Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby kamore » 06 Aug 2011 12:14
Hallo liebe Leute,

ich finde dieses Forum sehr hilfreich und ich habe bereits Unmengen gelesen. Das hier ist mein erstes Thema. Durch die zig-fache Suche über die Suchfunktion habe ich keine Antwort zu meinem Thema gefunden. Also sorry, falls ich was übersehen habe.

Mein Problem ist folgendes: Bereits das zweite Mal habe ich Juncus repens in mein Becken (Juwel Lido 120) gepflanzt und jedes Mal wurden die Blüten und teilweise auch die Blätter braun. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mit der Düngung in der letzten Zeit etwas nachlässig war. Zuvor hatte ich mit D****rle (weiß nicht, ob man Namen nennen darf) gedüngt. Das war dann alle und ich wollte neuen Dünger ausprobieren. Ca. 3 Wochen habe ich überhaupt nicht gedüngt, außer CO2. Seit einer Woche ungefähr habe ich nun AR Mico Basic und Macro Basic und gegen einige Pinselalgen habe ich mir EL Carbo zugelegt. Ansonsten ist das AQ-Wasser super klar.

Ich nutze für mein Becken Bio-CO2 für AQ bis 120 l und ich habe das Gefühl, dass das nicht genug ist. Mein Dauertest ist mehr türkis bis grün, anstatt ein sattes mittel- oder hellgrün. Da mein Becken ziemlich hoch ist und (nur?) mit 2 x 24 W T5-Röhren ausgestattet ist, habe ich mir noch Reflektoren gekauft.

Mein aktueller Pflanzenbestand ist folgender:
Microsorum pteropus auf einer Moorkinwurzel aufgebunden
4 üppige Büschel Juncus repens
2 Büschel Ludwigia red repens
1 Nymphaea lotus (zenkeri) rot (ziemlich zurück geschnittten wegen Schwimmblättern)
ein paar Stängel dichtblättrige Egeria densa
seit kurzem Riccia fluitans auf Steinen aufgebunden, welches aber schon blass geworden ist
Vesicularia dubyana auf einer Moorkinwurzel aufgebunden
2 Biosphäre-Bälle mit Javamoos

Folgen sollen noch:
Hornkraut
Fissidens fontanus, welches auf der Kokusnuss festgebunden werden soll

Mein Fischbestand ist:
2 Antennenwelse
5 Leopardpanzerwelse
11 rote Neons
1 Kampffisch

Wasserwechsel wöchentlich 50% mit Mulmglocke. Dazu muss ich sagen, dass ich die Anordnung der Pflanzen immer mal verändert habe. Aber so, wie es jetzt ist, soll es bleiben.

Da ich meine Werte im Zoohandel messen lasse - hier die letzten Eregebnisse:

KH: 9 | ph: 7,5 | GH: 14 | NH4: 0 | NO2: 0 | CU: 0 | O2: 4 | NO3: 0,2 | PO4: 0 | SiO2: 2 | Fe: 0,25 | CO2: 10

Ca und Mg wurden nicht gemessen.

Irgendwas ist mit der Wasserchemie scheinbar nicht in Ordnung, sonst würden die Pflanzen ja gedeihen. Vielleicht zu wenig Nitrat, zu wenig Phosphat, vielleicht auch Eisen. Wahrscheinlich gänzlich zu wenig Micro- und Macro-Nährstoffe - aber dafür habe ich ja jetzt den AR-Dünger bei Aquasabi gekauft. Ich bin auch am Überlegen, ob eine CO2-Anlage sinnvoll wäre.

Habt ihr für mich Tipps, was ich noch ändern könnte/sollte, damit

1. meine Juncus repens wieder fit wird
2. meine Pflanzen gescheit wachsen (denn ich habe das Gefühl, dass das Wachstum stagniert) und
3. ich die Pinselalgen, die sich langsam breit machen, wieder los werde.

Ich bin auf eure Anregungen gespannt. Vielen Dank schon jetzt!

Es grüßt

kamore
kamore
Posts: 129
Joined: 14 Jun 2011 11:27
Feedback: 7 (100%)
Postby kamore » 08 Aug 2011 09:44
Schade, es scheint wohl keiner Tipps für mich zu haben. Vielleicht ist das Thema auch uninteressant oder die Insider bleiben lieber unter sich.
Trotzdem Danke für die Klicks. Dann verabschiede ich mich mal wieder.

Gruß
kamore
kamore
Posts: 129
Joined: 14 Jun 2011 11:27
Feedback: 7 (100%)
Postby flashmaster » 08 Aug 2011 12:09
HY Kamore
willkommen erst mal hier bei Flowgrow
nicht immer gleich die Flinte ins Korn werfen
es passiert öfters mal das ein Threat einfach übersehen wird
die Leute hier sitzen nicht den ganzen Tag am PC , nur um darauf zu warten , das sie Fragen beantworten dürfen :wink:

etwas in der Suche "wühlen " hätte dir sicher auch schon mal weiter geholfen
etwas Eigeninitiative wäre nämlich nicht schlecht
und das meiste wurde schon mal durchgesprochen

also ich habe mal kurz deine Wasserwerte überflogen

meine Empfehlungen wären in der Kürze
No3 auf jeden Fall anheben auf über 10mg/l ich selbst fahre meine Becken mit 20-25mg/L
Po4 auf ca 1mg/l
Fe runter auf 0,05-0,1
Co2 noch etwas anheben das du so auf 15-20mg/l kommst
das sollte schon erst mal den Schubs in die richtige Richtung bringen

lese dich etwas ein hier , schaue auch mal das Nährstoffmangeldiagramm von Tobi an ,und die MANgelerscheinungen bei Pflanzen http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/mangelerscheinungen-bei-pflanzen-und-ihre-symptome-t6.html
etc.
dann gehts mit deinen Pflanzen bald aufwärts
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Image
User avatar
flashmaster
Posts: 878
Joined: 13 Jul 2010 21:56
Feedback: 100 (100%)
Postby kamore » 08 Aug 2011 13:01
Hi Bryan,

danke, dass du mir geantwortet hast. Ich hab schon ganz viel hier gelesen, aber über das Wuchsverhalten der Juncus repens nicht viel gefunden. Daher meine Anfrage.

Wie erhöht man eigentlich den Nitrat-Gehalt? Indem ich den Wasserwechsel ohne Mulmen vornehme? Oder mehr füttern als bisher? Meine Fischis bekommen meist Frost- und Lebendfutter, weil das das Wasser nicht so belasten soll, habe ich mal gelesen. Ich spüle es nach dem Auftauen auch immer noch mit Leitungswasser ab, weil das ekelig riecht. Der Zoohändler hat sich auch über meinen minimalistischen Phosphat-Wert gewundert, was vielleicht der Grund dafür sein könnte. Nun dünge ich ja seit kurzem mit AR NKP basic und da ist ja auch Nitrat drin. Nicht, dass es dann zu viel des Guten ist.

Zwei Fragen hätte ich noch: Mein Riccia ist gelb geworden. Braucht Moos generell eine Eingewöhnungsphase, bis es wieder grün wird bzw. habe ich eine Chance, es durch regelmäßige (gezielte) Düngung wieder grün zu bekommen?
Außerdem hat mein Javafarn schwarze Spitzen, an dem an manchen Stellen Pinselalgen anfangen zu wachsen. Das nervt mich. Ist das auch ein Grund für zu wenig CO2 oder fehlender Düngung?

Danke für Tobis Link. Ist sehr hilfreich.

Grüße
kamore
kamore
Posts: 129
Joined: 14 Jun 2011 11:27
Feedback: 7 (100%)
Postby Sumpfheini » 08 Aug 2011 13:04
Hallo kamore,

was genau meinst du bei der Juncus repens mit Blüten?
Hier auf Bild 4 sind Blütenstände von J. repens zu sehen: pflanzen/Juncus-repens-27.html
Die bilden sich eigtl. nur in der Landform. Wenn sie bei neu gekauften Pflanzen noch dran sind, sterben sie unter Wasser ab, dann ist es normal, wenn sie braun werden.
Oder meinst du vielleicht die Blattbüschel an längeren Trieben, wie auf den Bildern 1-3?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby kamore » 08 Aug 2011 13:58
Hallo Heiko,

ja, genau die auf Bild 4 meine ich. Wenn es so ist, dass es normal ist und die Blüten nur emers gebildet werden und submers absterben - dann hast du mir eine sehr nützliche Info gegeben. Das wusste ich nämlich nicht. Hey, danke dir! Könnte man die Blütenstängel eigentlich gleich abschneiden, bevor sie vor sich hinsterben?

Danke und Gruß
kamore
kamore
Posts: 129
Joined: 14 Jun 2011 11:27
Feedback: 7 (100%)
Postby flashmaster » 08 Aug 2011 15:00
Hy Kamore
mehr fütter bringt nichts , ausser schlechte Wasserqualität ,
da du nie vorraussagen kannst , wieviel Nährstoffe dadurch eingebracht und umgesetzt werden
Nitrat bringt man mit Dünger ein , genau wie das Phosphat
die Menge die du bei deinen Wasserwerten zugeben solltest um auf 10-15 mg/l zu kommen kannst du dir über den Nährstoffrechner http://www.flowgrow.de/growcalc.php
ausrechnen , oben Beckenvolumen eingeben , dann wählst du deinen Dünger unter Nitrat aus der Liste (bei dir wäre das dann AR Basic NPK)
und die Menge die du zugibst ,
Unten kannst du dann ersehen wieviel an Nitrat etc. mit dieser Menge , deinem Becken zugeführt wird

auch solltest du dir die wichtigsten Wassertest zulegen , um selbst deine Werte anfangs immer mal überprüfen zu können
nach einiger Zeit lernt man aber die Pflanzen zu beobachten und bekommt Routine beim Düngen , so das man auf die Tests dann meist nicht mehr angewiesen ist
anfangs finde ich sie aber als gute Möglichkeit sich an die richtigen Werte herranzutasten

fürs Co2 solltest du dir einen Dauertest organisieren
nimm einen aus Tobis Shop , ich sag nur gut und günstig :D
und sieh zu das er dann immer schön im "grünen Bereich" ist

Moose brauchen genau so Nährstoffe wie alle anderen Pflanzen auch , vorallen einiges an Kalium
dazu gibts gerade einen schönen Threat hier moose-amp-farne/dunger-fur-moose-t2864.html
ich denke , wenn du ordentlich düngst , sollten die Moose wieder "hochkommen"
vorsicht bei EC und Moosen , die meisten vertragen das EC nicht wenn man es direkt unter wasser aufbringt
und gehen ein
gerade Ricca ist da sehr empfindlich und stirbt ab
habe nämlich vor einiger Zeit selbst die Erfahrung machen müssen
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Image
User avatar
flashmaster
Posts: 878
Joined: 13 Jul 2010 21:56
Feedback: 100 (100%)
Postby Sumpfheini » 08 Aug 2011 15:39
Hi kamore,
freut mich, dass dir die Info weiter geholfen hat! Ja, die Blütenstände kannst du gleich abschneiden. Blüten sind für Pflanzen sowieso sozusagen auf der "Investitions-Seite", für Photosynthese usw. nutzen sie ihnen nicht.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby kamore » 09 Aug 2011 07:33
Moin Bryan,

einen Dauertest habe ich bereits. Mein Dennerle-Ei zeigt mir seit gestern nicht mal mehr türkis, sondern ein schönes sattes blau an. Vielleicht geht die Bio-Flasche ja dem Ende zu, weil nicht mehr genug Blasen produziert werden. Ich werde nicht umhin kommen, mir eine Anlage zu kaufen. Auf "grün" habe ich es beim Bio-CO2 noch nie geschafft. Kannst du eine gescheite CO2-Anlage empfehlen? Reicht die von Dennerle hierbei aus (für Einmalflaschen) oder gibts da besondere?

Wie oft mulmst du dein Becken?

Bleibt noch die Frage bzgl. der schwarzen Spitzen beim Farn. Braucht der besondere Pflege?

Werde mich dann mit dem Nährstoffrechner beschäftigen. Vielen Dank für die Links und die Erklärung hierfür!

Schönen Tag wünscht
kamore
kamore
Posts: 129
Joined: 14 Jun 2011 11:27
Feedback: 7 (100%)
Postby kamore » 09 Aug 2011 08:12
Also jetzt bin ich doch sehr verwundert. Entweder stelle ich mich gaga an oder ich weiß auch nicht. Ich gebe in den Nährstoffrechner entsprechend der Dosierungsanleitung auf der Flasche ein (ich bin von der Tagesdosis ausgegangen):

Volumen: 100 l (netto wegen Hardscape)
Nitrat: AR NPK basic (2 ml)
Eisen: AR Micro basic (2 ml)

Es wird errechnet:

Phosphat: 0,05
Nitrat: 0,5
Magnesium: 0,13
Kalium: 0,95
Eisen: 0,02

Das ist aber nicht der Nitrat-Wert von 10, der in meinem AQ herrschen soll. Ich müsste 40 ml NPK düngen, um auf einen Wert von 10 mg Nitrat zu kommen. Hääääääääääää? Ich glaub, ich steh auf der Leitung. Das kann doch nicht richtig sein.

Verwunderte Grüße
kamore
kamore
Posts: 129
Joined: 14 Jun 2011 11:27
Feedback: 7 (100%)
Postby flashmaster » 10 Aug 2011 11:13
Hy Kamore

also laut Nährstoffrechner mußt du 20ml AR Basic Nitrat zugeben um auf 10mg/l zu kommen

ich würde erst mal wie folgt vorgehen
nach dem WW 20ml Basic Nitrat zugeben
und dann täglich jeweils die empfohlene 1-2ml auf 100l
wäre jetzt meine Empfehlung fürs erste
auch würde ich dir empfehlen , dir einen Nitrattest zuzulegen
bzw die relevanten Wassertests , das du nach dem aufdüngen mal messen kannst und vllt auch mal zwischendurch bis zum nächsten Wasserwechsel
um den Verbrauch an Nährstoffen deines Beckens etwas ermitteln zu können
auch wäre es vllt interessant zu wissen , wie die Wasserwerte deines Versorgers aussehen

das wären jetzt erst mal meine Empfehlungen , mal schaun was der Rest dazu meint
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Image
User avatar
flashmaster
Posts: 878
Joined: 13 Jul 2010 21:56
Feedback: 100 (100%)
Postby kamore » 10 Aug 2011 13:08
Ja, so werde ich es machen. Wie sieht es mit Fe aus? Auch täglich oder lieber auf Stoß direkt nach dem Wasserwechsel? Oder mit Eisen erstmal zurückhaltend sein? Sobald ich das Geld dazu habe, werde ich mir Tröpfchentests kaufen. Ich habe bisher nur für Nitrit und KH.

Auf der NPK-Flasche (500 ml) ist als Dosierung 2 ml auf 40 l angegeben. Bei 120 l wären das 6 ml, also 12 Pumphübe täglich. Nach dem Wasserwechsel werde ich 20 ml reinkippen und dann täglich 6 ml - richtig? Werde mir mit den Tests nicht mehr lange Zeit lassen, sonst rätsel ich noch ewig rum.

Die Werte aus der Leitung sind:

Natrium: 26 - 56
Blei: <0,005
Nitrat: 0,80 - 4,60
Fluorid: 0,16 - 0,17
GH: 16,6 - 18,9
KH: 7,8 - 10,7
ph: 7,4 - 7,7

Hab auch eine ganz dünne Kahmhaut. Sie ist auch nicht weiß oder so und durch die Wasserbewegung ist sie auch unterbrochen. Ist das nicht ein Indiz für zu viel Nitrat? Nützt es was, wenn ich die Filterschwämme mal auswasche? Beim WW wechsel ich nämlich immer nur die Filterwatte aus (die es nach einer Woche auch nötig hat). Vielleicht hilft auch bisschen gründlicheres Mulmen (mache ich fast immer mit dem WW).

Eine Frage noch zu diesem Thread hier: Das Thema ist jetzt mehr das Düngen und nicht mehr Juncus repens. Kann man die Themen-Bezeichnung einfach ändern und wo anders hinschieben (Thema Düngen, Erste Hilfe)? Damit ich kein neues Thema mit selbem Inhalt aufmachen muss? Nicht, dass ich einen Rüffel von den Mods kriege, weil ich wo anders die selben Fragen stelle.

Bewölkte Grüße aus Berlin
kamore
kamore
Posts: 129
Joined: 14 Jun 2011 11:27
Feedback: 7 (100%)
Postby flashmaster » 10 Aug 2011 13:26
Hy Kamore

erst mal richtig mit der Düngung
aber wie kommst du auf 12 Pumpenhübe? fördert deine nur 0,5ml?
sorry wenn ich frage , meine Pumpenköpfe haben meist zwischen 1und 2ml pro Pumpenhub

zur Kammhaut , mir klingt das eher nach ausgefällten Eisen , kann mich aber auch täuchen , vllt äußert sich da mal ein Anderer noch dazu
Eisen würde ich nach wie vor täglich düngen
mache ich auch so und fahre damit am besten
wenns an Eisen mangelt zeigen das dir deine Pflanzen relativ schnell

bei den Wasserwerten gibt dein Versorger ja ganz schöne "Spannen" an
aber das was mich interessiert hat , hat sich eigendlich bestätigt
kaum Nitrat aus der Leitung
darum gings mir nicht das du schon vllt 10-15 mg/l aus der Leitung hast und dann zuviel des guten tust :)
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Image
User avatar
flashmaster
Posts: 878
Joined: 13 Jul 2010 21:56
Feedback: 100 (100%)
Postby kamore » 10 Aug 2011 13:46
Das Pumpding von Aquasabi gibt 1 ml pro Pumphub von sich. Ach herjee, ich merke schon, war ein Denkfehler von mir. Dann sind es keine 12, sondern 6 Pumphübe. Sorry, bin schon ganz vernebelt von der ganzen Düngerei. Dann habe ich gestern und heute einfach mal das Doppelte gedüngt :shock:

Was meinst du mit ausgefälltem Eisen? Die Kahmhaut habe ich übrigens schon, bevor ich mit AR angefangen habe zu düngen. Also in der Zeit, als ich gar nix gedüngt habe.

LG
kamore
kamore
Posts: 129
Joined: 14 Jun 2011 11:27
Feedback: 7 (100%)
Postby flashmaster » 10 Aug 2011 14:40
Hy Kamore

so schlimm ist das nicht mit etwas mehr Nitrat im Becken
dünge halt die nächsten Tage so beschrieben und dann schaun wir mal weiter :)
wenn die schon vorm Düngen da war , würde ich mal auf Cyano o.ä. Bakterien tippen
wie würde Nick jetzt sagen
deine Microflora läuft noch nicht optimal :D
habe das bei meinem Tigerrock auch noch
im Normalfall verschwindet die Kammhaut wenn das Becken richtig eigefahren ist
bei Einigen scheint sie sich aber hartnäckig zu halten .

hatte die Probleme bis jetzt noch nicht , meist verschwand in meinen Becken die Kammhaut nach spätestens 3 Wochen
ich weis nicht ob da vllt ein Oberflächenabsauger was bringen kann oder vllt auch der Einsatz eines UVC Klärers

das sind aber Überlegungen ohne Eigenerfahrung
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Image
User avatar
flashmaster
Posts: 878
Joined: 13 Jul 2010 21:56
Feedback: 100 (100%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Werden das Blüten?
by Michi » 20 Feb 2008 13:29
5 654 by Sumpfheini View the latest post
22 Feb 2008 23:31
HC-Blätter werden braun/grau
by xilos » 23 Sep 2008 16:22
2 1021 by xilos View the latest post
23 Sep 2008 16:52
Pflanzen werden braun und sterben ab
by bademeister71 » 02 Jan 2018 17:38
2 1143 by bademeister71 View the latest post
02 Jan 2018 20:15
Pflanzen werden braun und sterben ab
by Stefan_J » 05 Sep 2020 09:22
3 244 by Stefan_J View the latest post
06 Sep 2020 15:38
Pflanzen werden langsam braun
Attachment(s) by T.Daus » 07 Sep 2020 17:34
3 213 by Lixa View the latest post
08 Sep 2020 07:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests