Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby Marshmallow83 » 18 Feb 2019 23:31
38766

38762

38763

38765

38764



Hallo zusammen!
Mein erster Beitrag und mein erstes Aquarium und ich freue mich auf eure Meinung und Ratschläge. Im Oktober haben wir uns ein Trigon Juwel zugelegt (190 l). Das Aquarium ersetzt bei uns den Fernseher und wird entsprecht hoch geachtet. Wir wollten keinen Überbesatz, sondern eine schöne lebedinge Unterwasserwelt mit optischem Tiefgang, Wurzeln, Steine, etas, was Raum zum Entdecken gibt.

Bepflanzung und Besatz könnt ihr ja oben entnehmen.
Zunächst wuchsen die Pflanzen, auch dank der CO2 Düngung sehr gut an und gingen ordentlich in die Höhe. Bis vor vier Wochen habe ich mit Dennerle Pflanzenelixier gedüngt.

In den letzten sechs Wochen beobachte ich aber folgendes:
Viele der Pflanzen haben offenbar Mangelerscheinungen, so meine erste Vermutung. Nun weiß ich nicht, wo ich ansetzen soll und will nicht einfach irgendetwas ins Aquarium kippen und so vllt. für neues Ungleichgewicht sorgen.

Angefangen hat es mit der Echinodurus. Die Blätter wurden teilweise durchsichtig und "porös", auch wirkte es ein wenig, als fehlte den Blätter die Kraft. Dachte zunächst an Alterserscheinungen?
Auch bei einzelnen Blättern der Anubias stellte ich dann kleine gelbe und schwarze Punkte (Nekrosen?) fest.
Der Wassernabel wächst zwar schön in die breite, manche Blätter haben aber dunkelgrüne Beläge, wobei das irgendwie nicht wie Algen aussieht und sich auch nicht abkratzen lässt. Die gleichen dunkelgrünen Beläge auch auf den untersten Blättern der Alternanthera reineckii rosananervig.
Die Alternanthera reineckii Pink dagegen will nicht recht rot werden, bleibt bräunlich und ist v.a. in die Höhe geschossen. Unten gar keine Blätter mehr, dafür Luftwurzeln, oben wächst sie, wobei die Blätter auch dunkelgrüne Belege bekommen (von unten her). Auch die Limnophila bildet jede Menge Luftwurzeln aus, das sieht schon nach Urwald aus.

So, nun habe ich versucht alles zu beschreiben... :(
Insgesamt habe ich den Eindruck, dass die Pflanzen eher nach oben als in die Breite gehen, das den Blättern die Kraft fehlt und die Sättigung, sie wirken blass grün, teils leicht gelblich. Die Pflanzen schienen auch den Wuchs insgesamt eingestellt zu haben.

Aufgrund der Beobachtungen bin ich vor drei Wochen auf das Dennerle Perfect Plant System umgestiegen und habe unter die größeren Pflanzengruppen nochmal jeweils eine Wurzeldüngetablette eingebracht.

Verschlechtert hat es sich seitdem nicht. Ich entdecke an den Anubias kleine, neue Blätter, aber es ist kein Vergleich zum Anfangswachstum und auch keine signifikante Veränderung an den Blatt- und Farbveränderungen.

Nun meine Frage: Was könnte das Problem oder die Probleme sein? Liegen Mangelerscheinungen vor?
Ich habe eben nochmal Nitrat gemessen, das ist ganz unten bei inzwischen weniger als 1mg/l - Besatz?


Gefüttert wird übrigens nur einmal am Tag mit Dr. Baasleer Biofish, ab und zu lebend oder Frost bzw. Kalp-Tablette für die Pandas.

Ihr habt bestimmt noch Fragen, immer her damit.
Danke schon mal für euer Mitdenken!

Viele Grüße!
Marshmallow83
Posts: 16
Joined: 18 Feb 2019 22:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Bushi » 01 Mar 2019 17:27
Nabend (hier könnte dein Name stehen),

bin kein Profi aber....

1. Zu schwaches Licht. Ich vermute mal du hast zwei T5 Röhren drin? Wie viel Watt pro Liter? Meistens wachsen Pflanzen nur dann schnell Richtung Oberfläche, damit sie wenigstens mit dem Kopf Licht abbekommen. Dabei werden die Abstände zwischen den einzelnen "Zweigen" immer größer. Das Rot der Pflanzen kommt meist auch nur bei starkem Licht richtig durch.

2. Miss deine Werte mal. Bzw Lass sie durchmessen. Dann wird man auch easy erkennen, wo das Problem liegt. Ich denke, dass es bei dir ne Mischung aus schwachem Licht und unpassender Düngung ist.

Beste Grüße

Dennis
Bushi
Posts: 32
Joined: 02 Apr 2018 20:13
Feedback: 0 (0%)
Postby Marshmallow83 » 03 Mar 2019 21:44
Hallo Dennis, danke für deine Antwort. Ich habe die Helialux 700 drin, 28 Watt, 3500 Lumen. Damit komme ich, wenn ich den Bodengrund abziehe und von ca. 170 Litern (Trigon 190) ausgehen auf etwas mehr als 20 Lumen / Liter. Wie könnte ich das noch verbessern? Es gibt noch die Helialux Spectrum, die holt nochmal etwas mehr raus, aber wir bleiben trotzdem im 20er Bereich Lumen pro Liter.

Ich befürchte, dass ich als Neuling vielleicht außerdem auch noch schlecht angepflanzt habe und die Pflanzen sich gegenseitig Schatten machen. Inzwischen gebe ich täglich 1,5 ml Aquarebell N zu, weil Nitrat so gut wie nicht nachweisbar war. Seit ca. zwei Wochen wächst es wieder besser, dafür habe ich jetzt einige schwarze Pinselalgen. Ist also noch nicht ausgewogen.

Wasserwechsel: Wöchentlich 50%
Düngung: seit einem Monat Dennerle S7,E15,V30 und wie gesagt seit ca. zwei Wochen Aquarebell N (1,5 ml / Tag)
CO2 Düngung (25 Blasen / Minute)

Viele Grüße,
Matthias
Marshmallow83
Posts: 16
Joined: 18 Feb 2019 22:02
Feedback: 0 (0%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Aquarium Pflanzen die wie Gras aussehen?
Attachment(s) by equi.de » 18 Jun 2010 07:32
28 7307 by equi.de View the latest post
18 Jun 2010 17:56
Pflanzen ausserhalb des Aquarium halten
by Hauerli » 11 Jan 2012 17:26
1 725 by scottish lion View the latest post
11 Jan 2012 23:06
Wieviele Pflanzen braucht ein Aquarium?
by Romy » 19 Mar 2013 13:44
7 5606 by Romy View the latest post
24 Mar 2013 16:01
welche Pflanzen für mein Aquarium
Attachment(s) by anett » 07 Jul 2015 17:29
1 377 by AQ Dave View the latest post
07 Jul 2015 19:52
Pflanzen für 60 cm hohes aquarium im hintergrund
by Tim Hasenente » 31 Jul 2017 12:06
3 752 by Frank2 View the latest post
01 Aug 2017 10:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests