Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby SebastianK » 10 Sep 2008 07:50
Sowas krasses habe ich noch nie gesehen!
Gruß
Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3149
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby alexbaxter » 10 Sep 2008 10:00
Tobi wrote:Hi Alex,

das sieht schon heftig aus. Ich glaube da würden nur noch radikale Mittel helfen, um die Massen an Pinselalgen zu beseitigen.

Wie sieht denn deine Wasserhärte aus (kh und gh)? Nutzt du überhaupt Easycarbo? Bei solchen Algen wäre das mein erster Versuch. EC überdosiert ca. eine Woche zuführen. In der Regel sollte das den Pinselalgen garnicht gut gefallen.


Hi Tobi

Es sind ja nicht nur die Pinselalgen, wenn man genau hinsieht erkennt man Massen von Riccia und auch Fadenalgen, die ich da auch nicht wirklich raus kriege.
Mich wundert es das nicht mehr Leute Probleme damit haben..zumindest Riccia haben ja viele im Becken.
Easycarbon nutze ich nicht..macht das überhaupt Sinn wenn man eine CO2 Anlage hat ?

Du hast erwähnt das es bessere Möglichkeiten gibt CO2 zu lösen als einen ( Doppel) Flipper..welche wären das denn ?
Ich habe so ein Teil das Rinnen auf beiden Seiten hat und offen ist.
Darauf wachsen auch reichlich Pinselalgen.
Das Gas scheint sich so weit vollständig zu lösen, es steigen nur sehr selten Blasen zur Wasseroberfläche auf.

Die Wasserwerte:
PH : 7
GH : 9
KH : 7
Temperatur : rund 25 Grad

Gruß,
Alex
alexbaxter
Posts: 34
Joined: 14 Jun 2008 23:49
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 10 Sep 2008 10:06
Hi Alex,

Easy Carbo macht bei solchen Algenmassen schon Sinn. Es soll auch nicht in erster Linie zur CO2 Versorgung eingesetzt werden, sondern gegen die Algen. Sprich als Algizid, welches den Pflanzen nicht viel ausmacht.

Ein Diffusor oder Außenreaktor wäre eine sehr viel bessere Variante das CO2 einzubringen. Einen CO2 Wert um die 30 mg/l würde ich ebenfalls anstreben.

Ich denke, dass mit dieser Kombination (EC + mehr CO2) dein Problem in den Griff zu bekommen ist. Gerade das EC wirkt bei so Pinselalgen wunder. Würde es mit der Maximaldosis einsetzen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9989
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby alexbaxter » 12 Sep 2008 22:24
Das hätte ich jetzt echt nicht gedacht, zwei Tage Easy Carbo und die Algen werden rot...sind also tot ! :shock: :shock: :shock:
Ein super Tipp Tobi !
7101
alexbaxter
Posts: 34
Joined: 14 Jun 2008 23:49
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 13 Sep 2008 06:54
Hi Alex,

ab und an wirkt das EC wirklich wie ein Wunderzeug :D.

In ein paar weiteren Tagen solltest du von den Pinselalgen nicht mehr viel sehen. Falls du Garnelen hast, werden die jetzt nämlich anfangen das Zeug zu verspeisen. Ansonsten lösen die sich natürlich auch so weiter auf :).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9989
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby AdO » 19 Sep 2008 19:38
Ich habe Gott sei dank in keinem meiner Becken Allgenprobleme, in einem zwar Algen auf dem Mattenfilter, aber nur dort, und da sind sie auch sehr dekorativ!

Aber mein Schwiegervater hat Algen....

Meine Frage:

Hilft dieses Easy Carbo auch gegen andere Algen, oder nur gegen die schwarzen Pinselalgen?

Grüße
AdO
Posts: 24
Joined: 19 Sep 2008 17:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Gabi » 23 Sep 2008 11:36
Ha, ich hab bei Euch abgeguckt :huepf: die meisten der Algen im 480l werden nun richtig schön rot :egypt: Schon einen Tag nach Verabreichung des Easy Carbo, sah man eine leichte Rotfärbung und heute morgen (2x angewendet) sind sie richtig rot :D 20ml/Tag gebe ich auf die 480l. Klasse - mal sehen, wie es weiter geht.

Hi AdO, ich würde beim nutzen von Carbo Easy aufpassen, wenn Moose im Becken sind; ansonsten einfach versuchen. Moose hab ich mit diesem Dünger schon kaputt bekommen :oops:
Liebe Grüße - Gabi Image




:dafuer: guckst Du hier :dafuer:
Gabi
Posts: 595
Joined: 07 Jun 2007 21:26
Location: Ratingen
Feedback: 37 (100%)
Postby alexbaxter » 24 Nov 2008 12:33
So, nun gebe ich kein EC mehr zu und schon kommen die Rotalgen zurück ..ich verstehe es nicht. :roll:

Ich finde das ich wohl insgesamt zu viel dünge, täglich Ferrdrakon / Ferrdrakon K, Eudrakon N, eudrakon P , CO2, dann noch EC ,,,ist das nicht einfach zu viel des Guten ?

Ausserdem hat das Riccia wieder das ganze Gras überwuchert, es war kaum noch zu sehen.
Ich habe mich nun entschlossen es raus zu reissen, es hat keinen Sinn.
Die leere Fläche wird langsam von Cryptocornyen überwuchert.
Echt ärgerlich, aber ich sehe keine Möglichkeit, das Riccia ohne eine vollständige Neueinrichtung los zu werden.
alexbaxter
Posts: 34
Joined: 14 Jun 2008 23:49
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 24 Nov 2008 15:26
Hallo Alex,

So, nun gebe ich kein EC mehr zu und schon kommen die Rotalgen zurück ..ich verstehe es nicht.

mir scheint die CO2 Versorgung oder die Wasserbewegung immer noch nicht optimal. Hast Du immer noch den Flipper im Einsatz?

Zuviel düngen geht eigentlich fast gar nicht. Schlimmer wäre zu wenig. Jedoch würde ich das Eudrakon N nicht verwenden. Das darin enthaltenen Ammonium kann zu Algen führen. Ein alternatives Produkt auf KNO3 Basis erscheint mir angemessener um Deine Probleme zu lösen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Bärtchen » 25 Nov 2008 20:56
hi Alex !

ich hatte genau das selbe Problem bei meinem Neuseelandgras in einem 60er becken. Die Halme waren voller rotalgen. Hab auch EC eingesetzt mit 1,5 facher dosis zwei wochen lang und nebenbei jeden 3. tag 50% wasserwechsel über 4wochen. Co2 hab ich auch erhört. Danach waren sie kaputt und meine amanos haben die reste weggefuttert. Nur wie schon gesagt moose leiden wirklcih sehr darunter hat seehr lange gedauert, bis sie sich weider erholten,denn sie wurden braun, hart und zerbrechlich.Hab schon damit gerechnet dass ich sie aufgeben muss. Falls ich nochmal EC anweden sollte, würd ich jetzt immer meine moose aus dem becken nehmen ;)

gruß Kai
User avatar
Bärtchen
Posts: 89
Joined: 17 Oct 2008 15:38
Location: Wesel
Feedback: 2 (100%)
Postby alexbaxter » 16 Jan 2009 14:19
Bärtchen wrote:hi Alex !

ich hatte genau das selbe Problem bei meinem Neuseelandgras in einem 60er becken. Die Halme waren voller rotalgen. Hab auch EC eingesetzt mit 1,5 facher dosis zwei wochen lang und nebenbei jeden 3. tag 50% wasserwechsel über 4wochen. Co2 hab ich auch erhört. Danach waren sie kaputt und meine amanos haben die reste weggefuttert. Nur wie schon gesagt moose leiden wirklcih sehr darunter hat seehr lange gedauert, bis sie sich weider erholten,denn sie wurden braun, hart und zerbrechlich.Hab schon damit gerechnet dass ich sie aufgeben muss. Falls ich nochmal EC anweden sollte, würd ich jetzt immer meine moose aus dem becken nehmen ;)

gruß Kai


Hallo Kai.
Ja, der Flipper ist noch drin, ich weiß nicht so recht wo und wie ich einen Diffusor unterbringen soll.
Leider habe ich immer noch große Probleme mit den Rotalgen, ohne EC wuchern die ruck zuck alles zu.
Und das , obwohl die anderen Pflanzen auch ganz gut wachsen und teilweise echt wuchern.
Das aber auch nur wenn ich täglich dünge..ist wohl immer noch mehr als genug Licht..wenn ich dran denke das ich vor ner Weil noch das Doppelte hatte...
Inzwischen überlege ich wirklich, das Becken komplett leer zu machen, wirklich ALLES was da an Riccia und Moos drin ist zu entfernen und es noch mal mit deutlich weniger Pflanzenarten zu versuchen..sieht dann vermutlich eh besser aus.

Na, mal sehen
alexbaxter
Posts: 34
Joined: 14 Jun 2008 23:49
Feedback: 0 (0%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Neuseelandgras und Cuba-Perlkraut
by Julian90 » 04 Nov 2009 22:47
5 1322 by Julian90 View the latest post
06 Nov 2009 12:42
Emerses Neuseelandgras schneiden?
by bossy » 19 Jun 2014 21:19
10 1333 by Sumpfheini View the latest post
22 Jun 2014 22:25
Neuseelandgras Lilaeopsis Novaezelandiae: Lichtanspruch
Attachment(s) by robat1 » 07 Apr 2010 09:29
10 7203 by robat1 View the latest post
07 Apr 2010 14:37
Neuseelandgras bildet überirdische Wurzeln
by Anubia » 10 Oct 2011 11:43
5 1294 by scottish lion View the latest post
21 Oct 2011 13:39
HCC sehr unterschiedlich...?
by Mr. Amano » 19 Aug 2017 21:20
6 683 by Mr. Amano View the latest post
21 Aug 2017 14:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests