Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby DJNoob » 05 Apr 2015 18:25
Hallo, es ist für mich ein Thema, das schon mehrere Monaten aus meinem Kopf nicht verschwindet.
Wie vermutlich der eine oder andere selbst die Erfahrung gemacht hat, kriegt man bei zuviel Kalium Punktalgen. Wie das bei dem ein oder anderen ist, weiß ich nicht, aber bei mir zumindest ist es so.
Ist ja nicht schlimm, wenn man mit DIY dünger Kaliumarm düngen könnte.
Was mich nur mal interessieren würde und ich google wirklich schon seit langem, welche Pflanzen das Kalium aus dem Wasser verzehren, so das Kaliummangel herschen könnte?
Man ließt so vom Wasserfreund, aber wie sind da eure Erfahrungen?

Grüße,
Bülent
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1923
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby channaobscura » 05 Apr 2015 21:52
Hallo Bülent,

was möchtest du denn erreichen? Suchst du "spezielle" Wasserpflanzen, die du dann gezielt zur Kaliumreduktion in deinem Becken einsetzen möchtest?! Wenn das so ist, dann viel Vergnügen. Ich halte das für pure Zeitverschwendung, weil...

... ALLE Wasserpflanzen werden Kalium aus dem Wasser aufnehmen, wenn sie wachsen, denn sie benötigen es dazu nun mal. Und je schneller sie wachsen bzw. je mehr Blattmasse sie aufbauen, desto mehr Kalium wird darin fixiert. Wie sich allerdings die Arten in der Aufnahme bezüglich der Mengen unterscheiden, kann ich dir auch nicht genau sagen (Stichwort Luxusaufnahme). Die Unterschiede sind aber wohl eher gering.
DJNoob wrote:Ist ja nicht schlimm, wenn man mit DIY dünger Kaliumarm düngen könnte.

Kann man doch und das ist auch gar nicht schwer. Bring einfach nicht mehr Kalium in dein Becken, als tatsächlich verbraucht wird => Kalium getrennt düngen und ganz wichtig: Messen !

Der Kaliumverbrauch eines eingefahrenen Pflanzenaquariums kann nicht mal eben errechnet, bestenfalls grob geschätzt werden, denn er hängt von "Betriebszustand" des ganzen Beckens ab. Damit meine ich die augenblickliche Wüchsigkeit des verschiedenen Arten infolge der Pflege, also z. B. infolge Schwankungen in der sonstigen Nährstoffversorgung, Temperaturunterschiede, Bestandsänderungen durch Rückschnitt etc. pp.

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Biotoecus » 05 Apr 2015 23:17
Hallo Bülent,
Du hast nen 375 Liter AQ, darin sind 30 oder mehr Arten Pflanzen.
Du düngst K hinzu.
Vermutest ein Problem mit K und Algen.
Nun willst Du Pflanzen die speziell K reduzieren.
Du hast nen Problem mit K, allerdings nur auf dem Papier und im Kopf.
Gruß Nitram
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Löcher in den Pflanzen..Kalium Mangel?
Attachment(s) by RonRon » 14 Dec 2011 18:44
7 1424 by wasserscheu View the latest post
20 Dec 2011 22:26
Kalium Mangel ?
Attachment(s) by verion » 14 Jan 2018 11:32
14 810 by Julian-Bauer View the latest post
17 Jan 2018 07:37
Kalium zehrende Pflanze?
by Schinki » 25 Feb 2016 10:50
4 488 by Schinki View the latest post
25 Feb 2016 15:18
Kaliumanreicherung vs. Kalium-Mangelerscheinung ?
by Gast » 02 Jan 2018 17:01
3 714 by Gast View the latest post
09 Jan 2018 17:28
Pflanzen ...wieviel Zeit kann bis zum Pflanzen vergehe
by bigsnully » 04 Dec 2009 18:33
8 1772 by Atreju View the latest post
07 Dec 2009 10:37

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests