Post Reply
1 post • Page 1 of 1
Postby helge donath » 12 Mar 2019 21:11
https://www.youtube.com/watch?v=dSFi_kpU1Gg

hallo liebe freunde!
endlich ein neues video, den link findet ihr oben, und es ist mir eine besondere freude euch mal einen vertreter einer anderen gattung der riesigen araceaenfamilie vorzustellen, nämlich Homalomena consobrina.
obwohl die art schon lange bekannt ist, habe ich so gut wie kein bild- oder filmmaterial über sie im netz gefunden.
da ich sie von einem aquarianer bekam gehe ich mal davon aus, dass sie auch unter wasser wächst. sie besiedeln beispielsweise in borneo die gleichen habitate wie bucephalandra.
na dann bis zur nummer 35 und viel spaß beim video anschauen.


Neues aus DonathsCryptoGarden

Homalomena consobrina (Schott) Engl., Pflanzenr., IV, 23Da: 46 (1912).

(DCG Nr. 34)

Da ich kein Taxonom bin, und auch keiner mehr werden kann, der Zug ist abgefahren, nehme ich diese Gattung hin wie sie ist, ohne mich mühsam durchs Netz zu quälen. Das sei dem Enthusiasten vorberhalten.

Meine erste bewusste Begegnung mit dieser interessanten Gattung hatte ich im Winter 2017/2018, und zwar im erst kürzlich für die Besucher zugänglich gemachten Wasserpflanzentrackt des Botanischen Gartens Halle an der Saale.

Ich war mit meinem Bruder dort auf Schnüffeltour, und musste mich doch erst einmal akklimatisieren, denn zwischen draußen und drinnen war ein Temperaturunterschied von 30 Grad Celsius.

Regelmäßiger Zigarrengenuss und meine nicht unerhebliche Statur forderten ihren Tribut.

In einem der Betongbecken entdeckte ich mehrere Exemplare, der als Homalomena pygmaea, und jetzt unter dem Namen humilis geführten Art.

Da sie mit mächtigen, pfahlartigen Wurzeln im Wasser stand, weckte sie mein Interesse und Jagdfieber. Doch davon ein anderes Mal ausführlicher.

Einige Monate später erhielt ich von einem jungen Freund eine Pflanze mit dem Namen Homalomena spec., von der weder er, noch ein Anderer wusste, woher sie ursprünglich stammte.

Ich stellte sie zu den Cryptocorynen in die Vitrine und vernachlässigte sie die kommenden Monate etwas. Mal stand sie unter Wasser, mal emers und über das Substrat, das ich verwendete, hatte ich mir auch keine großen Sorgen gemacht.
Dementsprechend sah sie dann auch aus.

Ich nahm sie also heraus, entfernte alles Verottende, gab ihr einen größeren Topf mit gut drainagiertem, mittesaurem Substrat, und stellte sie auf eine Unterlage, inmitten der großen Wasserfläche meines Javafroschbeckens. Das Wasser reichte bis an den Topfrand hoch.

So stand sie unbeschattet, sehr warm, bei hoher Luftfeuchtigkeit, was sie mir mit zügigem Wachstum dankte.

Allerdings war das Resultat dieses Fortkommens sehr überraschend für mich, weil sie insgesamt nur eine Blatt-Stiellänge von kaum 15cm erreichte. Andere Arten werden über einen halben Meter hoch. Das dies ihre letztendliche Größe sein würde, erschloss sich mir, als sich die erste Knospe zeigte.

Dieser folgte nur wenige Tage später eine zweite, aus der gleichen Blattbasis.

Glücklicherweise fand ich im Netz Bildmaterial, sodass ich sie leicht identifizieren konnte.

Nähere Informationen erhielt ich in “The Plant List. A working List of all plant spezies”, mit einem Hinweis auf Englers Standartwerk:

“Das Pflanzenreich” von 1912, indem er allerdings beide Namen aufführt.
Homalomena paucinerva, auf Seite 34 und Homalomena consobrina, auf den Seiten 46-47.

Verwirrend waren die zwei Namen bei Engler für mich deshalb, weil er für den akzeptierten Namen H. consobrina steht, und beide jedoch gleichzeitig angeführt werden und weil der Zeitpunkt der Erkenntnis, dass H. paucinerva nur ein Synonym von H. consobrina ist, in der Literatur mit 1912 angegeben wird.

Aber wie gesagt, ich bin kein Taxonom. Nur ein leidenschaftlicher Liebhaber exotischer Sumpf- und Wasserpflanzen.
Trotzdem nötigt mir nur ein kurzer Blick in Englers Werk ungeheuren Respekt und Ehrfurcht ab, wie er damals schon und viele andere, ein solch glänzendes System, in ein derartiges Chaos und eine Fülle an unbestimmten oder falsch identifizierten Gattungen und Arten bringen konnte, und unter welchen Umständen es überhaupt zustande kam.

Ich bekomme schon in einem Gewächshaus kaum Luft, und scheue eine bequeme, wenn auch lange Flugreise, während die Botaniker alter Tage sich zu Fuß durch den Dschungel quälten, zerschunden vom Gestrüpp, gepeingt durch Gottes Geschmeiß, mit 4 Beinen aufwärts und gegart vom tropischen Wetter.

1863 wurde H. consobrina zum ersten Mal unter dem Synonym
Chamaecladon consobrina, durch Schott beschrieben.

Weitere Synonyme sind:

Homalomena angustifolia var. parvula Ridl.
Homalomena confusa Furtado
Homalomena lancifolia Hook.f.
Homalomena lucidula Alderw.
Homalomena montana Furtado
Homalomena paucinerva Ridl.

Wir sehen also, es musste sich einiges tun, um alle Informationen von 50 Jahre Forschung zusammen zu tragen, die letztendlich zum heutigen Namen führten.

Bleibt zu hoffen, dass es auch weiterhin genügend Laien mit Enthusiasmus gibt, die den Staffelstab botanischer Leidenschaft an die nächste Generation weitergibt, falls welche unter ihnen sind, die das Smartphone auch mal aus der Hand legen.

In diesem Sinne, auf ein nächstes Mal.



Literaturangabe

Engler: Das Pflanzenreich, Seite 34, 46, 47. 1912
The Plant List. A working List of all plant spezies.
(http://www.theplantlist.org/tpl1.1/record/kew-99919)
helge donath
Posts: 28
Joined: 30 Mar 2015 12:38
Feedback: 0 (0%)
1 post • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Neues Layout - Neues Glück - Neue Pflanzen
by Simon » 01 Nov 2009 19:28
14 764 by pauli View the latest post
01 Nov 2009 21:39
Neues Becken und neues Mitglied mit den ersten Problemen.
Attachment(s) by kalkreiber80 » 01 Oct 2012 19:54
16 1814 by kalkreiber80 View the latest post
14 Oct 2012 13:54
Neues Aqurium
by künstler » 01 Feb 2008 13:07
37 2857 by java97 View the latest post
28 Jan 2010 09:29
Neues aus DonathsCryptoGarden
by helge donath » 25 Jul 2018 22:54
0 317 by helge donath View the latest post
25 Jul 2018 22:54
Neues aus DonathsCryptoGarden
by helge donath » 24 Aug 2018 18:09
0 264 by helge donath View the latest post
24 Aug 2018 18:09

Who is online

Users browsing this forum: WolfgangR and 6 guests