit Tröpfchentests ermittelt (außer Kalium). Die ermittelten Werte lauten ca. : N 1; P 0,1; FE 0,04.

Gerne greife ich deine Anregungen auf, aber ich befürchte, dass diese nicht zum Erfolg führen. Ich habe in den letzten Wochen eine ganze Menge mit den Düngermengen experimentiert und vielen Anregungen aus dem Forum aufgenommen. Einer der letzten Versuche war, das erhöhen der Kaliummenge dieses brachte auch eine kleine Verbesserung des Wachstums.

Für mich scheint es so, das sich im laufe der Tage nach einem Wasserwechsel irgendein Stoff entweder anreichert oder verbraucht wird und dadurch das Wachstum deutlich schlechter wird und zu dem Grünalgenwachstum führt. Dieses Phänomen ist so deutlich, dass der gesamt Eindruck des Aquariums deutlich dunkler wird, weil die frischen hellgrünen Triebe ausbleiben und sich Algen breit machen.


Mein Jüngster Versuch war, das Einbringen von SIO2, dem Gedanken folgend das dieses nur noch als Spurenelement in meinem Osmosewasser vorhanden ist und ja auch in Bruchteilen für das Wachstum benötigt wird. Hierzu habe ich vorgestern einen Liter Leitungswasser in mein Becken gefüllt. Das niederschlagende und sich für mich noch nicht erklärende Ergebnis gestern Abend war, das meine Hygrophilia Corymbosa Siamensis die Blätter völlig schlapp hängen lies. Irgendwie scheint in meinem Becken der Wurm drin zu sein.
Gruß
Klaus
Viele Grüße
Klaus
schlurfie
Posts: 28
Joined: 07 Jan 2011 23:26
Feedback: 8 (100%)
Postby schlurfie » 20 Apr 2011 17:38
Hallo,
so jetzt habe ich auch ein paar Bilder machen können:




Meine Hygrophilia Corymbosa Siamensis lässt leider immer noch die Blätter völlig schlapp hängen

Diesen kommischen grünen Belag an der Rückwand habe ich heute entdeckt.

Die frisch gepflanzte Hygrophilia Polysperma rosanervig hat bei den frischen Trieben verdrehte Blätter am Rand


Über Eure Ratschläge würde ich mich freuen.
Gruß
Klaus

Attachments

Viele Grüße
Klaus
schlurfie
Posts: 28
Joined: 07 Jan 2011 23:26
Feedback: 8 (100%)
Postby -serok- » 20 Apr 2011 19:01
Tach auch!

Im ersten Beitrag schriebst Du, dein NO3 läge bei ca. 10, im letzten Beitrag liegt er bei 1. Diesen Werten traue ich nicht ganz, die meisten Tröpfchentests sind grade im unteren Messbereich recht ungenau, mir ist auch kein Test bekannt, mit dem man NO3 auf 1mg/l genau bestimmen kann. Auch meiner Meinung nach liegt das Problem an zu wenig NO3, versuch den Wert mal in einen sicher nachweisbaren Bereich zu bringen (ca. 15-20mg/l sollten passen).

Noch ne Frage zur Laufzeit des Beckens, bzw. Zeitpunkt des Pflanzensetzens... Die Pflanzen scheinen mir erst kürzlich gesetzt worden zu sein (wirkt auf mich an Hand der Bilder zumindest so). Ist das so? Oder stehen die Pflanzen seit dem Start des Beckens?
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby schlurfie » 20 Apr 2011 20:15
Hallo Andy,
also die WW aus dem ersten Beitrag waren die, die ich vorgestern gemessen habe, in dem späteren Beitrag habe ich die täglich von mir gedüngten, bzw. von meinem Pflanzen "verbrauchten" Werte angegeben. D.h. Nitrat liegt mit 10 mg/l also im gut messbaren Bereich.
Die Pflanzen sehen so frisch gesetzt aus, weil ich diese vor zwei Wochen entnommen habe, alle stark mit Grünalgen befallenen Blätter entfernt habe und dann die Pflanzen neu gesetzt habe. Generell sind die Pflanzen zwischen 1 - 5 Monate alt. Ausnahme bilden die Hygrophilia Polysperma rosanervig und Rotala Wallichii, diese sind jetzt seit letzten Samstag im Becken.

Eine Erhöhung der Nitratdüngung habe ich, trotz meiner Bedenken, gemäß Rogers Vorschlag seit heute umgesetzt.
Gruß
Klaus
Viele Grüße
Klaus
schlurfie
Posts: 28
Joined: 07 Jan 2011 23:26
Feedback: 8 (100%)
Postby Japanolli » 20 Apr 2011 22:11
Moin Klaus,

als ersten Verdächtigen würde ich auch Stickstoff im Mangel schätzen, mit Anreicherung von K.
Vielleicht mal den Erste-Hilfe Bogen ausfüllen.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby schlurfie » 26 Apr 2011 13:45
Hallo,
gemäß euren Anregungen habe ich die Nitrat Düngung (6ml pro Tag), bzw. auch den Nitratanteil im WW auf 15 mg/l erhöht. Zusätzlich habe ich sowohl den Phosphat und Fe Anteil im WW auf P 0,3mg/l und FE 0,15 mg/l gesenkt. Leider stellt sich jetzt wieder nach drei Tagen ein schlechteres Wachstum und die grünnen Fadenalgen fangen an zu wachsen. Zur Ergänzung habe ich jetzt auch den erste Hilfe Bogen ausgefüllt.

Gruß
Klaus
Viele Grüße
Klaus
schlurfie
Posts: 28
Joined: 07 Jan 2011 23:26
Feedback: 8 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Fadenalgen nach 12 Tagen...! Was tun ?
Attachment(s) by Stephan68 » 04 Jun 2013 15:19
14 1950 by AQ Dave View the latest post
18 Jul 2013 21:32
HCC nach schneiden ein paar gelbe Stellen
by Gregor1409 » 19 Aug 2020 22:22
0 119 by Gregor1409 View the latest post
19 Aug 2020 22:22
Algen nach wenigen Tagen im neuem Aquarium, Hilfe!
Attachment(s) by Franki60 » 22 May 2015 21:14
77 3868 by Franki60 View the latest post
09 Aug 2015 18:39
Pflanzen stellen Wachstum ein?
Attachment(s) by Warlock76 » 31 Dec 2009 17:32
10 915 by Warlock76 View the latest post
15 Jan 2010 22:52
Algen oder Nähstoffmangel ? Pflanzen mit braunen Stellen .
Attachment(s) by einfachnurpat » 10 Sep 2010 15:31
5 1357 by SvenD73 View the latest post
16 Sep 2010 13:11

Who is online

Users browsing this forum: Carsten.BPP, Google [Bot] and 6 guests