Post Reply
116 posts • Page 4 of 8
Postby kalkreiber80 » 23 Oct 2014 19:52
Hallo,

hier die WW:

PH = 6
NO3 = 10mg/L
PO4 = 0-0,25mg/L
Fe = 0,1mg/l

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby AR_Leuven » 24 Oct 2014 08:58
Hallo Jan,

bei deinen Wasserwerten hat sich ja einiges getan. Die Werte finde ich so gar nicht mal schlecht. Eisen und PO4 könnten vielleicht ein wenig höher sein, aber das sieht doch schon ganz vielversprechend aus.
Bei deinen Pflanzen hat sich aber wohl noch nicht so viel getan, wie du sagst?

Was noch fehlen könnte an Nährwerten ist Kalium, aber ich bezweifle etwas, ob ein Kaliummangel zu einem mehr oder minder kompletten Wachstumsstillstand führt. Ich persönlich dünge über den Bodengrund und wenig (Kalium) bis gar nicht über die Wassersäule. Vielleicht wirst du in Nik's posts fündig, was eine gute Düngung mit (Quarz-)Sandboden angeht. Wenn ich es richtig gelesen habe düngt Nik ausschließlich über die Wassersäule.

Mir ist auch aufgefallen, dass dein PH- und KH-Wert darauf hindeuten, dass dein CO2-Wert bei ca. 32-33 mg/L liegt, was ordentlich ist. Das macht das fehlende Wachstum noch erstaunlicher. Hast du denn noch andere Stoffe im Becken oder im Filter, die den pH-Wert drücken können außer CO2? Falls nicht, dann sollte der CO2-Wert gut für kräftiges Pflanzenwachstum geeignet sein.

Falls der CO2-Wert tatsächlich so hoch liegt und die Düngung über die Wassersäule ausreicht (wie gesagt, am besten mal z.Bsp. beim Nik reinschauen), dann ist es wohl tatsächlich Lichtmangel.

Long story short: hier noch die zwei Sachen, die gut zu wissen wären:

1) Wie sieht's beim Kalium aus, das bevorzugt über die Wassersäule aufgenommen wird?
2) Ist der CO2-Wert wirklich so hoch?

Viele Grüße,

André
AR_Leuven
Posts: 36
Joined: 05 Oct 2014 09:11
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 24 Oct 2014 09:02
Hallo,
AR_Leuven wrote:Eisen und PO4 könnten vielleicht ein wenig höher sein, aber das sieht doch schon ganz vielversprechend aus.

Eisen ist m.M. nach reichlichst vorhanden. Meiner Erfahrung nach sogar viel zu viel (Rotalgengefahr).
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby kalkreiber80 » 24 Oct 2014 09:55
Hallo,

Kalium kann ich nicht messen.
CO2 Wert müsste passen, der Dauertest zeigt auch hellgrün an. (Dauertester aus Glas von Aquasabi).

Kann es evtl. am Sandboden liegen wegen der Lufteinschlüsse?

Die Filter sind nur mit Filterschaum bzw. Filterwatte bestückt.

Ist der Preis für den Umbausatz gut oder bekommt man das noch günstiger?

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby Matz » 24 Oct 2014 10:53
Hallo Jan :-),
ich find's gut, dass jetzt wieder auch mal über die Nährstoffe nachgedacht wird und nicht nur über Beleuchtungsverstärkung (die kann ja ganz gut kommen, sollte aber erst dann eingesetzt werden, wenn die Pflanzen auch wachsen).
Ich tippe nach wie vor auf einen NO3-Mangel! Der Sera-Nitrat-Test ist ja dafür bekannt, oft gerade bei NO3 daneben zu liegen :roll: , deshalb würde ich die von dir gemessenen/angegebenen 10mg/l nicht wirklich glauben wollen, wenn du, wie du schreibst, immer noch keine Wachstumsbesserung feststellen kannst.
Denn wie Andre schreibt, sind die anderen Parameter eig. in guten Bereichen (wobei ich mich, was Fe anbelangt, Java anschließen würde, da würde ich nix erhöhen).
PO4 evtl. versuchsweise ein klein bisschen, aber wenn, dann erst nach einer NO3-Erhöhung. Diese würde ich nach den von dir geschilderten Erfahrungen allerdings vorsichtig und langsam Schrittchen für Schrittchen durchführen, um nicht wieder ein anderes Problem zu bekommen.
Ich drück' weiter die Daumen,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby kalkreiber80 » 24 Oct 2014 13:26
Hallo,

soll ich bei den paar Pflanzen wirklich noch mehr NO3 - Dünger reinkippen ?
Es sind ja jetzt schon 20ml am Tag.

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby omega » 24 Oct 2014 15:51
Hallo Jan,

kalkreiber80 wrote:Kann es evtl. am Sandboden liegen wegen der Lufteinschlüsse?

die Luft dort stammt wohl von den Algen an den Scheiben, evtl. auch von Pflanzen. Pflanzen pumpen ja O2 in den Boden.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby kalkreiber80 » 24 Oct 2014 19:18
Hallo,

also ich hab heut nochmal meine Filter umgebaut.
Ich habe jetzt in jedem Filter nur noch einen Filterkorb gefüllt mit Watte.
Der kleiner Filter war ganz schön verdreckt (Alle Körbe voll mit Filterschaum), evtl. ist auch hier das ganze NO3 verschwunden :shock: .

Ich werde erst mal meine Düngemengen so beibehalten und abwarten.

Ich habe mir auch überlegt eine lange Scheibe abzukleben, damit man nur noch von einer Seite reinschauen kann.
Das Gestalten von Aquarium liegt mir leider nicht so richtig und eines was von zwei Seiten offen ist, ist glaube ich noch etwas schwieriger zu gestalten, vor allem wenn es nur 50cm tief ist.

Hier mal noch ein paar Bilder vom jetzigen Zustand der Pflanzen (im übrigen kotzt mich das Aussehen des Beckens zur Zeit ganz schön an ... :down: :( :down: ) .







Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby omega » 24 Oct 2014 22:32
Hallo Jan,

kalkreiber80 wrote:Hier mal noch ein paar Bilder vom jetzigen Zustand der Pflanzen (im übrigen kotzt mich das Aussehen des Beckens zur Zeit ganz schön an ... :down: :( :down: ) .

och, ich finde die Hell-Dunkel-Zonen schon interessant, auch die Polster. Was ist das, Ricchia?

Rüstest Du die Leuchten um oder besorgst Du auch andere Leuchten? Ich frag, weil Deine Leuchten sehr stark blenden. Die sind ja auf einer Länsseite länger und strahlen so stark in den Raum.
Ich hatte damals meine HQI-Leuchten aus 500W-Baustrahlern selber gebaut: http://laus-hiel.de/hqi.htm
Die blenden kaum. Es strahlt auch so gut wie kein Licht am Aq. vorbei. Die Wand (Bilder hinter'm Link) wird von Reflektionen der Abdeckscheiben beleuchtet.

Anbei mal etwas neuere Bilder, um das geringe Streulicht zu verdeutlichen.



Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby AR_Leuven » 24 Oct 2014 22:34
Hallo Jan,

ich denke auch, es ist erst einmal das Beste, wenn du die NO3-Düngung so beibehältst. Du musst also hier nicht noch einen höheren Wert erreichen.

Ich finde, deine Pflanzen sehen doch ganz gut aus. Wenn ich mich nicht täusche erkennt man sogar einige frische Spitzen. Also ein bisschen tut sich doch; nur Mut!

Bevor du alles rausreißt und sagst verdammt ich mache alles neu, gib' dem ganzen doch noch etwas Zeit.

Ich persönlich bin kein so großer Moosfan. Wenn ich Dir also einen Vorschlag machen darf: ersetz doch ein bisschen Moos durch eine schöne und schnellwachsende Pflanze. Wie wäre es denn mit der Heteranthera zosterifolia? Laut Aquasabi ist die Pflanze auch noch ein guter Wasserindikator:

``Das Seegrasblättrige Trugkölbchen, so der deutsche Name der Pflanze, ist ein hervorragender Wasserindikator. Bei einem Mangel an Stickstoff (NO3) beginnen ihre Blätter durchsichtig zu werden, bevor sie welken. Fehlt dem Wasser Phosphor (PO4), verwandelt sich das helle Grün der Pflanze in einen dunkleren Farbton."

Das konnte ich selber schon beobachten und hübsch finde ich sie auch.

Du hast natürlich damit Recht, dass ein von beiden Seiten einsehbares Becken schwieriger zu gestalten ist. Falls du das noch nicht getan hast, kannst du mal bei thegreenmachine.com vorbeischauen. Die haben einen eigenen Youtube Channel wo die Einrichtung neuer Becken schön festgehalten wurde. Vielleicht inspiriert dich ja das eine oder andere Video.

Also, berichte mal weiter, was sich so bei Dir tut!

Viele Grüße,

André

P.S.: Wenn du es gar nicht mehr länger aushältst, besorg Dir ein paar Düngekugeln, such Dir deine Lieblingsstengelpflanze aus und deponiere eine der Kugeln darunter. Das sollte der Pflanze einen echten Schub geben. Wie schon erwähnt, ich hatte ähnliche Probleme und das hat zumindest bei mir wirklich etwas gebracht. Außerdem hast du dann einen schönen Vergleich zwischen der über Bodengrund und Wassersäule gedüngten Pflanze und den anderen Pflanzen, die nur über die Wassersäule gedüngt werden.
AR_Leuven
Posts: 36
Joined: 05 Oct 2014 09:11
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 24 Oct 2014 22:48
Hi,

ich versteh' ja die Sorgen wegen Nährstoffversorgung der Pflanzen, aber Jans Lampen sind 2 Jahre alt, strahlen also nur noch mit ca. 65%, wegen der KVGs eher nur mit 50%, abzüglich Reflektoreffizienz 70% (bei dem Streulicht eher noch weniger) macht max. 10 Lumen pro Liter. Das ist für Pflanzenpracht völlig inakzeptabel. Da wächst nichts Schnellwachsendes schnell, und wenn die Nährstoffversorgung noch so gut wäre.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Ardbeg » 25 Oct 2014 02:33
"Der komplette Umbau auf 150Watt HQI würde mich incl. Versand 198,-€ kosten."
"Alles je 3x für oben genannten Preis."
Also 600 € für den Umbau von den drei Lampen? Das ist mehr als ich gedacht hätte.
Da würde ich dir dann doch eher dazu raten die vorhandenen Leuchtmittel zu erneuern und ein - zwei LED Leisen zu ergänzen.
Ersetzen würde ich die trotzdem nicht.

gruß
Sebastian
Ardbeg
Posts: 8
Joined: 18 Oct 2014 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby kalkreiber80 » 25 Oct 2014 06:25
Hallo,

Ich hab mich wahrscheinlich etwas falsch ausgedrückt.
Der komplette umbausatz für alle drei lampen kostet mich die 198,-euro.

Gruss jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby kalkreiber80 » 25 Oct 2014 16:16
Hallo,

@Marcus:
Rüstest Du die Leuchten um oder besorgst Du auch andere Leuchten? Ich frag, weil Deine Leuchten sehr stark blenden. Die sind ja auf einer Länsseite länger und strahlen so stark in den Raum.


Ich werde die Leuchten höchstwahrscheinlich umrüsten. Entweder 3x150W (komplett 198,-€ oder 2x70W & 1x150W (Noch in der Anfrage)).
Alle Umbauten nat. mit EVG und neuen Leuchtmitteln.
Die Strahler könnte ich auch 90° drehen wäre das dann besser (Abstrahlung in den Raum) oder würden solche Blenden etwas bringen (innen mit Spiegelfolie beklebt).



Direkt neu Bauen so wie du will ich´s eigentlich nicht, Da mir meine Strahler auch rel. gut gefallen.

Ja, die Polster sind Riccia.

Dein Becken gefällt mir echt gut.


@Andre:
Neue Pflanzen sollen ja sowieso rein, dafür will ich aber erst mal abklären was mit dem LIcht und generell wird.

Danke
Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby AR_Leuven » 25 Oct 2014 21:51
Hallo Jan,
Hallo Markus,

ich streite ja gar nicht ab, dass es am Licht liegen könnte. Vielleicht ist es sogar sehr wahrscheinlich. Ich denke doch aber auch, dass wir einer Meinung sind, wenn ich sage, dass mit Jans Ausgangswasserwerten (0,0 mg/L NO3, PO4, Fe) auch mit 100 Lumen pro Liter kein Wachstum zu Stande gekommen wäre. Die starke Filterleistung scheint ja auch eine Rolle zu spielen bei der ursprünglichen Nährstoffarmut.

Mittlerweile liegen die finanziellen Kosten für eine Verbesserung des Lichts in einem akzeptablen Rahmen (würde ich sagen). Es wurden hier auch schon ganz andere Summen diskutiert. Falls das so klappt, wäre das eine gute Lösung.

Jan, falls du wirklich das Becken von Grund auf ändern möchtest, dann kannst du zumindest mal über den Bodengrund nachdenken. Den zu erneuern (vielleicht mit einem Soil?) ist natürlich sehr aufwendig, würde aber die Nährstoffversorgung erleichtern. Es geht aber auch sicherlich ohne.

Viele Grüße,

André
AR_Leuven
Posts: 36
Joined: 05 Oct 2014 09:11
Feedback: 0 (0%)
116 posts • Page 4 of 8
Related topics Replies Views Last post
Blattgröße Anubias barteri var. nana "petite" / "bonsai" ?
by mighty muffin » 15 Dec 2009 08:37
24 2107 by MarcelD View the latest post
22 Dec 2009 15:34
"Erstes Pflanzenaquarium" oder "Hilfe! Wie geht das?"
Attachment(s) by Luckyjonas » 28 Sep 2012 18:19
7 1828 by eheimliger View the latest post
27 Jan 2018 10:49
"Hydrocotyle cf. tripartita (H. sp. "Japan")"
Attachment(s) by Uwitsch » 16 Dec 2011 18:33
1 793 by laudi46 View the latest post
16 Dec 2011 19:10
M. sp. "Narrow leaf" oder "Needle Leaf"
by Jagahansi » 08 Sep 2010 15:26
2 593 by Jagahansi View the latest post
08 Sep 2010 18:17
Hygrophila corymbosa "Siamensis" Tropica 053B wirft Blätter.
by Flax » 07 Feb 2018 18:28
1 582 by Frank2 View the latest post
07 Feb 2018 18:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests