Post Reply
116 posts • Page 1 of 8
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 12:46
Hallo Leute,

falls der Beitrag nicht im passenden Unterforum steht, bitte verschieben.

Irgendwie komme ich mit meinem Becken auf keinen so richtig „grünen“ Zweig  .

Ich fange am besten mal an.

Wir waren gestern in einem Zoofachgeschäft wo wirklich zwei sehr schöne Schaubecken zu sehen waren. Was ich aus Zoofachgeschäften eigentlich nicht kenne. Diese beiden Becken haben mir sehr gut gefallen und ich habe Vergleiche zu meinem Becken gezogen und ich muss sagen ich war enttäuscht über das Aussehen meines Aquariums  . Die Böden der Becken waren im mittleren Bereich mit Pflanzen „überwuchert“ mit Amazonas Zwergschwertpflanzen oder Saggitaria Pusilla oder etwas ähnlichem, diese waren aber nur max. 3-4cm groß. Ich hatte diese bereits auch in meinem Aquarium und habe diese zum Teil auch noch, nur leider sind diese bei mir viel größer.

Was könnten das für Pflanzen in den Schaubecken sein?

In den Becken waren auch Rotala-Pflanzen-Büsche, richtig groß mit leicht rötlicher Farbe bis zum Boden. Meine Rotala Pflanzen wenn diese denn schon wachsen werden im unteren Bereich im kahl, bzw. schwarz an den Schnittstellen und schnell wachsen die bei mir auch nicht, eigentl. Keine Stengelpflanze wächst bei mir schnell, dies kann an meinen Wasserwerten liegen die Ihr weiter unten findet. Dies war aber auch nicht anders als ich gedüngt habe, da kamen nur die Algen.
Die Beleuchtung in den Becken sah auch irgendwie anders aus als die in meinem Becken (3x 70 Watt HQI / Philips Master Colour CDM-TD ), die Lichtfarbe wirkte irgendwie bläulicher dies könnte aber auch nur Einbildung sein. Die Becken waren mind. 60cm hoch und wurden mit CO2 vollgepumpt, sehr viele Pflanzen haben auch schon Gasblasen abgegeben. Da wir nichts gekauft haben wollte ich aber auch nicht bei den Angestellten nachfragen.

Nun aber zu meinem Becken:
- 200cm x 50cm (breit) x 60cm (hoch)
- 3x 70 Watt HQI / Philips Master Colour CDM-TD (2 Jahre alt)
- 25°C
- Sandboden 8cm hoch (mit Terrdrakon Bodendüngung  2 Jahre alt)  Mit Lufteinschlüssen (siehe Bilder weiter unten), beim Aufsteigen der Blasen kein fauliger Geruch.
- CO2 – Dauertest von Aquasabi  Hellgrün bis gelblich (von 6.00Uhr – 19Uhr)

Beleuchtungszeiten:
- von 11.30Uhr bis 21.30Uhr (3 Strahler versetzt geschaltet um 0,5h)
- 21.30Uhr bis 23.30Uhr  Nachtlicht
- Die Strahler hängen ca. 25cm über der Wasseroberfläche

Wasserwerte (rel. Alter Testkoffer von SERA wir bei ca. 20-22°C gelagert und ist noch bis 06.2015 haltbar):
- PH = 6
- GH = Test defekt
- KH = 4
- NO3 = 0mg/L
- PO4 = 0mg/L
- Fe = 0mg/L

Düngung ab heute (tägl.):
- Nitrat = 10ml (Aqua-Rebell  Nitrat Makro Basic)
- Phosphat = 4ml (Aqua-Rebell  Phosphat Makro Basic)
- Eisen = 5ml (Aqua-Rebell  Eisen Volldünger Micro Basic)
- Easycarbo = 10ml
- 10-15g Bittersalz bei jedem Wasserwechsel (ca. 200L alle zwei Wochen)
- (Co2 wie oben beschrieben)

Filterung:
- 1x Eheim Proffesional 3 600  CO2 Einspeisung über Atomizer (Auqasabi)
- 1x Eheim Proffesional 3 350
- Ein Filter bestückt mit groben und feinen Filtermatten (350er)
- Ein Filter bestückt mit Filterwatte (600er)

Tierbesatz:
- diverse Garnelen
- zwei Maronibuntbarsche
- 3 Trauermantelsalmler

Zurzeit sind so gut wie keine Algen im Becken, vereinzelt Pinselalgen und an den Scheiben Punktalgen. Durch die Sonneneinstrahlung im Sommer veralgen die Scheiben relativ schnell (aber nur die Scheiben).

Jetzt zu meinen Fragen:
- Was mache ich falsch, bei meinen Pflanzen  ?
- Welche Pflanze ist die Oben beschriebene (Bodendecker)?
- Wie bekommt man solche schönen Büsche aus schnellwachsenden Pflanzen hin, wie man Sie des
Öfteren hier im Forum sieht (z.B. Rotala)?
- Würde ein 150W Strahler in der Mitte mehr bringen (Cryptocorynen müssten umgesetzt werden)?
- Soll ich die Brenner nach den 2Jahren (also jetzt) austauschen?
- Welche Brenner soll ich nehmen (evtl. mal Daylight versuchen)?
- Soll ich anders Düngen?
- Filterleistung zu hoch, bei weniger Leistung mehr „Dreckecken“?
- Bodengrund raus wegen Lufteinschlüssen?
- Würdet ihr das Becken anders gestalten, da es ja von beiden Seiten einsehbar ist (Tipps)?
- Welche Fische würden sich für ein beidseitig einsehbares Becken eignen?

Bilder ohne Licht (nur Tageslicht welches durch die Fenster der Wohnung fällt):








Lufteinschlüsse im Boden:



Ich hoffe ihr könnt mir zumindest in einigen Punkten etwas weiterhelfen… .
Im Voraus vielen Dank an euch.

Gruß Jan

Attachments

kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 12:50
Bilder mit Licht:









Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby omega » 12 Oct 2014 13:56
Hallo Jan,

ich halte 3x70W CDM für viel zu wenig über 600l. Das macht brutto 28 Lumen pro Liter, allerdings ist die Leuchte nicht sonderlich effizient (70%?), und 2 Jahre alte CDMs bei 10h/Tag Leuchtdauer leuchten statt mit nominal 5600lm (am EVG, hast Du aber wohl keine) nur noch mit ca. 3640lm (65%). Letzlich bleiben vielleicht nur 13 Lumen pro Liter oder gar weniger (wegen KVG statt EVG) übrig.

3x70W Osram Powerball HCI-TS 942 (á 6700lm nominal) betreibe ich am EVG über 390l (130x60x50, LxBxH). Da paßt die Lichtmenge mit 36-27lm/l (70% Leuchteneffizienz, neu - 2 Jahre alt) schon eher.

3x150W Philips CDM oder Osram Powerball HCI (sind effizienter als die CDMs) würden besser zu Deinem Aq. passen.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 14:18
Hallo,

das wäre ja dann über die doppelte Lichtleistung :shock: .
das geht dann ganz schön ins Geld, dass muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Danke

Gruß
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 17:28
Hallo,

woran erkenn ich denn ob ich ein EVG oder KVG habe?
Welche Strahler würdet ihr mir empfehlen?
Gibt es evtl. schon eine "fertige" LED-Variante )Lichtleisten) die es im Handel zu kaufen gibt (ohne Bastelarbeit)?

Danke

Gruß
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 18:40
Hallo,

tagt so ein Set was evtl. in zweifacher Ausführung?

http://www.led-aquariumbeleuchtung.de/shop/371539/87106/81/powersets-mit-dimmer/set-13-power-lichtleistenset-fuer-150-cm-aquarien-12v-viele-pflanzen-inkl-dimmer

Ich würde ja alles in einen Beitrag packen, leider kann ich meine letzten Beiträge nicht editieren.

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby AR_Leuven » 12 Oct 2014 20:29
Hallo Jan,

nach deinen Wasserwerten zu urteilen, könnte der Hauptgrund für das schwache oder ausbleibende Wachstum ganz einfach an einem Mangel an Nitrat (Phosphat und Eisen) liegen. Deinen Pflanzen scheint die Stickstoffquelle zu fehlen. (deine Pflanzen sind N-limitiert). Ich vermute, dass dein Sandboden mit der 2 Jahre alten Düngung erschöpft ist.

Bevor du ordentlich Geld in mehr Licht investierst, würde ich Dir raten die Wirkung deines neuen Flüssigdüngekonzeptes abzuwarten. Wenn die Pflanzen nährstofflimitiert sind, dann sollten sie jetzt anfangen besser zu wachsen (kräftige Farben und verstärktes Wachstum). Ich würde Dir raten immer nur eine Komponente zu ändern und dann die Wirkung zu beobachten. Wenn du die Düngung und das Licht gleichzeitig änderst, weißt du nicht woran es gelegen hat. und bist dann so genauso schlau wie jetzt.

Zu der Pflanze: nach deiner Beschreibung vermute ich entweder Helanthium tenellum parvulum oder Lilaeopsis brasiliensis. Eine ähnliche Pflanze, die allerdings langsamer wächst, ist Cryptocoryne parva. Schau doch mal bei z. Bsp. aquasabi auf der Website nach.

Viele Grüße,

André
AR_Leuven
Posts: 36
Joined: 05 Oct 2014 09:11
Feedback: 0 (0%)
Postby AR_Leuven » 12 Oct 2014 20:39
Hab' leider erst jetzt gemerkt, dass ich einen Thread aus der Steinzeit wieder hochgeholt habe. Bitte ignorieren und sorry...
AR_Leuven
Posts: 36
Joined: 05 Oct 2014 09:11
Feedback: 0 (0%)
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 21:02
AR_Leuven wrote:Hab' leider erst jetzt gemerkt, dass ich einen Thread aus der Steinzeit wieder hochgeholt habe. Bitte ignorieren und sorry...


Weshalb Thread aus der Steinzeit?
Ist doch alles aktuell ... .

Dennoch die zwei Jahre alten Brenner nicht ersetzen?

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby shrimpfarmffm » 12 Oct 2014 21:10
Hallo,

Von Daytime gibt es mit der Clusterserie wunderbare LEDs. Mit 120Lumen je Watt spart man auch ordentlich Strom.
Gleiches gilt für die Leds von Eheim.
Die Leds der obenen zitierten LEDs (Leds-Aquariumbeleuchtung) von Leuchtfux liefern deutlich weniger.
Eine Stromersparnis ist mit denen marginal.

Grüße

Philipp
Grüße

Philipp
User avatar
shrimpfarmffm
Posts: 131
Joined: 14 Apr 2014 16:40
Location: Frankfurt am Main (Ostend)
Feedback: 0 (0%)
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 21:17
Hallo,

wie viele LED-Leisten würde ich denn für meine Beckengröße benötigen damit ordentlich Licht ins Becken kommt?

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby AR_Leuven » 12 Oct 2014 21:44
OK, habe es jetzt mit dem Datum gepeilt. Ich habe dein Registrierdatum mit dem Threaddatum verwechselt.

Wenn es Dir nur ums Licht geht, dann bietet Giesemann einen noch höheren Output. Die Pulzar hat 170 Lumen je Watt. Das ist effizienter als Eheim, Daytime, etc.

Es wäre trotzdem interessant zu wissen, ob das geringe Wachstum hauptsächlich durch fehlende Nährstoffe verursacht wurde. Um das herauszufinden müsstest du deiner Flüssigdüngung 2 bis 3 Wochen Zeit geben.

André
AR_Leuven
Posts: 36
Joined: 05 Oct 2014 09:11
Feedback: 0 (0%)
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 21:47
Hallo,

ich werde das mit dem Düngen erstmal so weiter machen.
Ich bestell mir in den nächsten Tagen keine neue Beleuchtung.
Aber man kann sich ja mal Informieren.

Würden von den Giesemann Pulzar 2 Stück á 52 Watt reichen (High-Output / 870mm lang / 52Watt) ?

Gruß
Last edited by kalkreiber80 on 12 Oct 2014 21:55, edited 1 time in total.
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby Matz » 12 Oct 2014 21:54
Hallo Jan,
ich würde mit der Lichtänderung auch erst mal warten und die Ratschläge von Andre befolgen.
Wenn deine angegebenen Wasserwerte stimmen, hast du ja fast nix im Wasser, von dem die Pflanzen zehren können!
Hat das einen bestimmten Grund? Du bist ja nun schon etwas länger hier angemeldet und ich gehe davon aus, dass du dich schon bissl informiert hast. Deshalb frage ich das.
Du hast ja nun, soweit ich erkennen kann, keine besonders anspruchsvollen Pflanzen im Becken, die müssten eig. mit dem vorhandenen Licht klar kommen (wahrscheinlich allerdings keine üblichen Bodendecker in den von den Wurzeln und vom Moos abgeschatteten Bereichen, evtl. Marsilea spp.).
Die auf deinen Bildern erkennbare "viel größer werdende" Pflanze als in dem beschriebenen Schaubecken erscheint mir am ehesten als eine Helanthium tenellum. Vielleicht diese eher etwas "konzentrieren" an einer etwas helleren Stelle, allerdings nicht direkt an den Scheiben (dafür wird sie zu groß) und den "Bodendecker-Job" :D von z.B. Marsilea spp. erledigen lassen. Auch Eleocharis pusilla ("E. parvula") oder Glossostigma elatinoides könntest du mal probieren, dafür muss allerdings mehr von allen Nährstoffen vorhanden sein :besserwiss: (sollte es ja aber sowieso).
In den Schaubecken könnte evtl. die Helanthium tenellum "parvulum" gewesen sein? Oder Helanthium bolivianum "latifolius"?
Ich drück' die Daumen,
bis bald,
:bier:
PS: ob der diffuse seitliche Lichteinfall eine Rolle spielt? Ich weiß es nicht :?
PPS: zur Düngung: hast du denn einfach mit diesen angegebenen Mengen angefangen, oder hast du erst mal auf ein gewisses Level aufgedüngt? Wenn nicht, würde ich das machen.
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby kalkreiber80 » 12 Oct 2014 21:59
Hallo,

Danke für die Tipps.

Ich hatte ja eine Zeit lang große Probleme mit Fadenalgen.
Ich habe die Düngung hauptsächlich aus diesem Grund zurückgefahren.

Mal schauen was passiert... .

Aufgedüngt habe ich nicht. Habe heute also nur die oben angegebenen Mengen zugefügt und Morgen wollte ich das gleiche machen usw. .

Nochmal zu den LED´s:
Würden von den Giesemann Pulzar 2 Stück á 52 Watt reichen (High-Output / 870mm lang / 52Watt) ?

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
116 posts • Page 1 of 8
Related topics Replies Views Last post
Blattgröße Anubias barteri var. nana "petite" / "bonsai" ?
by mighty muffin » 15 Dec 2009 08:37
24 2113 by MarcelD View the latest post
22 Dec 2009 15:34
"Erstes Pflanzenaquarium" oder "Hilfe! Wie geht das?"
Attachment(s) by Luckyjonas » 28 Sep 2012 18:19
7 1832 by eheimliger View the latest post
27 Jan 2018 10:49
"Hydrocotyle cf. tripartita (H. sp. "Japan")"
Attachment(s) by Uwitsch » 16 Dec 2011 18:33
1 795 by laudi46 View the latest post
16 Dec 2011 19:10
M. sp. "Narrow leaf" oder "Needle Leaf"
by Jagahansi » 08 Sep 2010 15:26
2 594 by Jagahansi View the latest post
08 Sep 2010 18:17
Hygrophila corymbosa "Siamensis" Tropica 053B wirft Blätter.
by Flax » 07 Feb 2018 18:28
1 587 by Frank2 View the latest post
07 Feb 2018 18:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests