Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Walhaifänger » 30 Jul 2015 21:32
Hey,

habe mir vor paar Wochen eine Myriophyllum mattogrossense gekauft. Da die Spitzen nicht schön aussahen habe ich sie vor dem einsetzten ein gekürzt. Seit dem haben sich zwar neue Triebe gebildet aber mehr wie 2-3 cm ist sie nicht gewachsen. Denke das ist für die Art nicht gerade viel, oder?



LG Tobi
Gruß Tobi
User avatar
Walhaifänger
Posts: 405
Joined: 05 Aug 2010 20:11
Location: NRW
Feedback: 35 (100%)
Postby Polde » 31 Jul 2015 09:32
Hallo Tobi,

da kann ich dir zustimmen dass da was nicht ganz in Ordnung zu sein scheint. Das Mato-Grosso Tausendblatt wird in den Gärtnereien aber auch Emers gezogen ( erkennt man an dem dunklen Stängel ) und dann kann die Umstellung auf Submers schon mal etwas dauern. Das wäre also eine Erklärung wenn du die Pflanzen aus dem Laden hast.

Mir ist aufgefallen dass diese Art mit Stagnation reagiert wenn zu wenig Nitrat oder Eisen im Becken ist.
Seit dem ich Nitrat bei etwa 20mg fahre und täglich genügend Eisen über Volldünger einbringe wachsen die Pflanzen sehr ausgiebig und dicht, etwa 3 cm am Tag, und das bei relativ schwacher Beleuchtung.

Viele Grüße,
Kai
Polde
Posts: 12
Joined: 17 Mar 2015 11:37
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 31 Jul 2015 10:34
Hallo Tobi,

ich kann Kais Feststellung bestätigen, M. mattogr. ist ziemlich nährstoffbedürftig. Wenn die Bedingungen stimmen (genug Makro- u. Mikronährstoffe, kein CO2-Mangel usw.), wachsen emers entwickelte eingesetzte Triebe rasch in der Unterwasserform weiter.
Gezieltere Tips können wir dir vielleicht geben, wenn du einen Thread im Erste-Hilfe-Unterforum geschrieben hast - dort erscheint zunächst ein ausführlicher Fragebogen zu den Becken-Parametern, wenn man ein neues Thema eröffnet.
erste-hilfe-wasserpflanzen/

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Walhaifänger » 31 Jul 2015 18:50
Hallo,

also Nitrat ist definitiv genug da, aber das mit dem Eisen kann gut sein, habe jetzt seit paar tagen durch doppelte Dosierung der Eisen Dünger Tabletten einen guten Eisengehalt, bei normaler Dosierung war er sogut wie nicht messbar. Vllt fängt sie dann ja bald an richtig zu wachsen
Gruß Tobi
User avatar
Walhaifänger
Posts: 405
Joined: 05 Aug 2010 20:11
Location: NRW
Feedback: 35 (100%)
Postby omega » 31 Jul 2015 22:31
Hi,

ich hab hier eine andere Myriophyllum-Art, die es offenbar gar nicht mag, als Steckling neugesetzt zu werden. Sie quittiert diese Behandlung immer mit zunehmend schmaler und gelber werdender Triebspitze.
Steht sie dagegen länger am selben Standort, weil dort zurückgeschnitten, treibt sie zwar zögerlich aus, legt dann aber enorm zu.
Womöglich zieht Myriophyllum mehr Nährstoffe über die Wurzeln als Blätter. Wirklich beurteilen kann ich dies aber nicht, da dies meine erste Myriophyllum ist.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Myriophyllum mattogrossense – Horizontalwuchs?
Attachment(s) by Plochi » 05 Feb 2016 11:05
7 385 by Plochi View the latest post
05 Feb 2016 18:57
Grüne Cabomba wächst schlecht
Attachment(s) by Moermel » 29 Oct 2010 15:00
7 1264 by Giftzwerch28 View the latest post
31 Oct 2010 11:18
Eleocharis Acicularis wächst nur schlecht
Attachment(s) by Henrik » 04 Nov 2011 14:18
16 2694 by Sumpfheini View the latest post
06 Jan 2012 14:29
Mein MMC wächst schlecht und hat zum teil dunkelbraune stell
Attachment(s) by villawuerstchenbude » 31 Jan 2018 20:45
5 444 by villawuerstchenbude View the latest post
09 Feb 2018 08:52
Assimilieren schlecht für Pflanzen?
Attachment(s) by tobischo08 » 26 Jun 2016 07:40
73 5395 by Wuestenrose View the latest post
22 Sep 2016 21:06

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests