Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby robat1 » 06 Apr 2019 12:53
Hi ihr Pflanzenfreaks,

folgende Frage zur Hintergrundbepflanzung.

Ich pflege für einen Freund ein Schaufensterbecken das aus Zeitmangel immer öfters zur Belastung wird.
Dem entsprechend sieht es aktuell auch nicht mehr so berauschend aus wie die ersten Jahre.

Vor allem macht mir die aktuelle Hintergrundpflanze (kleine Rotala) mit ihrem Wuchs-Tempo und der enormen Zahl an Einzelstängeln einfach zu viel Arbeit.

Damit das 120cm Becken auch nach dem Gärtnern gut aussieht wird nicht ganzflächig geschnitten, sondern ich knipse 1 x pro Woche nur die längsten (ca. 100-200) Stengel 5cm über dem Boden mit dem Fingernagel selektiv aus dem 120cm langen Busch.

Ich will das Verfahren nicht ändern, sondern einen Teil der Rotala an die Seite packen und die Rückwand mit was neuem Bepflanzen.

Zu bepflanzende Länge wären dann ca. 100cm.
Beckenhöhe ca. 50cm.
Belichtung mittelstark.
Düngung ausschließlich über standard Flüssigdünger.

Die Vorgaben wären:
1. die neue Pflanze darf, aber muss nicht ganz bis zur Oberfläche wachsen aber zumindest bis auf 35-40cm Höhe.
2. es "muss nicht zwangsweise" eine Stängelpflanze sein, als Alternative ginge z.B. auch sawas wie die Blyxa auberti.
3. die Pflanze sollte mit erheblich weniger zu kürzenden Stängeln, trotzdem die Rückwand "relativ" dicht machen.
4. die Pflanze darf nicht empfindlich sein.
5. die Pflenze muss mit Düngung über das Wasser auskommen, als ohne Bodendüngung.
6. die Pflenze soll wie die kleine Rotala im unteren Bereich auch bei dichten Wuchs keine Blätter abwerfen.
7. die Pflanze darf sich nicht über Kriechwurzeln unkontrolliert verbreiten.

Habt ihr dazu Vorschläge!
(Aber ""bitte"" ohne am Becken die Lichtstärke oder den düngerfreien Boden zu ändern!)

Robert
robat1
Posts: 911
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Nightmonkey » 09 Apr 2019 12:54
Hallo Robert,

Limnophila Sessiliflora wäre eine gute Wahl, sie erfüllt einen Großteil deiner Vorgaben.
Die Pflanze selbst ist anspruchslos und auch die Pflege ist einfach, da brauch man nicht mal eine Schere!
Ich hatte im Becken Rotala Green im Hintergrund und vor ein paar Wochen durch die Limnophila ersetzt.
Hauptgrund war für mich das die Rotala nach dem Rückschnitt immer ganz weg war bzw. der hässliche abgeschattete Teil zum Vorschein gekommen ist, das hat dann immer gedauert bis das wieder ansehnlich war.
Dei Pflege der Limnophila ist viel einfacher da die Stängel nicht so dicht stehen.
Das heißt man kann immer einzelne Stängel, die an der Oberfläche angekommen sind, einfach mit den Fingernägeln abzwicken ohne das sich das gesamte Erscheinungsbild dabei verändert, es kommen immer wieder Stängel von unten nach.
Es ist quasi ein fortlaufender Prozess, einzelne Stängel werden entfernt, andere kommen nach.
Man sieht nie wirklich das man gegärtnert hat.

Ich würde für die Fläche 2 - 3 In Vitro XL Dosen kaufen, ich denke das nach ca 8 Wochen die 100 cm zu sind.
Denn die Vermehrung ist sehr einfach, die Stängel bilden, gerade wenn man sie etwas fluten lässt, starke Seitentriebe aus.
Die kann man abschneiden und neu setzen, die Wachsen quasi sofort weiter und der "alte" Stängel bleibt einfach und optisch unverändert stehen.
Die Pflanze schiebt aber auch am unteren Ende des Stängels neue Triebe raus die ein paar cm über den Boden kriechen bevor sie nach oben wachsen, die kann man aber einfach entfernen wenn sie irgendwo hin wachsen wo man sie nicht haben will und an anderer Stelle wieder einsetzen, da brauch man sich keine Gedanken über die Kontrolle machen.
Insgesamt bleibt die verzweigung im Rahmen und es entsteht kein in sich verwachsenes Gebüsch.
In meinem Becken werden die Stängel innerhalb von 3 - 5 Wochen ca 40 cm hoch und Bilden dabei meistens 2 - 3 Seitentrieb aus.
Wenn der Stängel der Oberfläche nahe kommt wird aus dem kräftigen Grün ein intensives Rot, auch bei mittlerer Beleuchtung.
Alles in allem eine schöne und einfache Pflanze!

Gruß Marco
*Ein Leben ohne Aquarium ist zwar möglich aber sinnlos*

LavaJungle
User avatar
Nightmonkey
Posts: 520
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 09 Apr 2019 13:18
Hallo Robert,

hier nochmal ein Link zu einem Topica - Video über die Pflanze.
https://www.youtube.com/watch?v=yL71grF7GBE

Gruß Marco
*Ein Leben ohne Aquarium ist zwar möglich aber sinnlos*

LavaJungle
User avatar
Nightmonkey
Posts: 520
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 09 Apr 2019 14:24
Hallo Marco

Vielen dank für deine ausführliche und gute Beschreibung!

Sowas in der Art hatte ich noch garnicht im Visier.
Mit solch Cabomba-Artigen Pflanzen hatte ich ehrlich gesagt noch nie auf Dauer Erfolg, ausser mit Hornkraut ;-)
Aber ich denke mal drüber nach.

Ich hab inzwischen weiter gesucht und rumgefragt und hatte nun eigentlich folgende Arten favorisiert.

Pogostemon quadrifolius
Hygrophila spec. araguaia lancea
Heteranthera zosterifolia

Robert
robat1
Posts: 911
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Neue Leuchtstoffröhren
by Kakashi Hatake » 17 Dec 2008 14:13
7 653 by Kakashi Hatake View the latest post
17 Dec 2008 15:55
Neue Teilbepflanzung
by Cathy » 10 Jan 2012 18:16
5 301 by Cathy View the latest post
11 Jan 2012 11:48
AquaNet.TV Neue Sendungen!!!
by Merrick » 10 Sep 2008 09:39
11 948 by Merrick View the latest post
15 Sep 2008 12:22
Neue Pflanzen desinfizieren
by DJNoob » 24 Oct 2014 11:25
2 1101 by DJNoob View the latest post
24 Oct 2014 12:38
Neue Echi fault-was tun?
by Audowagen » 23 Sep 2016 13:04
4 514 by Audowagen View the latest post
30 Sep 2016 16:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests