Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby Platinium76 » 08 Nov 2014 22:42
Hi Forengemeinde,

ich habe seit vielen Jahren schon Aquarien und seit dem Umzug ins neue Haus und dem damit verbundenen Becken habe ich nur Probleme.
Soviel Probleme mit Algen habe ich noch nie gehabt.
Ich habe den Verdacht, das die Beckenhöhe mit der Beleuchtung einfach nicht realisierbar ist.

Das Becken hat die Maße 135 x 70 x 70 cm und wird mit 4x 54 Watt T5 beleuchtet und geheizt / "aktuell" mit deaktiviertem Heizstab....Temperatur aufgrund der Beleuchtung immer um die 26,5 Grad

Das Becken dümpelt jetzt ein seit einem Jahr so vor sich hin ohne große Beachtung und meine Frau will das Becken weg haben oder endlich Grün ohne Algen haben - will ich auch, aber ich bin kurz davor den Vorschlaghammer zu nehmen und dann nur noch meinen Außenteich pflegen....der läuft wenigstens....

Ich habe mit jetzt 4 neue Röhren bestellt
- 1x 54 Watt Osram 840
- 3x 54 Watt Osram 865

habe jetzt noch 2 Jahre alte Philips 958 Narva drin, aber von der Lumen-Zahl habe ich mich jetzt schlau gelesen sind die jetzt ausgewählten Osram doch ca 1/3 stärker, also mehr Power für die Pflanzen, zwar etwas zu Lasten der Farbechtheit, aber damit kann ich leben.

Der aktuelle Stand vom Becken ist beigefügt




der Rasen wächst eigentlich ganz gut, was mich irgendwie immer wundert !
die Braunen Flecken/Pflanzenreste sind halt tote Reste einer Moosart, die ich jetzt mal sauber aus dem Rasen kämmen müßte.

Dann wurde mir geraten es mal komplett voll zu packen mit schnellwachsenden Pflanzen um den Algen kein Futter zu bieten.

Hier meine Werte vom Wasserversorger: (Fällt hier irgendwas auf?)
http://www.oowv.de/fileadmin/user_upload/db/ww/pdf/analyse_nethen.pdf

Gedüngt wurde bisher mit Easylife ProFito und Easylife Carbo - hier würde ich vielleicht mal auf Ferrdrakon wechseln, falls Ihr keine anderen Vorschläge habt.
Am Becken hängt eine 2 kg CO²-Flasche.
Gefiltert wird wie man sieht mit Eck-HMF - hab ich seit Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht bzgl Wasserwerte.

Hier meine Favoritenpflanzen
Ich mag halt kleinblättrige Pflanzen, auch gerne Grasartige.

Mein größtes Problem ist allerdings, das ich zwar weiß, das man nicht zu viel durcheinander pflanzt. Aber welche Pflanzen davon würdet ihr mir empfehlen und wie sollte man die hier anordnen ????

Brasilianischer Wassernabel / Hydrocotyle leucocephala
Kleine Rotala / Rotala indica - rotundifolia
Glattblättrige Wasserschraube / Vallisneria spiralis
Große Wasserschraube / Vallisneria americana
Kleinblättriger Wassernabel / Hydrocotyle sibthorpioides
Riesenvallisneria / Vallisneria gigantea
Brasilianisches Tausendblatt / Myriophyllum aquaticum
Hornkraut - Raues Hornblatt / Ceratophyllum demersum
Rote Stern-Ludwigie / Ludwigia glandulosa peruensis
Rote Ludwigia / Ludwigia repens
Riesenambulia oder Wasser-Sumpffreund / Limnophila aquatica - gigantea
Grasartige Zwergschwertpflanze / Echinodorus latifolius
Breitblättriges Speerblatt / Anubias barteri var. barteri
Kleinblättriger Wassernabel / Hydrocotyle sibthorpioide
Kleines Südliches Fettblatt / Bacopa australis
Kriechende Staurogyne / Staurogyne spec. repens


http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Kriechende+Staurogyne

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=+Kleines+S%C3%BCdliches+Fettblatt+&rh=i%3Aaps%2Ck%3A+Kleines+S%C3%BCdliches+Fettblatt+

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Gro%C3%9Fe+Wasserschraube+&rh=i%3Aaps%2Ck%3AGro%C3%9Fe+Wasserschraube+

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Kleinbl%C3%A4ttriger+Wassernabel

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Kleinbl%C3%A4ttriger+Wassernabel

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Breitbl%C3%A4ttriges+Speerblatt&rh=i%3Aaps%2Ck%3ABreitbl%C3%A4ttriges+Speerblatt

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=+Grasartige+Zwergschwertpflanze&rh=i%3Aaps%2Ck%3A+Grasartige+Zwergschwertpflanze

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Rote+Ludwigia&rh=i%3Aaps%2Ck%3ARote+Ludwigia

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Rote+Stern-Ludwigie&rh=i%3Aaps%2Ck%3ARote+Stern-Ludwigie

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Hornkraut+-+Raues+Hornblatt&rh=i%3Aaps%2Ck%3AHornkraut+-+Raues+Hornblatt

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Brasilianisches+Tausendblatt&rh=i%3Aaps%2Ck%3ABrasilianisches+Tausendblatt

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Riesenvallisneria&rh=i%3Aaps%2Ck%3ARiesenvallisneria

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Glattbl%C3%A4ttrige+Wasserschraube&rh=i%3Aaps%2Ck%3AGlattbl%C3%A4ttrige+Wasserschraube

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Kleine+Rotala&rh=i%3Aaps%2Ck%3AKleine+Rotala

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Brasilianischer+Wassernabel

Vielen Dank schonmal im voraus
Sascha
Platinium76
Posts: 8
Joined: 03 Feb 2013 20:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Adrian01 » 08 Nov 2014 23:02
Hallo Platinium76,


Hast du denn überhaupt Bodengrund im Becken oder nur Sand?
Was ist das denn für Sand sehr sehr feiner oder eher Flusssand?

Schonmal an LED-Bleuchtung gedacht?, denn wenn ich so rechne hast du nur 0,32 Watt/Liter das ist recht wenig.
Ich würde dir beispielsweise zu 4x Mitras Lichtbar Daylight raten dann kommst du so ca. auf 25.000 Lumen das bedeutet du hast dann letztendlich 38lm/l womit wir mal bei einer guten Beleuchtung wären und dann halt falls nicht vorhanden fehlt der Bodengrund das war bei mir leider auch das Problem....

Ich habe momentan über 10.000lm über 240 liter und hab somit über 42lm/l fahre aber nur mit 80% der Leistung.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen.



Gruß, Adrian
Adrian01
Posts: 37
Joined: 12 May 2014 23:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Platinium76 » 08 Nov 2014 23:12
Hi Adrian,

kannst du die Bilder nicht sehen ?....da erkennt man den Bodengrund doch, oder? ;-)

ist ein hellbrauner Kies ca 1-1,5 mm Körnung.

Über LED habe ich schon nachgedacht, mir wurde nun in jedem Forum, jeder Facebookgruppe dazu geraten, es nicht mit teurer Investition von LED zu machen, das wäre rausgeschmissenes Geld....angeblich würde es an der Pflanzenmenge liegen....

mit den neuen Röhren würde ich bei ca 17500 lumen liegen - zusätzlich sind noch Reflektoren dran die die Lichtstärke noch stark verbessern. Die jetzigen 958´er T5 haben nur ca 14000 Lumen wenn sie neu wären.

Mensch verdammt - manchmal weiß man echt nicht mehr was man glauben soll, oder ob alle nur was verkaufen wollen ?

Der Vorschlaghammer rückt immer näher als End-Lösung
Platinium76
Posts: 8
Joined: 03 Feb 2013 20:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Platinium76 » 08 Nov 2014 23:28
Hi,
hab mir gerade die Mitras angesehen, weiß echt nicht wie man auf solche Werte kommen soll mit den LED´s....
hier ist die einzige Tabelle die ich gefunden habe welche LED´s genau da verbaut werden.
die dort angegebenen Lumenwerte pro 10 cm liegen bei 486 Lumen....da müßte ich aber einiges von verbauen - für 4 Leisten mit 130 cm länge bin ich dann bei über 1100€ - ne , lass mal lieber sein, dafür bezahl ich jemanden der mir das für die hälfte baut, was immer noch überteuert wäre ;-)
http://www.franks-aquaristikshop.de/epages/64253856.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64253856/Products/0354/SubProducts/0354-0002

gruß
sascha
Platinium76
Posts: 8
Joined: 03 Feb 2013 20:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 09 Nov 2014 07:56
Über LED habe ich schon nachgedacht, mir wurde nun in jedem Forum, jeder Facebookgruppe dazu geraten, es nicht mit teurer Investition von LED zu machen, das wäre rausgeschmissenes Geld....angeblich würde es an der Pflanzenmenge liegen....


Hallo.

Die FB-Gruppe hat Dich vollkommen richtig beraten.Wir haben früher Becken mit 60-70 cm Höhe und ähnlichen Maßen mit 3-4 T8 Leuchtbalken betrieben, und es hat funktioniert. :smile: Wattage damals so~ 0,25. Wenig Düngung. Wenig C02 damals.
Die Frage ist was Du möchtest. Deine Beleuchtung wäre ideal für ein Salmlerbecken oder Diskus. Diese Fische mögen es sehr gerne dunkler sie brauchen gedämpftes Licht. Man kann auch damit wunderbare Becken realisieren, aber die Bepflanzung muss dem angepasst sein. Staurogyne und Co wirst Du darin kaum pflegen können.
Ich bin gerade am Schwanken ob ich mein neues 360 l Becken bewusst Schwachlicht mache (~ 0,3 W) oder es mit Normallichtstärke betreibe ~ 0,5. Ich tendiere aktuell zu 0,4- :lol: Stärkeres Licht bei den eingeplanten Fischen auf gar keinen Fall. entspechend muss natürlich die Bepflanzun ausgesucht werden.

Reflektoren hast Du natürlich dran? Der Röhrentausch war richtig. Die Lumen brauchst Du.

Viel Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby -serok- » 09 Nov 2014 09:36
Tach auch!

Da du ja laut Titel einen "Beckendesigner" suchst, fange ich auch erstmal beim Grundliegensten an... dem Hardscape. Besorg dir mehr Hardscape. Diese zwei Wurzeln liegen sehr lieblos im Becken rum, es wirkt unharmonisch. Du brauchst mehr von diesem Wurzelholz, damit du daraus was Interessanteres gestalten kannst. Ein paar Steine dazu wären auch nicht schlecht.

Jetzt zur Bepflanzung und allem was dazu gehört. Dein Leitungswasser ist gut geeignet um es sich so nachzubehandeln wie man es gerne hätte. Es ist nicht sehr hart, hat einen halbwegs geringen Leitwert, es sind keine Nährstoffe darin enthalten. Schonmal ne gute Ausgangssituation. Was du brauchst ist Makronährstoffdünger. Momentan düngst du nur Mikronährstoffe (btw Easy Carbo ist KEIN Dünger!), das kann auf Dauer nicht gut gehen und Algen nach sich ziehen, selbst wenn du mehr Pflanzen in dem Becken hättest. Also, NPK Dünger besorgen, besser noch einen anderen Eisendünger besorgen (da der Pro Vito sehr stark konzentriert ist, ich hab mit schon so meine Probleme gehabt). Die CO2 Anlage läuft hoffentlich?! Bei einem schwach beleuchteten Becken mit einer entsprechend anspruchslosen Bepflanzung muss die CO2 Konzentration nicht hoch, aber auf jeden Fall vorhanden sein. 15mg/l sollte passen.
Hier noch ein wenig tiefere Beschreibung rund um das Thema Nährstoffe.

Zur Bepflanzung habe ich mal [max]=1]hier den Filter der Wasserpflanzendatenbank auf "geringe Beleuchtung" gestellt. Das ist eine Pflanzenauswahl mit der du in deinem Becken keine Probleme haben solltest. Die Pflanzenmasse sollte in deinem Fall ca. 50% und mehr der bepflanzbaren Fläche betragen.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Frank2 » 09 Nov 2014 10:28
Hallo Andy,

sehe alles genauso wie Du bis auf die NPK-Geschichte. Da würde ich die Besatzplanung abwarten da in diesen Schwachlichtbecken bei bereits mäßigem Besatz häufig NP ausreichend und oftmals zuviel vorhanden ist.

Wir haben das früher anhand fiktiver Fischdüngewerte berechnet, es gab hierzu Tabellen. Für 3 l Wasser rund eine Düngeeinheit. Ein Neon hat zb den Düngewert von knapp 1 ein Panzerwels von 4. So hat man wunderbar die Besatzplanung machen können und die Pflanzen sind ohne zusätzliches NPK idR gut gewachsen. Allerdings eben die Schwachlichtpflanzen. Wobei das für K nicht immer gepasst hat, da wurde dann auf Sicht Pottasche verwendet. Das ist aber natürlich der Ansatz eines Fischaquarianers der die Pflanzen um die Fische drumrumbaut. :D Weiß jetzt nicht was hier schlussendlich geplant ist.
Wenn ich jetzt die 0,3 W-Variante realisieren sollte brauche ich def. keine N03 und P04 Flascherln, die sind dann nur für das 180er. Bei 0,4 W vermutlich dennoch in geringer Dosierung muss man dann durchtesten.

Also ich würde die Besatzplanung abwarten beim Schwachlichtbecken betreffs NP. Beim Profito hatte ich seinerzeit ähnliche wie von Dir beschriebene Probleme und dabei auch noch Chlorosen . Würde ich auch wechseln.... .

Zum Design kann ich nicht sagen. Das ist alles Geschmacksache. Ich mag zb keine Bodendecker.
Viele Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Platinium76 » 09 Nov 2014 20:01
hi,

als Besatz ist geplant auf jeden fall schwarmfische zu nehmen - aktuell sind 15 rotkopfsalmer drin und 3 rüsselbarben....rotkopfsalmer würde ich gerne auf einen schwarm von 40-50 tiere aufstocken....oder auf neon schwarm wechseln....
amano´s sollen auch dann irgendwann wieder rein...

Gibt es einen Dünger den Ihr empfehlen würdet ?
Früher hab ich gute erfahrungen mit Potasche und Fetrilon gemacht.....das hat damals bei dem 180x60x60 Becken immer gut geklappt - bei diesem becken hatte ich damit nie erfolg....hab´s aber auch noch nie mit RICHTIG VIEL pflanzen versucht, da es am Anfang eher ein Diskusbecken war.
Platinium76
Posts: 8
Joined: 03 Feb 2013 20:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Sterbai » 10 Nov 2014 01:03
Hallo Sascha,

von der Gestaltung, die ja immer Geschmacksache ist, mal ganz abgesehen, sind bei Deinem Becken m. E. mehrere "Baustellen" zu bearbeiten. Denn so kann das nix werden und Deine Frau wird irgendwann den Hammer ansetzen :smile:
1) Die Beleuchtung: Mit den ca. 0,3 W/l ist das Becken ansich schon sehr schwach beleuchtet. Dazu kommt, dass bei einer Beckenhöhe von 70 cm Neonleuchten - egal welche - nicht das Mittel der Wahl sind. Bei 60 cm ist da schluß. Es kommt am Boden praktisch kein "pflanzenverwertbares" Licht mehr an. Mit der Folge, dass die (Bodendecker-) Pflanzen nicht assimilieren und somit auch keine Nährstoffe aufnehmen können. Es findet praktisch kein Wachstum statt - die Pflanzen gehen in den "Standby - modus" (den sie aber nicht all zulange durchhalten). Besser wären HQI-Leuchten - zumindest für den Vordergrund - geeignet. Die strahlen tiefer ein. Da Du keine weiteren Pflanzen im Becken hast, düngst Du praktisch nur das Wasser. Die Algen freut das.....
Auch bei höher wachsenden Pflanzen, die weniger Licht benötigen (Schwachlichtbecken) wird diese Art der Beleuchtung bewirken, dass die Pflanzenmasse schnell an die Oberfläche, nämlich zum Licht hin, strebt und untenrum alles kahl wird (zudem werfen die langen Pflanzen auch noch Schatten nach unten). Um eine Änderung der Beleuchtung wirst Du nicht herum kommen.
2) Die Düngung: Du schreibst nichts über die Wasserwerte im Becken. In der Tabelle Deines Wasserversorgers fehlt die Angabe vom Phosphat. Der Nitratwert ist extrem niedrig, der Phosphatwert wird das ebenfalls sein, weil Du sonst Blaualgen hättest. Deinem Becken fehlt es somit an den Makros. Der Easylive ProVito ist ein sehr guter Micro-Dünger. Warum willst Du zum Ferrdrakon wechseln oder gar Fetrillon verwenden? Gibt es denn Eisenmangel im Becken? Pottasche behebt Kaliummangel - ist der vorhanden? Egal welchen und wieviel Dünger Du in dieses Becken kippst, Du düngst nur die Algen, da sonst keine Abnehmer für den Dünger vorhanden sind (mit Ausnahme dem HMF vielleicht). EasyCarbo ist übrigens kein Dünger sondern ein Algenvernichter - daher auch die braunen Moosreste. Damit komme ich zu...
3) Die Bepflanzung: Ist viel zu gering. An die Anordnung der Pflanzen würde ich zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Gedanken verschwenden. Erstmal muss das Ding "zum Laufen" gebracht werden, d. h. soviele schnellwachsende Pflanzen rein was geht (macht natürlich erst Sinn, wenn Punkt 1 erledigt ist). Wenn diese Pflanzen so gut wachsen, dass Du mit dem Runterschneiden nicht mehr nach kommst - kannst Du diese nach und nach gegen andere, Deinem Geschmack entsprechende, ersetzen und Dir dann auch Gedanken über deren Anordnung machen. Bei Deinem Ausgangswasser wären das Hornkraut - Raues Hornblatt / Ceratophyllum demersum und Najas guadalupensis / Guadeloupe-Nixkraut wohl die erste Wahl. Die anderen Pflanzen auf Deiner Liste bevorzugen etwas weicheres Wasser.
4) Die Filterung: Ich betreibe alle meine Becken mit HMF und mache damit nur gute Erfahrungen. Allerdings sollte die Schaumstoffmatte - auch wenn über Eck gebogen - in etwa die Größe der Seitenscheibe, bei Dir also 70 x 70 cm, haben. Das kann man auf den Bildern nicht richtig erkennen, aber mir schein der etwas klein dimensioniert.
Auch macht ein HMF-Filter m. E. nur Sinn, wenn er sehr langsam durchströmt wird. Pumpenleistung ist hier fehl am Platz - Filterfläche ist wichtig. Vielleicht schreibst Du hierzu noch etwas.
5) Der Besatz: Ist momentan noch zweitrangig. Garnelen und Aufwuchsfresser (z. B. Otocinclus) reichen vorerst.
Wenn das Becken gut läuft und dann mit den geplanten Pflanzen endgültig gestaltet ist, kannst die Fische einbringen, die den eigentlichen Besatz ergeben sollen. Danach ist unter Kontrolle der Wasserwerte die Düngung dem Fischbesatz entsprechend anzupassen.......

Gruß
Nobert
Sterbai
Posts: 129
Joined: 27 Feb 2009 10:46
Feedback: 65 (100%)
Postby Frank2 » 10 Nov 2014 12:44
Hallo.

Ich kann aus eigener Erfahrung leider nur von einem Becken mit 65 cm Höhe sprechen, da haben sogar T8 ausgereicht für Rotala. Allerdings gibt es da dann nicht diese dichten Büsche wie jetzt unter mehr Licht sondern man muss sie etwas loser stecken aber das schaut nachher auch sehr gut aus. I.V.m. Co2 und angepasster Mikrodüngung sowie einiger Rückschnitte auch schön Limnophilia Sessiflora. Manche Hygrophilias unter weniger Licht sogar schöner wie unter 0,5 und wesentlich leichter zu halten.
Klar Bodendecker passe damit. HQI eine gut Idee fü den vorderen Bereich wenn man Bodendecker habe will. Mit 0,3 w/l war man noch vor 15 Jahren richtig gut aufgestellt und hat damit schöne Becken realisieren können (für Fische allemal, die mögen die Flutlichtbecken in viele Fällen übrhaupt nicht). Das geht auch heute noch. Javafarne, diverse Moose aufgebunden - sehr schön finde ich.

Bei 70 cm uU eine grenzwertig Lage . Abhilfe könnte eine Bodengrundanhebung um 5 cm zb durch Styropor/dur bzw andere geeignete Materialien sein, dazu dann noch 8 cm Kies hinten und gut ist es. . Es gibt so viele Optionen.
Die Rotkopfsalmler mögen es zB gerne schattig. :D Viele Salmler entfalten ihre Pracht nur unter gedämpften Licht.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Sterbai » 11 Nov 2014 00:30
Hallo Frank,

Rotalas werden alle, selbst wenn man sie sehr vereinzelt setzt, irgendwann unten kahl. Limnophila sessiflora bildet bei geringer Beleuchtung sehr lange Internodien. Das zeigt sie bei mir schon bei einer Beleuchtungsstärke von 0,8W/l T5 wenn die Büsche dichter werden. Die unteren Blattquirle fallen zwar nicht ab, werden dann aber gelb.
Und selbstverständlich gibt es sehr schöne Schwachlichtbecken. Viele Fische brauchen sogar gedämpftes Licht um ihr natürliches Verhalten zu zeigen und um sich fortzupflanzen. Ich habe einige kleinere Becken mit solch schwacher Beleuchtung und dann auch noch eine Schwimmpflanzendecke obenauf. Da wächst dann halt außer Taxiphyllum barbieri und Monosolenium tenerum nicht mehr viel. Aber die Fische fühlen sch wohl.
Es stellt sich eben die Frage, will der Themenstarter eher ein Pflanzenbecken mit Fischen drin oder ein Fischbecken mit Pflanzen drin....
Für diese Beckendimension und die installierte Beleuchtung könnte ich mir z. B. ein Altumbecken ganz ohne Pflanzen, vielen feinästigen Wurzeln über die ganze Beckenhöhe, einer Schicht Falllaub über weißem Sand und das Ganze in braunem "Cola-Wasser" sehr interessant vorstellen. Als Besatz denn eben 5 - 6 sehr große Pterophyllum altum und eine Gruppe Corydoras sterbai (dann allerdings mit anderen Wasserwerten).

Gruß
Norbert
Sterbai
Posts: 129
Joined: 27 Feb 2009 10:46
Feedback: 65 (100%)
Postby Frank2 » 12 Nov 2014 08:33
Stimme dir zu Norbert. In weiten Teilen.
Werde Dir die Tage mal ein Foto knipsen Limnopholia und Rotalla unter 0,4 W - für mich traumhaft, Kurze Internodien, dicht und kompakt, satt gefärbt. Bei Limnophilia einfach wichtig immer weit runterzuschneiden und anfangs nicht zu dicht stängeln. Irgendwan muss aber dann natürlich verjüngt werden und das sicher früher als bei starkem Licht. Gar keine Frage.
Schwimmpflanzen weren ja oft empfohlen für lichtempfindliche Fische. Für mich die schlechteste Alternative. Es ist auch vieles ein Kompromiss, ich tue mich gerade auch echt schwer einen guten Kompromiss zu finden für das neue Becken betreffs der Beleuchtung. Sehr schwer sogar.
Viele Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Sterbai » 14 Nov 2014 18:34
Hallo Frank,

jetzt sind wir aber ganz schön vom eigentlichen Thema abgekommen....
Bei mir geht der Limnophila-Busch immer geschlossen hoch wie nix. Mit dem Schneiden hab ich keine so guten Erfahrungen gemacht - irgendwie wird das dann immer ein "Verhau". Wenn der ganze Busch oben ist, verjünge ich immer. Mache ich auch bei Rotala so.
Bei der Schwimmpflanzendecke - so denke ich - geht es wohl weniger um die Lichtempfindlichkeit der Fische sonder viel mehr um den Unterstand, den diese Pflanzen bilden. Sie fühlen sich dadurch vermutlich sicherer und schreiten dann eher zur Fortpflanzung. Vor allem bei freilaichenden Arten, die Moos nicht so gern mögen, habe ich das beobachtet (z. B. Dicrossus filamentosus). Epiplatys annulatus hingegen heften bei mir ihre Eier an die feinen Wurzeln dieser Pflanzen und die Jungfische halten sich bis zu einer bestimmten Größe auch in diesem Wurzelwerk auf. Mit pflanzen ist darunter natürlich nicht mehr so toll....

Gruß
Norbert
Sterbai
Posts: 129
Joined: 27 Feb 2009 10:46
Feedback: 65 (100%)
Postby surfpirat » 16 Nov 2014 13:25
Hallo das mit dem Licht beschäftigt mich ebenfalls. Vielleicht ist diese LED geeignet. http://www.ledaquaristik.de/epages/64355316.mobile/?ObjectPath=/Shops/64355316
Auf der Seite findet man die Infos zu den verbauten led's und preislich sieht es ebenfalls gut aus. Wenn jemand bereits Erfahrungen damit hat oder diese leisten besser beurteilen kann wäre Feedback super. Da ich ebenfalls auf der Suche nach einer Alternative bin. Ich hoffe der Link hilft weiter.
surfpirat
Posts: 1
Joined: 16 Nov 2014 13:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Platinium76 » 21 Nov 2014 21:43
hi zusammen,

gestern endlich mal die Zeit genommen das Becken umzubauen.
Der Bodendecker-Rasen ist rausgepflogen, weil da ließ sich der Modder dazwischen gar nicht richtig absaugen, dat muss einfacher werden.

Die RÖhren sind nun auch getauscht auf 3x 865 und 1x 840....also schonmal 30% mehr als mit den narva 958´er Röhren.

Pflanzen habe ich diese hier bestellt:

3x Wasserflora Riesenambulia oder Wasser-Sumpffreund / Limnophila aquatica - gigantea

5x Wasserflora Vallisneria americana Mini twister / Vallisneria twiste

4x Wasserflora Hornkraut - Raues Hornblatt / Ceratophyllum demersum

2x Wasserflora Zwergspeerblatt / Anubias bart. var. nana - besonders geeignet für Barschbecken

3x Wasserflora Große grüne Rotala / Rotala species 'Green'

3x Wasserflora Kleines Fettblatt / Bacopa monnieri

4x Wasserflora Kleine Ambulia - Blütenstielloser Sumpffreund / Limnophila sessiliflora

1x Wasserflora Kriechende Staurogyne / Staurogyne spec. Rio Cristalino *NEUHEIT*

Gedüngt wird jetzt erstmal mit der halben empfohlenen Menge von ProVito und der CO²-Flasche. Easy Carbo lasse ich weg.

hoffentlich bleiben die algen diesmal etwas zurückhaltender ;-/

und so schaut es aktuell bepflanzt aus:
Platinium76
Posts: 8
Joined: 03 Feb 2013 20:48
Feedback: 0 (0%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Utricularia, emerser Versuch
by yidakini » 08 Sep 2008 16:50
16 1636 by Pumi View the latest post
21 Sep 2008 00:08
1. Versuch eines 60-iger Beckens
Attachment(s) by Fadi » 18 Jan 2009 19:53
18 1418 by Fadi View the latest post
13 Apr 2009 23:16
Neuer Versuch, neues Glück
by Dani3l » 09 Mar 2009 15:59
10 719 by Dani3l View the latest post
29 Mar 2009 19:38
Pflanzendealer in NRW gesucht
by Matthes » 17 Apr 2008 21:37
0 593 by Matthes View the latest post
17 Apr 2008 21:37
Schwimmpflanze gesucht
by Bane » 20 Aug 2009 21:17
5 562 by Zeltinger70 View the latest post
27 Jan 2010 22:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests