Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby nik » 17 Jun 2017 07:59
Hallo zusammen,

bin ja mit meinen Nanos bei den Minipflanzen gelandet, die praktischerweise meist langsam wachsend sind.
Meine einzigen noch vorhandene Stängels sind HCC und ein bisschen MMC3, die fliegen beide aus meinem Bestand.

Nun brauche ich einen kompakten Busch mit Stängels und etwa 10-15cm Höhe (gerne auch Alternativen) mit möglichst langsam wachsenden Stängels. Standort ist nicht "vollsonnig", da aber 60 lm/w drüber sind, sollte es für mittlere und geringe Lichtansprüche locker reichen.

Mir fallen ein:

R. indica
A. reinickii "mini"
Bacopa monnieri "compact"
und eine Mini Myriophyllum. (edit: M. spec."Guyana")

Erfahrungen zu diesen oder möglichen anderen habe ich keine. Wichtig wäre mir langsam wachsend, kompakt, 10-15cm hoch. Licht und Nährstoffe vorhanden. :) Freue mich über eure Einschätzungen, Vorschläge.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7314
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Tassine » 17 Jun 2017 10:29
Hallo Nik,

die Rotala indica kann ich Dir auf jeden Fall empfehlen. Bei mir wächst sie unter ähnlichen Bedingungen sehr sehr langsam, bei einer schönen kompakten Form.

Auch die A. reinekii "mini" würde in Frage kommen, die zeigt auch einen schönen dichten Wuchs, ohne dass dauernd gegärtnert werden muss.

Ausgehend von meinem Pflanzenbestand kann ich noch Hemianthus glomeratus empfehlen, wächst bei mir sehr langsam (obwohl als schnell wachsend eingestuft), wächst sehr dicht und sieht als Busch wirklich hübsch aus.
Viele Grüße aus Thüringen,
Anja
User avatar
Tassine
Posts: 178
Joined: 08 Feb 2016 16:00
Location: Zeulenroda-Triebes
Feedback: 5 (100%)
Postby Öhrchen » 17 Jun 2017 12:02
Hi Nik,

ich werfe mal Lobelia cardinalis "kleien Form" ins Rennen. Hatte ich als InVitro gekauft, sie wuchs sofort an, und wächst seitdem wunderschön buschig in meinem Elassomabecken (Sand, mittlere Beleuchtung).

Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby DJNoob » 17 Jun 2017 12:03
Hi Nik, was ich dir da als Tipp geben könnte, wären.
Staurogyne repens oder "Porto Velho"
Oder Pogostemon helferi.
Alternative könntest du auch kleine Buce´s nehmen.
Sonst fällt mir noch Moose ein, die du irgendwo anbinden kannst.
Sonst vielleicht Eriocaulon Arten. Blyxa Japonica wäre auch eine Alternative. Ansonsten Lobelia
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1947
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby nik » 17 Jun 2017 16:43
Hallo zusammen,

erst mal allen ein Dankeschön! :)

Tassine wrote:die Rotala indica kann ich Dir auf jeden Fall empfehlen. Bei mir wächst sie unter ähnlichen Bedingungen sehr sehr langsam, bei einer schönen kompakten Form.

Auch die A. reinekii "mini" würde in Frage kommen, die zeigt auch einen schönen dichten Wuchs, ohne dass dauernd gegärtnert werden muss.

Ausgehend von meinem Pflanzenbestand kann ich noch Hemianthus glomeratus empfehlen, wächst bei mir sehr langsam (obwohl als schnell wachsend eingestuft), wächst sehr dicht und sieht als Busch wirklich hübsch aus.

Hi Anja, bei der indica habe ich keinen Zweifel, dass die langsam ist, ich will aber etwas verstecken und da hätte ich es gerne so dicht, wie die reinickii "mini", die passte besser. H. glomeratus kenne ich, bei mir rennt die wie die Sau. :)

Hi Stefanie,
Öhrchen wrote:ich werfe mal Lobelia cardinalis "kleine Form" ins Rennen. Hatte ich als InVitro gekauft, sie wuchs sofort an, und wächst seitdem wunderschön buschig in meinem Elassomabecken (Sand, mittlere Beleuchtung).

Danke für den neuen Tipp incl. Bild! Muss ich mal wirken lassen.

DJNoob wrote:Hi Nik, was ich dir da als Tipp geben könnte, wären.
Staurogyne repens oder "Porto Velho"

Hi Bülent, S. repens kenne ich, da war mir die "Porto Velho" nicht mehr interessant. Ich habe große Zweifel, dass mit der eine Höhe von 10-15cm zu erreichen ist?
Oder Pogostemon helferi.

Danke für den Tipp, aber die ist noch nie an mich gegangen. Geht nicht.

Alternative könntest du auch kleine Buce´s nehmen.

Das ist eine Möglichkeit! Muss ich mir durch den Kopf gehen lassen.

Du hast doch die Myriophyllum spec. "Guyana", was hat die denn für ein Tempo? Kannst du die mit der A. reinickii "mini" vergleichen?
Derzeit erscheint mir die reinickii "mini" am geeignetsten.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7314
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Fares » 17 Jun 2017 19:25
Hi Nik!
Ich kann dir die Penthorum sedoides sehr empfehlen.
Sie wächst relativ langsam und bildet sehr viele Seitentriebe.
Lässt sich sehr gut zu einem schönen ca. 15 cm hohen dichten Busch schneiden.
Schöne Grüße, Fares
User avatar
Fares
Posts: 57
Joined: 21 Nov 2016 09:16
Feedback: 7 (100%)
Postby nik » 17 Jun 2017 19:57
Hi Fares,
Fares wrote:Ich kann dir die Penthorum sedoides sehr empfehlen.
Sie wächst relativ langsam und bildet sehr viele Seitentriebe.
Lässt sich sehr gut zu einem schönen ca. 15 cm hohen dichten Busch schneiden.

liest sich interessant, Danke. Allerdings ist das ein Exot, den wohl nur du hast. ^^

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7314
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby moskal » 17 Jun 2017 20:01
Hallo,

Bacopa australis und Limnophila rugosa könnten passen (L.rugosa hätte ich momentan zur Abgabe)

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1395
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby DJNoob » 17 Jun 2017 21:20
HEy Nik, die Myriophyllum spec. "Guyana" wächst nicht so langsam, wie du dir das wünschst ;). Lieber die R. mini.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1947
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Sumpfheini » 19 Jun 2017 08:00
Hi,
ich finde, im Vergleich zu anderen Tausendblättern wächst Myriophyllum "Guyana" noch ziemlich "langsam" - aber eben nur relativ. Besonders bei limitierter CO2- und Nährstoffersorgung.
Bei Myriophyllum mezianum verhält es sich wahrscheinlich ähnlich, aber ich weiß nicht, wo man dieses noch bekommen kann; ist wohl wieder aus dem Handel verschwunden.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sassi » 19 Jun 2017 08:23
Hallo Nik,

also ich habe die R. indica und A. reinekii "mini" in meinen Becken ja direkt nebeneinander stehen. Die R. indica kann man auch dazu verwenden um "etwas" Hintergrund zu verstecken. Du mußt sie nur entsprechen schneiden und vor allem am Anfang viele Stäengel nehmen und dicht pflanzen.
Im Vergleich zur A. reinecki wird sie aber nie so buschig. Diese macht sich wirklich "dick", wenn Du sie nicht an den Seiten regelmäßig aus dünnst.

VG
Saskia
Viele Grüße
Saskia

Sassi's 375 Liter
Garnelen Oase
Sassi
Posts: 492
Joined: 06 Apr 2014 15:40
Location: Olching
Feedback: 415 (100%)
Postby nik » 19 Jun 2017 12:00
Hallo zusammen,

Danke für eure Hinweise! Ich werde es mit der L. rugosa versuchen, die Helmut mir angeboten hat. -Und A. reinickii "compact" bei nächster Gelegenheit mal mitbestellen. :) Die R. indica ist mir schon arg "steif".

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7314
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Peetzi » 19 Jun 2017 13:25
Hallo Nik,

wie wäre es mit Hygrophila lancea "Araguaia"

Wächst sehr langsam, und wird sehr buschig.
Viele Grüße
ThorSten

Let it grow!

http://www.aquascaping-bayern.de/

https://www.facebook.com/FranconianAquascaper/

https://www.facebook.com/Scapeyourtank-1653220638261997/
User avatar
Peetzi
Posts: 189
Joined: 15 Nov 2013 11:04
Location: Hof
Feedback: 14 (100%)
Postby nik » 19 Jun 2017 14:02
Hallo Thorsten,

die?
Hygrophila lancea (H. sp. "Araguaia")
Ich denke, die passt vom Durchmesser nicht für meinen Zweck. ich kann nur ein paar Stängel setzen und so wird die kaum blickdicht werden.

Trotzdem Danke. Das wird noch ein ergiebiger langsame-Nanopflanzen-Thread. :)

Die ist nicht uninteressant, den ich suche noch einen max. 15 cm hohen Busch/Solitär für meinen 4 l Rundglaskolben. Durch die beiden Flaschenhälse ist die Pflege ziemlich eingeschränkt, das muss dann langsam wachsen.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7314
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Joe Nail » 19 Jun 2017 15:06
Moin Nik,

Rotala sp. "Pearl" fällt mir dazu ein.
Kann aber nicht genau sagen wie viel Licht die effektiv braucht.
Bei mir ist von allem ordentlich was drauf und drin, wächst relativ
langsam und kompakt und könnte gut in so ein kleines Gefäß passen.

Kann dir auch gerne ein paar Stengel davon schicken. Muss eh wieder gärtnern.

Greets
Joe
User avatar
Joe Nail
Posts: 255
Joined: 27 Aug 2012 10:25
Feedback: 7 (100%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Langsam wachsende Pflanzen für den Hintergrund?
by Gast » 20 Jan 2010 22:11
9 2499 by Gast View the latest post
20 Jan 2010 23:29
heraus wachsende pflanzen
by koko22 » 27 Aug 2007 19:50
2 898 by koko22 View the latest post
27 Aug 2007 20:15
Niedrig wachsende Pflanzen
by tom1306 » 30 Jan 2014 13:03
1 513 by Erwin View the latest post
30 Jan 2014 14:07
PO4 zehrende emers wachsende Pflanze
Attachment(s) by ii111g » 29 Dec 2013 17:11
7 954 by Plantamaniac View the latest post
29 Dec 2013 23:53
Welche kleinen Pflanzen wachsen Submers-Emers?
by SalzigeKarotte » 18 Jan 2018 22:02
2 553 by Daniel_S View the latest post
19 Jan 2018 06:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests