Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby Dreeder » 31 Oct 2018 02:12
Hallo zusammen

Ich hatte vor kurzem Steine gesammelt und mir Sorge um evtl austretendes Öl gemacht. Hab hier gute Antworten bekommen und diesbezüglich läuft auch alles glatt. :)

Jetzt geht's um einen zweiten Behälter, der mit Steinen gefüllt ist, die seit einer Woche in Osmosewasser liegen. Der Behälter, ein Eimer, fasst 10 Liter.
Heute geschaut, kein Ölfilm hat sich gebildet was schon mal erfreulich war. Allerdings ist die GH von 0 auf 1 gestiegen.
Jetzt stellt sich mir folgende Frage:

Wenn die GH nach einer Woche in einem Gefäß, welches zur Hälfte befüllt mit Steinen ist um 1 steigt, ist dann nicht der Kalkgehalt vernachlässigbar?
In einem 200 Liter Becken in dem zumal jede Woche 50-80% Wasserwechsel gemacht wird, stellt das doch eigentlich kein Problem für Fische dar die es weich mögen oder? Da sich die GH und KH in diesem Zeitraum und bei dem Wasservolumen, was immerhin locker 20 mal mehr ist als im Testgefäß, wohl kaum verändern. Wahrscheinlich würde der (i-einen Hersteller)-GH Test nicht mal eine Veränderung anzeigen.

Mehr noch: da ich für die Fische (M. Ramirezi) eine sehr niedrige KH von 4 anstreben werde, wäre das nicht sogar vorteilhaft um einem möglichen PH-Absturz vorzubeugen?

Soweit meine Theorie.

Bevor ichs wage, würde ich mich aber um noch ein paar zusätzliche Ansichten, Erfahrungen und Meinungen freuen.

Mit einem Gruß
Andre
Dreeder
Posts: 11
Joined: 14 Oct 2018 01:37
Feedback: 0 (0%)
Postby p'stone » 31 Oct 2018 10:15
Hallo Andre,

falls Du vorhast, CO2 ins Becken zu leiten, wird sich das stark ändern.
Denn dann wird viel mehr Kalk aus den Steinen gelöst.
Eine KH von 4 ist nicht extrem niedrig, viele fahren hier eine deutlich niedrigere KH.
Bei Deiner angestrebten KH musst Du Dir keine Sorgen vor einem Säuresturz machen.

LG Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 390
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 7 (100%)
Postby Dreeder » 31 Oct 2018 19:57
Hallo Thomas

bisher hatte ich nicht vor mit CO2 zu düngen. Bepflanzt ist das Becken mit Java- und Christmasmoos, Vallisnerien, einer Limnophila Art und einer nicht sicher identifizierten Pflanze, die aber auch gut wächst. So wollte ich es auch belassen. Vielleicht noch eine Cabomba dazu aber das wars dann.

Dann behalte ich mal im Hinterkopf, dass wenn ich doch i-wann mit CO2 düngen sollte, das zu beachten.

Vielen Dank
Dreeder
Posts: 11
Joined: 14 Oct 2018 01:37
Feedback: 0 (0%)
3 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests