Antworten
128 Beiträge • Seite 7 von 9
Beitragvon nik » 18 Jun 2018 22:50
Hallo Chris,

chrisu hat geschrieben:KH 4
Mg 12 mg/l
Ca 40mg/l
K 8mg/l
NO3 22mg/l
Fe 0,08mg/l
PO4 n.n. wurde seit fast 3 Wochen nicht mehr gedüngt
Boden: Sand ohne Zusätze

Na ja, soviel zum Thema geschätzte wöchentliche Phosphatstoßdüngung. Das ist immer nur ein Schuss ins Blaue! Hast du in dem Becken Pinselalgen? Mal schauen was mit denen passiert. ^^

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6716
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon chrisu » 18 Jun 2018 23:05
Hallo Nik,

ja vereinzelt sind Pinselalgen zu finden. Nix dramatisches aber vielleicht werfen die auch noch das Handtuch.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1981
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon nik » 18 Jun 2018 23:24
Hallo Chris,
chrisu hat geschrieben:ja vereinzelt sind Pinselalgen zu finden. Nix dramatisches aber vielleicht werfen die auch noch das Handtuch.

ich habe ja immer so meine Mühe deine Beschreibungen einzuordnen, aber ich gehe schon davon aus, dass die Pinselalgen das nun tun.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6716
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Julian-Bauer » 19 Jun 2018 09:10
chrisu hat geschrieben:Hallo Nik,

ja vereinzelt sind Pinselalgen zu finden. Nix dramatisches aber vielleicht werfen die auch noch das Handtuch.


Dann würde es ebenfalls den Verdacht bestätigen, der bereits in Benes Thread aufkam: Grüne Fussel / Kurze Fäden in mehreren Becken
Eine ähnliche Beobachtung mache ich auch seit ich ~ alle drei Wochen PO4 auf Stoß dünge. Diese Woche habe ich einmal etwas mehr gedüngt, sonst 0,5mg/L alle 3-4 Wochen. Habe keine großen Probleme mit Algen gehabt aber hir und da eben vereinzelt, die sind nun alle weg. Auch die braunen Beläge (sieth aus wie braune Punktalgen) im Filterschlauch gehen zurück und der grüne Belag in der Lilypipe ist auch auf dem Rückzug. Hier hatte ich das Problem, dass sich die Grünalgen am Auslass zu langen Fäden vermehrt haben, speziell wenn ich viel NO3 gedüngt habe.

Aktuell dünge ich täglich kleine Mengen Urea (ca 1mg/L Nitratäquivalent, etwa 30-50% des Tagesbedarfs an NO3) und dennoch geht der grüne Film zurück. Bin gespannt ob nach der kräftigen Stoßdüngung am Wochenende das Problem wieder stärker wird.

Würde sich jedoch mit den beiden Beobachtungen hier decken.
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Benutzeravatar
Julian-Bauer
Beiträge: 675
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon chrisu » 09 Jul 2018 16:49
Hallo,

meine Staurogyne repens zeigt seit einiger Zeit Magnesiummangel(dunkelgrüne Adern, Rest gelbgrün) bei einem Magnesiumgehalt von 14mg/l.
Hat vielleicht jemand eine Idee was sonst noch solche Mangelerscheinungen auslöst?
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1981
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Gast » 09 Jul 2018 17:28
Hallo Christian,

gibt es das überhaupt mangelfrei bei allen Pflanzen gleichzeitig?
Das habe ich noch nicht hinbekommen, irgend eine zickt immer rum. :-/
Gast
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 09 Jul 2018 17:42
Hallo Werner,

du hast schon Recht und ist auch nicht sehr schlimm aber interessieren tut es mich halt trotzdem.
Gerade Staurogyne ist eine Pflanze die bei mir nur selten optimal wächst.
Könnte eine tolle Zeigerpflanze abgeben wenn ich darauf gekommen bin.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1981
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Gast » 09 Jul 2018 20:53
Hallo,

tröste dich sieht bei mir nicht anders aus.
Ich glaube das Ausgangswasser ist sehr elementar.
Nachdem ich mit Brunnenwasser einen Teilwasserwechsel gemacht habe, wächst mein Problemkind Hipuroides komischerweise deutlich besser. Zufall? :?
Gast
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 14 Jul 2018 12:27
Hallo,

die Temperatur ist jetzt bei 25 Grad. Die Pflanzen wuchern unkontrolliert und bräuchten dringend jemanden der sie in die Schranken weist :pfeifen:
Besonders Hydrilla verticillata wächst momentan extrem!
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1981
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 14 Jul 2018 14:44
Hallo Christian,

chrisu hat geschrieben:Die Pflanzen wuchern unkontrolliert und bräuchten dringend jemanden der sie in die Schranken weist :pfeifen:

wie steht es um P. erectus?

Schiebst du den unkontrollierbaren Wuchs auf die Temperatur, oder gibst du der Glasschale mit Powersand und Soil Mitschuld?
Hast du Abweichungen bei den Wasserwerten festgestellt oder deine Düngung umgestellt?

Sorry, aber solche Aussagen werfen bei mir immer Fragen auf :)
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1236
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 14 Jul 2018 15:29
Hallo Torsten,

P. erectus sieht unverändert bescheiden aus :kotz:
Der super Wuchs der restlichen Pflanzen hat sicher einerseits mit der Temperatur zu tun und außerdem dünge ich wieder etwas üppiger mit Makros.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1981
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Gast » 14 Jul 2018 16:20
Hallo,

Hammer :thumbs:
Hast du T5 drüber?
Das stimmt mich ja hoffnungsvoll. :smile:
Gast
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 14 Jul 2018 18:16
Hallo Werner,

3 x 30Watt T8.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1981
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon chrisu » 15 Jul 2018 21:02
Hallo,

mall von oben

Im Wasserlinsenteppich leben massenhaft Babykardinäle.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1981
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon chrisu » 26 Jul 2018 16:25
Hallo,

die letzten Bilder vor einer gröberen Umgestaltungsaktion in den nächsten Tagen.
Sand 0,4-0,8mm kommt raus und Kies 2-3mm kommt rein.

Hab die Pflanzen extra wuchern lassen um kräftige Stecklinge für den Umbau zu haben.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1981
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 5 (100%)
128 Beiträge • Seite 7 von 9
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
mangelnde Photosynthese bei zu niedriger Temperatur
von Lilo » 09 Aug 2017 06:04
1 280 von Fares Neuester Beitrag
09 Aug 2017 06:12
BUcephalandra Temperatur
von Ralle68 » 01 Mär 2014 11:41
6 1007 von Indo Andreas Neuester Beitrag
28 Dez 2017 10:31
Temperatur in Bezug auf Wachstum...
von Daniel P. » 13 Sep 2009 21:07
0 571 von Daniel P. Neuester Beitrag
13 Sep 2009 21:07
Umfrage: Temperatur in eurem Pflanzenbecken
von kunzi » 10 Mär 2014 20:35
7 1313 von Marion Neuester Beitrag
11 Mär 2014 00:37
Grundsätzliche Frage zum Einfluss von Temperatur und Licht..
von java97 » 16 Dez 2013 11:52
1 536 von Aquariophilo Neuester Beitrag
16 Dez 2013 12:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste